Servierplatten

(9.296 Angebote bei 118 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Servierplatten


Ratgeber Servierplatten


Servierplatten finden in jedem Haushalt und auch in vielen gastronomischen Betrieben Anwendung. Sie dienen dazu, fertige Speisen zu den Gästen zu transportieren. Die Servierplatten sind meist praktisch und lassen sich in der Hand tragen. Dies ist ein Vorteil im Gegensatz zum Servierwagen. Sollte am Boden nicht genügend Platz sein, um mit dem Wagen hindurchzufahren, können die Servierplatten dennoch genutzt werden.

In der Regel werden Servierplatten aus hochwertigen Materialien wie Edelstahl hergestellt. Die Hersteller vor Servierplatten achten auf eine sehr hochwertige Verarbeitung ihrer Produkte, da es gerade in der Küche nicht nur auf die Optik ankommt. Einerseits soll das Stück hochwertig aussehen, andererseits soll es auch widerstandsfähig sein. Würden die Servierplatten Rost ansetzen oder ähnliches, wäre es eine sehr große Zumutung für die Gäste, deren Gerichte auf einer solchen Platte zu servieren. Die Servierplatten aus Edelstahl sind in der Regel etwas kostspielig. Es gibt als Alternative auch Modelle aus Aluminium. Diese sind nicht nur leichter, sondern meist auch nicht so hochpreisig.
Servierplatten fallen in den Bereich der modernen Haushaltsgegenstände, sind jedoch sehr unterschiedlich. Während die klassischen Platten in der Hand getragen werden, gibt es heute viele Alternativen, die einfach zum Tisch gestellt werden können und Ihre Gäste sind dazu in der Lage, sich selbst davon zu bedienen. So sind im Handel beispielsweise Serviertische erhältlich.

Servierplatten aus Aluminium und aus Edelstahl

Wie viele Produkte aus dem Bereich Service, Catering und Gastronomie werden auch Servierplatten in den meisten Fällen aus Edelstahl gefertigt. Dieses Material sieht sehr hochwertig aus. Wenn man es poliert, erhält man einen spiegelnden, glänzenden Effekt, der die darauf abgelegten Teller mit einem sehr schönen Funkeln untermalt. Daneben ist dieses Material sehr widerstandsfähig. In der Regel verschmutzen Servierplatten hin und wieder und müssen daher eine Verträglichkeit mit Wasser und Reinigungsmitteln aufweisen. Ist die Platte aus Edelstahl, hat sie die richtigen Voraussetzungen. Edelstahl setzt auch nach jahrelanger Nutzung keinen Rost an und sieht auch nach Jahren hochwertig aus, wie am ersten Tag. Dies liegt an einer besonderen Legierung, die man bei der Fertigung der Servier-Platten einbindet. Diese schützt das Metall vor Rost und verhindert dessen Entstehung.

Servierplatten sind in der Regel etwas kostspielig. Wenn Sie auf der Suche nach einer günstigeren Alternative für zuhause sind, so bietet sich auch die Servierplatte aus Aluminium an. Da auch dieses Metall sehr schön glänzt, wird die Platte einen genauso hochwertigen Eindruck machen, wie die Variante aus Edelstahl. Noch dazu ist dieses Metall etwas leichter. Edelstahl hingegen ist etwas schwer und kann gerade in beladenem Zustand, wenn Sie Teller und Ähnliches darauf transportieren, einiges abverlangen. Die Servierplatten aus Aluminium bieten hier den Vorteil, dass sie leichter sind und somit das Eigengewicht der Platte nicht ins Gewicht fällt.

Einen Nachteil haben die Modelle aus Aluminium jedoch gegenüber denen aus Edelstahl. Das Metall Aluminium ist in der Regel nicht so widerstandsfähig. Dadurch kann es nach einigen Jahren Nutzung und häufigeren Waschgängen zu Verfärbungen oder zu Rost kommen. Sollte Ihre Servierplatte Verschmutzungen oder Unreinheiten aufweisen, ist es ratsam, sie nicht weiter zu benutzen. Gerade Rost kann sehr schädlich sein, wenn es mit den Nahrungsmitteln auf dem Tablett in Berührung kommt. Und niemand möchte seinen Gästen mit einer servierten Mahlzeit etwas Schlechtes antun.

Edelstahlservierplatten sind im Handel in einer Preisspanne von 100 Euro bis 150 Euro erhältlich. Mit einer Preisspanne von 50 Euro bis 100 Euro liegt die Variante aus Aluminium etwas darunter.

Andere Servierplatten
Andere Möglichkeiten Ihren Gästen die Mahlzeiten zu servieren sind ebenfalls erhältlich. Eine sehr beliebte Variante hierfür ist der Serviertisch. Dieser verfügt meist über eher kleine Füße, die im Raum nicht viel Platz wegnehmen. Die Tischplatte ist etwas eingesunken und an den Rändern mit einer leichten Wölbung nach oben versehen. Diese Wölbung soll verhindern, dass die Speisen von der Tischplatte fallen. Die Serviertische bieten in der Regel eine große Abstellfläche für Speisen und Getränke und sind sehr praktisch um sie im Raum neben dem Esstisch zu platzieren. So kann alles Wichtige für die Mahlzeit auf dem Serviertisch platziert werden. Dies ist vor allem praktisch, wenn Ihr Esstisch nicht allzu groß ist und der meiste Platz schon durch die Gäste eingenommen wird. Mit einem Serviertisch können Sie die Gerichte, Töpfe und Schüsseln auf einer zusätzlichen Ablage lagern, so dass diese keinen Platz auf dem Esstisch wegnehmen.

Eine weitere sehr interessante Serviermöglichkeit ist die Verwendung von kleinen Servier-Schüsseln und Tellern. Diese sind in der Regel sehr schön verziert und aus feiner Keramik gearbeitet. Dadurch ergibt sich ein sehr hochwertiger Anblick dieses Geschirrs. Diese Alternative findet vor allem Anwendung, wenn Sie Ihren Gästen verschiedene Speisen anbieten und diese sich selbst bedienen können. Die Schüsseln werden einfach auf dem Tisch platziert und schon haben die Gäste freien Zugang zu den unterschiedlichen Speisen. Selbstverständlich können die Servierschüsseln auch in Kombination mit Servierplatten genutzt werden. Sollten Sie diese fein verarbeiteten Schüsseln auf einem funkelnden Tablett servieren, ist das Bild des gelungenen Dinners sehr schön abgerundet.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten
Bevor Sie eine Servierplatte erwerben, sollten Sie einige Faktoren für den Kauf beachten. Zum einen gilt es, den Einsatzort zu bedenken. Sie sollten daran denken, dass große Servierplatten oft sehr unhandlich sind. Besonders bei kleinen Räumen oder bei engstehenden Tischen kann es zu Problemen kommen. Weiterhin sollten Sie das Material der Servierplatte in Augenschein nehmen. Soll das Serviertablett auch im Freien zum Einsatz kommen, gilt es, ein Material zu wählen, welches nicht anfängt zu rosten, wenn die Platte zum Servieren für eine längere Zeit im Freien stehen bleibt. Zuletzt ist auch der Faktor wichtig, dass Sie einen Artikel anschaffen, welcher die richtige Größe besitzt. Jene für die Gastronomie, auf der auch Essen transportiert wird, weist meist eine andere Größe auf, als Modelle, mit denen nur Getränke serviert werden.
Nach oben