Gemahlener Kaffee

(96 Ergebnisse aus 27 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Gemahlener Kaffee


Aktualisiert: 09.12.20 | Autor: Online-Redaktion

Gut zu wissen

Bei gemahlenem Kaffee handelt es sich um Kaffeepulver. Hierfür werden ganze Kaffeebohnen in einer Kaffeemühle gemahlen. Der Mahlgrad ist hier entscheidend für den Geschmack und die Intensität des Kaffees. Es gibt feine und grobe Mahlgrade. Abhängig von der Länge des Wasserkontakts kommt er hier zu unterschiedlichen Ergebnissen. Bei kürzerer Kontaktzeit benötigen Sie eher einen feineren Mahlgrad, da die Aromen sich hier schnell entfalten. Bei gröberen Mahlungen haben Sie in der Regel einen längeren Brühvorgang, um Aromen zu lösen.
 

Kaffeepulver gehört zu den günstigeren Varianten, um Kaffee herzustellen. Dabei kommt es allerdings auch auf die Größe der Verpackung an. Hersteller verkaufen die Verpackungen mit Grammangaben (g). Es gibt Packungen von 200 bis 1.000 g.
 

Das Pulver lässt sich auf verschiedenste Arten zubereiten. Dafür kommen unterschiedliche Kaffeesystem zum Einsatz: Siebträger, Espressokocher oder die all bekannte Kaffeefiltermaschine. Haben Sie eines dieser Systeme Zuhause, eignet sich gemahlener Kaffee am besten.

Auf den Punkt!

Preislich unterscheidet sich gemahlener Kaffee hauptsächlich nach Hersteller und Verpackungsgröße. Packungen mit 200 bis 250 g bekommen Sie ab etwa 3 Euro. Die nächst größere Verpackungsvariante mit 500 g erhalten Sie ab 4 Euro. 1.000 g gemahlener Kaffee gibt es ab 11 Euro zu kaufen. Je nach Bohnenmischung, Anbaugebiet und vorhandener Siegel wie Fairtrade oder Bio kann eine Packung gemahlener Kaffee bis zu 20 Euro kosten.

Was zeichnet gemahlenen Kaffee aus?

Welche Merkmale gemahlener Kaffee hat, und welche Informationen dazu wissenswert sind, finden Sie im nachfolgenden Abschnitt des Ratgebers.

Kaffeesorten

Die Vielfalt an Kaffeesorten ist mittlerweile zahlreich. Dennoch gibt es Unterschiede an Geschmack, Aroma und Koffeingehalt. Wir haben die gängigsten Kaffeesorten für Sie aufgelistet:

  • Arabica
    Arabica-Kaffeebohnen haben im rohen Zustand eine grün-bläuliche Färbung. Erkennbar ist diese Bohne durch ihre flache, ovale Form mit einer S-förmigen Naht. Bis eine Arabica-Bohne reif ist braucht diese zwischen 9 und 11 Monaten. Anbaugebiet der Bohne liegt in 1.000 Höhenmetern bei kühleren Temperaturen. Charakteristisch für Arabica ist der hohe Ölanteil mit zugleich geringem Säureanteil in der Bohne. Geschmacklich hat die Arabica-Bohne eher ein fruchtiges Kaffeearoma. Trotz des höheren Säureanteils ist diese Sorte mild und gut verträglich.
  • Robusta
    Diese Kaffeesorte hält es im Gegensatz zu der Arabica-Bohne in flachen Regionen bei Temperaturschwankungen besser aus. Eine rohe Robusta-Bohne ist rund, hat eine gelblich-braune Farbe und eine gerade Naht. Der Tieflandkaffee wächst in Lagen bis zu 700 Metern und ist wesentlich robuster als Arabica-Kaffee. Der Reifeprozess der Bohne dauert circa 9 Monate und ist somit schneller als bei der Arabica-Pflanze. Der Säure- und Koffeingehalt liegt bei dieser Sorte höher. Dafür ist der Ölanteil deutlich geringer. Der Geschmack der Robusta-Bohne geht eher leicht ins Bittere. Sie hat ein erdiges und kräftiges Aroma. Robusta-Kaffee eignet sich perfekt für einen starken Espresso.
  • Mischung
    Unter Kaffee-Fans bekannt als Blend werden Kaffeesorten auch gemischt. Blend kommt aus dem Englischen und bedeutet in deutschen Übersetzung Mischung. Was Bohnenmischungen ausmacht, ist das zusammentreffen unterschiedlicher Röstungsgrade und Anbaugebiete der Kaffeebohnen. Mit einer Bohnen-Mischung ist es einfacher gute Geschmacksnuancen zu betonen und negative zu minimieren. Davon profitieren nicht nur Kaffeehersteller, sondern auch Konsumenten. Durch Bohnen-Mischungen erhalten Sie unverwechselbare Aromen. Die beliebteste ist mit Abstand die Arabica-Robusta-Mischung. Beispielsweise eignet sich eine Mischung mit einem höheren Robusta-Anteil besser zum Zubereiten einer Café Crema. 
     

Aus der folgenden Tabelle können Sie die Kaffeesorte und deren dazugehöriges Aroma sowie Koffeingehalt entnehmen:

Kaffeesorte

Aroma und Geschmack

Koffeingehalt

Arabica

  • Mild
  • Säuerlich, fruchtig, blumig

Gering

Robusta

  • Bitter
  • Erdig, rau

Hoch

Mischung

  • Gibt es von Mild bis extra Stark
  • Säuerlich, fruchtig, erdig

Hoch

Wissenswert

Entkoffeinierter Kaffee

Entkoffeinierter Kaffee hat – wie der Name es verrät – kaum Koffeingehalt. Der Geschmack orientiert sich an der verwendeten Bohne. Das Aroma ist jedoch meist säuerlich. Entkoffeinierter Kaffee ist zum Beispiel eine Lösung für Schwangere und Personen mit Bluthochdruck, die auf den Geschmack von Kaffee nicht verzichten möchten.

Röstung

Die Röstung der Kaffeebohnen spielt eine große Rolle. Mithilfe der Röstung erlangt der Kaffee sein gewünschtes Aroma. Hier gibt es allerdings ein paar Unterschiede. Bevor die Bohne gemahlen wird, erhält diese eine Röstung. Diese erfolgt durch unterschiedliche Verfahren. Der Klassiker ist die Trommelröstung. Hierbei kommen die grünen Kaffeebohnen in die Trommel. Anschließend dreht sich diese Trommel circa eine halbe Stunde. In der Trommel herrschen circa 200 Grad Celsius. Durch das Rotieren der Trommeln und der hohen Innentemperatur wird die Rohbohne Stück für Stück geröstet und erhält ihre klassische braune Farbe.

Welche unterschiedlichen Röstungsarten es gibt, haben wir für Sie nachfolgend aufgelistet:

  • Classic
    Diese Röstungsart weist im gemahlenen Zustand eine helle zimtartige Färbung auf. Hierbei ist die Fruchtsäure des Kaffees eher ausgeprägt. Diese Röstung hat wenig Bitterstoffe und bietet Ihnen einen milden Kaffeegeschmack.
  • Extra Stark
    Eine starke Röstung ist die optimale Grundlage für einen Espresso. Durch die Röstung bekommt das Pulver eine leicht süßliche, aber auch bittere Note. Zugleich ist sie säurearm. Starke Röstungen tragen manchmal die Namen Italienische Röstung und Espresso-Röstung.
  • Medium
    Kaffee mit einem Medium-Röstungsgrad haben ein kräftigeres Röstaroma als die Varianten mild und Classic. Sie dient als gute Grundlage für einen Café Crema.
  • Mild
    Eine milde Röstung weist einen ausgewogenen Geschmack auf. Die Säure ist geringer und ein volleres Aroma kommt zum Vorschein. Diese Röstungsart ist bei Kaffeekennern und Kaffeekennerinnen auch unter der Amerikanischen Röstung oder Frühstücksröstung bekannt. Die milde Variante eignet sich am besten für Filterkaffee.
  • Stark
    Dunkle Röstungen bieten Ihnen einen intensiven Kaffeegeschmack. Sie sind allerdings auch eine wenig säuerlich. Starke Röstungen werden meist für Espresso oder Macchiato verwendet.
Wissenswert

Die genannten 5 Röstungsgrade werden auf Kaffeeverpackungen angezeigt – oftmals schaubildlich durch ganze Kaffeebohnen. Je mehr Bohnen auf der Packung abgebildet sind, desto stärker ist der Röstungsgrad des gemahlenen Kaffees.

Mahlgrad

Der Mahlgrad ist entscheidend für die Art der Zubereitung, den Geschmack und die Intensität des Kaffees. Erst durch das Mahlen werden die Aromen der Bohne freigesetzt.

  • Fein
    Die Körner eines feinen Mahlgrades erinnern an Sandkörner. Sehr fein gemahlener Kaffee bietet heißem Wasser eine große Oberfläche, dadurch lösen sich die Aromen beim Aufbrühen schneller und der Mahlgrad benötigt so nur einen kurzen Wasserkontakt.
  • Grob
    Grob gemahlene Kaffeekörner ähneln Meersalz. Dieser Mahlgrad eignet sich am besten für die Zubereitung für Kaffeesorten mit einer längere Aufbrühzeit. Grob gemahlener Kaffee weist eine geringere Oberfläche auf als beispielsweise feinerer.
  • Mittel
    Die Korncharakteristik einer mittleren Mahlung erinnert an die Form von Tafelsalz. Dieser Mahlgrad bildet die Zwischenlösung von feinem und groben Kaffee. Mittlere Mahlungen benötigen eine nicht allzu lange Brühzeit, um Aromen zu entwickeln.

Geeignetes Kaffeesystem

Gemahlener Kaffee dient als Grundlage für viele Kaffeesysteme. Welche Kaffeemaschine sich für das Kaffeepulver eignen, haben wir für Sie zusammengetragen:

  • Espressokocher
    Hierbei handelt es sich um eine achteckige Kanne aus Edelstahl. Die Herdkanne besteht aus 3 Teilen. Den unteren Teil der Kanne befüllen Sie zur Kaffeezubereitung mit Wasser. Das Mittelstück bildet ein trichterförmiger Einsatz mit integriertem Feinsieb. Diesen Einsatz füllen Sie mit Kaffeepulver auf. Zum Schluss verschrauben Sie Ober- und Unterteil der Kanne miteinander und stellen den Espressokocher zum Erhitzen auf die Herdplatte. Das aufgekochte und siedende Wasser wird durch eine Vorrichtung durch das Kaffeepulver sowie das Sieb gedrückt und landet als Espresso im oberen Teil der Kanne.
  • Kaffeebereiter
    Kaffeebereiter sind auch bekannt unter dem Namen French Press und Pressstempelmaschine. Hierbei handelt es sich um ein Kaffeegerät, dass ohne Ihr Zutun keinen Kaffee selbständig aufbrühen kann. Der Aufbau einer Presstempelmaschine ist meist gleich. Hauptbestandteile sind eine Glaskanne und ein Deckel mit Press- oder Siebstempel. Der Stempel dient als Sieb zur Filterung des Kaffeepulvers und kommt als Letztes zur Kaffeezubereitung zum Einsatz. Zur Zubereitung erhitzen Sie Wasser – beispielsweise mit Ihrem Wasserkocher – und schütten dieses in die Glaskanne. Geben Sie dem Wasser danach das Kaffeepulver hinzu und verrühren Sie beides. Nun muss das Ganze ziehen. Je länger, umso intensiver wird der Kaffeegeschmack. Nach der Ziehzeit kommt der Press- bzw. Siebstempel zum Einsatz. Drücken Sie diesen von oberhalb der Glaskanne bis ganz nach unten zum Boden durch. Zwischen Boden und Stempel sammelt sich dann das nicht aufgelöste Kaffeepulver. Den trinkfertigen Kaffee können Sie anschließend in eine Tasse gießen.
  • Kaffeefiltermaschine
    Die Kaffeefiltermaschine ist der Klassiker unter den Kaffeesystemen. Die Filterkaffeemaschine ist bekannt für ihre einfache Bedienbarkeit. Geben Sie einen handelsüblichen Papierfilter oder einen Permanentfilter in den Kaffeefilter der Kaffeemaschine. Fügen Sie die gewünschte Menge gemahlenen Kaffee hinzu. Über den Wassertank fließt erhitztes Wasser auf den gemahlenen Kaffee und brüht diesen auf. Der frisch aufgebrühte Kaffee sammelt sich in der Kaffeekanne unterhalb des Filtersystems. Kaffeekannen gibt es in 2 Varianten – die Glaskanne oder die Thermoskanne. Bei Thermoskannen bleibt der heiße Kaffee meist länger warm als bei der Glaskanne.
  • Siebträger
    Bei der Siebträgermaschine ist ein Siebträger per Bajonett-Verschluss an der Maschine befestigt. In diesem befindet sich der gemahlene Kaffee. Eine Pumpe zieht heißes Wasser über einen Druckaufbau in einer Kammer. Das heiße Wasser drückt gegen den Siebträger und brüht den Kaffee auf. Fertig ist der Kaffee.
     

In dieser Tabelle erhalten Sie Informationen über die Charakteristik der unterschiedlichen Malgrade und für welche Kaffeemaschine sich dieser eignet:

Mahlgrad

Geeignete Kaffeemaschine

Fein

Espressomaschine

Siebträgermaschinen

Kaffeevollautomaten

Mittel

Kaffeefiltermaschine

French Press

Grob

French Press

Packungsgröße

Gemahlenen Kaffee erhalten Sie in unterschiedlichen Verpackungsgrößen. Es ist wichtig, dass das Kaffeepulver luftdicht versiegelt beziehungsweise vakuumiert verpackt ist. Das schützt den Kaffee vor Feuchtigkeit und Licht. Haben Sie die vakuumierte Verpackung geöffnet, fühlen Sie den Inhalt in einen luftabdichteten und lichtschützenden Behälter um. Am besten bewahren Sie Ihren gemahlenen Kaffee an einem dunklen und feuchtigkeitsarmen Ort auf, beispielsweise in einem Ihrer Küchenschränke.

Die Größe der Kaffeeverpackung variiert zwischen verschiedenen Grammangaben: 

  • 200 g
    Diese Verpackungsgröße eignet sich für Kaffeetrinker, die sich gerne durch die verschiedenen Kaffeesorten probieren wollen. Praktischerweise lässt sich diese Größenordnung problemlos in der Küche verstauen. Perfekt für Single-Haushalte.
  • 250 g
    Gemahlener Kaffee in 250g Packungen ist relativ gängig und Sie erhalten diese in jedem Supermarkt. Diese Menge ist optimal für kleinere Haushalte, in denen regelmäßig Kaffee getrunken wird. Der gemahlene Kaffee lagert nicht lange und somit verliert er nicht sein Aroma.
  • 500 g
    Trinken Sie viel Kaffee im Laufe eines Tages, lohnt sich diese Verpackungsgröße für Sie. Achten Sie allerdings auf eine gute Lagerung, damit das Kaffeearoma nicht verloren geht.
  • 1.000 g
    Diese Größenordnung eignet sich am besten für große Haushalte und Leute, die viel Kaffee trinken. Hier gilt ebenfalls, eine gute Lagerung ist die halbe Miete, um das Aroma Ihres Kaffes zu erhalten.

Prüfnorm

Sie legen Wert auf gewisse Prüfnormen bei der Herstellung von gemahlenem Kaffee? Wissen aber nicht, welche Prüfnormen auf dem Kaffeemarkt vertreten sind? Wir geben Ihnen im Folgenden einen kleinen Überblick:

  • Bio-Siegel
    Bei diesem Prüfsiegel handelt es sich um ein grünes Logo mit den Schriftzug Bio oder einer blattähnlichen Darstellung mit Sternchen herum. Die Siegel kennzeichnen Erzeugnisse aus ökologischem Anbau. Das bedeutet, es dürfen beispielsweise keine Pflanzenschutzmittel, Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder ähnliches eingesetzt werden. Bio-Kaffee unterliegt außerdem der Verordnung des schonenden An- und Abbaus. Ein Beispiel hierfür ist die Ernte per Hand.
  • Fairtrade
    Fairtrade genormte Produkte sind mit einem grünblauen Siegel gekennzeichnet. In der Mitte des Siegels befindet sich die silhouettenhafte Abbildung eines Menschen. Das Siegel unterstützt Kleinbauern und Beschäftigte auf Kaffee-Plantagen, indem es faire Arbeitsbedingungen garantiert. Nur wer die geforderten sozialen, ökologischen und ökonomischen Standards einhält, erhält das Siegel.
  • Rainforest Alliance
    Erkennbar ist diese Prüfnorm durch einen kleinen grünen Frosch auf der Verpackung. Die Rainforest Alliance setzt sich für ein gesundes Ökosystem ein. Ziel ist es, dass Mensch und Natur im Einklang leben. Damit dies funktioniert, unterstützt die Organisation Farmen, die Kaffee anbauen. Um gerechte Arbeitsbedingen für Arbeiter zu schaffen, setzt sich die Rainforest Alliance  vor Ort dafür ein.
  • UTZ-Certified
    Das UTZ-Siegel erkennen Sie anhand des Schriftzuges der Organisation und der roten Farbe. Diese Stiftung fusionierte mit der Rainforest Alliance. Gemeinsam kämpfen Sie für gerechtere Arbeitsbedingungen auf den Plantagen und umweltschonende Maßnahmen. Heißt UTZ prüft für nachhaltige Produktion über die gesamte Lieferkette. Wichtig ist hierbei, dass während der Lieferkette eine Rückverfolgung möglich ist. Nur so kann das Produkt eine UTZ-Zertifizierung erhalten. Außerdem setzt sich diese Stiftung gegen Regenwaldrodung ein.  

Fazit

Gemahlener Kaffee bietet Ihnen diverseste Vor- und Nachteile. Wir haben für Sie diese tabellarisch zusammengefasst.

Vorteile
  • Grundlage vieler Kaffeesysteme
  • Unterliegt Prüfnormen
  • Unterschiedliche Verpackungsgrößen
  • Verschiedene Mahlgrade
Nachteile
  • Anfällig für Licht und Feuchtigkeit

Häufige Fragen

In diesem Bereich des Ratgebers erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen von KäuferInnen.

Wie bewahre ich gemahlenen Kaffee auf?

Verschlossene Kaffeepackungen sind meist vakuumiert. Im ungeöffneten Zustand ist es am besten, wenn Sie sie an einem kühlen und lichtarmen Ort aufbewahren. Füllen Sie offene Packungen hingegen in lichtdichte Dosen um und lagern Sie diese ebenfalls an kühleren Orten. Der Kühlschrank ist ein geeigneter Ort hierfür. Durch die Kühle bleibt das Aroma länger erhalten.

Welche Gütesiegel gibt es für gemahlenen Kaffee?

Für gemahlenen Kaffee gibt es verschiedene Stiftungen und Organisationen. Diese begutachten je nach festgelegten Standards beispielsweise Produktionsstätte, Arbeitsbedingungen und Lieferkette. Durch ihre Unterstützung ist es möglich, umweltfreundlich Kaffee an- und abzubauen. Es gibt folgende Prüfnormen für Kaffee: Fairtrade, UTZ-Certified, Rainforest Alliance und das Bio-Siegel. Mehr über die einzelnen Stiftungen erfahren Sie in unserem Kapitel Prüfnorm.

Welche Kaffeesysteme eignen sich für gemahlenen Kaffee?

Es gibt eine Vielzahl von Kaffeesystemen, die auf gemahlenen Kaffee zugschnitten sind. Darunter zählen Esspressomaschien, Siebträger, Kaffeebereiter und Kaffeefiltermaschinen. Mehr über die einzelnen Systeme erfahren Sie in der Rubrik geeignetes Kaffeesystem unseres Ratgebers.

Welche Anbaugebiete gibt es für gemahlenen Kaffee?

Kaffee wird in vielen verschieden Orten dieser Welt angebaut. Dies variiert je nach Sorte des Kaffees und Ort des Anbaus. Wir haben für Sie 7 gängigsten Anbaugebiete aufgelistet.

  • Afrika
  • Brasilien
  • Indien
  • Indonesien
  • Lateinamerika
  • Südamerika
  • Zentralamerika

Sie lieben Kaffee? Erfahren Sie mehr über dieses genussvolle Thema in unserem Kaffee-Ratgeber.


Unser Team besteht aus RedakteurInnen, deren umfangreiches Wissen auf jahrelanger journalistischer Erfahrung im E-Commerce beruht. Wir recherchieren mit Begeisterung alle Informationen zu den unterschiedlichsten Themen und fassen diese für Sie übersichtlich in unseren Ratgebern zusammen.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben