Kategorien

Küchenmaschinen (932 Ergebnisse aus 110 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Produkttyp
Fassungsvermögen (Liter)
Fassungsvermögen (Liter)

Das Fassungsvermögen gibt an, wie viel Inhalt bzw. welche Menge aufgenommen werden kann.

Nutzinhalt (kg)
Nutzinhalt (kg)

Der Nutzinhalt stellt die Nettonutzfläche des Gerätes dar, welche zum Beispiel mit Lebensmittel befüllt werden kann.

Features
Alle anzeigen
Leistungsaufnahme
Leistungsaufnahme

Die Leistung von elektrischen Geräten wird in der Einheit Watt (W) bemessen. Angegeben wird in der Regel die mittlere Leistung. Für das Kneten von Teig oder das Zerkleinern von Eis braucht die Küchenmaschine eine höhere Leistung als für das Schlagen von Sahne oder Rührteig.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessantes
Produkttyp
Grundsätzlich lässt sich das Sortiment in unterschiedliche Produkttypen einteilen.

Küchenmaschinen: Hierbei handelt es sich um universale Hilfsgeräte, welche die Haushaltsaufgaben in der Küche wesentlich erleichtern. Je nach vorhandenen Aufsätzen sind Küchenmaschinen in der Lage zu kneten, rühren, mixen oder raspeln. Manche Modelle bündeln auch alle Eigenschaften in einem. Der Grundaufbau ist bei allen Küchenmaschinen ähnlich, sie bestehen zumeist aus einem Gehäuse, einem Elektromotor und einem Getriebe mit mehreren Umdrehungsstufen.

Küchenmaschine mit Kochfunktion: Die Highend-Küchenmaschinen neuester Generation verfügen über eine zusätzliche Kochfunktion. Diese ermöglicht es, dass die Lebensmittel nicht nur zerkleinert und verrührt werden können, sondern im gleichen Gefäß auch entsprechend gekocht werden können. Gerade für Suppen ist dies eine ideale Zubereitungsweise.

Knetmaschine: Ein solches Küchengerät ist das ideale Hilfsmittel zur Vermischung von unterschiedlichen Teig-Komponenten. Es ermöglicht es durch spezielle Knetaufsätze alle Zutaten in einer Schüssel in eine homogene Masse miteinander zu vermengen.

Fleischwolf: Dieses Gerät dient dem Zerkleinern, Mahlen oder Vermengen von Fleisch, Fisch, Gemüse oder anderen Lebensmitteln. Grundsätzlich können hiermit Hackfleisch, Wurstbrät oder Füllungen hergestellt werden. Bezüglich der Funktionsweise folgen alle Fleischwölfe einem ähnlichen Prinzip: Mittels mechanischer oder elektrischer Kraftausübung werden die entsprechenden Lebensmittel durch einen Einfülltrichter, eine Förderschnecke, mehrere Messerscheiben und eine angebrachte Lochscheibe passiert.

Mitgeliefertes Zubehör
Das mitgelieferte Zubehör einer Küchenmaschine bestimmt deren Vielfältigkeit und die Komfortmerkmale des Gerätes. Je nach Produkttyp sind unterschiedliche Zusätze als Mindeststandard anzusehen. Häufig anzutreffen sind Einfüllstutzen, Knethacken Mixer-Aufsätze oder Multifunktionsmesser. Auch öfters zu finden sind die Features Reibeinsatz, Schneebesen und Zitruspresse.

Sicherheit
Zusätzliche Komponenten können die Betriebssicherheit einer Küchenmaschine erhöhen. Gummisaugfüße sorgen beispielsweise bei erhöhter Vibration im Betrieb für einen sicheren Stand. Oftmals erfolgt der Betrieb der Hackmesser nur über einen Momentschalter. Wird dieser losgelassen, schaltet sich das Gerät gleich ab. Sinnvoll ist es auch in ein Gerät mit Überlastungsschutz und einer Wiedereinschaltsicherung zu investieren.

Funktionen
Der Funktionsumfang einer Küchenmaschine ist zumeist bereits durch den Produkttyp determiniert. Je mehr Funktionen ein Gerät meistert, desto universeller ist sein Einsatzbereich. Zu den gängigsten Funktionen zählen Kneten, Rühren, Mischen, Schlagen, Hacken, Zerkleinern, Reiben, Raspeln, Pürieren und Pressen. Sehr viel seltener sind dagegen die Aspekte Dampfgaren, Kochen oder Backen.

Leistung
Die Leistung einer Küchenmaschine wird für gewöhnlich in Watt bemessen. Die benötigte Watt-Zahl hängt von den zu meisternden Aufgaben ab. Für das Verrühren und Zerkleinern von weicheren Lebensmitteln sind Maschinen mit einer Leistung von 500 bis 700 Watt ausreichend. Bei anspruchsvolleren Aufgaben, wie dem zerkleinern Eis, sollte das Wunschmodell mindestens 1000 Watthaben.

Fassungsvermögen
Das Fassungsvermögen einer Küchenmaschine wird in Litern angegeben und sollte sich insbesondere an der Haushaltsgröße und den Kochgewohnheiten orientieren. Kleine Haushalte kommen durchaus mit Geräten mit bis 2 Litern Fassungsvermögen aus. Größere Familien sollten sich dagegen nach Modellen mit 3 Litern oder mehr umsehen.

Features
Küchenmaschinen profitieren von unterschiedlichen Extras, welche den Leistungsumfang wie auch den Bedienkomfort erhöhen können. Ein Highlight sind dabei die Geräte mitsamt einem Planetenrührwerk. Hier kreisen die Rührmesser global durch die ganze Schüssel und sorgen dafür, dass der Teig somit gleichmäßiger vermengt wird. Zum besseren Verstauen sollte man ferner auf ein Modell setzen, welches über ein Kabelstaufach und/ oder eine Kabelaufrollautomatik verfügt. Als nützlich kann sich zudem eine integrierte Waage erweisen.



Die aktuellsten Modelle im direkten Vergleich:

Sie möchten bei der Küchenarbeit Zeit sparen?

Kaufen Sie mit unserer Hilfe die passende Küchenmaschine.

Zum Ratgeber

Beliebte Marken
Kenwood
KitchenAid
Bosch
Krups
Proficook
Bomann
Siemens
Ankarsrum
Klarstein
Clatronic
GOURMETmaxx
WMF
Philips
h.koenig
Tristar
GASTROBACK
Syntrox
Moulinex
Bartscher
Medion
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


39 1 10
1
2
3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Wissen Kompakt

Kneten, mixen, quirlen – Küchenmaschinen sind wahre Alleskönner. Fein geschnittene Salate, leckere Kuchen oder selbstgemachte Füllungen gelingen Ihnen mit solch einem Gerät nicht nur leichter, sondern auch schneller. Sie sparen dadurch vor allem eines: Zeit.

Kaum ein Hobbykoch oder -bäcker möchte auf diese Arbeitserleichterung verzichten. Denn während die Maschine arbeitet, können Sie weitere Zutaten vorbereiten oder sich eine Pause gönnen.

Wissenswert
Starmix war die erste Küchenmaschine
Die erste schnelllaufende Küchenmaschine kam 1948 auf den Markt. Es handelte sich um die Marke Starmix der deutschen Firma Electrostar Schöttle GmbH. In den 1960er-Jahren wurden diese Maschinen zum Verkaufsschlager.

Die Grundausstattung ist überschaubar: Eine Küchenmaschine besteht aus einem Mixer und einer Rührschüssel. In dieser verarbeitet das von einem Motor angetriebene Rührwerkzeug die Zutaten. Ausgestattet mit Knethaken, Schneebesen, Aufsätzen und Schneidmessern übernehmen die Geräte zudem kleinere und größere Küchenarbeiten. 

Darüber hinaus können Sie sich Ihre Küchenmaschine individuell nach Ihren Bedürfnissen zusammenstellen. Je nach Modell, Ausstattung sowie Zubehör können Sie sie beispielsweise auch als Mixer, Entsafter und Eismaschine nutzen. Somit sind viele Funktionen in nur einem Gerät vereint – das spart Platz.

Recherche Tipp

Stiftung Warentest hat 20 Küchenmaschinen getestet. Das Ergebnis: Die meisten Maschinen haben ihre Schwächen und ihre Stärken.

Küchenmaschinen sind die Multitalente unter den Küchengeräten. Genauso vielfältig wie ihre Einsatzmöglichkeiten sind auch die unterschiedlichen Modelle. In unserem Kaufberater stellen wir Ihnen die Geräte-Typen, deren Anwendungsbereiche und die passenden Zubehörteile vor.


Kaufberater

Die richtige Küchenmaschine kann Ihnen viele Arbeiten in der Küche erleichtern, im Idealfall sogar vollständig abnehmen. Ihr Wunschmodell sollten Sie deshalb passend zu Ihren Anforderungen und Bedürfnissen auswählen. Welche Modelle, welche Motorleistungen und welche Zusatzfunktion erhältlich sind, erläutern wir Ihnen in unserem Kaufberater.

Bedenken Sie für den Kauf einer idealen Küchenmaschine vor allem folgende Gesichtspunkte:
 

  • Wählen Sie den Geräte-Typ passend zu Ihrem Einsatzzweck.
    Nicht jeder Geräte-Typ eignet sich trotz Zubehörs für alle Arbeiten gleichermaßen. Ein Foodprozessor ist vornehmlich für die Zerkleinerung von Speisen ausgelegt, eine Universal-Küchenmaschine vor allem für die Teigzubereitung.
     

  • Die Motorleistung ist entscheidend für den Anwendungsbereich der Maschine.
    Die Leistung des Motors gibt Aufschluss darüber, welche Arbeiten die Küchenmaschine bewältigen kann. Schwere Teige zu kneten, erfordert viel Kraft. Zerkleinern bedarf dagegen einer hohen Drehzahl.
     

  • Bedenken Sie vor dem Kauf, wie viel Platz die Maschine in Ihrer Küche einnehmen darf.
    Einige Küchenmaschinen sind schwer und benötigen daher eine feste Standfläche auf der Arbeitsplatte. Eine Fläche von 40 x 40 cm reicht in der Regel aus. Leichte Geräte können Sie dagegen komfortabel in einem Küchenschrank verstauen.
     

  • Zubehör erweitert Ihre Küchenmaschine um zusätzliche Funktionen.
    Namhafte Hersteller von Küchenmaschinen bieten umfangreiches Zubehör zu den jeweiligen Modellen an. So erweitern beispielsweise Foodprozessor-, Nudel- und Zitruspressen-Aufsätze den Funktionsumfang eines Geräts.
     

  • Bauart und Standfestigkeit erhöhen die Sicherheit einer Küchenmaschine.
    Ein hohes Eigengewicht sowie rutschfeste Füße erhöhen die Standfestigkeit der Küchenmaschine und damit deren Sicherheit. Das verhindert ein Umherwandern auf der Arbeitsfläche.

Shopping Tipp

Sehr komfortabel in der Bedienung sind Küchenmaschinen mit spülmaschinenfesten Bauteilen. Dadurch können Sie das Gerät nach der Benutzung auseinanderbauen und die Einzelteile in der Spülmaschine reinigen. Somit ist nicht nur der Arbeitsaufwand, sondern auch der Reinigungsaufwand sehr gering.


Küchenmaschinen-Typen 

Küchenmaschinen lassen sich vielfältig einsetzen. Überlegen Sie sich vor dem Kauf deshalb, welche Arbeiten die Küchenmaschine erledigen soll. Danach richtet sich der Funktionsumfang des Geräts. 

Maschinen, die nur kneten, rühren und schlagen können, sind günstiger. Dagegen steigt der Preis mit den Funktionen sowie den dafür benötigten Zubehörteilen, sobald die Küchenmaschine mixen, zerkleinern oder kochen kann.

Auf den Punkt!
Es gibt 5 unterschiedliche Küchenmaschinen-Typen: 
 
  • Zu den Universal-Küchenmaschinen zählen auch Knetmaschinen. Ihre Spezialität ist beispielsweise das Kneten von leichten und schweren Teigen sowie das Rühren von Eischnee. 

  • Ein Foodprozessor ist ein Alleskönner. Er eignet sich vor allem zum Würfeln, Schneiden, Raspeln und Mixen von Gemüse und Obst. Er ist jedoch auch zur Herstellung von Rührteig geeignet.

  • Küchenmaschinen mit Kochfunktion ermöglichen es, Zutaten zu zerkleinern und anschließend in demselben Behältnis auf unterschiedliche Arten zu garen.

  • Mit einem traditionellen Fleischwolf können Sie Fleisch, Fisch, gekochtes Gemüse und viele weitere Lebensmittel zerkleinern. Auch Füllungen lassen sich damit herstellen.

  • Ein Zerkleinerer ist die kleinste Form der Küchenmaschine. Damit können Sie Zutaten wie Kräuter mahlen und zerkleinern oder Dressings zubereiten. 

Universal-Küchenmaschinen 

Universal-Küchenmaschinen, zu denen auch die Knetmaschinen gehören, eignen sich vor allem fürs Backen. Durch das große und meist schwere Gehäuse aus Metall sowie einen leistungsstarken Motor können sie auch schwere Teige wie Hefe-, Mürbe- und Brotteig verarbeiten.

Eine Knetmaschine eignet sich, um feste und flüssige Zutaten miteinander zu vermischen. Durch langsame Drehungen der Knet-Aufsätze vermengt die Maschine die Masse zu einem gleichmäßigen Teig. 

Oftmals bestehen Knetmaschinen aus Rührschüssel, Knethaken, Rührhaken und Schneebesen. Die Zubehörnabe sitzt meist an einem Schwenkarm. An diesem können unterschiedliche Aufsätze montiert werden. 

Es gibt auch Modelle, deren Funktionsumfang sich mithilfe von Zubehör erweitern lässt. Dadurch werden Sie zu Alleskönnern und zerkleinern Zutaten ebenfalls.

Welches Zubehör Sie für Küchenmaschinen erwerben können, erfahren Sie in der entsprechenden Rubrik unseres Kaufratgebers. 

Universal-Küchenmaschinen kosten in der Regel etwa 50–1.000 €. 

Recherche Tipp

Der Blog Plötzblog hat 6 gängige Knetmaschinen getestet. Die Maschinen mussten je einen Brotteig aus Weizen sowie Roggen herstellen.

Foodprozessoren 

Würfeln, schneiden, raspeln – das alles ist mit einem Foodprozessor möglich. Diese Küchenmaschine ist vielfältig einsetzbar zum Zerkleinern von größeren Mengen an Gemüse, Obst und Getreide.  

Gurken- und Karottensalate lassen sich so schnell und komfortabel zubereiten. Aber auch Rührteig können Sie mit einem Foodprozessor herstellen. Dazu können Sie statt des Messers einen Knethaken einsetzen. Dieser bearbeitet den Teig von unten. 

Bei einem Foodprozessor befindet sich das Schneidwerk am Boden der Schüssel. Deshalb ähnelt dieses Gerät einem Standmixer. Im Unterschied dazu können Sie jedoch die Messer und Aufsätze auswechseln. Zudem ist die Schüssel breiter und flacher. Auch benötigen Sie kaum Flüssigkeit zum Mixen der Zutaten.

Die Geräte besitzen oftmals einen Einfüllstutzen sowie Stopfer. Das ermöglicht es Ihnen, Zutaten während des Zerkleinerungsprozesses hinzuzufügen.

Foodprozessoren bestehen häufig aus Kunststoff. Deshalb sind sie günstiger als Universal-Küchenmaschinen. Auch die Schüssel ist meist kleiner und der Motor leistungsärmer.

Diese Modelle erhalten Sie zu einem Preis von etwa 30–1.200 €.

Falls für Sie weniger eine Küchenmaschine, sondern eher ein Mixer infrage kommt, erfahren Sie in der gleichnamigen Kategorie mehr.
Küchenmaschinen mit Kochfunktion 

Hochtechnisierte Küchenmaschinen der neuesten Generation besitzen eine zusätzliche Kochfunktion. Sie ermöglichen es, Lebensmittel nicht nur zu zerkleinern, sondern in demselben Gefäß auch zu garen. 

Küchenmaschinen mit Kochfunktion ermöglichen je nach Modell das Kochen, Braten, Schmoren oder Dämpfen von Gerichten. Ideal ist diese Funktion für die Zubereitung von Suppen, Konfitüren, Geschnetzeltem und vielen weiteren Speisen. 

Sie besitzen ein Gehäuse mit integrierter Kochplatte und feuerfestem Behälter, indem sich Zutaten erwärmen lassen. 

Die Temperatur lässt sich entweder stufenlos regeln oder in 5-Grad-Schritten genau einstellen. Meist ist die Temperaturüberwachung auf einem Display möglich.

Küchenmaschinen mit Kochfunktion können Sie zu einem Preis von etwa 70–1.100 € erwerben. 

Recherche Tipp

Der wohl berühmteste Vertreter unter den Küchenmaschinen mit Kochfunktion ist der Thermomix. Wie dieser im Vergleich zu ähnlichen Geräte-Typen abschneidet, hat die Stiftung Warentest getestet.

Fleischwölfe 

Mit einem Fleischwolf können Sie rohes oder gegartes Fleisch sowie rohen oder gegarten Fisch, gekochtes Gemüse und viele weitere Lebensmittel zerkleinern. Das ermöglicht Ihnen die Herstellung von Hackfleisch, Brät und Füllungen. 

Daher eignet sich ein Fleischwolf für alle, die auch besondere Hackfleischsorten wie etwa Wild oder Huhn herstellen oder einfach die Herkunft des Fleischs kennen möchten.

Wissenswert
Supermärkte verdrängten den Fleischwolf.
Bis vor einigen Jahrzehnten besaß jeder Haushalt einen handbetriebenen Fleischwolf. Mittlerweile gibt es in Supermärkten und Metzgereien Hackfleisch zu kaufen. Das machte die Maschine nach und nach überflüssig.

Es gibt 2 unterschiedliche Betriebsarten von Fleischwölfen:


Die Funktionsweise eines Fleischwolfs ist einfach und effektiv: Die im Voraus grob zerkleinerten Nahrungsmittel füllen Sie in den Trichter an der Oberseite des Geräts. Je nach Betriebsart werden die Lebensmittel manuell oder elektrisch durch den Fleischwolf getrieben. 

Achtung!
Rohes Fleisch birgt die Gefahr von Salmonellen. 
Es kann Bakterien und Salmonellen enthalten, die sich bei der Verarbeitung im Fleischwolf festsetzen können. Achten Sie deshalb stets auf die Hygiene. Benutzen Sie nur ein sauberes Gerät. Reinigen Sie dieses nach dem Gebrauch gründlich.

Die sogenannte Förderschnecke im Inneren des Fleischwolfs quetscht und vermengt die Lebensmittel. Am Ende der Schnecke befindet sich eine sich drehende Messerscheibe. Sie sitzt vor der Lochscheibe, aus der die zerkleinerte Masse austritt.

Die Lochscheibe ist in der Regel austauschbar. Dadurch können Sie den Mahlgrad bestimmen und so entweder eine feine oder eine grobe Masse, Paniermehl und Spritzgebäck herstellen. Sogar Würste lassen sich mit dem richtigen Aufsatz füllen.

Shopping Tipp
Hochwertige Fleischwölfe besitzen oftmals einen 3- bis 5-teiligen Schneidsatz. Er enthält beispielsweise einen feststehenden Vorschneider sowie ein zweites Messer. Damit können Sie auch sehniges und fettiges Fleisch zerkleinern.
Selbstschärfende Messer erhöhen den Komfort. Sie müssen diese nicht aus dem Gerät nehmen, um sie zu schärfen. Das verkürzt den zeitlichen Aufwand. 

Kurbel, Klingen und Gewinde eines Fleischwolfs bestehen in der Regel aus Metallen wie Edelstahl oder Aluminium. In diesen Teilen wirken hohe Kräfte, denen Kunststoff nicht standhalten kann. 

Handbetriebene Geräte können Sie bereits ab 20 € erwerben. Elektrische Fleischwölfe können dagegen bis 1.000 € kosten. 

Wie Sie Ihren Fleischwolf nach der Benutzung säubern können, erfahren Sie in unserem FAQ Wie reinige ich einen Fleischwolf?

Handbetriebene Fleischwölfe
Bei einem handbetriebenen Fleischwolf füllen Sie die grob zerkleinerten Lebensmittel in den Trichter an der Oberseite des Fleischwolfs. Anschließend betätigen Sie die Kurbel per Hand, um die Lebensmittel durch das Gerät zu treiben. 
Bedenken Sie
Ein solches Modell befestigen Sie meist mithilfe einer Art Schraubzwinge an der Küchenplatte oder dem Küchentisch.
Diese befindet sich an der Unterseite des Geräts. Überprüfen Sie vor dem Kauf eines handbetriebenen Fleischwolfs daher die Befestigungsmöglichkeiten. Sie sollten in Ihrer Küche eine geeignete Arbeitsplatte oder einen Arbeitstisch besitzen, woran Sie das Gerät befestigen können.

Ein manueller Fleischwolf eignet sich vor allem für die Zubereitung von kleinen Mengen. Der Vorteil ist: Diese Geräte sind sehr günstig. Der erhöhte Kraftaufwand, der zur Benutzung nötig ist, ist jedoch von Nachteil. Gerade bei größeren Portionen ist dieser nicht zu unterschätzen.
 

Elektrisch betriebene Fleischwölfe

Ein elektrisch betriebener Fleischwolf arbeitet motorisiert. Sie befüllen den Trichter mit grob zerkleinerten Lebensmitteln – der Motor treibt diese durch das Gerät. 

Bedenken Sie
Die maximale Dauerbetriebszeit sollte mehrere Minuten betragen.
Wählen Sie ein Modell, das eine maximale Dauerbetriebszeit von etwa 10–15 min besitzt. Darf der Motor nur wenige Sekunden auf höchster Stufe laufen, müssen Sie die Arbeit öfter unterbrechen.

Der elektrisch betriebene Fleischwolf eignet sich für die Zubereitung größerer Mengen. Dieser spart nicht nur Kraft, sondern auch Zeit. Ein Nachteil ist: Diese Modelle sind in der Anschaffung teurer. Daher eignet sich ein elektrisch betriebener Fleischwolf weniger für Nutzer, die diesen nur selten einsetzen. Zudem bringt ein elektrisches Gerät eine erhöhte Geräuschintensität mit sich und verbraucht mehr Strom. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten.

Shopping Tipp

Benutzen Sie den Fleischwolf nur selten, können Sie auch eine Universal-Küchenmaschine mit einem speziellen Aufsatz nutzen. Die Antriebstechnik steckt bereits in der Maschine, das Zubehör ist oftmals günstiger als ein elektrischer Fleischwolf.

Zerkleinerer 

Der Funktionsumfang von Zerkleinerern bzw. Universal-Zerkleinerern beschränkt sich auf das Mahlen und das Zerkleinern von Zutaten. 

Sie können damit Gemüse kleinschneiden, Soßen und Dressings herstellen oder auch Kaffee mahlen. Zerkleinerer nehmen wenig Platz ein und können täglich beim Kochen eingesetzt werden. 

Meist besteht ein Universal-Zerkleinerer aus einem Kunststoffbehälter und einem Motor. Dieser sitzt entweder unter oder über dem Behälter und treibt den Schneidesatz an. Oftmals sind die Schneidesätze austauschbar.

Für einen Zerkleinerer müssen Sie mit Anschaffungskosten von etwa 20–100 € rechnen. 


Gehäusematerialien

Das Gehäuse einer Küchenmaschine kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Diese haben ihre Vor- und Nachteile. Auch Ihr Geschmack hinsichtlich des Designs spielt bei der Auswahl eine Rolle.

Gehäuse bestehen aus folgenden Materialien:
 

  • Metall
    Gehäuse aus Metall sind robust und langlebig. Zudem ist eine Küchenmaschine aus diesem Material sehr schwer. Das erhöht zwar die Sicherheit während der Arbeit, da die Maschine nicht auf der Arbeitsfläche wandert. Es erschwert aber auch die Handhabung – ein Hin- und Herräumen ist unkomfortabel. Kann das Gerät auf der Arbeitsplatte stehen bleiben und bearbeiten Sie damit häufig schwere Teige, sollten Sie sich für Metall entscheiden. 
     
  • Kunststoff
    Küchenmaschinen, deren Gehäuse aus Kunststoff besteht, sind sehr leicht. Dadurch lässt sich das Gerät bequem aus dem Küchenschrank und wieder hinein räumen – je nach Bedarf. Kunststoff ist jedoch nicht sehr robust und dadurch weniger langlebig. Das leichte Gewicht kann auch die Standfestigkeit der Maschine auf der Arbeitsfläche mindern. Möchten Sie die Küchenmaschine wegräumen, solange Sie sie nicht benutzen, ist Kunststoff das richtige Material. 


Motorleistung

Im Gehäuse der Küchenmaschine sitzt der Motor. Dieser kann über die Leistung definiert werden. Die Watt-Zahl (W) steht dabei sowohl für den Stromverbrauch als auch für die Leistungsstärke.

Je größer das Fassungsvermögen der Rührschüssel ist, desto höher sollte auch die Watt-Zahl des Motors sein. Benutzen Sie die Küchenmaschine nur ab und zu, reicht bereits ein weniger starker Motor aus. Nutzen Sie das Gerät täglich, sollten Sie sich für einen leistungsstarken Motor entscheidend. 

Bedenken Sie
Wenn das Rührwerk bei voller Leistung startet, kann es durch den hohen Widerstand Schaden nehmen. 
Ein Sanftanlauf kann das verhindern, indem er dafür sorgt, dass die Zutaten erst nach und nach in die Schüssel gelangen. Zudem verhindert er, dass Flüssigkeiten aus der Rührschüssel spritzen.

Die Motorleistung der Küchenmaschine muss für den Einsatzzweck ausgelegt sein. Wenn Sie mit Ihrer Küchenmaschine beispielsweise Sahne schlagen oder Gemüse zerkleinern möchten, reichen 300 bis 700 W Leistung aus.

Soll die Küchenmaschine auch als Fleischwolf zum Einsatz kommen, schweren Teig kneten und Eiswürfel zerkleinern, benötigen Sie einen 1.000 bis 1.500 W starken Motor. Damit kann Ihr Wunschmodell jede Küchenarbeit bewältigen.

Geräte mit einer höheren Leistung erzeugen beim Betrieb eine höhere Lautstärke und auch mehr Wärme. Zudem ist der Stromverbrauch höher.

Shopping Tipp
Küchenmaschinen mit Direktantrieb arbeiten besonders effizient. Oftmals besitzen diese Modelle zwischen 300 und 500 W. Trotzdem bringen sie die gleiche Leistung wie Geräte mit 1.000 W. 
Ein Getriebe in der Küchenmaschine übersetzt die höhere Drehzahl des Motors in eine kleinere Drehzahl. Diese liefert dadurch bei niedriger Umdrehung mehr Kraft. Die Maschine arbeitet somit effizienter bei geringerem Stromverbrauch.
 

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen der Rührschüssel ist maßgebend für die Größe der Küchenmaschine. Das Volumen hängt dabei von der Größe Ihres Haushalts bzw. der Anzahl der Personen ab, für die Sie kochen oder backen.
Bedenken Sie
Beachten Sie die Mindestfüllmenge.
Damit die Küchenmaschine richtig arbeiten kann, ist eine Mindestfüllmenge entscheidend. Kaufen Sie den größtmöglichen Geräte-Typen und bearbeiten nur geringe Mengen, können diese nicht optimal verarbeitet werden.

Ein Gerät ab 5 l (Liter) Fassungsvermögen lohnt sich für große Haushalte und wenn Sie regelmäßig für viele Personen kochen oder backen. Für kleine Haushalte empfiehlt sich eine Füllmenge von bis zu 4 l.

Shopping Tipp

Als Faustformel können Sie 1 l pro Person rechnen, um die passende Größe der Küchenmaschine und damit Rührschüssel auszuwählen.

Die meisten Küchenmaschinen enthalten einen Deckel, eine Schüssel sowie ein Rührsystem, die zur Grundausstattung zählen. Einige Geräte beinhalten auch Zusatzausstattung, welche deren Nutzung komfortabler gestaltet. 

In der Regel verfügen Küchenmaschinen über unterschiedliche Aufsätze. Diese können Sie auch zusätzlich erwerben und so den Funktionsumfang des Geräts erweitern. Welche Aufsätze für Küchenmaschinen erhältlich sind, können Sie im Kapitel Zubehör nachlesen. 

Grundausstattung 

Küchenmaschinen können mit unterschiedlichen Deckeln, Schüsseln und Rührsystemen ausgestattet sein: 
 


Deckel

Mit dem passenden Deckel lässt sich die Rührschüssel einer Küchenmaschine verschließen. Dadurch können darin zubereitete Speisen aufbewahrt werden. Des Weiteren gibt es spezielle Deckel, die ein Hinzufügen von Zutaten ermöglichen und vor Spritzern bewahren, während die Küchenmaschine arbeitet.
 

Deckel lassen sich folgendermaßen unterscheiden:
 

  • Deckel
    Ein Deckel verschließt die Schüssel der Küchenmaschine. So können Sie die darin zubereiteten Speisen aufbewahren oder abdecken. 

  • Deckel mit Einfüllöffnung
    Eine Einfüllöffnung ist vor allem bei den Deckeln für Foodprozessoren wichtig. Sie ermöglicht das Zugeben von Zutaten, während die Küchenmaschine arbeitet.

  • Spritzschutz
    Ein Spritzschutz verhindert Spritzer von flüssigen Zutaten aus der Rührschüssel. Besitzt er zusätzlich eine Einfüllöffnung, ermöglicht er das Hinzufügen von Zutaten während des Mixens.
Shopping Tipp

Ein durchsichtiger Deckel ermöglicht das Beobachten des Arbeitsprozesses in der Rührschüssel.

Schüsseln

Eine zentrale Rolle spielt die Rührschüssel einer Küchenmaschine. Sie muss belastbar sein, soll viele Zutaten fassen und muss zum Rührwerk passen. 

Zudem ist der Anwendungsbereich wichtig: Backen Sie im Voraus oder für viele Personen, sollten Sie auf eine ausreichend große Schüssel achten. Das Fassungsvermögen liegt in der Regel zwischen 1,4 bis 6,5 l. 

Bedenken Sie

Die Motorleistung sollte für die Größe der Rührschüssel ausgelegt sein. 

Je größer das Fassungsvermögen der Rührschüssel ist, desto höher muss auch die Motorleistung sein.

Bei der Wahl der passenden Schüsselgröße müssen Sie ebenso beachten, dass beispielsweise Hefeteig beim Gehen an Volumen zunehmen kann. 

Es gibt 4 gängige Schüssel-Typen:
 

  • Beheizte Rührschüssel
    Eine beheizte Rührschüssel eignet sich zum Garen bei niedrigen Temperaturen. Die Temperatur lässt sich bis zu 1 °C präzise einstellen. Eine Gar-Dauer von bis zu 10 h ist möglich. Mit einer beheizten Rührschüssel lassen sich Cremes, Risotto, Soßen, Brotteig und Käsefondue herstellen. Je nach Modell lässt sich die Schüssel auch separat verwenden, sofern sie eine eigene Stromzufuhr besitzt. 
     
  • Glasschüssel
    Glasschüsseln besitzen oftmals eine Mengenskala an der Seitenwand. Diese erleichtert die Dosierung der Zutaten. Zusätzlich können Sie den Arbeitsvorgang direkt von außen beobachten. Glas ist robust und langlebig. Zudem können Sie eine Glasschüssel in der Spülmaschine reinigen, in der Gefriertruhe einfrieren und in der Mikrowelle benutzen. Das Arbeiten mit einer Glasschüssel ist jedoch laut.
     
  • Keramikschüssel
    Eine Keramikschüssel besitzt oftmals ein klassisches Design. Sie verfügt über einen Ausgießer sowie einen Henkel. Keramikschüsseln eignen sich für die Benutzung in der Mikrowelle, im Backofen sowie im Gefrierfach. Zudem sind sie komfortabel in der Spülmaschine zu reinigen. Beachten Sie, dass eine Keramikschüssel während der Arbeit einen höheren Geräuschpegel erzeugt. Keramik ist resistent gegen Flecken sowie unempfindlich, sodass keine Abplatzer, Risse und Schrunden entstehen. Ein weiterer Vorteil: Eine Schüssel aus diesem Material nimmt weder Gerüche noch Bakterien auf. 
     
  • Edelstahlschüssel
    Oftmals befindet sich eine Universalschüssel bzw. Standardschüssel im Lieferumfang der Küchenmaschine. Dabei handelt es sich meist um eine Edelstahlschüssel. Das Material kann entweder gebürstet oder poliert sein. Edelstahlschüsseln sind spülmaschinengeeignet, was Ihnen die Reinigung erleichtert. Bedenken Sie jedoch, dass dieses Material während der Arbeit Lärm verursachen kann.


Rührsystem

Das Rührsystem einer Universal-Küchenmaschine ahmt das Schlagen und Rühren per Hand nach. Das Rührwerkzeug sitzt in der Regel am Schwenkarm des Geräts. 
 

Es gibt 2 unterschiedliche Rührsysteme:
 

  • 3-D-Rührsystem
    Bei einem 3-D-Rührsystem dreht sich das Rührwerkzeug um die eigene Achse sowie um die Mittelachse der Rührschüssel. Diese Achsen stehen schräg zueinander, wodurch sich der dreidimensionale Effekt ergibt. Eine optimale Durchmischung der Zutaten ist dadurch möglich.
     
  • Planeten-Rührsystem
    Bei einem Planeten-Rührsystem erfolgt die Rührbewegung einerseits kreisförmig um die Mittelachse, andererseits dreht sich das Rührwerkzeug um seine eigene Achse. Die Bewegungen erfolgen gegenläufig. Das ermöglicht eine gleichmäßige Durchmischung aller Zutaten.


 

Zusatzausstattung

Zusatzausstattung gestaltet das Arbeiten mit einer Küchenmaschine komfortabler. Zudem kann sie zusätzliche Geräte überflüssig machen. Beispielsweise benötigen Sie keine Waage oder Zeitschaltuhr mehr, falls Ihre Küchenmaschine diese bereits enthält. 
 

Folgende Zusatzausstattung kann eine Küchenmaschine enthalten:

Abdeckung

Mithilfe einer Abdeckung können Sie Ihre Küchenmaschine sauber und staubfrei halten, sobald diese nicht in Gebrauch ist. Meist bestehen diese Schutzhüllen aus einem pflegeleichten Material. Dieses können Sie oftmals bequem in der Waschmaschine reinigen.

Shopping Tipp

Achten Sie bei der Wahl einer Abdeckung immer darauf, dass deren Maße zu den Abmessungen Ihrer Küchenmaschine passen.

Waage

Eine Küchenmaschine mit integrierter Waage erspart Ihnen das Abwiegen einzelner Zutaten vor der Zubereitung. Sie können diese direkt in die Rührschüssel geben. Das ist vorteilhaft, wenn Sie häufig backen. 

Im Idealfall sollte die integrierte Waage eine Tara- oder Zuwiege-Funktion besitzen. Dadurch können Sie die Anzeige immer wieder auf 0 stellen und müssen die einzelnen Zutaten nicht zusammenrechnen.
 

Automatische Kabelaufwicklung

Die automatische Kabelaufwicklung zieht das Stromkabel der Küchenmaschine ein. Diese Funktion ähnelt der Kabelaufwicklung eines Staubsaugers. So können Sie die Küchenmaschine schnell und bequem verstauen, wenn sie gerade nicht in Gebrauch ist. 
 


Kabelstaufach

Küchenmaschinen können ein Kabelstaufach besitzen, sofern sie nicht mit einer automatischen Kabelaufwicklung ausgestattet sind. Es ermöglicht das einfache und schnelle Verstauen des Stromkabels. Sobald Sie das Gerät nicht benutzen, können Sie es komfortabel wegräumen.


Funktionen 

Küchenmaschinen können mit folgenden Funktionen ausgestattet sein: 

Geschwindigkeitsstufen

Für die zu erledigenden Arbeiten sollten ausreichend Funktions- bzw. Geschwindigkeitsstufen an der Küchenmaschine verfügbar sein. Darüber regulieren Sie die Geschwindigkeit, mit der die Maschine arbeitet. 
 

Funktionsstufen lassen sich folgendermaßen unterteilen:
 

  • Geschwindigkeitsstufen
    Je nach Gerätetyp sind 2 bis 10 Stufen über einen Drehknopf oder Schieberegler einstellbar. Einige Modelle ermöglichen eine stufenlose Regelung. Grundsätzlich gilt: Je mehr Stufen, desto optimaler können Sie die Arbeitsleistung der Küchenmaschine an die Zubereitung der Speisen anpassen.
     
  • Turbostufe
    Des Weiteren kann eine Küchenmaschine eine sogenannte Turbostufe besitzen. Diese eignet sich für den kurzzeitigen Einsatz auf höchster Leistungsstufe. 
     
  • Unterhebfunktion
    Diese Funktion eignet sich zum Unterheben von Eischnee. Die Maschine stoppt nach zweieinhalb Umdrehungen automatisch. 
     
  • Momentschalter (Pulse-Funktion)
    Bei einem Momentschalter läuft der Motor der Küchenmaschine nur, solange Sie den Schalter gedrückt halten. Lassen Sie den Schalter los, stoppt auch das Gerät. Diese Funktion eignet sich für Lebensmittel, die Sie kurz bearbeiten möchten.



Timer 

Praktisch ist eine integrierte Zeitschaltuhr, wenn Sie Speisen zubereiten, deren Rührvorgang lange dauert.  Am Timer stellen Sie die gewünschte Zubereitungszeit ein. Während die Maschine arbeitet, können Sie Zutaten vorbereiten.

Ein akustisches Signal alarmiert Sie, sobald die eingestellte Zeit abgelaufen ist. Dadurch vergessen Sie die Speisen nicht in der Küchenmaschine und können sie weiterverarbeiten.
 


Sicherheitsfunktionen 

Ein leistungsstarker Motor kombiniert mit scharfen Messern und spitzen Zubehörteilen kann eine Küchenmaschine schnell zu einem gefährlichen Gerät machen. Daher gibt es Funktionen, die die Sicherheit während des Betriebs erhöhen:

  • Stoppfunktion
    Eine mit einer Stoppfunktion ausgestattete Küchenmaschine können Sie erst dann einschalten, wenn die Schüssel bzw. der Deckel richtig eingerastet ist. Zudem stoppt das Rührwerk unmittelbar, sobald Sie den Deckel öffnen.

  • Automatische Abschaltfunktion
    Automatische Abschaltfunktionen wie ein Überhitzungs- und ein Überlastungsschutz verhindern ein Heißlaufen der Küchenmaschine. Dies kann geschehen, wenn der Motor eine zu geringe Leistung hat. Das Gerät schaltet sich dann ab.

Shopping Tipp

Auch das Gewicht der Küchenmaschine beeinflusst deren Sicherheit. Ein Gerät mit einem schweren Gehäuse wandert nicht unkontrolliert auf der Arbeitsfläche hin und her, während es arbeitet. 

Zusätzlich erhöhen Saugnäpfe bzw. Gummifüße auf der Gehäuseunterseite die Sicherheit. Diese fixieren die Küchenmaschine auf dem Untergrund. Das verhindert ein Umherwandern des Geräts.


Zubehör

Das passende Zubehör kann eine Küchenmaschine um unterschiedliche Funktionen erweitern. Dies steigert den Anwendungsbereich und die Vielseitigkeit des Geräts. 

Bedenken Sie
Zubehör unterschiedlicher Hersteller ist nicht mit jedem Gerät kompatibel. 
Zubehörteile eines Herstellers können Sie in der Regel nicht an einem Gerät eines anderen Herstellers verwenden. Kaufen Sie daher nur Original-Zubehör des Herstellers. Dieses passt optimal zu Ihrer Küchenmaschine. 

Das Zubehör bestimmt die Vielfältigkeit und den Komfort der Küchenmaschine. Es kann entweder bereits im Lieferumfang enthalten sein oder nachträglich erworben werden. Da es eine große Anzahl an Zubehörprodukten gibt, sollten Sie vor dem Kauf notieren, welches Sie für Ihre Anforderungen benötigen.

Shopping Tipp

Achten Sie beim Kauf darauf, dass es für Ihre Wunsch-Küchenmaschine ausreichend Zubehör zu kaufen gibt. Dadurch können Sie das Gerät passend zu Ihren Bedürfnissen ausstatten. 

Auch Ersatzteile wie Dichtungsringe sollten erhältlich sein. Sollte einmal ein Bauteil kaputtgehen, ist somit nicht der Neukauf der kompletten Küchenmaschine erforderlich.

Für Geräte von No-Name-Herstellern gibt es in der Regel kein bzw. kaum Zubehör und meist keine Ersatzteile zu kaufen. Geht etwas kaputt, erfordert das den Neukauf eines Geräts.

Die gängigsten Zubehörteile lassen sich folgendermaßen unterteilen:

Entsafter-Werkzeug

Der Entsafter ermöglicht es Ihnen, Saft aus Früchten zu pressen. Sie müssen die Zutaten lediglich waschen und große Kerne entfernen.


Es gibt 2 Entsafter-Zubehörteile:
 

  • Saftzentrifuge
    Damit können Sie mit Ihrer Küchenmaschine nicht nur Saft pressen, sondern beispielsweise auch Soßen, Pürees und Konfitüren zubereiten. Oftmals können Sie mithilfe der mitgelieferten Siebe bestimmen, wie viel Fruchtfleischanteil in Soßen, Säften und Pürees enthalten sein soll. 

  • Zitruspresse
    Eine Zitruspresse ermöglicht die Herstellung von Säften aus frischen Zitrusfrüchten. Je nach Modell funktioniert die Handhabung unterschiedlich. Bei einigen Geräten drücken Sie die Frucht von oben, bei anderen waagerecht von vorne auf den Aufsatz.


Spezial-Werkzeug 

Eine Küchenmaschine eignet sich nicht nur zur Herstellung von Teig, Salat oder Suppe. Auch Eis, Spritzgebäck, Nudeln und Wurst lässt sich mit dem richtigen Zubehör zubereiten:
 

  • Eiszubereiter
    Mit einem Eiszubereiter können Sie mit Ihrer Küchenmaschine sogar Speiseeis, Softeis, Sorbet oder gefrorenen Nachtisch herstellen. Das Fassungsvermögen liegt meist bei 1 l. Die Schüssel sollten Sie hierzu vorher in der Gefriertruhe lagern, damit Sie jederzeit mit der Eisherstellung beginnen können.

  • Gebäckaufsatz
    Die Zubereitung von Spritzgebäck ist mit einem Gebäckaufsatz an einem Fleischwolf oder einer Küchenmaschine mit Fleischwolf-Aufsatz möglich. Der Teig wird durch das Gerät durch die gewünschte Form gepresst. Heraus kommt ein Teigstrang. Diesen können Sie der Maschine entnehmen und auf das Backblech legen.

  • Nudelaufsatz
    Eigene Pasta herstellen – mit einem Nudelaufsatz ist das möglich. Dadurch können Sie Lasagneplatten walzen oder auch Tagliatelle und Spaghetti herstellen. Einige Hersteller kombinieren den Nudelaufsatz mit dem Fleischwolf, andere bieten wiederum einen speziellen Aufsatz an. Je nach Modell gibt es auch Aufsätze, die speziell zur Herstellung von Ravioli geeignet sind. Unterschieden wird auch zwischen Aufsätzen, die aus fertigem Teig direkt Nudeln herstellen, und anderen, die den Teig zunächst dünn walzen und danach erst schneiden. Letztere eignen sich, wenn Sie Lasagneplatten fertigen möchten.

  • Wurstfüllhorn
    Mit einem Wurstfüllhorn können Sie mit einem Fleischwolf oder einem Fleischwolf-Aufsatz selbst Wurst herstellen. Dazu wird Kunststoff- oder Naturdarm auf eine Tülle aufgezogen. Das vorbereitete Brät füllen Sie in den Wurstfüller. Über die Tülle wird es in den Darm gespritzt.


 

Schneid-Werkzeug

Küchenmaschinen können mit dem passenden Zubehör raspeln, schneiden, reiben, zerkleinern, hacken, mixen, pürieren usw. Um diese Funktionen nutzen zu können, gibt es spezielle Aufsätze und Scheiben. Sie können bereits zum Lieferumfang des Geräts gehören oder müssen nachgekauft werden.


Die gängigsten Schneid-Werkzeuge sind:
 

  • Durchlaufschnitzler (Raspel)
    Durchlaufschnitzler bzw. Raspeln eignen sich zum Schneiden von Gemüse. Diese ergänzen Maschinen, deren ursprüngliche Funktion das Kneten ist. Dadurch können Sie eine Knetmaschine zur Universal-Küchenmaschine erweitern. In der Regel sind für einen Durchlaufschnitzler weitere Zusatztrommeln erhältlich. Diese ermöglichen unterschiedliche Schnitte.

  • Fleischwolf-Aufsatz
    Der Fleischwolfaufsatz eignet sich, um Ihre Küchenmaschine dazu zu benutzen, Hackfleisch, Brät und Füllungen herzustellen. Er funktioniert wie ein herkömmlicher elektrisch betriebener Fleischwolf.
Shopping Tipp

Zusätzlich zum Fleischwolf-Aufsatz sind unterschiedliche Lochscheiben als Zubehör erhältlich.

Welche die Merkmale eines traditionellen Fleischwolfs sind, erfahren Sie in der Inhaltsrubrik Fleischwölfe.

  • Foodprozessor-Aufsatz
    Schneiden, würfeln und raspeln ist mit einem Foodprozessor-Aufsatz an nahezu jeder Küchenmaschine möglich. Damit können Sie Obst, Gemüse oder auch Käse unterschiedlich dick schneiden. Der Aufsatz wird an einer Universal-Küchenmaschine angebracht, die dadurch um eine Foodprozessor-Funktion erweitert wird. 
     
  • Getreidemühle
    Eigenes Mehl können Sie mithilfe einer Getreidemühle mit Ihrer Küchenmaschine herstellen. Dieses können Sie anschließend direkt zu Brot, Kuchen und anderen Speisen weiterverarbeiten. In der Regel lässt sich der Mahlgrad in mehreren Stufen einstellen. Dadurch können Sie auch Hülsenfrüchte wie Buchweizen oder Mais mahlen.
     
  • Julienne-Scheibe
    Eine Julienne-Scheibe kommt in der Regel in einem Foodprozessor zum Einsatz. Sie ist jedoch auch in einem Foodprozessor-Aufsatz einsetzbar. Mit einer Julienne-Scheibe können Sie beispielsweise Gemüse und Obst in lange dünne Streifen schneiden oder raspeln. Vor allem für Rohkostsalate ist diese Scheibe daher geeignet. 
     
  • Mixer-Aufsatz
    Ein Mixer-Aufsatz macht Ihre Küchenmaschine zu einem Standmixer. Meist besteht der Behälter aus hitze- und kältebeständigem Glas. Das ermöglicht das Pürieren von heißen Suppen und das Zerkleinern von Eiswürfeln. Des Weiteren können Sie damit Shakes, Smoothies und auch Cocktails zubereiten. Oftmals befindet sich an der Seitenwand des Behälters eine Mengenskala, die das Dosieren von Zutaten erleichtert. Ein Deckel samt Einfülltrichter gehört ebenfalls dazu.
     
  • Reibe
    Mit einer Reibe können Sie harte Zutaten fein reiben. Empfehlenswert ist so ein Aufsatz, wenn Sie Parmesan, Schokolade oder auch Kartoffeln reiben möchten. Meist bestehen diese Scheiben aus Edelstahl. Dadurch sind sie robust und langlebig.
     
  • Schneid-Scheibe
    Mit einer Schneid-Scheibe lassen sich Obst und Gemüse in feine gleichmäßige Scheiben schneiden.
     
  • Würfelschneider
    Mit einem Würfelschneider können Sie Obst, Gemüse und Fleisch in gleichmäßig große Würfel schneiden. Dabei können Sie je nach Ausführung zwischen unterschiedlichen Würfelgrößen wählen. Dieser Aufsatz eignet sich vor allem für Foodprozessoren. Bei der Zubereitung größerer Mengen wie beispielsweise für Familienfeste erleichtert dieser Aufsatz die Küchenarbeit.


Teig-Werkzeug

Vor allem Knetmaschinen eignen sich zur Herstellung unterschiedlicher Teige. Aber auch Foodprozessoren können mithilfe des passenden Zubehörs Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse vermengen.


Teig-Werkzeug lässt sich folgendermaßen untergliedern:
 

  • Emulgier-Scheibe
    Mit einer Emulgier-Scheibe können Sie Schlagsahne schlagen, aber auch Mayonnaise zubereiten.
     
  • Knethaken
    Knethaken eignen sich zur Zubereitung von Teigen für beispielsweise Brot, Pizza und Hefegebäck. Sie kommen auch in Brotbackmaschinen zum Einsatz. Ein Knethaken sorgt dafür, dass nahezu keine Teigreste in der Schüssel zurückbleiben und ein gleichmäßiger Teig entsteht.
     
  • Rührer
    Der Rührhaken kombiniert Schneebesen und Knethaken miteinander. Dieser eignet sich zum Unterheben von Zutaten und zum Vermengen von Rührteigen wie beispielsweise für Pfannkuchen, Kuchen, Tortenguss und Süßwaren. Auch Hackfleisch und Stampfkartoffeln lassen sich damit zubereiten. 
Shopping Tipp

Je nach Hersteller wird der Rührer oftmals auch als Flachrührer, Schlagbesen, Rührbesen oder Rührhaken bezeichnet.

  • Schneebesen
    Mit einem Schneebesen können Sie Eiweiß, Schlagsahne, Eier sowie Dips aufschlagen. Je nach Form deckt der Schneebesen den größtmöglichen Teil der Rührschüssel ab. Zudem schlägt er große sowie kleine Mengen gleichermaßen.


Nachgefragt von A-Z – Sie fragen, wir antworten.

Falls Sie Fragen zur Verwendung von Küchenmaschinen haben, nutzen Sie unsere FAQ-Sammlung an dieser Stelle. Der Wissensbedarf anderer Käufer von Küchenmaschinen bildet die Grundlage für die darin beantworteten Fragen.

Bedarf

Wozu brauche ich eine Küchenmaschine?

Küchenmaschinen sind Alleskönner. Sie nehmen Ihnen schwere Arbeiten in der Küche ab und unterstützen Sie somit beim Kochen. Während das Gerät arbeitet, können Sie Zutaten vorbereiten, Speisen weiterverarbeiten oder eine Pause machen.
 

Für folgende Arbeiten eignen sich Küchenmaschinen beispielsweise:

  • Rühren

  • Kneten

  • Schlagen

  • Mixen

  • Pürieren

  • Schneiden

  • Hacken

  • Raspeln

  • Mahlen

Weitere Informationen zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Küchenmaschinen erhalten Sie in der Inhaltsrubrik Zubehör.

Für wen lohnt sich eine Küchenmaschine?

Alle, die regelmäßig und für viele Personen kochen und backen, profitieren von der Anschaffung einer Küchenmaschine. Das Gerät übernimmt anstrengende und schwere Küchenarbeiten wie beispielsweise raspeln, kneten, rühren und schneiden. 
 

Es gibt 5 unterschiedliche Geräte-Typen:

  • Universal-Küchenmaschine
  • Küchenmaschine mit Kochfunktion
  • Foodprozessor
  • Fleischwolf
  • Zerkleinerer

Eine Küchenmaschine lohnt sich sowohl für Single- als auch für Familien-Haushalte. Welcher Geräte-Typ für Ihren Haushalt passend ist, hängt dabei von Ihren individuellen Anforderungen ab. 

Für kleine Haushalte ist ein Einsteigermodell mit bis zu 4 l Fassungsvermögen ausreichend. Für große Haushalte ist eine Füllmenge von mindestens 5 l zu empfehlen.

Genaue Informationen zu den unterschiedlichen Küchenmaschinen und ihren Eigenschaften finden Sie in unserem Kaufberater in der Inhaltsrubrik Küchenmaschinen-Typen.

Kauf

Was ist beim Kauf einer Küchenmaschine zu beachten?

Vor dem Kauf einer Küchenmaschine sollten Sie sich folgende Fragen stellen, um den für Sie passenden Geräte-Typ zu finden:
 

  • Was soll die Küchenmaschine können?
    Nicht jeder Geräte-Typ eignet sich trotz Zubehör für alle Arbeiten gleichermaßen. Ein Foodprozessor ist vornehmlich für die Zerkleinerung von Speisen ausgelegt, eine Universal-Küchenmaschine vor allem für die Teigzubereitung.

  • Wie groß ist Ihr Haushalt?
    Abhängig davon, für wie viele Personen Sie in der Regel kochen bzw. backen, sollten Sie auf ein entsprechendes Fassungsvermögen Ihrer Küchenmaschine achten. 

  • Wie oft benutzen Sie die Küchenmaschine?
    Möchten Sie das Gerät häufig nutzen? Dann sollten Sie ein qualitativ hochwertiges Modell mit leistungsstarkem Motor und möglichst viel Zubehör wählen, das unterschiedliche Funktionen bietet. Benötigen Sie die Küchenmaschine dagegen nur gelegentlich, genügt ein günstiges Model, das mit dem nötigsten Zubehör ausgestattet ist. 

  • Wie groß darf das Gerät sein?
    Die meisten Küchenmaschinen benötigen eine Stellfläche von 40 x 40 cm. Insbesondere wenn Sie nur wenig Platz in der Küche haben, sollten Sie ein kleineres, leichtes Modell bevorzugen, dass Sie in einem Küchenschrank verstauen können. 

Eine Übersicht über die unterschiedlichen Geräte-Typen, deren Funktionsumfang sowie Anwendungsbereich finden Sie in der Inhaltsrubrik Küchenmaschinen-Typen.

Kosten

Wie viel Geld sollte ich für meine Küchenmaschine ausgeben?

Einsteigermodelle mit einer Motorleistung ab 500 W (Watt) sind bereits ab 100 bis 200 € erhältlich. Große Küchenmaschinen kosten in der Regel um die 500 €. Geräte mit Kochfunktion sowie umfangreichem Zubehör gibt es für 600 bis 1.300 €.
 

Leistung

Wie viel Watt sollte meine Küchenmaschine haben?

Die Leistung einer Küchenmaschine hängt immer vom Anwendungsbereich ab. Wählen Sie den Motor passend zu Ihren Bedürfnissen und Anforderungen.

Bedenken Sie
Leistungsstärkere Motoren benötigen mehr Strom.
Die Watt-Zahl informiert darüber, wie viel Energie eine Küchenmaschine verbraucht. Ein stärkerer Motor verbraucht demnach mehr Strom als ein schwächerer.

Die Motorleistung lässt sich grundsätzlich in 2 Bereiche unterteilen:
 

  • 300 bis 700 W
    Mit einer Motorleistung in diesem Bereich können Sie beispielsweise Gemüse schneiden, Rührteig kneten und vermengen sowie Eischnee und Sahne schlagen.
     
  • 1.000 bis 1.500 W
    Eine höhere Watt-Zahl eignet sich, wenn Sie mit der Küchenmaschine einen Fleischwolf benutzen, Obst und Gemüse mixen sowie schwere Teige kneten möchten.
In der Inhaltsrubrik Motorleistung erhalten Sie Informationen darüber, wie leistungsstark eine Küchenmaschine für welchen Anwendungsbereich sein sollte.

Die Watt-Zahl allein gibt keine Auskunft über die Motorleistung einer Küchenmaschine. Diese hängt auch mit dem Fassungsvermögen zusammen. 

Die maximale Füllmenge gibt an, wie viel Inhalt darin Platz findet. Daraus lassen sich Rückschlüsse darauf ziehen, für welchen Anwendungsbereich eine Küchenmaschine geeignet ist.

Mehr zum Thema Motorleistung können Sie in der gleichnamigen Inhaltsrubrik in unserem Kaufberater nachlesen.

Qualität

Wie wichtig ist die Qualität der Küchenmaschine?

Küchenmaschinen aus Kunststoff sind zwar günstiger in der Anschaffung und leichter. Jedoch ist ihre Lebensdauer kürzer als die der Geräte aus Metall. 

Hochwertige Modelle bestehen meist aus Stahl bzw. Edelstahl. Solche Küchenmaschinen sind deutlich schwerer als Kunststoff-Geräte. Jedoch erhöht das Gewicht auch die Standfestigkeit und damit die Sicherheit der Maschine.

Achten Sie beim Kauf zusätzlich auf die Verarbeitung der Küchenmaschine sowie des jeweiligen Zubehörs. 

Bedenken Sie
No-Name-Geräte besitzen kaum Zubehör.
Preiswerte Küchenmaschinen von No-Name-Herstellern besitzen in der Regel kaum Zubehör. Auch Ersatzteile sind dafür oftmals nicht erhältlich.

Lesen Sie mehr zu den Themen Gehäusematerial sowie Zubehör in den jeweiligen Inhaltsrubriken unseres Kaufberaters.

Was können Küchenmaschinen von Discountern wie Aldi oder Lidl?

Die preiswerten Küchenmaschinen mit Kochfunktion von den Discountern Aldi und Lidl sind mit rund 200 € im Vergleich zu Modellen von Marken-Herstellern sehr günstig.

Recherche Tipp

Stiftung Warentest hat die Küchenmaschinen mit Kochfunktion von Aldi und Lidl getestet. Lesen Sie im Testbericht nach, wie sie abgeschnitten haben.

Sie sollten allerdings bedenken, dass preiswerte Küchenmaschinen von No-Name-Herstellern in der Regel kaum Zubehör besitzen. Auch Ersatzteile sind dafür oftmals nicht erhältlich.

Shopping Tipp
Sie möchten nicht so viel in eine Küchenmaschine investieren? 
Auf unserem Portal finden Sie Modelle zu günstigen Preisen. Nutzen Sie hierzu unseren Preis-Filter. Testberichte und Rezensionen anderer Kunden helfen Ihnen, die Qualität der Geräte zu beurteilen. 

Reinigung

Was kann ich tun, wenn der Fleischwolf verstopft ist?

Es gibt unterschiedliche Ursachen dafür, weshalb ein Fleischwolf verstopfen kann. Preiswerte Fleischwölfe besitzen ein Messersystem, das nur an einer Seite geschliffen ist. Zerkleinern Sie sehniges und fettiges Fleisch damit, kann es passieren, dass sich die Lebensmittel während der Bearbeitung um das Messer wickeln. 

Die Folge eines verstopften Fleischwolfs: Sie müssen das Gerät auseinandernehmen und reinigen. Das kostet Zeit und Nerven.

Tipp

Lassen Sie zuerst ein Stück getrocknetes Brot durch den verstopften Fleischwolf laufen. Daran können festsitzenden Stücke anhaften und durch das Messerwerk laufen. Hilft dies nicht, müssen Sie das Gerät auseinanderbauen und reinigen.

Eine regelmäßige, gründliche Reinigung des Fleischwolfs ist unerlässlich. Sie verhindert die Bildung von Bakterien, Keimen und Schimmelpilzen

Sie können das Gerät auf 2 unterschiedliche Arten reinigen:
 
  • Grobe Reinigung
    Die Grobreinigung ist erforderlich, um eine gute Qualität der Messer zu gewährleisten. Dabei werden kleinere Fleisch-, Fisch- oder Gemüsereste aus dem Messerwerk, dem Trichter und der Förderschnecke entfernt.
Tipp

Lassen Sie getrocknetes Brot durch den Fleischwolf laufen. Fleisch-, Fisch und Gemüsereste bleiben daran haften. Sie können somit aus dem Inneren der Maschine entfernt werden. Zusätzlich saugt das Brot Feuchtigkeit auf und transportiert sie aus dem Gerät heraus.

  • Feine Reinigung
    Für die Feinreinigung müssen Sie den Fleischwolf auseinanderbauen. Die Einzelteile wie Trichter, Schnecke und Messerwerk reinigen Sie anschließend mit heißem Wasser. Nur dann werden mögliche Krankheitserreger abgetötet. Alle Bauteile sollten vollständig getrocknet sein, bevor Sie den Fleischwolf erneut einsetzen.

Shopping Tipp

Ein Fleischwolf aus spülmaschinenfestem Material spart Zeit. Auf diese Wiese können Sie die Einzelteile in der Spülmaschine reinigen. Ansonsten müssen Sie die Geräteteile in einem mit heißem Wasser und Spülmittel gefüllten Spülbecken säubern.

Praktisch ist, wenn sich die einzelnen Zubehörteile der Küchenmaschine wie Knethaken oder Rührbesen in der Spülmaschine reinigen lassen. 

Spritzer auf dem Gehäuse entfernen Sie am einfachsten mit einem feuchten Tuch. Falls nötig, können Sie dazu auch einen sanften Reiniger verwenden.

Tipp

Reinigen Sie die Küchenmaschinen am besten unmittelbar nach der Benutzung. Dann können Essensreste nicht erst antrocknen.

Aufsätze müssen Sie dagegen oftmals per Hand reinigen. Messer und Klingen sind empfindliche Bestandteile einer Küchenmaschine. Diese sollten Sie ebenfalls mit der Hand spülen. Das verlängert deren Lebensdauer.

Achtung!
Reinigen Sie nicht mit Stahlwolle oder aggressiven Reinigern.
Stahlwohle sowie aggressive Reinigungsmittel können das Material der Maschine angreifen und beschädigen.

Verwinkelte Stellen an und in Ihrer Küchenmaschine erreichen Sie ideal mit einer Zahnbürste oder einem Zahnstocher.

Tipp

Ist die Küchenmaschine hartnäckig verschmutzt, befüllen Sie sie mit heißem Wasser und Spülmittel. Schließen Sie den Deckel und lassen Sie das Gerät einige Sekunden lang auf höchster Stufe laufen, um die Verschmutzungen zu lösen.

Sicherheit

Es gibt unterschiedliche Eigenschaften einer Küchenmaschine, die deren Sicherheit erhöhen können. Dazu gehören Folgende:

 

Eigenschaft Funktion
Stoppfunktion Die Maschine lässt sich erst einschalten, sobald alle Bauteile fest eingerastet sind.
Gewicht Ein hohes Eigengewicht erhöht die Standfestigkeit der Maschine.
Abschaltfunktion Verhindert eine Überlastung bzw. Heißlaufen der Maschine.
Saugnäpfe/Gummifüße Verbinden die Maschine mit dem Untergrund und erhöhen so deren Standfestigkeit.

Recherche Tipp

Mehr zum Thema Sicherheitsfunktionen können Sie in der gleichnamigen Inhaltsrubrik in unserem Kaufberater nachlesen.

Nutzer die nach "Küchenmaschinen" gesucht haben, interessierten sich auch für:
Nach oben