Grifflose Küchen

(389 Angebote bei 10 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Grifflose Küchen


Aktualisiert: 14.07.2020 | Autor: Carmen Pieper

Gut zu wissen

Eine grifflose Küche ist schlicht, geradlinig und unaufdringlich. Küchengriffe lenken nicht von der Optik der Küche ab. Ihre Küche tritt dezent in den Hintergrund und besticht durch klare Linien. Das Gesamtbild Ihrer Wohnung wirkt durch die glatten Fronten mit einer grifflosen Küche harmonisch. Daher erfreuen sich Küchen ohne Griffe großer Beliebtheit.

Nicht nur der Look, auch die unkomplizierte Reinigung ist ein Vorteil griffloser Küchen. Es sind durchgehende Bewegungen ohne Hindernisse möglich. Mit einem Wisch sind auch Griffmulden und Griffleisten sauber. Griffe und Knöpfe sind im Vergleich aufwendiger zu säubern. Des Weiteren ist das Verletzungsrisiko vergleichsweise niedrig. Es gibt kein Hängenbleiben oder Anstoßen an Griffen. Dies ist vor allem relevant, wenn Sie kleine Kinder im Haushalt haben.

Auf den Punkt!

Grifflose Küchen bestechen durch ihre puristische Gesamterscheinung. Je nach Ausstattung und Design kosten sie zwischen 1.000 und 10.000 Euro. Mit Elektrogeräten erhalten Sie grifflose Küchen ab 1.000 Euro. Je nach verwendetem Öffnungssystem sind sie preislich 10 bis 20 Prozent teurer als konventionelle Küchen. Herstellung und Einbau der Einlassungen in den Fronten und die Technik elektrischer Öffnungssysteme sind im Vergleich aufwendiger.

Was zeichnen grifflose Küchen aus?

Im Weiteren erläutern wir, welche Öffnungssysteme, Küchenfronten und Elektrogeräte es bei einer grifflosen Küchenzeile gibt und welche Vorteile eine grifflose Küche für Sie hat.

Öffnungssysteme

Grifflose Küchen verfügen über verschiedene Öffnungssysteme. Diese sind mechanisch oder elektronisch. Welches System am ehesten Ihren Bedürfnissen entspricht, entnehmen Sie nachfolgenden Erläuterungen:

  • Griffleiste
    Die Küchenschränke öffnen sich schnell und unkompliziert durch eine abgeschrägte Frontkante. Die Griffleiste befindet sich an der Ober- oder Unterkante der Küchenfront. Verkleidet mit Edelstahl wirken diese stilvoll und elegant. Zu beachten ist, dass sich in der Griffleiste schnell Staub und Schmutz ansammelt. Der Reinigungsaufwand kann sich hierdurch erhöhen.
  • Griffmulde
    Eine abgeschrägte Griffmulde befindet sich in der Kante der Küchenfront. Meist ist sie mittig platziert. Schubladen und Türen lassen sich so gezielt öffnen.
  • Push-to-open
    Bei dem Öffnungssystem Push-to-open gibt es keine Einlassungen an der Küchenfront. Das Öffnen funktioniert durch Druck an einer vorgegebenen Stelle. Mithilfe eines Druckmechanismus öffnen sich die Küchenschränke einen Spalt und Sie greifen hinein, um den Küchenschrank komplett zu öffnen.
  • Serv-on
    Mit der Serv-on-Methode, auch Tip-on genannt, öffnen die Küchenschränke elektronisch. Sie berühren den Schrank an einem bestimmten Punkt, an welchem sich der Sensor versteckt. Durch die Berührung wird ein Motor aktiviert, der den Küchenschrank vollautomatisch öffnet und schließt. Besonders für aufklappbare Hängeschränke bietet sich dieses Öffnungssystem an.
Wissenswert

Vorteilhaft an der Serv-on-Technologie ist die Möglichkeit, Küchenschränke freihändig zu öffnen. So aktivieren Sie den Öffnungsmechanismus der Schränke beispielsweise auch durch kurzes Anlehnen oder mit dem Knie. Das erleichtert Ihre Arbeitsabläufe. Es kommt auf diese Weise aber auch unbeabsichtigt zum Öffnen der Schränke. Eine Kindersicherung ist bei diesem Öffnungssystem nicht möglich. Das sollten Sie bedenken, wenn in Ihrem Haushalt Kinder leben.

Küchenfronten

Den endgültigen Charakter geben Sie Ihrer Küche mit der Wahl der Küchenfront. Entscheidend ist hier das verwendete Material. Die gängigsten Materialien einer Küchenfront stellen wir Ihnen hier vor:

  • Beton und Stein
    Im absoluten Trend liegen kühle Fronten aus Beton und Stein. Sie sind langlebig, kratzunempfindlich und pflegeleicht. Die Kosten für die Materialien liegen im mittelpreisigen Bereich und sind abhängig von Material und Stil. Beton kann beispielsweise in Form von Steinmosaik gegossen werden. Diese Fronten sind teurer als glatte Betonfronten, aber günstiger als die Verwendung von Marmor, Granit und Schiefer.
  • Echtholz
    Der natürliche Charme von Echtholz verleiht Ihrer Küche ein warmes, wohnliches Flair. Lackiert ist die Küchenfront wasserfest und langlebig. Preislich sind Echtholzfronten höher angesiedelt. Die Holzart ist für den Endpreis entscheidend. Harte Hölzer wie Eiche und Buche gelten als robuster als Weichhölzer wie Fichte und Kiefer.
  • Mitteldichte Faserplatte
    Mit Mitteldichten Faserplatten (MDF) liegt man im unteren bis mittelpreisigen Bereich. Aneinander geleimte Holzfasern ergeben hier eine leichte, robuste Platte. Foliert ist MDF farblich und design-bezogen ganz nach Ihren Wünschen anpassbar.
  • Spanplatten 
    Geleimter Span ist die günstigste Variante. Beschichtet mit Melaminharz ist eine Spanplatte kratzunempfindlich und steht anderen Materialien in nichts nach. Ähnlich wie bei MDF sind Farbe und Design durch Folierung frei wählbar.
  • Edelstahl
    Edelstahl zählt zu den unkompliziertesten und hygienischsten Küchenfrontmaterialien. Mit einem schnellen Wisch ist die Front sauber und bringt Glanz in Ihre Küche.
Wissenswert

Material der Oberflächen

Bei der Auswahl des Materials erweisen sich matte Oberflächen als vorteilhaft. Auf diesen sind Fingerabdrücke im Vergleich zu hochglänzenden Fronten weniger sichtbar und Sie sparen Reinigungsarbeiten. Beliebt sind Fronten aus Schiefer und Beton. Sie verdrängen klassische Materialien wie Holz und kunststoffbeschichtete Furniere.

Elektrogeräte

In einer Küche, ob mit Küchengriffen oder ohne, dürfen Elektrogeräte nicht fehlen. Die wichtigsten Infos zu den gängigsten Elektrogeräten finden Sie im Anschluss.

Backofen

Ein Backofen ist in der Regel bei den meisten Küchen inklusive Elektrogeräte enthalten. Ein Backofen kann folgende Funktionen bieten, die sich auch auf den Preis auswirken:

  • Dampfgaren
  • Grill
  • Heißluft/Umluft
  • Pizzafunktion
  • Ober-/Unterhitze
  • Selbstreinigung
     
Dunstabzug

Gerüche und Dampf, die beim Kochen aufkommen, saugt ein Dunstabzug beim Kochen zuverlässig ein. Es gibt 2 Möglichkeiten einen Dunstabzug in eine Küche zu integrieren.

  • Traditionelle Dunstabzugshaube
    Auf der einen Seite gibt es die traditionelle Dunstabzugshaube, die direkt über dem Herd montiert wird. Der Küchendunst wird entweder mittels eines Abluftrohrsystems durch die Außenmauer nach draußen transportiert oder durch eine Umlufttechnologie gefiltert und der Küche wieder zugeführt.
  • Kochfeldabzug
    Auf der anderen Seite gibt es den Kochfeldabzug. Dieser ist in den Herd integriert und saugt vor Ort die Küchendämpfe ab. Kochfeldabzüge sind ausschließlich mit der Umlufttechnologie ausgestattet.
Geschirrspüler

Auch wenn Sie Geschirr auch per Hand spülen können, so spart eine Geschirrspülmaschine im Alltag eines Mehrpersonenhaushalts jede Menge Zeit ein. Spülmaschinen sind heute energieeffizienter denn je und entfernen kraftvoll jeden Schmutz. Es gibt verschiedene Ausführungen wie Sie einen Geschirrspüler in Ihrer Küche einbauen:

  • Freistehend:
    Der Geschirrspüler steht frei in der Küche und lässt sich nicht unter der Arbeitsplatte integrieren.
  • Intergriert:
    Hier wird die Spülmaschine zwischen Küchenschränke sowie unter die Arbeitsplatte eingebaut und mit einer Küchenfront versehen. Die Spülmaschine ist visuell integriert.
  • Teilintegriert:
    Die Spülmaschine wird ebenfalls in die Einbauküche eingebaut, allerdings erhält sie keine Küchenfront.
  • Unterbaufähig:
    Der Geschirrspüler ist freistehend. Er hat aber eine abnehmbare Platte, die sich je nach Bedarf abnehmen lässt, um das Gerät in die Küche einzubauen.
Herd

Das Kochfeld ist das Herz der Küche. Es gibt 3 verschiedene Herdarten, mit denen Sie Ihre Lieblingsgerichte zubereiten können.

  • Glaskeramikkochfeld
    Mit einem Glaskeramikkochfeld entsteht Hitze durch infrarote Strahlung. Die Glaskeramikplatte lässt diese durch und Töpfe als auch Pfannen absorbieren sie. Umgangssprachlich sind diese Kochfelder unter Ceran bekannt. Dies ist ein Markenname der Schott AG, der sich etabliert hat.
  • Induktionsherd
    Der Induktionsherd arbeitet mit einem ferromagnetischem Wechselfeld. Die Hitze überträgt sich auf den Topf, das Kochfeld selbst bleibt aber kalt. Hierfür benötigen Sie allerdings spezielle Töpfe und Pfannen.
  • Gasherd
    Beim Gasherd wird mittels einer Gasflamme gekocht. Vorteilhaft am Kochen mit Gas ist, dass Sie die Temperatur schnell wechseln können. Aufheiz- und Abkühlphasen existieren nicht und Sie können punktgenau Kochen und Braten. Jedoch ist mit Gas Vorsicht geboten. Die Verbrennungsgefahr ist im Vergleich zu anderen Kochfeldern höher. Auch ist die Reinigung ist aufwändiger.
Kühlschrank

Um Lebensmittel und Getränke optimal kühl zu lagern und deren Haltbarkeit zu verlängern, benötigen Sie einen Kühlschrank. Die häufigste Form, die in deutschen Küchen anzutreffen ist, ist die Kühlgefrierkombination. Ein Kühlschrank, der Kühl- und Gefrierschrank vereint. Dies gibt es in verschiedenen Ausführungen, die wir Ihnen hier kurz erläutern:

  • Top-Freezer
    Beim Top-Freezer ist im oberen Bereich des Kühlschranks ein Gefrierfach angebracht. Das Fach ist für Gefriergut aus dem Wocheneinkauf ausreichend. Für Mehrpersonenhaushalte ist es allerdings knapp bemessen.
  • Bottom-Freezer
    Der Bottom-Freezer ist eine Kühlgefrierkombination, bei der sowohl ein Kühl- als auch ein Gefriergerät zur Verfügung stehen. Sie sind untereinander angebracht. In der Regel befindet sich der Kühlschrank im oberen Bereich. Beide Geräte verfügen über eigene Türen.

Fazit

Die Küchenzeile tritt mit dem Verzicht auf Küchengriffe dezent in den Hintergrund. Eine grifflose Küche sorgt mit ihrem puristischen Design optisch für Harmonie und Eleganz. Ästhetik und Praktikabilität gehen bei dieser Küche Hand in Hand. Nachfolgend fassen wir für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile zusammen.

Vorteile
  • Harmonische Optik
  • Leicht zu reinigen
  • Geringes Verletzungsrisiko (für Kinder)
  • Erleichterte Handhabung
Nachteile
  • Komplizierter zu Öffnen
  • Höherer Reinigungsaufwand
  • 10–20 % höhere Kosten
  • Geringerer Stauraum

Häufige Fragen

Hier folgt eine Zusammenfassung der häufigsten Fragen, die zum Thema „Grifflose Küchen“ auftreten.

Wie kann ich grifflose Küchenschränke öffnen?

Es gibt elektrische und mechanische Öffnungssysteme.

  • Mechanisch
    Mechanisch öffnen sich die Küchenfronten mit dem Push-to-open-System, bei welchem Sie an einer vorbestimmten Stelle der Küchenfront Druck ausüben. Durch den Druckmechanismus öffnet sich Tür oder Schublade einen Spalt und Sie ziehen sie manuell weiter auf. Ansonsten öffnen Sie die grifflose Küche auch über Einlassungen in den Türen. Hierzu zählen die Griffleiste, eine abgeschrägte Frontkante, und die Griffmulde, eine eingefräste Mulde in der Küchenfront.
  • Elektronisch 
    Elektronisch öffnen sich die Fronten über die Serv-on-Methode. Durch die Berührung einer vorbestimmten Stelle öffnet sich Tür oder Schublade automatisch.

Sind grifflose Küchen teurer?

Grifflose Küchen liegen preislich im Schnitt 10 bis 20 Prozent über konventionellen Küchen. Die erforderlichen Einlassungen in die Fronten beziehungsweise die Technik der Öffnungssysteme ist in punkto Herstellung und Einbau aufwendiger. Daher kosten grifflose Küchen im Vergleich mehr.

Wo hänge ich in meiner grifflosen Küche Geschirrhandtücher auf?

Auch ohne Griffe haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihre Geschirrhandtücher griffbereit aufzuhängen. Eine Variante ist, die Geschirrtücher bequem an Griffen von Elektrogeräten, wie dem Backofen, aufzuhängen. Dies ist besonders vorteilhaft, nachdem Sie diesen benutzt haben. Die Restwärme des Backofens trocknet bei Bedarf das Geschirrtuch. Alternativ eignet sich zur Aufbewahrung auch ein eigens dafür nutzbarer Apotheker-Unterschrank, in welchem Haken angebracht sind. Oder Sie bringen am Unterschrank bei der Spüle einen Haken unterhalb der Arbeitsfläche an.

Mehr Informationen zum Thema Küchenzeilen finden Sie in unserem Ratgeber.


Über Carmen Pieper

Hilfreicher Content für eine angenehme Customer Journey – seit 2011 motiviert es mich als Sport- und Sprachwissenschaftlerin (M.A.), die wichtigsten Informationen bei Solute im Online-Shopping für unsere User sinnvoll zu optimieren und fundiert aufzubereiten.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben