Puma Hallenschuhe

(2.363 Angebote bei 23 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Puma Hallenschuhe


Puma Hallenschuhe

Keine Frage – Sport ist gesund, hält fit und macht natürlich auch Spaß. Wichtig beim Spaßhaben ist bei jeder Sportart die richtige Ausrüstung, mit der man sicher sein kann, dass man auch das Optimum aus sich herausholen und vor allem den jeweiligen Sport ohne Gefährdung ausüben kann. Hat man sich für eine Hallensportart wie zum Beispiel Handball oder Volleyball entschieden, ist das passende Schuhwerk von höchster Wichtigkeit.

Hallenschuhe sind oft sogar in der Hallenordnung vorgeschrieben, da Outdoor-Schuhe den empfindlichen Hallenboden verschmutzen oder sogar beschädigen können. Auch vermeintlich saubere Schuhe können mit dunklen Abriebstreifen den Hallenboden arg verunzieren – deswegen sollte man für Hallensportarten auch immer dezidierte Hallenschuhe benutzen, diese besitzen nämlich eine helle und abriebfeste Sohle. So muss die aufwendige Reinigung und Instandsetzung des Hallenbodens nicht zu oft stattfinden. 

Doch nicht nur der Hallenboden profitiert von den Hallenschuhen, auch der Sportler ist mit Hallenschuhen für Indoor-Sportarten bestens beraten. In der Halle kann man mit dem falschen Schuhwerk schnell mal ausrutschen – so zieht man sich unschöne Schürfwunden und andere Verletzungen zu. Hallenschuhe sorgen dafür, dass ein sicherer Stand gewährleistet wird. Der harte Hallenboden setzt den Füßen und Gelenken ganz schön zu – Hallenschuhe federn und dämpfen und schützen so vor Verstauchungen und übermäßiger Belastung. Jeder Sportartikelhersteller bietet eine Auswahl an Hallenschuhen an – auch das fränkische Unternehmen Puma.

Puma – Weltklasse aus der mittelfränkischen Provinz

Puma wurde 1948 von Rudolf Dassler im fränkischen Herzogenaurach gegründet. Davor hat Rudolf zusammen mit seinem Bruder Adolf seit den 1920er Jahren eine eigene Schuhfabrik geführt. Die Brüder zerstritten sich kurz nach dem Zweiten Weltkrieg – aus diesem Bruderzwist ging Adidas respektive Puma hervor.

Zuerst fertigte Puma Fußballschuhe an – der Schuh „Atom“ war der erste große Erfolg der Mittelfranken. 1952 konnte eine Innovation für Aufsehen sorgen – der erste Fußballschuh mit Schraubstollen kam auf den Markt. Auf diesen Erfolgen konnte Rudolf Dassler aufbauen und erweiterte das Produktportfolio in den kommenden Jahren auf Sportbekleidung und Schuhe für andere Sportarten. Das Logo, das wir auch heute noch kennen, der berühmte „springende Puma“, ziert seit 1967 die Sportartikel der Herzogenauracher. 

Heutzutage trägt zum Beispiel der schnellste Mensch der Welt, Usain Bolt, Schuhe von Puma. Frühere Stars und Puma-Träger waren zum Beispiel Pelé, Diego Maradona, Boris Becker oder Lothar Matthäus. Sebastian Vettel, Mario Gomez oder auch Popstars wie Rihanna lassen sich mit Puma Schuhen sehen – keine Frage, Puma gehört zu den ganz Großen der Sportartikelbranche.

Puma evoPower Vigor 4

Dieser Hallenschuhe ist vor allem beim Hallenfußball eine ausgezeichnete Wahl. Die Außensohle besitzt ein Traktionsmuster und gewährleistet so beste Bodenhaftung – ein Ausrutschen gibt’s hier nicht. Der Schuh ist extrem strapazierfähig und sehr langlebig. Dank dem weichen Obermaterial, das mit einem hauchdünnen Schaum ausgepolstert ist, kann auch die Passform überzeugen. 

Schnelles Manövrieren bei höchsten Geschwindigkeiten ist mit diesem Puma Hallenschuh kein Problem. Ganz wichtig beim Fußball sind natürlich auch das Ballgefühl und die Schusskraft, die der Schuh ohne Frage perfekt abliefert. 

Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben