Dunstabzugshauben

(2.152 Ergebnisse aus 75 Shops)
25 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Dunstabzugshauben


Aktualisiert: 16.04.2019 | Autor: Daniela Dietz

Wissen kompakt

Sie stehen in der Küche und wieder einmal steigt Ihnen bei der Essenszubereitung nicht nur angenehmer Duft, sondern leider auch Fett und Dunst in die Nase? Das Fenster aufzureißen, schafft hier jedoch nur kurze und nicht besonders effiziente Abhilfe.

Angenehmer wäre hier auf jeden Fall eine Dunstabzugshaube. Denn sie beseitigt nicht nur die Gerüche, die in der Küche entstehen. Sondern sie schützt auch noch vor Fettablagerungen und führt je nach Betriebsart außerdem den Wasserdampf ab. Auf diese Weise können Sie sich voll und ganz auf das Kochen und Genießen konzentrieren.

Finden Sie mit uns die passende Dunstabzugshaube. Machen Sie sich im Vorfeld zu folgenden wichtigen Kriterien Gedanken:

  • Welche Betriebsart ist für mich geeignet?
    Sie können aus 3 verschiedenen Betriebsarten wählen: Abluft, Umluft und Hybrid. Welche der Arten für Sie geeignet ist, hängt auch davon ab, wie Ihre räumlichen Gegebenheiten sind.
    Mehr zu den Betriebsarten
  • Welche Bauform passt zu meiner Küche?
    Ob Sie sich für eine Wand-, Zwischenbau-, Decken-, Insel-, Unterbau-, Einbau- oder Tischhaube entscheiden, hängt neben Ihren persönlichen Vorlieben auch von baulichen Gegebenheiten ab.
    Mehr zu den Bauformen
  • Welche Gebläseleistung benötige ich?
    Die Leistung der Dunstabzugshaube ist abhängig von der Größe Ihrer Küche. Je größer diese ist, desto stärker sollte auch die Gebläseleistung sein.
    Mehr zum Gebläse
  • Welche Ausstattung soll die Haube haben?
    Die Ausstattung reicht von Bedienelementen, wie Tasten oder Touchscreen, bis hin zu Beleuchtung und Sättigungsanzeige.
    Mehr zur Ausstattung
  • Welche Funktionen sind mir wichtig?
    Die Geräte können unterschiedliche Funktionen besitzen. Zu diesen zählen die Abschaltautomatik, die Absaugung oder aber auch eine Intensivstufe und ein Timer. 
    Mehr zu den Funktionen

Kaufberater

Geräte zur Absaugung des Wrasens, des Gemischs aus Fett und Dampf, das beim Kochen entsteht, finden Sie in unterschiedlichen Ausführungen. Lernen Sie diese mithilfe unseres folgenden Ratgebers kennen und entscheiden Sie sich am Ende für ein für Sie passendes Modell.


Dunstabzugshauben-Typen

Es gibt zahlreiche verschiedene Dunstabzugshauben. 

Diese lassen sich wie folgt unterteilen:

Dunstabzugshauben nach Betriebsart

Zunächst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Betriebsart für Sie die beste sein könnte. 

Dabei können Sie aus folgenden Hauben wählen: 

Ablufthauben

Ablufthauben sind besonders effizient, denn sie befördern die Feuchtigkeit zu einem sehr hohen Teil nach draußen. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Mauerdurchbruch, ein Luftschacht oder eine Dachentlüftung. Bei offenen Entlüftungssystemen kann es jedoch zu einem Wärmeverlust im Winter kommen.

Denn der Wrasen wird bei einer Ablufthaube zunächst durch einen Fettfilter gereinigt und anschließend über ein Rohrsystem ins Freie abgeführt. Hierfür benötigt die Dunstabzugshaube Zuluft, damit ein Unterdruck in dem Raum vermieden wird und eine Luftzirkulation entsteht. Diese Zuluft können Sie durch ein gekipptes Fenster, ein Lüftungsgitter in der Küchentür oder einen speziellen Zuluft-Mauerkasten bereitstellen.

Bereiten Sie öfter Speisen mit hoher Dunstentwicklung, wie etwa durch Fritteuse, Wok oder Grill, zu, ist eine Ablufthaube ideal für Sie. Auch für den Einsatz über Gaskochfeldern eignen sich diese Modelle. Sie besitzen eine hohe Luftleistung. 

Außerdem werden Feuchtigkeit und Gerüche aus der Küche herausgeleitet. Im Unterschied zu einer Umlufthaube ist dafür kein Aktivkohlefilter notwendig. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Modelle häufig leiser sind als Umlufthauben.

Allerdings ist der Einbau einer solchen Dunstabzugshaube baulich nicht immer möglich. Bei einem gut gedämmten Haus mit kontrollierter Be- und Entlüftung ist diese Variante nicht empfehlenswert. Die unkontrolliert abwandernde Menge an Luft sowie der hohe Energieverlust sind dem System nicht zuträglich.

Bedenken Sie

Beauftragen Sie unbedingt einen Fachmann mit der Planung und dem Einbau einer Ablufthaube. Wohnen Sie zur Miete, benötigen Sie auch eine Genehmigung von Ihrem Vermieter.

Die Kosten für eine Ablufthaube liegen zwischen 40 € und 8.000 €. Die hohe Preisspanne richtet sich auch nach der Bauart der jeweiligen Haube. Im höheren Preissegment sind hier vor allem Inselhauben angesiedelt.

Vorteile
  • Hohe Effizienz
  • Ableitung überschüssiger Feuchtigkeit, Wärme, Gerüche
  • Kein Filterwechsel nötig
  • Geringer Geräuschpegel
Nachteile
  • Aufgrund baulicher Gegebenheiten nicht überall realisierbar
  • Wärmeverlust im Winter
  • Hoher Planungsaufwand
Umlufthauben

Umlufthauben saugen den Wrasen genau wie Abluft-Modelle zunächst mittels eines Gebläses an und leiten den Dunst durch einen Fettfilter. Auf diese Weise werden Fettpartikel aufgefangen. Im Gegensatz zu Ablufthauben, wird die Luft nun durch einen Aktivkohlefilter geleitet, der die Gerüche filtern soll. Die Luft wird daraufhin nicht nach draußen geleitet, sondern zurück in den Raum. Es entsteht demnach ein geschlossener Luftkreislauf.

Eine Umlufthaube eignet sich vor allem für Sie, wenn Sie eine einfache Planung ohne größeren Eingriff in die Struktur der Bausubstanz bevorzugen. Auch in Küchen von Niedrigenergie- oder Passivhäusern ist dieses Modell die erste Wahl, da hier keine Wärme und keine Luft verlorengehen.

Diese Dunstabzugshauben sind ideal für den Einsatz über Elektrokochfeldern. 

Allerdings muss der Aktivkohlefilter gereinigt bzw. ersetzt werden. Filter, die nicht gewaschen werden können, müssen regelmäßig ausgetauscht werden, wodurch wiederkehrende Kosten entstehen. Zusätzlich besitzen diese Modelle eine geringere Luftleistung. Der Grund hierfür ist der Aktivkohlefilter. Weiterhin bleibt häufig etwas Feuchtigkeit in der Küche zurück. Sie müssen also in einem Haus ohne Wohnraumlüftung das Fenster öffnen, um Schimmelbildung zu vermeiden. 

Tipp

Lassen Sie die Dunstabzugshaube nach dem Kochen ein paar Minuten nachlaufen. Damit entfernen Sie noch vorhandene Gerüche und der Geruchsfilter wird gleichzeitig getrocknet.

Umlufthauben kosten zwischen 40 € und 2.500 €. Designer-Modelle für die Deckenaufhängung erhalten Sie jedoch auch zu 5-stelligen Beträgen.

Vorteile
  • Keine baulichen Gegebenheiten nötig
  • Einfache Installation
  • Kein Energieverlust 
Nachteile
  • Geringere Effizienz
  • Höherer Aufwand für Filterreinigung
  • zusätzliche Kosten für Filteraustausch
  • Feuchtigkeit verbleibt in Küche (Lüften nötig)
Hybridhauben

Hybrid-Modelle kombinieren die Funktionsweise einer Abluft- und einer Umlufthaube. Dabei können Sie mithilfe einer Taste oder eines Knopfes die bevorzugte Betriebsart auswählen und umschalten.

Auf diese Weise ist eine Hybridhaube ideal, wenn Sie sich auf keine Betriebsart festlegen möchten. Damit können Sie das Modell auch nach einem Umzug von einer Mietwohnung in ein Eigenheim nutzen.

Besonders vorteilhaft ist, dass Sie im Sommer die hohe Effektivität der Ablufthaube nutzen können und im Winter den Energieverlust mittels der Umluft verhindern.

Der Nachteil ist jedoch, dass für ein Hybrid-Modell auch ein Wanddurchbruch, ein Luftschacht oder eine Dachentlüftung benötigt wird. Der Planungsaufwand ist bei Nutzung beider Betriebsarten so hoch wie bei reinen Ablufthauben.

Hybridhauben beziehen Sie zu Preisen zwischen etwa 40 € und 2.500 €.

Vorteile
  • Betriebsart frei wählbar
  • Keine Energieverluste im Winter
  • Hohe Effizienz im Sommer
Nachteile
  • Bei Nutzung beider Betriebsarten Wanddurchbruch notwendig
  • Hoher Planungsaufwand
Dunstabzugshauben nach Bauform

Je nachdem, wo Sie die Abzugshaube anbringen möchten und wieviel Patz dafür rund um die Kochstelle zur Verfügung steht, entscheiden Sie sich für eine bestimmte Bauform.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die häufigsten Bauformen vor:

Wandhauben

Für die Wandhauben gibt es meist das größte Angebot. Dabei kann der Luftabzugsschacht in seinem Design variieren. So können Sie zwischen der Kasten- und der Pyramidenform wählen. Für letztere begegnet Ihnen im Handel auch die Bezeichnung Kaminhaube.

Sie sind die Klassiker unter den Dunstabzugshauben und werden an der Wand hinter dem Kochfeld montiert. 

Shopping Tipp

Besonders vorteilhaft sind Kopffreihauben. Der Schirm der Dunstabzugshaube verläuft nicht parallel zur Kochfläche, sondern schräg von vorne oben nach hinten unten. Dadurch wird verhindert, dass Sie sich beim Kochen den Kopf an der Haube stoßen.

Eine Wanddunstabzugshaube eignet sich besonders für Sie, wenn Ihre Kochstelle an der Wand Ihrer Küchenzeile positioniert ist, sich also nicht in der Mitte des Raumes befindet. Darüber hinaus sollte die Wandfläche dahinter nicht durch einen Küchenschrank blockiert sein.

Sie kosten zwischen 60 € und 1.500 €. Es gibt aber auch deutlich teurere Modelle.

Deckenhauben

Der Korpus einer Deckenhaube wird meist in die Decke eingebaut, sodass die Fläche mit der Lüftungsöffnung bündig mit dieser ist. Da dadurch nur noch der flache Teil der Dunstabzugshaube sichtbar ist, finden Sie für dieses Modell auch die Bezeichnung Deckenlüfter oder Deckengebläse im Handel. 

Andere Ausführungen sind mehr kastenförmig und werden an die Decke geschraubt, der Korpus verschwindet aber nicht in der Decke. Diese Aufhängung ist daher weniger invasiv als ein Einbau.

Shopping Tipp

Eine besonders elegante Lösung stellen sogenannte Deckenlifthauben dar. Bei Nichtgebrauch können Sie das kubusförmige Modell mittels Fernbedienung nach oben fahren. Es hängt nun direkt an der Decke und Sie können es als moderne Lichtquelle verwenden. Dieses Design hat allerdings seinen Preis.

Ein Lüfter zur Deckenmontage eignet sich vor allem für Sie, wenn Sie einerseits das Zubereiten von Speisen auf einer Kochinsel schätzen und gleichzeitig freie Sicht auf den restlichen Raum und, im Falle eines Festes, auch auf Ihre Gäste haben möchten. Diese Dunstabzugshaube bietet Ihnen zudem größtmögliche Bewegungsfreiheit an der Kochstelle.

Die Preise von Deckenhauben bewegen sich in einem Rahmen von etwa 80 € bis 3.000 €.

Inselhauben

Inselhauben werden direkt an der Decke über Ihrem Kochfeld befestigt. Ansonsten ähneln einfache Ausführungen in ihrer Form den klassischen Wandhauben. Hier ist allerdings der Luftzugsschacht eher mittig auf einer meist großzügig dimensionierten rechteckigen Fläche angebracht. 

Bei Abluftmodellen wird der Wrasen nach oben statt nach hinten ins Freie geleitet. Dies setzt allerdings eine Öffnung in der Decke voraus. Da diese zuweilen baulich schwieriger zu realisieren ist, finden Sie vor allem Inselhauben für Umluftbetrieb im Handel.

Die Designvielfalt der angebotenen Modelle lässt kaum Wünsche offen. So gibt es sie eckig, rund, oval, flach, abgeschrägt und gebogen, oder in ganz speziellen Formen, die wiederum wie Lampen aussehen. Letztere werden daher auch als Kronleuchter-Inselhauben bezeichnet.

Inselhauben sind speziell für Sie geeignet, wenn Sie eine offene Küche mit einer Kochinsel Ihr Eigen nennen, die Kochstelle sich also in der Mitte des Raumes befindet. Aufgrund der großen Auswahl an Modellen sind Sie imstande, Ihrer Kochinsel dadurch auch einen besonderen optischen Akzent zu verleihen.

Vielfältige Designs lassen die Preisspanne bei Inselhauben recht groß werden. Einfache Modelle erhalten Sie zum Teil schon ab 150 €. Doch finden Sie hier durchaus auch Preise im hohen 4-stelligen Bereich.

Unterbauhauben

Eine Unterbauhaube ist eine kastenförmige, flache und dadurch recht platzsparende Variante einer Dunstabzugshaube. Sie können sie entweder direkt an der Wand oder von unten an einem Hängeschrank befestigen. Dadurch sorgen Sie für einen Abzug des Wrasens über der Kochstelle, müssen aber keine Staufläche in der Küche einbüßen.

Ausziehbare Modelle ermöglichen es zudem, dass Sie weiterhin ohne Probleme an den darüber liegenden Schrank und dessen Inhalt gelangen.

Die Anschaffung einer Unterbauhaube ist insbesondere dann sinnvoll für Sie, wenn Sie eine eher kleine Küche haben und Stauraum daher kostbar ist. In der Umluft-Ausführung können Sie sie zudem ohne Probleme einbauen.

Unterbauhauben finden Sie bereits zu einem Preis ab 30 €. Je nach Ausstattung und Beschaffenheit sind aber auch Preise bis zu 1.500 € möglich. Damit sind sie deutlich preisgünstiger als andere Dunstabzugshauben-Typen.

Tischhauben

Eine Tischhaube oder Downdraft-Haube befindet sich direkt hinter dem Kochfeld in der Arbeitsplatte. Beim Kochen fährt sie senkrecht nach oben. Danach senkt sie sich wieder und verschwindet im Unterschrank.

Dadurch nimmt sie dementsprechend wenig Platz ein. Sie ist schmal und klein gebaut. Im Gegensatz zu den anderen Dunstabzugshauben wird hier die Luft seitlich in das Gerät gezogen. 

Tischhauben sind optimal für Ihre Kochinsel in einer offenen Wohnküche geeignet. Diese sind außerdem die einzigen Dunstabzugshauben, die Sie an einer Kochstelle direkt vor einem Fenster verwenden können. 

Shopping Tipp

Die modernste Form von Tischhauben stellt die sogenannte Muldenabsaugung bzw. der Kochfeldabzug dar. Hier wird der Dunst direkt von der Herdplatte seitlich nach unten abgezogen. Da diese Haube mitten im Kochgeschehen ist, muss sie häufiger gereinigt werden. Außerdem benötigt die herdplattenintegrierte Lösung viel Platz im Unterschrank.

Allerdings besitzen die Hauben auch einen höheren Preis als andere Modelle. Rechnen Sie mit Kosten zwischen 800 € und 4.000 €.

Einbauhauben

Einbauhauben ähneln Unterbau-Modellen. Der Unterschied bei diesen Geräten ist aber, dass sie nicht unter einem Hängeschrank befestigt werden, sondern in den Küchenschrank integriert werden. 

Zu sehen ist dabei von außen nur der flache Gebläse-Teil der Haube. Im Innern des Schranks liegt der Abluftschacht. Dadurch wird zwar die Optik der Küchenschrankreihe nicht unterbrochen. Allerdings bleibt auch weniger Platz zum Verstauen von Küchenutensilien und dergleichen übrig.

Ein solches Gerät eignet sich für Sie, wenn es für Sie wichtig ist, dass die Dunstabzugshaube in Ihrer Küche weniger präsent ist. 

Diese Modelle finden Sie zu einem Preis von 50 € bis 2.000 €.

Zwischenbauhauben

Eine Zwischenbauhaube verschwindet gänzlich hinter dem Dekor Ihrer Küchenzeile. Sie wird an der Wand angebracht. 

Um sie in Betrieb zu setzen, ziehen Sie das untere Ende mit einem Handgriff leicht heraus, sodass die Frontplatte ungefähr in einem 45-Grad-Winkel steht. 

Auch diese Haube benötigt relativ viel Platz, unterbricht jedoch, angesichts der versteckten Bauweise, nicht die einheitliche Optik Ihrer Küchenzeile.

Legen Sie Wert auf eine dezente und homogene Gestaltung der Küchenzeile, kann eine Zwischenbauhaube die richtige Wahl für Sie sein. 

Zwischenbauhauben gehören mit zu den günstigsten Modellen. Die meisten bewegen sich in einem Preisrahmen zwischen 130 € und 200 €


Gebläse

Steht die Betriebsart Ihres neuen Gerätes fest, sollten Sie sich Gedanken über das Innenleben machen.

Hier sind zunächst folgende 2 Bereiche von Bedeutung:

Gebläseart

Die Gebläseart richtet sich vor allem nach den baulichen Möglichkeiten, über die Sie verfügen.

Sie lassen sich wie folgt unterscheiden:

  • Intern
    Bei den meisten Hauben-Modellen befindet sich das Gebläse im Inneren des Gerätes.  Durch die unmittelbare Nähe zur Kochstelle kann dies jedoch zu lauteren Betriebsgeräuschen führen.
  • Extern
    Externe Gebläse sind in gewissem Abstand zum eigentlichen Gerät angebracht. Hier wählen Sie aus folgenden Varianten: Ein Zwischenkammergebläse kann sich in einem Nebenraum befinden, ein Wandeinbaugebläse liegt direkt im Mauerwerk, das Dachgebläse auf dem Schräg- oder Flachdach und ein Außenwandgebläse montieren Sie an der Außenseite Ihrer Hauswand. Diese Gebläseart ist jedoch nur Abluft-Systemen vorbehalten, die eine Leitung durch die Wand und nach draußen zulassen. Der entfernt liegende Lüfter sorgt für einen geräuschärmeren Betrieb der Haube.
Gebläseleistung

Der Luftstrom bzw. der Leistungswert Ihres Geräts muss zur Raumgröße Ihrer Küche passen. Dimensionieren Sie ihn zu groß, verschwenden Sie nur unnötig Geld und Energie. Ist die Leistung zu gering für Ihren Raum, können Sie nur schwerlich für einen optimalen Dunstabzug sorgen. 

Die Raumgröße bzw. das Volumen berechnen Sie wie folgt:

Länge (in m) x Breite (in m) x Höhe (in m) = Raumvolumen (in m3)

Möchten Sie den Dunstabzug in einer geschlossenen Küche anbringen, ziehen Sie noch einmal 20 % für Möbel und Inventar von dieser Summe ab. Bei offenen Küchen hingegen bleibt das Ergebnis unverändert.

Doch nicht nur die Raumgröße ist von Belang. Auch Ihre Kochgewohnheiten sollten Sie bei der Berechnung berücksichtigen. Überlegen Sie, wie viele Kochtöpfe Sie in der Regel für das Zubereiten einer Mahlzeit benötigen. Je mehr gleichzeitig in Betrieb sind, desto mehr Wrasen entsteht. Die Gebläseleistung Ihrer Haube muss diese Menge bewältigen können. 

Es ist also wichtig für Sie zu ermitteln, wie hoch die Luftwechselrate der Dunstabzugshaube sein muss. Als Richtwert für einen privaten Haushalt mit einer Ablufthaube können Sie mit einem Luftaustausch zwischen 2- und 6-mal pro Stunde rechnen. Steht Ihnen nur Umluft zur Verfügung, sollten Sie eher mit einer Rate von 8-mal pro Stunde kalkulieren, da hier der Aktivkohlefilter die Leistung mindern könnte. 

Der Leistungswert Ihres Gerätes ergibt sich dann aus folgender Berechnung:

Raumgröße/Volumen in m3 (V) x Luftwechselrate (f) = Gebläseleistung in m3/h (Q)

Beispiel

Ihre offene Küche hat ein Volumen von: 5 m (Länge) x 4 m (Breite) x 2,40 m (Höhe) = 48 m3.

Sie möchten eine Dunstabzugshaube mit Abluft anschaffen und kochen häufig mit vielen Töpfen. Daraus ergibt sich folgende Gebläseleistung für Sie:

48 m3 (V) x 6 (f) = 288 m3/h (Q)


Energielabel

Seit 2015 müssen auch Dunstabzugshauben mit einem Energielabel gekennzeichnet sein. Das Label wird stetig an die technischen Gegebenheiten angepasst. Gab es 2016 noch die Energieeffizienzklassen A+ bis F, soll es 2020 nur noch A+++ bis D geben. 

Dem Energielabel können Sie folgende Informationen entnehmen:

  • Energieeffizienzklasse
    Die Energieeffizienzklasse gibt an, wie hoch der Energieverbrauch bei einer durchschnittlichen Nutzung ist. Klasse A+++ zeigt einen sehr niedrigen Verbrauch an, während ein Modell der Klasse D auf einem hohen Verbrauchsniveau arbeitet. 
  • Jahresstromverbrauch
    Der jährliche Stromverbrauch orientiert sich an der Annahme, dass die Haube täglich für jeweils 1 Stunde in Betrieb ist. Er wird in Kilowattstunden pro Jahr (kWh/annum) angegeben.
  • Effizienz der Luftabsaugung
    Wie effektiv das Gebläse den Dunst einsaugt, verrät Ihnen die Lüftereffizienzklasse. Geräte der Klasse A erzielen dabei die besten Werte, während solche der Klasse G am wenigsten effizient sind.
  • Beleuchtungseffizienz
    Da die Beleuchtung meist noch häufiger genutzt wird als der Abzug, wird auch sie nach ihrer Effizienz bewertet. Die Beleuchtungseffizienz fließt daher ebenso in den Jahresstromverbrauch mit ein. Dabei wird von einer 2-stündigen Nutzung pro Tag ausgegangen. Auch hier finden Sie die Klassen A bis G. 
  • Fettabscheidegrad
    Die Klassen A bis G geben an, wie gut die Abzugshaube das Fett aus dem Dunst filtern kann. Geräte der Klasse A entfernen zu über 95 % das Fett aus dem Wrasen.
  • Geräuschemission
    Die Angabe des Schallleistungspegels erfolgt in Dezibel (dB). Gemessen wird in einem Abstand von 1 Meter zum Gerät. Im Allgemeinen werden Hauben, die lauter als 70 dB sind, als störend empfunden.

Ausstattung

In den Hauben für den Abzug des Wrasens sind unterschiedliche Elemente verbaut.

Im Folgenden haben wir die häufigsten Ausstattungsmerkmale für Sie aufgelistet:

  • Bedienelemente
    Über Bedienelemente, wie Tasten, Schieberegler oder Touchscreen, können Sie Ihre Haube individuell auf Ihre Bedürfnisse hin einstellen. Hier können Sie etwa die Drehzahlhöhe des Ventilators variieren sowie die Steuerung der unterschiedlichen Funktionen Ihres Geräts vornehmen. 
  • Beleuchtung
    Ab- und Umlufthauben sind immer mit Leuchten ausgestattet, die Sie auch unabhängig vom Lüftungsbetrieb anschalten können. Hier kommen vor allem LED-, Halogen-, Energiespar- oder Leuchtstofflampen zum Einsatz.
  • Fettfilter
    Moderne Hauben filtern das Fett mithilfe eines Metallfilters aus dem Dunst. Das aus Edelstahl oder Aluminium hergestellte Geflecht können Sie komfortabel und hygienisch im Geschirrspüler reinigen.
  • Geruchsfilter
    Geruchsfilter kommen nur in Umlufthauben zum Einsatz. Diese sind in der Regel mit Aktivkohle gefüllt, welche jedoch nur begrenzt aufnahmefähig ist. Sie müssen die Filter also regelmäßig austauschen.
  • Radialventilator
    Der Radialventilator ähnelt äußerlich einer Trommel und bildet das Herzstück der Dunstabzugshaube. Die Luft wird über den Motor angesaugt und dann, um 90 Grad versetzt, wieder weiterbefördert, sei es nach draußen oder wieder zurück in den Raum. Der Ventilator ist kräftig genug, um vorgelagerte Filter zu überwinden und daher besonders effizient im Anwendungsbereich von Lüftungsanlagen. 
  • Sättigungsanzeige
    Moderne Geräte sind mit einer Aktivkohle-Sättigungsanzeige und einer Fettfilter-Sättigungsanzeige ausgestattet. Beispielsweise anhand eines rot aufleuchtenden Lämpchens können Sie ablesen, wann Sie die entsprechenden Filter austauschen oder reinigen müssen.

Funktionen

Die Modelle zur Absaugung des Kochdunstes verfügen heutzutage über zahlreiche Funktionen, die Ihnen die Bedienbarkeit erheblich erleichtern.

Im Folgenden haben wir für Sie die geläufigsten aufgeführt:

  • Abschaltautomatik
    Das Gebläse schaltet sich ab oder fährt auf eine niedrigere Stufe herunter, sobald sich der Kochdunst reduziert. Das spart Energie.
  • Dimmbarkeit
    Manche Beleuchtungssysteme sind dimmbar oder sogar in verschiedenen Farbtönen einstellbar.
  • Absaugung
    Bei modernen Geräten mit Randabsaugung ist die Unterseite der Haube mit einer oder mehreren Glasplatten verkleidet. Der Wrasen zieht entweder durch die Spalten zwischen diesen und/oder am Rand ab. Die Randabsaugung ist aufgrund der konzentrierten Absaugung durch die Schlitze besonders effektiv und eignet sich für Elektro- und Induktionskochfelder. Die Flächenabsaugung geschieht über die gesamte Abzugsfläche, wobei die Absaugung in der Mitte am stärksten ist. Sie eignet sich vor allem für Gaskochfelder.
  • Intensivstufe
    Manche Hauben sind mit einer speziellen Taste ausgestattet, die bei Bedarf die höchste Stufe in Gang setzt. Moderne Geräte schalten nach einer Weile automatisch wieder herunter.
  • Höhenverstellbarkeit
    Unter den Insel- und Deckenhaben finden Sie Modelle, die Sie mittels Fernbedienung nach oben zur Decke hin oder nach unten bewegen können.
  • Luftsensor
    Ein Luftsensor erkennt die Intensität des Wrasens. Die Drehzahl des Ventilators erhöht oder verlangsamt sich dementsprechend automatisch.
  • Nachlaufautomatik
    Das Gebläse läuft auch nach dem Kochvorgang noch einige Minuten in der voreingestellten Stufe weiter und schaltet sich dann automatisch ab. So können auch die letzten Dunstpartikel aus der Luft gesaugt werden. Bei Umluftgeräten ist dadurch die Trocknung des Aktivkohlefilters gewährleistet. 
  • Timer
    Mit einem Timer bestimmen Sie, wann sich die Dunstabzugshaube abschaltet.
Shopping Tipp

Besonders moderne Dunstabzüge können Sie mit Ihrem Kochfeld vernetzen, d.h. sobald Sie eine Kochplatte anschalten, springt auch der Ventilator Ihrer Haube an. Diese Systeme haben jedoch ihren Preis.


Zubehör

Für das Betreiben einer Haube mit Umluft oder Abluft benötigen Sie passgenaues Zubehör.

Die wichtigsten Zubehörteile sind dabei vor allem folgende 2:

  • Aktivkohlefilter
    Diesen mit Aktivkohlegranulat gefüllten Filter benötigen Sie nur für den Betrieb einer Umlufthaube. Das auf das jeweilige Hauben-Modell abgestimmte Exemplar filtert Essensgerüche aus dem Wrasen. Sie müssen es regelmäßig austauschen.
  • Mauerkasten
    Um den für ein Abluft-System notwendigen Wanddurchbruch sauber nach außen abzuschließen, müssen Sie einen Mauerkasten verbauen. Dabei handelt es sich um ein kurzes Rohr, das zum Außenende hin mit einer Lamellenöffnung endet. Diese kann unterschiedlich konstruiert sein. So finden Sie auch Modelle, bei denen sich die Lamellen öffnen und schließen lassen, im Handel. Das Rohr und damit auch der Mauerdurchbruch werden so vor eindringender Nässe und vor Laub geschützt.

Weiteres Dunstabzugshauben-Zubehör finden Sie auf unserem Portal.


Häufige Fragen

Im Folgenden haben wir für Sie Fragen zum Thema Dunstabzugshauben zusammengetragen, die sich auch andere Interessenten gestellt haben. 

Betrieb

Weshalb ist der Einsatz einer Dunstabzugshaube sinnvoll?

Beim Kochen entsteht der sogenannte Wrasen, eine Mischung aus Fett und Wasserdampf. 

Den Wasserdampf könnten Sie vielleicht noch über ein geöffnetes Fenster loswerden. Aber schon beim Fett wird es schwierig. Dieses verflüchtigt sich nur scheinbar im erhitzten Zustand. Sobald das Fett erkaltet, fällt es herunter und setzt sich dort ab, wo es sich gerade befindet. Es ist also wahrscheinlich, dass sich sowohl auf Ihren Möbeln als auch auf Ihrem Boden mit der Zeit ein Fettfilm bildet.

Um diesem entgegenzuwirken ist der Einsatz einer Dunstabzugshaube sinnvoll und notwendig. Der Wrasen wird direkt über der Kochstelle abgesaugt und je nach Betriebsart entweder nach draußen transportiert (Abluft) oder über ein Filtersystem gereinigt und wieder an die Raumluft abgegeben (Umluft).
 

Wie laut sind Dunstabzugshauben?

Meist arbeiten Hauben im Umluftbetrieb lauter als solche mit Abluftbetrieb, weil die Luft hier durch mehrere Filter hindurch muss und schließlich wieder in den Raum abgegeben wird. Die meisten Modelle liegen hier zwischen einer Lautstäre von 53 dB (Dezibel) und 74 dB. Werte über 70 dB sind so laut wie Straßenlärm und Sie werden sie vermutlich als störend empfinden.

Bei Abluftgeräten liegt die Lautstärke eher darunter, etwa bei 46 dB, was etwa der Lautstärke einer Unterhaltung in einer leisen Umgebung entspricht. Hier können Sie zudem die Lüfterlautstärke weiter reduzieren, indem sie das Gebläse, sofern baulich möglich, weiter entfernt, also extern, von der eigentlichen Dunstabzugshaube platzieren. 

Dem Energielabel der Dunstabzugshaube können Sie den jeweiligen Lautstärkewert, gemessen aus 1 m Entfernung, entnehmen.

Funktionsweise

Wie funktioniert eine Dunstabzugshaube?

Hauben für die Kochstelle finden Sie entweder für den Abluft- oder den Umluftbetrieb.

Eine Ablufthaube funktioniert folgendermaßen:

  1. Der Ventilator innerhalb oder außerhalb der Haube saugt Luft und Kochdünste an.
  2. Ein Filter nimmt das Fett aus dem Wrasen auf.
  3. Die gereinigte Luft wird durch Rohre in der Wand über die Fassade nach draußen geleitet.

Ein mit Umluft betriebenes Modell zieht den Dunst folgendermaßen ab:

  1. Der Ventilator innerhalb des Geräts saugt Luft und Wrasen an.
  2. Beides muss durch 2 Filter laufen, zunächst über einen Fettfilter, dann über einen Geruchsfilter (meist Aktivkohle).
  3. Die saubere Luft wird wieder in den Raum abgegeben.
Bedenken Sie

Den Aktivkohlefilter müssen Sie regelmäßig austauschen, um die Geruchsbildung möglichst gering zu halten. Der Turnus variiert dabei von Hersteller zu Hersteller. 

Kauf

Was sollte ich beim Kauf einer Dunstabzugshaube beachten?

Über einige Faktoren sollten Sie sich vor dem Kauf Gedanken machen, damit Sie gezielt das passende Modell finden können.

Beachten Sie daher Folgendes:

  • Bauform
    Die Bauform hängt zum einen von den räumlichen Gegebenheiten in Ihrer Küche ab, sowie auch von Ihrem persönlichen Geschmack. Sie können dabei aus zahlreichen verschiedenen Modellen wählen. Das sind u.a. Wand-, Decken-, Insel- und Tischhauben.
  • Art des Kochfeldes
    Handelt es sich bei Ihrer Kochplatte um ein Ceran- oder Induktionskochfeld oder um Gas? Dies hat Einfluss auf die Betriebsart sowie die Leistung, die die Haube erbringen sollte.
  • Breite des Kochfeldes
    Je breiter das Kochfeld ist, desto breiter sollte auch Ihre Abzugshaube sein. Im Idealfall sollte diese sogar einen Überstand haben, also breiter als die Herdplatte sein. So stellen Sie eine besonders effektive Nutzung der Haube sicher.
  • Betriebsart
    Sie können zwischen Ab- und Umluftbetrieb wählen. Bei einer Haube mit Abluft wird der Wrasen über ein Rohrsystem nach draußen geleitet. Dies setzt einen Durchbruch in der Außenwand voraus. Im Winter können durch die Öffnung in der Wand vermehrte Heizkosten entstehen. Bei Umluftbetrieb werden Kochdünste durch ein Fett- und Geruchsfiltersystem gereinigt und anschließend wieder an den Raum abgegeben. Es ist wichtig, dass Sie hier außerdem dafür sorgen, dass Feuchtigkeit nach draußen entweichen kann, etwa durch eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage oder durch ein gekipptes Fenster.
  • Komfort
    Moderne Geräte zur Absaugung von Kochdünsten verfügen über Funktionen wie Abschaltautomatik, Timer oder Dimmbarkeit der integrierten Leuchte. Überlegen Sie, welche für Sie persönlich sinnvoll sein könnten.
  • Ökologie
    Seit 2015 finden Sie auch bei Dunstabzugshauben das Energielabel. Da die Haube in der Regel zu den Zeiten läuft, in denen der Strom am teuersten ist, sollten Sie auf ein sparsames Modell achten. So finden Sie bereits viele Modelle, die der besonders sparsamen Energieeffizienzklasse A++ angehören.

Daneben spielen selbstverständlich auch der Ort des Einbaus – geschlossene oder offene Küche – sowie die Lautstärke und das Design eine wichtige Rolle.


Wie viel kostet eine Dunstabzugshaube?

Günstige und einfache Hauben der Energieeffizienzklasse A++ erhalten Sie bereits ab etwa 100 € im Handel. Weniger effiziente Geräte auch zu Preisen deutlich darunter.

Nach oben hin sind die Preise weitgehend offen. Sie hängen vor allem vom Design, vom Umfang der Funktionen sowie von der Ausstattung ab. Kosten von mehreren Tausend Euro sind hier üblich.

Leistung

Wie viel Leistung sollte meine Dunstabzugshabe haben?

Wie hoch die Leistung Ihres Gerätes sein sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Folgende müssen Sie in Ihre Berechnung miteinfließen lassen:

  • Raumgröße
  • Luftwechselrate

Wie Sie die Leistung genau berechnen können, zeigen wir Ihnen in unserem Kaufberater unter der Rubrik Gebläseleistung.

Maße

Wie breit sollte meine Dunstabzugshaube sein?

Die Breite Ihres Gerätes hängt von der Breite Ihres Kochfeldes ab. Idealerweise sollte die Haube etwas breiter sein als das Kochfeld.

Folgende Maße können Ihnen hierbei eine Richtung weisen:

Kochfeldbreite Haubenbreite
Bis 60 cm Mindestens 60 cm
60 cm – 75 cm 90 cm
75 cm – 90 cm 120 cm

In welcher Höhe sollte ich meine Dunstabzugshaube anbringen?

Es hängt von mehreren Faktoren ab, in welcher Höhe Sie die Haube anbringen sollten.

Ausschlaggebend für die Montagehöhe sind vor allem:

  • Art des Kochfeldes
    Über einem Elektrokochfeld, einem sogenannten kalten Kochfeld, reicht normalerweise eine Höhe zwischen etwa 45 cm und 65 cm, gemessen von der Oberkante des Herdes bis zur Unterkante der Haube. Nutzen Sie hingegen Gas, also ein heißes Kochfeld als Energiequelle, muss der Abstand zur Dunstabzugshaube größer, mindestens aber 65 cm, sein.
  • Größe des Kochfeldes
    Je größer das Kochfeld ist, desto mehr Dunst muss die Habe auch absaugen können. Neben der eigentlichen Breite des Abzugsgerätes, spielt hier daher auch die Montagehöhe eine Rolle.

Bei manchen Bauformen, wie etwa Unterbau- und Kaminwandhauben, ist die Montagehöhe jedoch von vornherein festgelegt.

Bedenken Sie

Beachten Sie bei der Ermittlung der Montagehöhe Ihrer Dunstabzugshaube sowohl deren Bedienungsanleitung als auch die Ihrer Kochplatte. 

Material

Aus welchem Material sollte meine Dunstabzugshaube gefertigt sein?

Das vorherrschende Material ist Edelstahl, da es rostfrei, hitzebeständig und hygienisch ist. Inzwischen finden Sie jedoch auch Geräte aus einer Kombination von gehärtetem Glas und Edelstahl im Handel, wobei diese in der Regel teurer sind als die reinen Edelstahlhauben.

Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt hier vor allem von Ihrem persönlichen Geschmack und Geldbeutel ab. 

Modelle

Welche Dunstabzugshauben-Typen gibt es?

Abzugshauben für die Küche unterscheiden sich einerseits in ihrer Betriebsart und andererseits in ihrer Bauart.

Erfahren Sie mehr zu den Dunstabzugshauben-Typen im gleichnamigen Kapitel unseres Ratgebers.

Reinigung

Wie reinige ich meine Dunstabzugshaube?

Wie Sie Ihr Gerät reinigen, hängt von der Betriebsart ab.

In der folgenden Übersicht finden Sie Reinigungstipps nach Betriebsart getrennt:

Ablufthaube Umlufthaube
Oberflächen mit Mikrofasertuch abwischen Oberflächen mit Mikrofasertuch abwischen
Innenraum regelmäßig von Fett befreien, dazu warmes Wasser mit Spülmittel verwenden. Innenraum regelmäßig von Fett befreien, dazu warmes Wasser mit Spülmittel verwenden.
Fettfilter, sofern aus Metall, in Spülmittel-Wasser oder in der Spülmaschine reinigen. Wiederholen Sie dies etwa alle 3 Wochen. Fettfilter, sofern aus Metall, in Spülmittel-Wasser oder in der Spülmaschine reinigen. Wiederholen Sie dies etwa alle 3 Wochen.
Geruchsfilter, Aktivkohlefilter, nach Herstellerangabe ersetzen, spätestens aber nach 1 Jahr.


Ursprünglich aus der Verlagsbranche kommend, bin ich seit 2008 für billiger.de tätig. 2012 begann ich, Online-Texte zu schreiben und zu redigieren. Seither sehe ich es als persönliche Herausforderung an, jedem Thema alles Wissenswerte zu entlocken und es für Sie interessant und verständlich aufzubereiten.


Nach oben