Herren-Freizeithemden

(64.331 Angebote bei 138 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Herren-Freizeithemden


Ratgeber Herren Freizeithemden


Herren Freizeithemden gehören in jeden Kleiderschrank eines modernen Herren. Die legeren Hemden gibt es in verschiedenen Ausführungen. Außerdem lassen sie sich schnell anziehen, sehen chic aus und bringen ein gutes Tragegefühl mit sich. Und auch wenn kurzzeitig eher Shirts modern waren, die Hemden für die Freizeit konnten andere Oberbekleidungen nicht von ihrem Platz verdrängen. Die Casual Hemden für Herren gehören zur Basic der Herrenbekleidung. In Kombination mit Jeans, Anzughosen oder Freizeithosen und modernen Jacken sind Herren immer perfekt angezogen.

Herren-Freizeithemden haben Tradition

Hemdartige Bekleidung gab es bereits 925 v. Chr. Die heutige Variante gibt es aber erst seit dem späten 19. Jahrhundert und gehört seit dem auch zur formellen und legeren Bekleidung beim Herrn. Vor allem das rein-weiße Hemd galt lange Zeit als Statussymbol. Es zeigte an, dass der Mann keine körperliche Arbeit oder schmutzige Tätigkeit ausführen musste. Als Symbol zeigte das weiße Herrenhemd, dass der Träger gut betucht war und sich täglich ein frisches Hemd leisten konnte. Für alle, die Schreibarbeiten ausführen mussten, gab es Ärmelschoner. Farbige Hemden, wie sie heute modern sind, gibt es erst seit dem 20. Jahrhundert. Und auch Karohemden für Herren und Hemden mit Streifen sind noch nicht so alt.

Drauf sollte man beim Kauf von Herrenhemden achten

Freizeithemden für Herren müssen sehr gut verarbeitet sein, wenn sie perfekt sitzen sollen. Bei Hemden sollte man deshalb auf sehr gute und stabile Nähte achten. Um den richtigen Schnitt für sich zu finden, muss man verschiedenen Casual Hemden für Herren anprobieren. Da es sehr unterschiedliche Schnittmuster gibt, ist nicht jedes Hemd für jede Figur geeignet. Hochwertige Stoffe sorgen für einen guten Tragekomfort, einen guten Sitz, leichte Pflege und lange Haltbarkeit. Beim Kauf sollten Herren auf folgende Dinge achten:

- Die passende Größe;
- der richtige Stil für den jeweiligen Anlass;
- eine hochwertige Verarbeitung;
- den Pflegeaufwand.

Günstig sind verschiedene Hemden für unterschiedliche Anlässe und Gegebenheiten. Herren sollten passend für jedes Ereignis das richtige Herrenhemd im Schrank haben.

Herren-Freizeithemden in vielen Designs

Herren-Freizeithemden gibt es in unzähligen Designs. Viele Farben und Muster wie die Karohemden für Herren sind erst in unserer Zeit entstanden. Die Herrenhemden gibt es aber auch in vielen Schnittformen, mit langem oder mit kurzem Arm. Knöpfe, Ziernähte, Accessoires und Taschen machen jedes Hemd einzigartig. Verschiedene Manschetten- und Kragenformen gestalten die Hemden individuell. Und auch beim Stoff unterscheidet sich die Herrenoberbekleidung. Ob feines Satinhemd oder das Jeanshemd für Herren, die Auswahl ist sehr groß. Besonders Freizeithemden werden gern in verrückten Farben getragen. Man denke nur an die Erfolgsgeschichte der Hawaiihemden. Auch heute noch werden die Hemden gern am Strand oder bei Veranstaltungen mit legerer Kleiderordnung getragen. Bekannte Designer haben sich dem Thema Hemd gewidmet und jedes Jahr kommen neue Modelle auf den Markt. Sind bei den Outdoor-Hemden für Herren eher gedeckte Farben gefragt, so dürfen die Herrenhemden kurz-arm schon auch mal richtig bunt sein. Zum Klassiker sind Karohemden für Herren geworden. Diese gibt es in dezenten aber auch in auffälligen Farben. Und auch die Unis unter den Hemden sind Dauerbrenner. Besonders dann, wenn es um die geschäftliche Veranstaltung geht, sollten Die Casual-Hemden für Herren eher auf Muster verzichten. Weiß müssen sie deshalb nicht sein. Etwas Farbe ist heute erlaubt.

Neben Farbe und Muster unterscheiden sich die Hemden auch durch verschiedene Schnitte. Männerhemden gibt es in taillierter und gerader Form. Diese Hemden haben sich in den letzten Jahren behauptet. Sie betonen die Figur und liegen eng an. Ein außergewöhnliches Highlight bei Männerhemden sind edle Stickereien und besondere Taschenformen.

Hemdengrößen bei Herrenhemden

Im Gegensatz zu anderen Bekleidungsstücken wird die Größe bei Konfektionshemden nach der Kragenweite angegeben. Diese wird in Zentimetern gemessen. Außerdem wird oft zusätzlich die Ärmellänge angegeben. Allerdings kann die genaue Länge je nach Hersteller unterschiedlich sein. Ob bei Herrenhemden in kurzarm oder langarm, meist haben zwei aufeinanderfolgenden Größen den gleichen Oberkörperschnitt. Beim Kauf in anderen Ländern oder Freizeithemden für Herren von ausländischen Herstellern werden meist in Zoll oder Inch bezeichnet. Dabei wird eine Zahlenkombination ausgewiesen. Diese Kombination gibt in der ersten Zahl die Kragenweite an und in der zweiten Zahl die Armlänge.

Herren-Freizeithemden aus verschiedenen Materialien

Moderne Hemden für Herren gibt es heute in verschiedenen Materialien. Herrenhemden kurzarm, Karohemden für Herren, Jeanshemden und Casual Hemden für Herren bestehen heute aus pflegeleichten und modernen Stoffen. Baumwolle wird meist mit anderen Fasern kombiniert und von Elasthan ergänzt. So bleiben die Hemden in Form und das auch nach längerem Tragen. Vor allem bei den Modellen für den Sommer wird meist auf schnell trocknende Stoffe gesetzt. Dadurch ist die Oberbekleidung auch fix wieder einsatzfähig. Weiche Stoffe sorgen auch für ein kuschliges Hautgefühl. Outdoor-Hemden für Herren bestehen aus robusten Materialien, die auch mal die eine oder andere Strapaze vertragen können. Und auch Jeanshemden für Herren gehören eher in die praktische und stabile Schiene. Einst als Arbeitshemden entwickelt, werden sie heute vor allem in der Freizeit und bei Outdoor-Aktivitäten getragen.

Verschiedene Kragenformen geben dem Hemd das gewisse Etwas

Auch der Kragen bestimmt das Aussehen der Outdoor-Hemden für Herren. Die meist verbreitete Form ist der Kentkragen. Besonders edel wirkt der Haifischkragen. Er ist hoch und breit gespreizt und eignet sich dadurch sehr gut für Krawatten mit großem Knoten. Eine moderne Form des Kent-Kragens ist der New-Kent-Kragen. Sportliche Hemden sind oft mit einem Button-Down-Kragen versehen. Er ist mit einem Knopf versehen und verfügt über keine Kragenstäbchen. Die älteste Kragenform ist der Stehkragen. Dieser ist vor allem bei Jeanshemden und Herrenhemden kurzarm zu finden. Aber auch der Winchesterkragen, der Trelegant-Kragen oder Windsorkragen sind an vielen Herren-Freizeithemden zu sehen.

Pflegeleichte Hemden haben den Vortritt

Hemden waren lange Zeit das Kleidungsstück, welches die meiste Pflege bedurfte. Die Hemden verlangten aufwendiges Waschen und Bügeln. Neue Materialien sorgen für einen geringen Pflegeaufwand. Viele der neuen Stoffe müssen gar nicht mehr gebügelt werden und erleichtern so die Reinigung. Meist genügt es, das Hemd zu waschen und zu schleudern und anschließen feucht aufzuhängen. Auch waschen bei hohen Temperaturen ist nicht mehr notwendig. Die modernen Stoffe lassen sich leicht mit einem Feinwaschmittel oder Colour-Waschmittel reinigen. Und das bei niedrigen Waschtemperaturen. Ein Vollwaschmittel wird höchstens noch bei weißen Freizeithemden für Herren benötigt oder wenn Flecken vorhanden sind, die mit einem Feinwaschmittel nicht entfernt werden können.
Nach oben