Hängematten

(3.248 Angebote bei 68 Shops)























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

50 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:
Interessante Themen

Ratgeber Hängematten


Ratgeber Hängematten


Hängematten dienen in vielen Werbespots und Plakaten in denen es um Wellness und Genuss, um Entspannung und Erholung, eben einfach ums Wohlfühlen geht, als optischer Aufhänger. Zwischen zwei Bäumen ist eine Hängematte aufgespannt und fährt die Kamera einen Bogen, Sonnenstrahlen blinzeln leicht und lebendig durch die Blätter der Bäume. Aus dem Off preist eine Stimme irgendein Produkt an, das Ihnen helfen soll sich besser zu fühlen.

Dieser Ratgeber dagegen zeigt Ihnen die Annehmlichkeiten sowie die Vielseitigkeit einer eigenen Hängematte auf.

Stabhängematte

Ein eigener Garten oder ein großer Balkon sind der optimale Ort für Designer Hängematten. Standardmodelle finden Sie unter der Bezeichnung Stabhängematte. Gemeint ist damit, dass das Hängetuch in das Sie sich hineinlegen, an beiden Enden von einem Holzstab gespannt wird. Je mehr Schnüre von diesen beiden Holzstäben zu der Aufhängeschlaufe führen, umso bequemer ist die Hängematte, da sich Ihr Körpergewicht in ihr besser verteilt. In der Regel ist das Hängetuch zu 100% aus dicker und reißfester Baumwolle und garantiert so eine lange Haltbarkeit und maximalen Liegekomfort. Diese Hängematten eignen sich besonders gut für Ihren Garten oder Ihren Balkon und müssen auch nicht bei drohendem Unwetter entfernt werden, da sie durch ihre robuste Verarbeitungsweise äußerst wetterfest sind.
Eine weitere Lösung für Ihren Garten sind Hängematten mit Gestell. Die perfekte Lösung wenn es für Sie zum Beispiel keine Möglichkeit gibt, eine Hängematte zwischen zwei Bäumen oder den Geländerstangen Ihres Balkons zu befestigen. Die Hängematte wird in einem eigenen Gestell aufgespannt und kann somit überall aufgebaut werden, was es Ihnen ermöglicht, dauerhaft in der Sonne oder im Schatten zu liegen, da es Ihnen keine Mühe machen wird, die Hängematte zu bewegen. Wichtig ist, wie bei allen Hängematten, dass die angegebene Traglast nicht überschritten wird. So schonen Sie nicht nur sich bei einem eventuellen Sturz, sondern natürlich auch Ihre Hängematte.

Alle diese Hängehöhlen können Sie übrigens auch in Ihrem Stadtpark oder dem angrenzenden Wald aufhängen, denn vielerorts stellt dies kein Problem dar und verstößt nicht gegen die Regeln. Was Sie aber in jedem Fall beachten müssen ist, dass Sie die Bäume, an denen Sie Ihre Hängematte eventuell aufhängen, nicht beschädigen. Seien Sie hier in Ihrem Garten, wie in öffentlichen Parks oder Wäldern bitte achtsam.

Hängematten in den eigenen vier Wänden
Natürlich können Hängematten nicht nur im Freien genutzt werden. Stabhängematten genauso wie Hängematten mit Gestell können Sie auch jederzeit in Ihrem Zuhause verwenden. Schließlich hat nicht jeder Mensch einen Garten und im Regen oder im Winter möchte auch niemand im Freien in seiner Hängematte liegen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick lassen sich Stabhängematten in Ihrer Zimmerwand verankern, während die Hakenkonstruktion der Aufhängung es Ihnen jederzeit ermöglicht, die Hängematte auf- oder wieder abzuhängen. Eine Hängematte mit Gestell bauen Sie genauso in Ihrem Zimmer auf wie in der freien Natur, und Ihrer Entspannung und Erholung steht nichts mehr im Wege.

Hängematten für Babys und Kinder
Hängematten sind nicht nur bequem, sie sind auch gesund für den Rücken und beugen Schmerzen und Verkrampfungen vor. Außerdem sind sie optimal für den Schlaf von Babys und sogar von Kindern. Eine Baby-Hängematte ist wesentlich kleiner als eine Hängematte und nicht an Stäben aufgehangen. Wie ein Sack wird die Baby-Hängematte an der Decke befestigt. Die hoch abschließenden Seiten verhindern dass das Baby aus der Matte fallen oder krabbeln kann. Ein himmlisch ruhiger Schlaf bei Ihrem Neugeborenen ist so gut wie sicher.

Für Kinder gibt es kuschelige Kinderhängematten in bunten Farben und mit verschiedenen Mustern. Eine Kinderhängematte ist ähnlich einer Baby-Hängematte nicht an Stäben aufgehangen, aber natürlich wesentlich größer. Die Hängematte schließt wie ein großer Sack um das Kind und bringt so auch den lebendigsten Racker irgendwann zur Ruhe. Eine Kinderhängematte hängt nah über dem Boden, sodass sich das Kind nicht verletzen kann, wenn es beim Spielen und Toben herausfällt.

Outdoor-Hängematten
Sie sind gerne draußen unterwegs, erleben gerne Abenteuer in der freien Natur? Dann ist eine Outdoor-Hängematte für Sie genau die richtige Lösung, um ihre nächste Wanderung noch ein Stück unvergesslicher werden zu lassen. Outdoor-Hängematten zeichnen sich in erster Linie durch ihr verschwindend geringes Gewicht und ihre hohe Belastbarkeit aus. Zusammengepackt haben sie ein äußerst kleines Packvolumen und belasten Sie als Träger somit nicht zusätzlich. Die meisten Outdoor-Hängematten bestehen zu 100% aus hochwertigster Fallschirmseide und garantieren einen sicheren Schlaf und eine gefahrlose Erholung. Die Hängematten können der Situation entsprechend unterschiedlich befestigt werden.

Für nicht ganz so abenteuerliche Unternehmungen eignen sich für Sie Netzhängematten besonders. Verpackt passen sie in jede Handtasche und in jeden Rucksack und können so einfach verstaut werden, und wenn sich die Gelegenheit bietet, einfach befestigt werden. Netzhängematten ermöglichen trotz ihrer Einfachheit ein bequemes und entspannendes Liegen und tragen eine Person problemlos.

Der Klassiker aus Übersee
Hängematten haben ihren Ursprung im Süden von Amerika, denn dort nutzen sie die Menschen seit Jahrtausenden, nutzen auch Sie die bequemen und komfortablen mexikanischen Hängematten. In einer mexikanischen Hängematte liegen Sie wie auf Wolken, die Hängematte schließt sich ohne starken Druck um Sie. In dieser Hängematte können Sie die ganzen Sommernächte verbringen, Ihrem Bett macht sie auf jeden Fall Konkurrenz. Der Markt bietet Modelle für ein oder mehrere Personen, sodass Sie sich dieses Stück Luxus auch mit Freunden teilen können.

Sichern Sie sich Ihren ganz persönlichen Ort zum Erholen und Entspannen, gönnen Sie sich die Auszeit die Sie sich verdient haben und kommen Sie in der Hängematte Ihrer Wahl zur Ruhe. Sie werden merken, dass Sie sich mit dem Kauf ein Stück Lebensqualität zurückgeholt haben.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?
Vor dem Kauf einer Hängematte sollten Sie im Vorwege entscheiden, wo und wie Sie die Hängematte befestigen möchten. Hiervon hängt es ab, ob Sie eine Hängematte mit Gestell benötigen oder ob sie direkt an einer Wand oder einem Baum befestigt werden kann. Weiterhin sollten Sie den Raum, den Sie für die Hängematte zur Verfügung haben, genau ausmessen. Nur so können Sie beim Kauf die richtige auswählen. Sollten Sie eine Aufhängung im Freien anstreben, sollten Sie zudem darauf achten, dass das Material dem auszusetzen ist. Besonders gegen Wasser und Schmutz sollte die Hängematte in diesem Fall größtenteils immun sein.
Interessantes
Tuchhängematte
Bei einer Tuchhängematte handelt es sich um die klassische Variante, bei der das Tuch nicht gestrafft aufgehängt wird und sich damit das Körpergewicht gleichmäßig verteilen kann. Demnach ist am Kopf- und Fußende keine Stange angebracht. Die verwendeten Baumwollgewebe stammen häufig aus verschiedenen Ländern Mittel- und Südamerikas. Je breiter das Tuch ist, desto größer entsprechend der Liegekomfort. Dieser Typ gilt als besonders robust und langlebig. Außerdem hält das Baumwollgewebe auch an kühlen Sommerabenden schön warm. Grundsätzlich sind die Tuchhängematten in unterschiedlichen Farben und Mustern erhältlich. Die Tragekraft liegt in der Regel zwischen 70 – 140 kg.

Stabhängematte
Dieser Hängematten-Typ ist in der Konzeption mit einer Liege vergleichbar, außer dass auch dieser zwischen zwei Bäumen oder Säulen aufgehängt wird. An beiden Enden der Hängematte wird hier eben ein Spreizstab angebracht, welcher die Liegefläche gerade hält. Damit fällt der Stoff beim Liegen auch nicht über dem Körper zusammen, so ist auch das Sonnenbaden leichter.

Ein Nachteil der Stabhängematte ist, dass diese aufgrund der Stäbe oftmals nicht die Waschmaschine gegeben werden kann, weshalb man diese per Hand waschen muss.

Reisehängematte
Für Abenteurer ist eine Reisehängematte der ideale Begleiter. Diese ist leicht zu verstauen und findet somit in jedem Rucksack Platz. Zudem wird damit jeder Wald zum idealen Schlafplatz. Auch für den Rücken ist eine Reisehängematte schonender als manch ein Hostel-Bett.

Wetterfeste Hängematten
Wetterfeste Hängematten bestehen zumeist aus Kunstfaserstoffen oder Kunstfaser-/Baumwollgemischen. Sie müssen daher nicht bei jedem Regenguss abgehangen werden und trocknen entsprechend schnell.

Netzhängematten
Die Netzhängematten bestehen, wie der Name schon sagt, aus einem netzartigen Gewerbe. Diese Variante wird insbesondere in heißen Regionen bevorzugt, da sich gewöhnliche Tuchhängematten sehr stark aufwärmen. Beim weitmaschigen Netz kann dagegen die Luft ausreichend zirkulieren.

Gefütterte Hängematten
Mehr Liegekomfort und Wärme gewährleisten dagegen gefütterte Hängematten. Durch die Polsterung bleibt es in diesen Modellen auch an kühlen Sommerabenden angenehm warm.

Doppelhängematte
Doppelhängematten sind von ihrer Liegefläche für zwei Personen zugeschnitten. So liegt die Breite des Stoffes in der Regel bei mindestens 2,40m. Auch das maximale Tragegewicht ist bei dieser Variante zumeist erhöht. Es gibt Modelle für eine Tragelast von 180kg und mehr.

Babyhängematten
Babyhängematten sind schon seit längeren Jahren im Trend. Gerade die sanften spiral- und kreisförmigen Bewegungen sorgen für ein Ruhegefühl beim Baby und helfen beim Einschlafen. Auch passen sich diese Modelle optimal dem Körper des Kleinkindes an. Das Körpergewicht verteilt sich regelmäßig über die empfindlichen Stellen. Selbstverständlich sind die Baby-Hängematten entsprechend geschützter, sodass man sich keine Sorgen machen muss, dass das Baby aus einem solchen Modell herausfallen könnte.

Kinderhängematten
Eine Kinderhängematte ist zumeist besonders farbenfroh gestaltet und bietet dem Kind einen idealen Platz zum Entspannen, Spielen, Schaukeln und Toben. Entsprechend sollte hier auf eine stabile Verankerung geachtet werden.
Nach oben