Sortiert nach 
Ansicht 



Ratgeber

Ratgeber Küchenmaschinen


Möchten Sie zarte Torten und herzhafte Brote backen? Ihre Familie und Freunde mit süßen Leckereien verwöhnen und Rezepte aus bilderreichen Backbüchern ausprobieren? Für all diese Aktionen benötigen Sie neben hochwertigen Zutaten auch die richtige Küchenausstattung. Möchten Sie jedoch vermeiden, viele einzelne Kleinteile anschaffen zu müssen, lohnt sich die Investition in eine hochwertige und solide verarbeitete Küchenmaschine. Sie vereint vielerlei Funktionen in einem Gerät und schafft somit nicht nur Platz in der Küche, sondern nimmt Ihnen auch viel Arbeit ab.

Anstatt mit einem Handrührgerät an der Rührschüssel stehen zu müssen, können Sie unter Anwendung von Küchenmaschinen die Arbeit automatisiert ablaufen lassen. Sollten Sie vergessen haben, Zutaten aus den Küchenschränken zu holen, muss nicht wie bei einem Handrührgerät das Rühren unterbrochen werden, sondern Sie können sich frei bewegen während Ihre Küchenmaschine das Rühren übernimmt.

Die Grundfunktion des Rührens


Beinahe jede der auf dem Markt angebotenen Küchenmaschinen verfügt über eine Rührfunktion. Doch Rühren ist nicht gleich Rühren. Beim Kauf einer Küchenmaschine sollten Sie sich vorher überlegen, zu welchen Rührzwecken sie die Maschine in Zukunft nutzen möchten. Während luftige Baisers und leichte Biskuitteige wenig Stabilität von der Maschine erfordern, muss bei Hefe- oder auch Sauerteigen für beispielsweise Brote darauf geachtet werden, dass das Rührwerk der Küchenmaschine solide und standfest verarbeitet ist. Dabei sind wichtige Kriterien ein Rührwerkzeug aus Metall.

Doch nicht nur das Rührwerkzeug selbst, sondern auch die Befestigung muss Stabilität aufweisen können, um den Widerstandskräften eines zähen Teiges standhalten zu können. Beim Kauf sollten Sie zudem darauf achten, dass verschiedene beziehungsweise multifunktionelle Rührwerkzeuge im Lieferumfang enthalten sind. Feine luftige Gebäcke und auch Sahne bedürfen eines Schneebesens, der in der Lage ist, große Mengen Luft in die Grundmasse einzuarbeiten. Für feste Teige hingegen eignen sich Spatel-ähnliche Rührwerkzeuge, die Küchenmaschinen zu Knetmaschinen werden lassen. Zudem ist ein wichtiger Faktor die Geschwindigkeit, die die Küchenmaschine während des Rührens aufbringen kann. Hier sollten Sie darauf achten, dass sich diese Rührgeschwindigkeit stufenlos verstellen lässt. Dadurch können sie für die für das Gelingen des Rezeptes wichtige Scherkraft individuell einstellen.

Die Rührschüssel


Achten Sie beim Kauf Ihrer neuen Küchenmaschine darauf, dass die Rührschüssel hochwertig verarbeitet ist. Besonders hygienisch und auch widerstandsfähig sind Schüsseln aus Edelstahl. Rührschüsseln aus Glas erfüllen zwar auch den Faktor der Hygiene sehr gut, sind aber auch anfälliger für Beschädigungen. Sollten Sie zu einer Rührschüssel aus Kunststoff tendieren, sollten Sie auch hier unbedingt auf hohe Qualitätsstandards Wert legen. Günstig verarbeitete Kunststoffe neigen dazu, porös zu werden und Verfärbungen durch die verarbeiteten Lebensmittel anzunehmen.

Nützliche Zusatzfunktionen


Viele Küchenmaschinen beschränken sich nicht nur auf die einfache Funktion des Rührens, sondern umgarnen ihre Besitzer mit vielerlei Funktionen, die mehrere Arbeitsschritte ersparen sollen. Eine besonders häufig vorzufindende Eigenschaft ist die des Schneidens beziehungsweise Häckselns. Dazu sind spezielle Schneidaufsätze in der Ausstattung der Mulinetten enthalten, die verschiedene Aufgaben erfüllen können. Feine Messer eigenen sich besonders für weiches Obst oder Gemüse, das zerkleinert werden soll.

Auch hier ist es wichtig die Geschwindigkeit steuern zu können, um die gewünschte Konsistenz perfekt erreichen zu können. Arbeitet das Gerät mit zu groß eingestellten Geschwindigkeitsstufen wird das Schneidgut sehr schnell von grob geschnitten zu matschig. Möchten Sie hingegen ein feines Fruchtmus oder auch die Mahlzeiten für Ihre Kleinkinder zubereiten können, achten Sie darauf, dass die Küchenmaschine einen Pürier-Aufsatz hat. Grobe Messer mit dicken Schneideflächen eignen sich hingegen hervorragend, um Wurzelgemüse wie Möhren oder Kartoffeln zu zerkleinern.

Der Fleischwolf


Eine Besonderheit unter den Küchenmaschinen ist der Fleischwolf. Mit ihm lassen sich beinahe alle Lebensmittel zerkleinern. Dabei entstehen jedoch keine geschnittenen oder pürierten Ergebnisse. Viel mehr werden die Nahrungsmittel durch starke Kräfte gequetscht, somit zerkleinert und anschließen durch ein Sieb gedrückt. Meist befinden sich im Lieferumfang verschiedene Siebarten, um die Ergebnisse variieren zu können.

Die Hauptfunktion der Nutzung eines Fleischwolfes besteht darin, Fleischsorten fein zu zerreiben. Besonders zur Herstellung von frischem Hackfleisch ist diese besondere Art unter den Küchenmaschinen geeignet. Doch mit der richtigen Zusatzausstattung sind Sie nicht allein auf die Zubereitung von Hackfleisch beschränkt. Auch zum Entsaften von frischem Obst und Gemüse eignet sich ein Fleischwolf. Hierbei wird der Frucht- beziehungsweise Gemüsesaft nicht durch Zentrifugal- oder Schneidkräfte aus den Pflanzenzellen befreit, sondern über eine Quetschung. Die so zubereiteten Säfte sind meist dickflüssiger als ihre Verwandten aus dem Mixer, da das Ausgangsmaterial nicht derart zerkleinert wurde.

Entscheidender Qualitätsfaktor: Der Motor


Egal für welche Art der Küchenmaschine Sie sich entscheiden, essentiell wichtig um die Qualität der Maschine beurteilen zu können, ist die Motorleistung. Die besten Messer und das schärfste Schneidwerk scheitern kläglich, wenn die entsprechende Motorleistung nicht vorhanden ist. Besonders Universalmaschinen benötigen einen starken Motor mit hoher Watt-Zahl um allen Anforderungen gerecht werden zu können. Aber nicht nur die Watt-Zahl ist hier ein entscheidendes Kriterium. Selbst hoch leistende Küchenmaschinen können durch zu wenige Schutzmechanismen schnell am eigenen Motor scheitern. Achten Sie darauf, dass Ihre Maschine über solche Schutzmechanismen verfügt. Beispiele hierfür sind ein Softanlauf des Motors. Durch die verzögerte Beschleunigung wird der Motor geschont und dadurch die Lebensdauer des ganzen Gerätes erheblich verlängert. Ebenfalls sehr nützlich erweist sich ein Überhitzungsschutz, der bei zu hoher Temperaturentwicklung das Gerät automatisch abschaltet. Das Gerät lässt sich anschließend erst wieder nutzen, wenn sich der Motor ausreichend abgekühlt hat. Diese Funktion schützt nicht nur das Gerät sondern auch Sie. Durchgebrannte Motoren an Küchenmaschinen können zu schweren Haushaltsunfällen führen.

Leckere Smoothies und Milchshakes mit dem Mixer herstellen


Verfügt die Küchenmaschine über einen Mixaufsatz, können leckere Getränke mit ihr hergestellt werden. Es werden Mixaufsätze aus Glas oder Kunststoff angeboten. Während die Variante aus Kunststoff mit geringem Gewicht punkten kann, überzeugt der Aufsatz aus Glas durch Hygiene. Ganz gleich für welche Art der Verarbeitung Sie sich entscheiden, sollten Sie immer darauf achten, dass der Deckel des Mixaufsatzes perfekt auf dem Gerät sitzt. Die durch das Mixen entstehenden Kräfte drücken den Inhalt stark nach oben, was Druck auf den Deckel ausübt. Locker sitzende Abdeckungen können diesem Druck nur schwerlich standhalten, fallen schnell ab und der Inhalt des Mixers verteilt sich in der ganzen Küche. Möchten Sie nicht nur flüssige Shakes herstellen, sondern auch Cocktails mit Crush-Eis zubereiten können, muss die Küchenmaschine Ihrer Wahl ein sehr gut verarbeitetes Messer und einen starken Motor haben. Weniger solide Küchenmaschinen scheitern schnell an dieser Aufgabe.

Kochen mit Küchenmaschinen


Nicht nur kalte Getränke lassen sich mit Küchenmaschinen verarbeiten. Verfügt die Maschine über eine integrierte Heizanlage, können Sie ganze Gerichte servierfertig zubereiten. Ein Beispiel hierfür ist die Zubereitung einer Gemüsesuppe. Mit kochfähigen Küchenmaschinen können Sie das Gemüse zuerst klein häckseln, anschließend dünsten und später mit Gemüsebrühe aufgegossen fertig garen. Auch aufwendigere Gerichte wie Gulasch oder Geschnetzeltes lassen sich somit auch von Laien der Kochkunst sicher zubereiten.

Häufig liegt diesen Universalküchenmaschinen ein kleines Kochbuch bei, mit Hilfe dessen Sie sich langsam an das Kochen mit einer Küchenmaschine herantasten können. Das Angebot an verschiedenen Küchenmaschinen ist also breit gefächert. Während sich für einfache Backrezepte eine Standardmaschine bestens eignet, können Sie mit einer Multi-Küchenmaschine servierfertige Gerichte zaubern. Nehmen Sie sich also vor der Kaufentscheidung ausreichend Zeit, wie viele Arbeitsschritte Sie von der Küchenmaschine übernehmen lassen möchten.


Section

Filtergroup

Zurücksetzen


Wichtige Merkmale

Produkttyp

Grundsätzlich lässt sich das Sortiment in unterschiedliche Produkttypen einteilen.

Küchenmaschinen: Hierbei handelt es sich um universale Hilfsgeräte, welche die Haushaltsaufgaben in der Küche wesentlich erleichtern. Je nach vorhandenen Aufsätzen sind Küchenmaschinen in der Lage zu Kneten, Rühren, Mixen oder Raspeln. Manche Modelle bündeln auch alle Eigenschaften in einem. Der Grundaufbau ist bei allen Küchenmaschinen ähnlich, sie bestehen zumeist aus einem Gehäuse, einem Elektromotor, einem Getriebe mit mehreren Umdrehungsstufen.

Küchenmaschine mit Kochfunktion: Die Highend-Küchenmaschinen neuster Generation verfügen über eine zusätzliche Kochfunktion. Diese ermöglicht es, dass die Lebensmittel nicht nur zerkleinert und verrührt werden können, sondern im gleichen Gefäß auch entsprechend gekocht werden können. Gerade für Suppen ist dies eine ideale Zubereitungsweise.

Knetmaschine: Ein solches Küchengerät ist das ideale Hilfsmittel zur Vermischung von unterschiedlichen Teig-Komponenten. Es ermöglicht es durch spezielle Knetaufsätze alle Zutaten in einer Schüssel in eine homogene Masse miteinander zu vermengen.

Fleischwolf: Dieses Gerät dient dem Zerkleinern, Mahlen oder Vermengen von Fleisch, Fisch, Gemüse oder anderen Lebensmitteln. Grundsätzlich können hiermit Hackfleisch, Wurstbrät oder Füllungen hergestellt werden. Bezüglich der Funktionsweise folgen alle Fleischwölfe einem ähnlichen Prinzip: Mittels mechanischer oder elektrischer Kraftausübung werden die entsprechenden Lebensmittel durch einen Einfülltrichter, eine Förderschnecke, mehrere Messerscheiben und eine angebrachte Lochscheibe passiert.

Mitgeliefertes Zubehör

Das mitgelieferte Zubehör einer Küchenmaschine bestimmt deren Vielfältig und die Komfortmerkmale des Gerätes. Je nach Produkttyp sind unterschiedliche Zusätze als Mindeststandard anzusehen. Häufig anzutreffen sind Einfüllstutzen, Knethacken Mixer-Aufsätze oder Multifunktionsmesser. Auch öfters zu Finden sind die Features Reibeinsatz, Schneebesen und Zitruspresse.

Sicherheit

Zusätzliche Komponenten können die Betriebssicherheit einer Küchenmaschine erhöhen. Gummisaugfüße sorgen beispielsweise bei erhöhter Vibration im Betrieb für einen sicheren Stand. Oftmals erfolgt der Betrieb der Hackmesser nur über einen Momentschalter. Wird dieser losgelassen, schaltet sich das Gerät gleich ab. Sinnvoll ist es auch in ein Gerät mit Überlastungsschutz und einer Wiedereinschaltsicherung zu investieren.

Funktionen

Der Funktionsumfang einer Küchenmaschine ist zumeist bereits durch den Produkttyp determiniert. Je mehr Funktionen ein Gerät meistert, desto universeller ist sein Einsatzbereich. Zu den gängigsten Funktionen zählen Kneten, Rühren, Mischen, Schlagen, Hacken, Zerkleinern, Reiben, Raspeln, Pürieren und Pressen. Sehr viel seltener sind dagegen die Aspekte Dampfgaren, Kochen oder Backen.

Leistung

Die Leistung einer Küchenmaschine wird für gewöhnlich in Watt bemessen. Die benötigte Watt-Zahl hängt von den zu meisternden Aufgaben ab. Für das Verrühren und Zerkleinern von weicheren Lebensmitteln sind Maschinen mit einer Leistung von 500 bis 700 Watt ausreichend. Bei anspruchsvolleren Aufgaben, wie dem zerkleinern Eis, sollte das Wunschmodell mindestens 1000 Watthaben.

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen einer Küchenmaschine wird in Litern angegeben und sollte sich insbesondere an der Haushaltsgröße und den Kochgewohnheiten orientieren. Kleine Haushalte kommen durchaus mit Geräten mit bis 2 Litern Fassungsvermögen aus. Größere Familien sollten sich dagegen nach Modellen mit 3 Litern oder mehr umsehen.

Features

Küchenmaschinen profitieren von unterschiedlichen Extras, welche den Leistungsumfang wie auch den Bedienkomfort erhöhen können. Ein Highlight sind dabei die Geräte mitsamt einem Planetenrührwerk. Hier kreisen die Rührmesser global durch die ganze Schüssel und sorgen dafür, dass der Teig somit gleichmäßiger vermengt wird. Zum besseren Verstauen sollte man ferner auf ein Modell setzen, welches über ein Kabelstaufach und/ oder eine Kabelaufrollautomatik verfügt. Als nützlich kann sich zudem eine integrierte Waage erweisen.