Sortiert nach 
Ansicht 

Privileg Mikrowelle mit Grill und Heißluft 30 l
Privileg Mikrowelle mit Grill und Heißluft 30 l
ab 179, 99 *

4 Angebote 179,99 € - 243,00 €


GGV Exquisit MWED8323.3S
GGV Exquisit MWED8323.3S
ab 84, 99 *

11 Angebote 84,99 € - 115,62 €


Bomann MWG 2211  U CB
Bomann MWG 2211 U CB
ab 72, 29 *

36 Angebote 74,63 € - 117,53 €


Sharp R-982 STWE
Sharp R-982 STWE
ab 186, 04 *

14 Angebote 186,04 € - 379,00 €


Samsung GE89MST-1
Samsung GE89MST-1
ab 119, 00 *

6 Angebote 119,00 € - 140,13 €


GGV Exquisit MWED8525.3S
GGV Exquisit MWED8525.3S
ab 97, 62 *

12 Angebote 94,90 € - 130,48 €


Silvercrest Mikrowelle mit Grill silber
Silvercrest Mikrowelle mit Grill silber
62, 99 *

1 Angebot 62,99 € - 62,99 €


Sharp R-242 WW
Sharp R-242 WW
ab 55, 99 *

20 Angebote 55,99 € - 82,82 €


Panasonic NN-K121M
Panasonic NN-K121M
ab 74, 89 *

25 Angebote 74,89 € - 119,99 €


Whirlpool JT 469 SL
Whirlpool JT 469 SL
ab 245, 00 *

15 Angebote 250,50 € - 528,90 €


Amica MW 13152 SI
Amica MW 13152 SI
ab 49, 00 *

22 Angebote 49,00 € - 85,95 €


Klarstein Luminance Prime 700 W
Klarstein Luminance Prime 700 W
ab 89, 90 *

8 Angebote 89,90 € - 99,99 €


Samsung MG23H3125XK
Samsung MG23H3125XK
ab 133, 90 *

8 Angebote 133,90 € - 159,00 €


Bosch HMT75M451
Bosch HMT75M451
ab 69, 00 *

30 Angebote 69,00 € - 179,00 €


Samsung MG23H3125XW
Samsung MG23H3125XW
ab 139, 99 *

10 Angebote 139,99 € - 199,00 €


Whirlpool MAX 38 SL
Whirlpool MAX 38 SL
ab 113, 00 *

14 Angebote 113,00 € - 195,80 €


Hanseatic Premium-Line 23 l 800 W
Hanseatic Premium-Line 23 l 800 W
ab 99, 99 *

3 Angebote 99,99 € - 146,00 €


Severin MW 7848
Severin MW 7848
ab 131, 42 *

22 Angebote 131,42 € - 179,95 €


Medion MD 14888
Medion MD 14888
ab 59, 95 *

4 Angebote 59,95 € - 78,20 €


Bomann MW 2235 CB weiß
Bomann MW 2235 CB weiß
ab 45, 90 *

29 Angebote 45,90 € - 81,41 €


Samsung GE733K
Samsung GE733K
ab 70, 99 *

6 Angebote 70,99 € - 99,00 €



Ratgeber

Einbau Mikrowellen Ratgeber


Zu teuer, zu groß - es gibt viele Gründe, sich keinen gewöhnlichen Backofen mit Herd in die Küche zu stellen. Wie gut dass es heutzutage sinnvolle Alternativen gibt. Einbau Mikrowellen können mittlerweile nicht nur Essen erwärmen. Immer häufiger fungieren sie auch als Herd-Ersatz. Der Markt für Einbau Mikrowellen hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert. Als umfassende Küchenhelfer sind Mikrowellen-Geräte einfach unverzichtbar. Allerdings gibt es große Unterschiede, die sich nicht nur im Preis widerspiegeln. Bevor man eine Neuanschaffung tätigt, sollte man sich damit auseinandersetzen, was Mikrowellenöfen alles können und auf welche Funktionen man selbst Wert legt. Nicht immer muss es ein Hightech-Gerät der neuesten Generation sein. Weitaus wichtiger ist, dass die Mikrowelle den individuellen Bedürfnissen gerecht wird.

Onlineshops sind die beste Möglichkeit, einen Überblick über das Angebot im Bereich Mikrowellenherde zu bekommen. Hier lassen sich alle wichtigen Eckdaten der Geräte finden und man kann relativ schnell abschätzen, welches Modell für den Eigengebrauch am besten geeignet ist. Auch der Preisvergleich von Mikrowellenöfen stellt Dank dem Internet kein Problem mehr dar. Hat man ein passendes Angebot gefunden, wickelt man die Bestellung einfach online ab und darf sich nach wenigen Tagen auf seine neue Errungenschaft freuen.

Typisch Einbau Mikrowellen


Mikrowellen-Geräte sind in einer modernen Küche nahezu unverzichtbar. Als zeitsparende Möglichkeit zum Aufwärmen oder Auftauen von Speisen sind sie gerne gesehen. Zahlreichen Herstellern ist es zu verdanken, dass sich heutige Modelle in wesentlichen Punkten von einer einfachen Mikrowelle unterscheiden. Viele Geräte werden zurecht als Mikrowellenherde bzw. Mikrowellenöfen bezeichnet. Anstatt Essen einfach nur aufzuwärmen oder aufzutauen können sie auch backen, grillen und dampfgaren. Das alleine macht jedoch noch keine Einbau-Mikrowelle aus. Das macht erst die Möglichkeit, das Gerät fest in die Küche zu integrieren. Ähnlich wie Geschirrspülmaschine, Kühlschrank und andere Elektrogeräte, überzeugen Einbau Mikrowellen dadurch, dass sie fest in das Küchenkonzept integriert werden. Das macht die Auswahl natürlich auch um einiges schwieriger, schließlich muss das neue Gerät größentechnisch richtig ausgesucht werden.

Der große Vorteil von Mikrowellenöfen, die eingebaut werden, liegt darin, dass sie für ein harmonisches Gesamtbild in der Küche sorgen. Ganz zu schweigen davon, dass die Mikrowelle in diesem Fall keinen wertvollen Platz auf der Arbeitsfläche oder in einem Küchenschrank wegnimmt.

Genau wie bei Backöfen und Herden gibt es bei Mikrowellenherden untereinander große Unterschiede. Ganz wichtig ist, ein Gerät mit passender Größe zu finden, sofern dieses fest in die Küche integriert werden soll. Spezielle Einbau Mikrowellen sind vorne mit Lüftungsschlitzen versehen. Dies hat den Vorteil, dass man zwischen Schrankwand und Gerät nicht allzu viel Platz lassen muss. Dennoch muss darauf geachtet werden, dass genügend Abstand zur Wandrückseite bleibt. Um eine Brandgefahr auszuschließen, sollten stets die Mindestabstände der Hersteller eingehalten werden.

Was ich vor dem Kauf wissen sollte


Hersteller haben ihre Mikrowellen-Geräte den verschiedenen Bedürfnissen der Verbraucher angepasst. Das heißt zum Beispiel, dass es nicht nur Mikrowellen aus Edelstahl gibt. Als Verbraucher kann man zwischen diversen Materialien wählen. Genauso variabel sind die einzelnen Geräte hinsichtlich ihrer Funktionen. Es lohnt sich, sich vor dem Kauf intensiv damit auseinander zu setzen, was die neue Errungenschaft alles können soll. Wir geben Anregungen und helfen dabei, etwas Ordnung in das große Angebot an Mikrowellen zu bringen.

- Bei Einbau Mikrowellen immer genau den verfügbaren Platz abmessen. Für das Netzteil sollten immer 1-3 cm extra mit eingerechnet werden.

- Wie groß sollte der Garraum sein? In der Regel werden bis 20 Liter (für einen Single-Haushalt), 21-25 Liter (für Familien), 26-30 Liter (für Großfamilien), 30 Liter und mehr (für Großküchen) unterschieden.

- Über welche Funktionen sollte das jeweilige Modell verfügen? Infrage kommen in etwa Grillen, Heißluft und Dampfgaren.

- Welche Farben und welches Design passen gut zum Look der K端che? Es gibt zum Beispiel Mikrowellen Edelstahl, aber auch Varianten aus anderen Materialien.

- Möchte ich eine digitale Anzeige oder ist eine analoge Dreh-Option ausreichend?

- Wie wichtig ist mir, dass das Gerät einen Ein- und Ausschaltknopf hat? Wer bewusst darauf achtet Strom zu sparen, dem sagt vielleicht eher eine Variante mit Ausschaltknopf zu.

- Ist die Bedienskala einfach lesbar?

- Wie kompliziert ist die Benutzung?

Kaufkriterien für Einbau Mikrowellen


Nachdem die wichtigsten Punkte geklärt sind, widmen wir uns den zahlreichen Möglichkeiten, die Mikrowellenherde zu bieten haben. Ganz wichtig ist, stets die Herstellerangaben hinsichtlich Leistung und Funktionen zu lesen. Und: Nicht immer sind Mikrowellen mit einem höheren Preisniveau auch wirklich besser als ein günstigeres Modell. Es lohnt sich also, genau hinzuschauen.

Mikrowellen unterscheiden sich hinsichtlich

- Leistung: Jedem sollte klar sein, dass Einbau Mikrowellen, die eine hohe Leistung haben, Speisen schneller und intensiver erhitzen können. Angegeben wird die Leistung bei Mikrowellenöfen in Watt. Normalerweise sollte es bei jedem Gerät Standard sein, dass die Leistung reguliert werden kann. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn man sich Fertiggerichte zubereiten möchte. Hersteller geben meistens an, bei welcher Leistung das Essen für wie lange erhitzt werden muss. Eine durchschnittliche Mikrowelle hat eine maximale Leistung zwischen 600 und 900 Watt.

- Energiesparfunktion: Mikrowellen-Geräte, die über eine Digitalanzeige verfügen, verbrauchen im Standby-Betrieb kontinuierlich Strom. Vergisst man, die Tür der Mikrowelle zu schließen, bleibt das Licht im Garraum meistens einfach an. Mit der Zeit sorgt dies für unnötigen Stromverbrauch. Deshalb sind einige Hersteller dazu übergegangen, bei Mikrowellen eine Energiesparfunktion einzubauen. Diese sorgt dafür, dass das Display oder das Licht nach einer bestimmten Zeit abgestellt wird.

- Volumen: Bei Mikrowellenöfen wird das Volumen des Garraums in Litern angegeben. Man sollte immer bedenken, dass viel Volumen zwar bedeutet, viel Platz für die Zubereitung von Speisen zu haben. Allerdings braucht eine größere Speise im Garraum auch entsprechend länger, bis sie warm ist. Klassische Einbau Mikrowellen haben ein Garraumvolumen von 15 Litern.

- Drehteller: Üblicherweise besteht der Drehteller eines Mikrowellenofens aus Glas. Das ist wichtig, denn so wird das Essen im Garraum gleichmäßig bestrahlt.

- Bedienelemente: Mikrowellen-Geräte können nach zwei unterschiedlichen Bedienkonzepten aufgebaut sein. Ob man sich für die analoge Variante mit Drehknöpfen oder für die digitale Variante mit Anzeige und Tasten entscheidet, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Normalerweise sind Varianten mit analogen Bedienelementen günstiger und einfacher zu bedienen, dafür aber auch ungenauer. Von Vorteil bei digitalen Bedienelementen ist, dass eine sekundengenaue Einstellung möglich ist. Man muss jedoch auch damit rechnen, dass die Bedienung dann komplizierter ist.

- Programme: Einige Mikrowellenherde verfügen über Programme, mit denen Gerichte automatisch zubereitet werden können. Das sorgt für eine erleichterte Bedienung, reicht es bei der Auftau- oder Grillfunktion doch, auf die entsprechende Taste zu drücken, ohne weitere Einstellungen vorzunehmen. Toll ist, wenn auf Speichertasten auch feste Programme abgespeichert werden können. Dies bietet sich an, wenn man ein bestimmtes Gericht häufig in der Mikrowelle immer unter den gleichen Bedingungen zubereitet. Dann genügt ein einziger Druck auf die Speichertaste, um das Programm zu starten.

- Beleuchtung: Einbau Mikrowellen mit Licht im Garraum machen den Umgang einfacher. Immerhin können die Speisen während der Garzeit beobachtet und gegebenenfalls herausgenommen werden, sollten sie allem Anschein nach früher als erwartet gar sein.

Section

Filtergroup

Zurücksetzen