Kühlschränke mit Gefrierfach (542 Ergebnisse aus 70 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

23 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Kühlschränke mit Gefrierfach


Aktualisiert: 18.10.2018 | Autor: Claus Oexle
 

Gut zu wissen

Wenn Ihnen herkömmliche Kühl-/Gefrierkombinationen im Hinblick auf ihre Gefrierfächer etwas zu großzügig dimensioniert sind, dann finden Sie mit einem Kühlschrank mit Gefrierfach eine ideale Alternative. Solche Geräte sind vor allem für Haushalte geeignet, die weniger Wert auf ein größeres Gefrierfach legen, weil sie z.B. lieber frische Lebensmittel kaufen, als diese einzufrieren. Im Gegensatz zu diesen Kombi-Geräten verfügt ein Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach nur über eine Türe, hinter welcher sich sowohl ein großes Kühlfach als auch ein kleineres Gefrierfach befindet.

Wissenswert

Kühlschrank nie direkt an die Wand stellen!

Ein Kühlschrank braucht hinten etwas Abstand, damit die erwärmte Luft auch gut entweichen kann. Seitlich und von unten sollte kühle Luft nachströmen können – und zwar möglichst ungehindert. Steht der Kühlschrank zu nah an der Wand, kann er nicht mehr so effizient arbeiten und der Stromverbrauch steigt.

Kühlschränke mit Gefrierfach sind sowohl als Standgeräte, als auch als Einbau- oder Unterbaugeräte erhältlich. Je nach baulichen Gegebenheiten und Platzangebot kann man sich so für ein individuell passendes Modell entscheiden. Dabei können Unterbau-Geräte praktisch unter der Küchenarbeitsplatte integriert werden, Einbaugeräte in komfortabler Arbeitshöhe in entsprechenden Küchenschränken. Durch ein umfangreiches Angebot an Stand-Kühlschränken mit integriertem Gefrierfach muss es auch nicht immer ein Modell in der Standardfarbe Weiß sein, denn die praktischen Kombigeräte erhalten Sie auch in farbenfrohen Ausführungen.
 

Kühlschränke mit integriertem Gefrierfach finden Sie von nahezu jedem Hausgeräte-Hersteller. Als Stand- und Einbaugeräte stehen sie in unterschiedlichen Höhen und somit mit unterschiedlichem Nutzinhalt zur Verfügung. Je nach Ausstattung und Materialqualität werden solche Kühlschränke mit Gefrierfach darüber hinaus in verschiedenen Preisklassen angeboten. Neben preiswerteren Modellen mit Türen aus Kunststoff oder Stahlblech findet man sie auch in hochwertigeren Edelstahl-Ausführungen.
 

Unter der Oberfläche verbirgt sich heute moderne und energieeffiziente Technik. Trotz des Gefrierfachs sind die meisten Geräte in die günstige Energieeffizienzklasse A++, viele davon sogar in A+++ eingestuft. Hochwertigere Geräte sind heute im Hinblick auf ihr Gefrierteil mit der sogenannten No-Frost-Technologie ausgestattet, die ein Abtauen der Geräte ein für alle Mal der Vergangenheit angehören lässt und das Gefriergut vor Gefrierbrand schützt. Spezielle Fresh-Zonen im Kühlteil sorgen für nährstoffschonendes Kühlen von Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch oder Milchprodukten, die darüber hinaus ihr natürlich frisches Aussehen über einen wesentlich längeren Zeitraum behalten als bei Kühlung in herkömmlichen Kühlfächern.

Auf den Punkt!

Große Preisspanne

Je nachdem, ob Sie sich ein Markenprodukt oder einen Kühlschrank eines kleineren Herstellers zulegen, variieren auch die Preise. Einen kleineren Kühlschrank mit Gefrierfach können Sie schon ab knapp 150 Euro erwerben. Für einen großen Kühlschrank von renommierten Herstellern wie Miele, Smeg oder Liebherr kann der Preis auch schon weit über 1.000 Euro liegen. Auch Ausstattung und Energieeffizienz schlägt sich natürlich im Preis nieder.

Ist ein Kühlschrank mit Gefrierfach das Richtige für mich?

Mit den folgenden Fragen sollten Sie besser herausfinden können, ob ein Kühlschrank mit Gefrierfach Ihre Anforderungen auch erfüllen kann:
 

  • Frieren Sie nicht viel ein?
    In diesem Fall ist so ein Gerät perfekt für Sie. Das relativ kleine Gefrierfach reicht für ein, zwei Tiefkühlpizzen und ein paar eingefrorene Essensreste. Vielleicht besitzen Sie ja im Keller auch schon eine große Gefriertruhe – und dann reicht ein Kühlschrank mit Gefrierfach auf jeden Fall aus.
     
  • Wollen Sie Energie sparen?
    Eigentlich will das ja jeder – außerdem rechnet sich der Kauf eines energieeffizienten Geräts sowieso nach einigen Jahren. Achten Sie also darauf, dass Ihr neuer Kühlschrank eine möglichst hohe Energieeffizienzklasse hat. A++ oder A+++ sind die besten Klassen.
     
  • Was wollen Sie einfrieren?
    Gefrierfächer haben eine Sterne-Kennzeichnung, die angibt wie tief die erreichbare Temperatur ist. Ein Stern bedeutet zum Beispiel, dass -6 bis -12 Grad erreicht werden. Je mehr Sterne und je tiefer die Temperatur, desto länger können Lebensmittel gelagert werden. Bei vier Sternen wird eine Temperatur von -18 Grad und weniger erreicht – Lebensmittel können hier 2 bis 12 Monate gelagert werden. Sie sollten sich also vorher darüber im Klaren sein, was Sie in Ihr Gefrierfach packen wollen.
     
  • Freistehend, Einbau oder Unterbau?
    Je nach Ihren Ansprüchen können Sie sich eine der drei Alternativen für Ihren Kühlschrank aussuchen. Das ist natürlich immer eine Frage des vorhandenen Platzes. Jede Alternative hat ihre Vor- und Nachteile. Bei einem freistehenden Modell können Sie aber auch ein toll designtes Modell (zum Beispiel im angesagten Retrolook) in Ihre Küche stellen – das geht bei Ein- oder Unterbau eben nicht.
     
  • Sie sind kein Freund des regelmäßigen Abtauens?
    Ist das der Fall, kommt nur ein No-Frost-Kühlschrank für Sie in Frage. Dank dieser genialen Technologie kommen Sie um das nervige Abtauen herum.
     
  • Wollen Sie ein Zweitgerät für Ihren Partykeller o.ä.?
    Dann können Sie sich einen kleinen und günstigen Kühlschrank besorgen – für solch einen Zweck ist ein großes und bestens ausgestatteter Kühlschrank mit Gefrierfach eventuell überdimensioniert.
     

Fazit

Wir vergleichen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile von Kühlschränken mit Gefrierfach:

Vorteile
  • Praktische Kombination
  • Platzsparend
  • Viele Komfortfunktionen erhältlich
  • Kein Abtauen bei No-Frost-Technologie


 

Nachteile
  • Kleines Gefrierfach


 

Sie wollen noch mehr Infos? Dann schauen Sie doch einmal in unseren Ratgeber Kühlschrank – hier wird Ihnen auf jeden Fall weitergeholfen.


Über Claus Oexle

Bei mir gehen die Begeisterung für das geschriebene Wort und für Unterhaltungselektronik Hand in Hand. Seit 2011 kann ich dies bei billiger.de ausleben – und dass ich dabei auch noch unseren Usern mit interessanten Infos weiterhelfen kann, macht alles nur noch viel spannender und schöner.


Nach oben