Brettchenständer

(26 Ergebnisse aus 13 Shops)
2 1 5
1
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Brettchenständer


Aktualisiert: 07.12.2018 | Autor: Online-Redaktion

Gut zu wissen

In der Küche gibt es immer etwas zu schneiden. Man schneidet Tomaten, Zwiebeln, Gurken und vieles mehr. Unerlässlich für die Schneidarbeit ist ein gutes Messer, nicht weniger wichtig ist die Schneidunterlage. Viele nutzen hierfür ein Schneidebrett. In der kleinen Variante gibt man ihm gerne die liebevolle Bezeichnung Brettchen. Morgens, mittags, abends – es ist immer wieder im Einsatz. Der Brettchenständer bietet gleich mehreren einen perfekten Platz für die Aufbewahrung. So fliegen sie nicht mehr lose in der Küche herum, sind aber dennoch immer griffbereit zur Hand.

Wissenswert

Mit der richtigen Unterlage bleiben Messer länger scharf.
 

Die Schneidarbeit mit stumpfen Messern kann sehr mühsam sein. Damit Messer länger scharf bleiben, ist der Einsatz einer Schneidunterlage unumgänglich. Des Weiteren kann man sagen, umso härter die Schneidunterlage ist, desto schädlicher ist das für die Klinge des Messers. Schneidebretter aus Holz oder Kunststoff eignen sich daher in der Regel besser als Ausführungen aus Glas, Marmor oder Edelstahl.

Brettchen sind im Küchenalltag vielseitig einsetzbar. Steht die Schneidarbeit von Gemüse und Co auf dem Programm, dienen sie als Unterlage. Sie sorgen für mehr Hygiene bei der Arbeit, schonen das Messer und die Arbeitsplatte. Aufgrund ihres kleinen Formats verwenden viele sie auch gerne für das Frühstück, das Abendbrot und auch für die Zubereitung kleinerer Snacks für zwischendurch. Sie ersetzen in diesem Fall den Teller. Sie sind in dieser Funktion sehr praktisch, da man auf ihnen auch gut das Brot durchschneiden, das Brot schmieren und sie im Anschluss auch noch als Servierteller nutzen kann.
 

Da Brettchen bei vielen jeden Tag immer wieder zum Einsatz kommen, wünschen sich viele einen Platz für die Aufbewahrung, der platzsparend und zugleich praktisch ist. Der Brettchenständer bringt genau diese Eigenschaften mit sich. Er dient der Aufbewahrung von kleinen Brettchen. Er verfügt meist über einen Haken, auf dem man mehrere Schneidunterlagen hintereinander einhaken kann. Oftmals stehen auch zwei Haken für die Aufbewahrung zur Verfügung. Des Weiteren sind viele Modelle zusätzlich mit einem Griff ausgestattet. Am Griff kann man den Brettchenständer bequem von der Arbeitsplatte zum Esstisch und wieder zurückstellen. Das ist das klassische Modell. Weiterhin gibt es auch Ausführungen, die anstelle der Haken mit einer Halterung versehen sind, in die man die Brettchen einfach hineinstecken kann. Beim Kauf eines Brettchenständers sind die Brettchen in der Regel inklusive. Man kann aus verschiedenen Materialien auswählen, sehr beliebt sind die Ausführungen aus Kunststoff und Holz.
 

Ein Brettchenständer ermöglicht eine platzsparende Aufbewahrung von Brettchen und zwar nicht nur von einem sondern gleich von mehreren. In der Halterung sind sie jederzeit griffbereit zur Hand. Sie stehen auf der Arbeitsplatte und warten auf ihren Einsatz. Beim Kauf erhalten Sie in der Regel sowohl den Ständer als auch die dazugehörigen Schneidbrettchen, sodass Sie für einen guten Preis gleich mehrere nützliche Teile für Ihren Haushalt bekommen.

Auf den Punkt!

Die günstigen Brettchenständer gehen bei einem Preis von ca. 15 € los.
 

Dieser Preis bezieht sich auf eine 7-teilige Ausführung aus Kunststoff. Für Ausführungen aus Holz liegen die Anschaffungskosten in der Regel höher.

Ist ein Brettchenständer das Richtige für mich?

Brettchenständer stehen für mehr Ordnung und Komfort in der Küche. Sie fragen sich, ob Sie Verwendung für den Ständer inklusive Brettchen haben? Dann können Ihnen die nachfolgenden Fragen bei Ihrer Entscheidung vielleicht weiterhelfen:
 

  • Wünschen Sie sich mehr Ordnung in Ihrer Küche?
    Schneidunterlagen sind bei Ihnen stets im Einsatz. Weil Sie sie vielseitig einsetzen, brauchen Sie häufig mehr als nur eine. Denn die Lust, sie jedes Mal nach jeder Anwendung sofort zu spülen, haben Sie nicht. Bei mehreren Schneidunterlagen im Haushalt stellt sich allerdings die Frage nach der Aufbewahrung. Ein Brettchenständer kann diese beantworten. Er dient einer ordentlichen Aufbewahrung an einem festen Ort. Sie müssen nicht mehr schauen, in welcher Schublade Sie Ihre Brettchen das letzte Mal versteckt haben.
     
  • Kochen Sie gerne und schneiden ständig irgendwelche Zutaten klein?
    Schneidebrett und Messer sind bei Ihnen tagtäglich im Einsatz. Es gibt immer etwas, das Sie kleinschneiden müssen. Mit dem Brettchenständer haben Sie gleich mehrere Schneideunterlagen zur Verfügung und können sich somit auch mit der ganzen Familie an der Küchenarbeit beteiligen. Alternativ können Sie sie auch gut für das Frühstück oder das Abendbrot nutzen.
     
  • Wie viele Brettchen beinhaltet ein Ständer?
    Die Anzahl der Teile kann von Ausführung zu Ausführung variieren. Allerdings verfügen die meisten im Handel angebotenen Ausführungen über sechs Brettchen. In den Produktbeschreibungen werden Sie allerdings des Öfteren auf die Aussage 7-tlg. treffen. Das liegt daran, dass der Ständer ebenfalls ein Bestandteil ist. Zusammen mit den Schneidunterlagen ergeben das sieben Teile.

Fazit

In der folgenden Übersicht haben wir die Vor- und Nachteile von Brettchenständern kurz und knapp für Sie zusammengefasst:

Vorteile
  • Mehr Ordnung auf der Arbeitsplatte
  • Inklusive Schneidebretter
  • Schneidunterlagen immer griffbereit zur Hand
  • Platzsparende Aufbewahrung
  • Griff für ein leichtes Umstellen (modellabhängig)
Nachteile
  • Stellfläche auf der Arbeitsplatte

Sie wünschen sich mehr Informationen zum Thema Schneidunterlagen? Dann lesen Sie hierzu unseren Ratgeber Schneidebretter und erfahren Sie mehr über die Produktvielfalt der praktischen Küchenhelfer.


Online-Redaktion

Unsere Leidenschaft für das Online-Shopping und für Texte leben wir in der Online-Redaktion jeden Tag aufs Neue gemeinsam aus. Unser Ziel haben wir dabei immer fest im Blick: Ihnen beim Kauf des richtigen Produkts hilfreich zur Seite zu stehen.


Nach oben