Küchenzeilen

(26.903 Angebote bei 30 Shops)
15 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Küchenzeilen


Aktualisiert: 16.07.2020 | Autor: Carmen Pieper

Gut zu wissen

Die Küche ist ein zentraler Ort in der Wohnung. Hier kochen und essen Sie. Hier verbringen Sie Zeit mit der Familie und Freunden. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich in Ihrer Küche sich in den vorhandenen Raum gut integrieren lässt und alle wichtigen Elektrogeräte ihren Platz finden.

Auf den Punkt!

Einen Küchenleerblock erhalten sie bereits ab 150 Euro und eine Küchenzeile mit Elektrogeräten ab 199 Euro. Je größer der Küchenblock und je umfangreicher die Ausstattung ausfällt, desto mehr macht sich das bei den Kosten bemerkbar. Hier liegen Sie schnell bei bis zu 9.000 Euro.

Was zeichnet eine Küchenzeile aus?

Küchenzeilen sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Welche Auswahlmöglichkeiten Sie haben, lesen Sie in unserem Ratgeber.

Farbe und Design

Eine Küchenzeile kann durch farbige Fronten, eine besondere Arbeitsfläche oder auch die Optik der Fronten ganz speziell nach Ihren Wünschen ausgewählt werden.

  • Farbauswahl von klassisch bis bunt
    Eine neue Einbauküche ist in der Regel eine langfristige Anschaffung. Sie können sich für einen neutralen Farbton, wie Weiß, Schwarz oder Grau entscheiden oder eine moderne Küche in Rot, Blau oder Petrol auswählen. 
  • Material der Küchenfront
    Die Küchenfront ist das Aushängeschild Ihrer Küche. Das verwendete Material ist maßgeblich für den Look. Sie können eine Massivholz-Küche oder eine günstigere Variante aus MDF in verschiedenen Designs haben. Es gibt heutzutage nur noch wenige Küchen die komplett aus Holz hergestellt werden, sonder es werden verschiedene Materialien genutzt, um die Möbel leichter und günstiger zu produzieren. Sie haben auch die Möglichkeit Fronten aus Glas in Ihrer Küchenzeile zu integrieren, das lockert das Gesamtbild auf und sieht sehr modern aus.
  • Matte oder hochglänzende Oberflächen
    Eine matte Küchenzeile ist pflegeleicht und fügt sich dezent in das Gesamtbild der Wohnung ein. Die Oberfläche einer hochglänzenden Küche hat eine leichte Spiegelung. Dadurch ist die Küchenzeile in Hochglanz nicht nur auffälliger, der Raum wirkt optisch größer. Bei einer Küchenzeile in Matt wiederum sind Fingerabdrücke und Schmutz nicht hervorstechend erkennbar. Der Reinigungsaufwand ist geringer.
  • Zeilen mit Griff oder grifflose Fronten

    Bei Küchen mit Griffen sind die Schranktüren und Schubladen für das Öffnen und Schließen mit Küchengriffen versehen. Es gibt sie in allen Farben, Formen und Designs, um Ihre Küchenfront praktikabel zu verzieren. Durch den Küchengriff verringert sich zudem das Risiko von unschönen Fingerabdrücken auf der Oberfläche. Wobei hier zu bedenke ist, dass die Reinigung der Küchenfronten mit Griffen aufwendiger ist. Sie können die Oberflächen durch die Hindernisse nicht in einem durchgehenden Wisch säubern.

    Küchenfronten ohne Griffe erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Nicht nur, da Sie leichter zu reinigen sind. Die klare, puristische Linie sorgt für ein dezentes, ruhiges Gesamtbild. Türen und Schränke von grifflosen Einbauküchen öffnen und schließen sich auf 3 Arten:

    • Manuell mit eingelassenen Griffleisten an der Küchenfront
    • Durch die Push-to-open-Methode: einem Druckmechanismus, der die Küchenfront für Sie einen Spalt herausdrückt und es Ihnen ermöglicht diese manuell zu öffnen
    • Anhand des Serv-On-Systems: ein elektrischer Motor öffnet und schließt durch die Berührung einer bestimmten Stelle automatisch die Küchenfront für Sie

Küchen-Typen

Sie können eine Küchenzeile in 4 verschiedenen Varianten wählen.

  • Küchenleerblock
    Der Küchenleerblock entspricht der Form einer einfachen oder zweizeiligen Single-Küche. Die Besonderheit an dieser Form ist, dass der Leerblock ohne Elektrogeräte geliefert wird. Küchenmöbel wie Unterschränke, Hängeschränke und Arbeitsplatte sind im Lieferumfang enthalten. Die Küchenblöcke ohne E-Geräte ist praktisch für Personen, die noch funktionstüchtige Altgeräte besitzen und sich den Neukauf sparen. Bedenken Sie an dieser Stelle allerdings, dass ältere Elektrogeräte oftmals mehr Energie verbrauchen. Achten Sie auf die Energieeffizienzklasse der Elektrogeräte. Die Klassifizierung von A+++ bis D gibt an, wie hoch der Stromverbrauch, die Geräuschemission und der Wasserverbrauch des E-Geräts ist. Eine Neuanschaffung kann sich finanziell lohnen. Ein Unterschied der Klassen A+++ und B spart 70% der Energie ein.
  • Küchenblock oder Küchenzeile
    Beim Küchenblock erhalten Sie Küchenschränke und Elektrogeräte in einem. Die Küche ist schon komplett geplant und ist als Komplett-Set zu verstehen. Diese Variante eignet sich gut für Räume, in denen nur eine Wand für das Aufstellen einer Einbauküche zur Verfügung steht. Die Elektrogeräte sind beim Kauf bereits enthalten. Sie müssen sich nicht gesondert um die Anschaffung von Kühlschrank, Spülmaschine, Backofen und Herd kümmern.
  • Winkelküche (L-Form)
    Eine gängige Form für die graue Single-Küche ist die L-Form. Auch Winkelküche oder Eckküche genannt. Die lange Küchenzeile führt in einem rechten Winkel fort. Eine erweiterte Form ist die U-Form. Die Winkelküche bietet aufgrund ihrer Bauform häufig mehr Stauraum und Arbeitsfläche als ein einfacher Küchenblock.
  • Büroküche (Single-Küche)
    Büroküchen sind in der Regel kompakter gebaut. Viele Unternehmen haben nur wenig Platz für den Einbau einer Küche. Die Abmessungen sind geringer. Einige Elektrogeräte, wie Kochfeld und Dunstabzugshaube, fehlen in der Regel. Das Kochen von Mahlzeiten steht im Büro in der Regel nicht im Fokus. Ein Kühlschrank, eine Spüle und oft auch eine Spülmaschine sind bei den meisten Büromodellen integriert.
Wissenswert

Stauraum planen
Bedenken Sie bei der Küchenplanung, wie viele Küchenutensilien Sie verstauen möchten. Entscheiden Sie am besten schon im Planungsprozess, welchen Küchenschrank Sie für welche Kochutensilien nutzen. So fällt es Ihnen leicht abzuschätzen, ob Ihnen der Stauraum ausreicht.

Schrank-Varianten

Eine Küchenzeile setzt sich aus unterschiedlichen Schranktypen zusammen. Im Nachfolgenden sehen Sie, welche Schrankvarianten es gibt.

  • Oberschrank
    Der Oberschrank oder Hängeschrank ist an der Wand oberhalb der Arbeitsfläche angebracht.  Er bietet Platz für Gläser, Geschirr, Küchengeräte und Vorräte. Achten Sie auf die Angaben des Herstellers zur maximalen Belastung.

  • Unterschrank
    Der Unterschrank befinden sich unterhalb der Arbeitsplatte. Den Stauraum eines Unterschranks können Sie gut für Kochutensilien, wie Töpfe und Pfannen, verwenden. Es ist rückenschonender, schwere Gegenstände von unten nach oben zu heben als umgekehrt.
  • Hochschrank
    Ein Hochschrank verfügt über ein hohes Format. Die Höhe ist zwischen 140 und 200 cm wählbar. In den meisten Küchen reicht er vom Boden bis hoch zur Oberkante der Oberschränke, sodass sich ein einheitliches Bild ergibt. Der Stauraum ist so auch am höchsten.
  • Apothekerschrank
    Das Besondere eines Apothekerschrankes ist, dass Sie ihn herausziehen können. Sie ziehen die Abstellfläche des Küchenschranks aus dem Korpus heraus. Der Küchenschrank ist so von beiden Seiten einsehbar. Auf mehreren Ebenen können Sie Ihre Vorräte einsortieren und haben einen guten Überblick. Der Apothekerschrank ist als Hochschrank und Unterschrank möglich.
  • Offene Schranksysteme
    ​Offene Schranksysteme verzichten auf Schranktüren. Sie lassen den Blick in den Schrank frei. Das offene System lockert das Küchendesign auf. Der Nachteil ist, dass Sie alles sehen, was sich im Schrank befindet. Durch vollgepackte offene Schränke wirkt der Raum schnell unaufgeräumt.

Fazit

Sie wünschen sich einen neuen Küchenblock in Weiß? Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile für Sie noch mal kurz zusammengefasst.

Vorteile
  • Verschiedene Modelle mit und ohne E-Geräte
  • Kleine Küchenzeilen für Single-Haushalte und kleine Wohnungen
  • Eine große Auswahl verschiedener Schrank-Elemente
  • Große Auswahl von Farben und Front-Optiken
Nachteile
  • Hohe Anschaffungskosten bei Komplettausstattung
  • Fingerabdrücke bei Hochglanz-Fronten

Häufige Fragen

An dieser Stelle haben wir für Sie die häufigsten Fragen in Bezug auf Küchenzeilen zusammengefasst.

Gibt es Küchenzeilen ohne Griffe?

Es gibt zahlreiche Hersteller, die grifflose Küchenzeilen produzieren. Sie sind leichter zu reinigen und haben eine moderne und minimalistische Optik. Es gibt Griffe, die in die Fronten eingelassen wurden, Zeilen mit einem Druckmechanismus oder auch Fronten, die sich durch Elektronik öffnen.

Was ist besser bei Küchenzeile: Matt oder Hochglanz?

Ob eine Küchenzeile besser in matt oder Hochglanz zu Ihnen passt, hängt viel von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Ansonsten gilt zu bedenken, dass eine hochglänzende Küchenzeile durch ihre spiegelnde Oberfläche einen Raum optisch vergrößert. Fingerabdrücke und Schmutz sind auf einer glänzenden Küchenfront wiederum auffälliger und der Reinigungsaufwand ist höher. Matte Oberflächen fügen eine weiße Küche derweil dezent in das Wohnambiente ein und sind pflegeleichter.

Kann ich eine Küchenzeile auch ohne Elektrogeräte kaufen?

Es gibt sowohl vollausgestattete Küchenzeilen mit Elektrogeräten oder auch sogenannte Küchenleerblöcke ohne E-Geräte. Es ist ganz Ihnen überlassen, ob sie Ihre alten Geräte noch benutzen möchten oder eine neue Komplettküche möchten, bei der Sie sich nicht mehr um einen Herd oder einen Kühlschrank kümmern müssen.

Sie sind grundsätzlich an Informationen zu Einbauküchen interessiert? Lesen Sie hierzu unseren gleichnamigen Ratgeber.


Über Carmen Pieper

Hilfreicher Content für eine angenehme Customer Journey – seit 2011 motiviert es mich als Sport- und Sprachwissenschaftlerin (M.A.), die wichtigsten Informationen bei Solute im Online-Shopping für unsere User sinnvoll zu optimieren und fundiert aufzubereiten.


Nach oben