Kugelschreiber

(10.599 Angebote bei 93 Shops)
15 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Kugelschreiber


Ratgeber Kugelschreiber


Im Beruf, im Privaten und als Kind sind Kugelschreiber für uns die wichtigsten Schreibgeräte. Dank der unterschiedlichen Minen und Farben bieten Kugelschreiber zu jeder Gelegenheit das passende Schreibinstrument. Auch preislich findet sich der Stift in jeder Klasse und für jeden Anspruch wieder. Als Werbemittel sind Kugelschreiber ebenso beliebt. Fast jeder hat schon mal einen bedruckten Kugelschreiber erhalten. Der Name leitet sich dabei von der Funktionsweise ab. Eine Tintenpaste wird mittels einer Kugel auf das Papier oder eine andere Unterlage übertragen. Daher die direkte Bezeichnung, wovon heute die umgangssprachliche Kurzform Kulis abgeleitet wird. Das Patent zu diesem Schreibgerät stammt bereits aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Neben dem Metall Kugelschreiber sind besonders die Vierfarbkugelschreiber beliebt. Mit einem Dreh oder Klick kann der Nutzer auf eine andere Farbe wechseln, ohne einen zusätzlichen Kuli nutzen zu müssen. Das ist besonders ideal, wenn der Stift auch zum Unterschreiben und Korrigieren genutzt werden soll. Ein Vierfarbkugelschreiber bietet in vielen Fällen neben den Farben blau und schwarz auch noch rot, sowie grün. Im Handel sind vor allem Marken wie Schneider und BIC bekannt. Hersteller wie Schneider stehen für hohe Qualität und überzeugen mit guten Preisen.

Kugelschreiber – Wie funktioniert er

Im Kugelschreiber dient die Mine als eine Art Vorratsbehälter, der mit einer schnell trocknenden Tinte gefüllt ist. Wer davon einmal etwas an die Finger oder Kleidung bekommen hat, weiß, wie zäh diese Flüssigkeit sein kann. Die Kugel überträgt die Tinte auf die Unterlage. Zumeist wurde sie aus hartem Material hergestellt. Verwendet werden bevorzugt keramische Materialien (z.B. Wolframcarbid). Werden die Kulis nicht genutzt, kann die Mine mit einem Mechanismus einfach in das Gehäuse gefahren werden.
Marken wie Schneider, BIC und die meisten anderen Hersteller weisen eine Strichdicke von 0,7 bis 1,4 Millimetern auf. In Japan lassen sich besonders feine Metall Kugelschreiber finden. Mit einer Stichdicke von gerade einmal 0,2 Millimetern. Die Wahl ist hier abhängig von der eigenen Präferenz.

Den Sagen nach hat bereits Galileo viele seiner Skizzen mit Kulis angefertigt. Dabei handelte es sich jedoch noch um ein sehr einfaches Schreibgerät. Stifte, die man mit den heutigen Kugelschreibern vergleichen kann, entstanden erst im frühen 19. Jahrhundert. Diese Kulis konnten bereits ihre eigene Tinte mitführen.

Die erste richtige Kugelschreiberfabrik entstand allerdings erst im Jahre 1944 in England (in Reading, Berkshire). Bereits im laufenden Jahr wurden 30.000 Stück der Kulis ausgeliefert. Überwiegend an die Royal Air Force. Marken wie Schneider und BIC konnten nach dem 2. Weltkrieg Fuß fassen und zahlten zunächst hohe Ablösesummen für die bestehenden Patente. Bereits Ende der 1950er Jahre begann der weltweite Siegeszug. Damals kosteten die Kulis noch teilweise etwa 20 Euro. An einen Vierfarbkugelschreiber war zu dieser Zeit noch gar nicht zu denken. Auch der Kugelschreiber wurde von Weltrekorden nicht verschont. So besteht seit 2006 der längste der Welt, der es auch 2009 ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte. Der Durchmesser beträgt 11,1 Zentimeter, die Länge fast 333 Zentimeter (Mine ca. 106 cm, Gewicht 8Kg).

Kugelschreiber Tipps
Damit Ihnen Spaß und Freude an den kleinen und großen Kulis nicht vergeht, sollten Sie folgende Hinweise beachten. Egal ob Sie einen normalen Metall Kugelschreiber, oder sogar einen Vierfarbkugelschreiber nutzen. Insbesondere vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, welchen Einsatz der Kugelschreiber findet: Ist es ein Werbegeschenk, wollen Sie lange Texte damit verfassen oder lediglich unterzeichnen? Ganz gleich, folgende Tipps lassen sich auf alle Kugelschreiber anwenden.

Nutzen Sie das Schreibgerät längere Zeit nicht, kann die Tinte eintrocknen. Abhilfe ist leicht. Entnehmen Sie die Mine aus dem Kuli und erwärmen Sie vorsichtig mit einem Feuerzeug (oder warmes Wasser) die Spitze. Eventuell ist der Vorgang mehrmals zu wiederholen. Danach sollte Ihr Stift wieder schreiben können. Dies lohnt sich insbesondere, wenn Sie sich für ein kostspieliges Modell entschieden haben.

Leder und Kuli sind Erzfeinde. Den Fleck auf einer Ledercouch (auch Kunstleder) zu entfernen, ist oft nur möglich, wenn das Malheur noch frisch ist. Hier kann Haarspray helfen. Alternativ sollten Sie Rasierwasser mit Alkohol verwenden. Testen Sie beides aber erst auf einer nicht einsehbaren Fläche.

Nach dem Entfernen können Sie mit spezieller Lederpflege die Stelle abschließend behandeln.

Viel häufiger kommt es jedoch vor, dass die Tinte vom Kugelschreiber auf die Kleidung gelangt. Hat es sich zudem um einen Vierfarbkugelschreiber gehandelt, ist die Sache besonders ärgerlich. Viele Fleckenmittel helfen kaum oder nur wenig. Wenn Sie jedoch die Kleidung (kein Leder) für eine Nacht in ein Milchbad legen und am folgenden Tag normal in der Waschmaschine waschen, können viele Reste der Kugelschreiberfarbe einfach entfernt werden.

Was beim Kauf des Kugelschreibers zu beachten ist
Ein Kugelschreiber soll Sie länger begleiten. Wie auch bei der Partnersuche sollten Sie dabei Wert auf Anspruch und Qualität legen. Zahlreiche bekannte Marken bieten eine vielfältige Modellauswahl. Selbst in den unteren Preissegmenten sind sehr gute Geräte zu finden. Die Griffigkeit ist dabei besonders wichtig. Der Metall Kugelschreiber soll gut in der Hand liegen, denn nur so ist ein sauberes Schreibbild möglich. Zu kurze Kugelschreiber erweisen sich zudem oft als schlecht im Handling. Bei besseren Kulis lohnt auch ein Blick auf die Minen. Können Sie diese überall im Handel erhalten und lohnen sich Ersatzminen auch im Preis?

Vielfach ist es so, dass man besser den Kugelschreiber mit der verbrauchten Mine entsorgt und einen neuen erwerben sollte. Preislich besteht kaum ein Unterschied zu Ersatzminen. Wenn Sie allerdings Kugelschreiber von hochwertigen Marken wie BIC erwerben, lohnt sich der Kauf von Ersatzminen. Diese sind leicht zu finden und auch zu einem annehmbaren Preis erhältlich. Vor dem Kauf sollten Sie aber zwingend darauf achten, dass die neue Mine mit Ihrem Kugelschreiber auch kompatibel ist. Selbst innerhalb einer Marke unterscheiden sich die Minen und sind so nicht immer für alle Modelle der Marke geeignet.
Nach oben