Schalen & Schüsseln

(30.833 Angebote bei 158 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:
Interessante Themen

Ratgeber Schalen & Schüsseln


Ratgeber Schalen und Schüsseln


Wer gerne und häufig backt und kocht, wird schnell merken, dass er mit zwei Schüsseln nicht weit kommt. Ob Glas-, Plastik-, Edelstahl- oder Porzellanschalen: Neben der Optik entscheidet das Material über den Einsatzbereich der unterschiedlichen Schalen und Schüsseln. So eignet sich eine handbemalte Porzellanschale zwar optimal für das morgendliche Müsli, ist jedoch keinesfalls als Rührschüssel zu gebrauchen. Genauso wenig überlebt eine praktische Salatschüssel aus Plastik ihren Einsatz in der Mikrowelle. Eine feuerfeste Porzellanschale kann zu Bruch gehen, wenn man sie zu großen Temperaturschwankungen aussetzt. An eine Dessertschale werden andere Ansprüche gestellt als beispielsweise an eine Suppenterrine. Wer eine kunstvoll verzierte Dekoschüssel als Servierschale benutzt und sie anschließend in den Geschirrspüler stellt, kann eine böse Überraschung erleben, wenn das gute Stück nicht spülmaschinenfest ist. Und wussten Sie, dass es einen großen Unterschied macht, ob eine Schale spülmaschinengeeignet oder spülmaschinenfest ist?

Damit Sie beim Essen und Kochen immer die richtige Schale und Schüssel parat haben, haben wir im Folgenden ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Schalen- und Schüssel-Modelle

Je nachdem wofür Sie die Schale oder Schüssel verwenden wollen, müssen Sie auf das richtige Material achten. Die wichtigsten Kriterien dabei sind:

- Ist das Material mikrowellengeeignet?
- Ist die Schüssel bruchfest?
- Kann man das Gefäß im Backofen benutzen?
- Ist das Material spülmaschinengeeignet oder spülmaschinenfest?

Hinweise zu den Einsatzmöglichkeiten der Schüsseln und Schalen sind in der Regel von den Herstellern auf den Verpackungen zu finden. Darüber hinaus können Sie sich an folgenden Punkten orientieren.

Mikrowellengeeignete Schalen und Schüssel
Wer falsche Materialien zum Kochen oder Speisen aufwärmen in der Mikrowelle verwendet, kann unter Umständen ein großes Malheur erleben, denn nicht jedes Gefäß ist hierfür geeignet.

Schalen, Schüsseln und Behälter lassen sich zunächst in drei Gruppen einteilen: völlig ungeeignet, bedingt geeignet, auf jeden Fall geeignet.

Völlig ungeeignet sind beispielsweise Aluminiumschüsseln oder Schalen, die Metallverzierungen aufweisen wie zum Beispiel einen Goldrand. Metalle nehmen die Mikrowellenstrahlung sehr effektiv auf, Verzierungen schmelzen. Darüber besteht die Gefahr von Blitzentladungen in der Mikrowelle.

Bedingt geeignet sind Schalen, Schüsseln und Behälter aus Glas, Plastik oder Keramik. So können beispielsweise Schalen aus dickem Glas hervorragend in der Mikrowelle eingesetzt werden, während Schüsseln aus dünnem Glas häufig zerspringen.

Plastik lässt sich grob in zwei Kategorien einteilen: Weichplastik sollte in der Mikrowelle nicht oder nur für einige Sekunden verwendet werden. Viele Deckel aus Weichplastik verziehen sich bei der Hitze und passen dann nicht mehr – manche schmelzen regelrecht. Darüber hinaus können durch die Erhitzung Schadstoffe freigesetzt werden. So sollte auch sogenannte Tupperware nicht in der Mikrowelle verwendet werden, wenn sie nicht ausdrücklich vom Hersteller dafür freigegeben wurde (für den Mikrowellengebrauch gibt es besondere Tupperware-Modelle). Schüsseln, Babyfläschchen oder Behälter aus hartem Kunststoff lassen sich im Allgemeinen bedenkenlos in der Mikrowelle nutzen. Genauso verhält es sich bei Keramik. Viele Tassen und Schüsseln können zum Erhitzen von Speisen und Getränken in der Mikrowelle genutzt werden. Ein längeres Garen ist jedoch nicht möglich, da Keramik oft Metalle enthält.

Als Faustregel können Sie sich für diese „bedingt geeigneten“ Materialien merken: Ein kurzer Gebrauch, zum Beispiel für das Aufwärmen von Speisen in der Mikrowelle, ist möglich, während die Schüssel oder Schale ein längeres Garen nicht aushält.

Für einen uneingeschränkten und bedenkenlosen Einsatz in der Mikrowelle eignen sich Schüsseln und Schalen aus Jenaer Glas. Auch Behälter aus hartem und dickwandigem Kunststoff und Keramik kann man problemlos in der Mikrowelle verwenden.

Bruchfeste Schalen und Schüsseln
Insbesondere Schalen und Schüsseln, die von Kindern benutzt werden, sollten bruchfest sein. Hier eignet sich stabiles Plastik aus Melamin bzw. Melaminharz, das es in vielen bunten Farben gibt. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass dieses Material zwar für Essgeschirr geeignet ist, nicht aber zum Kochen verwendet werden darf.

Melamin sollte niemals Temperaturen über 70 Grad ausgesetzt werden. So könnten Sie die Gesundheit Ihres Kindes gefährden, wenn Sie beispielsweise den Brei für Ihr Baby direkt auf einer Schüssel aus Melaminharz in der Mikrowelle erhitzen oder Köche den Löffel aus Melaminharz im kochenden Essen stecken lassen. Beim Erhitzen können höhere Mengen Melamin und Formaldehyd freigesetzt werden und ins Essen und Trinken gelangen. Heißen Tee, Babybrei und andere Speisen oder Getränke können sie aber ohne Bedenken darin servieren. Sie kühlen bei Raumtemperatur schnell genug ab.

Ebenfalls für Kinder geeignet ist Geschirr aus Aluminium. Selbstverständlich müssen Sie darauf achten, dass die Schalen und Schüsseln keine scharfen Kanten und Ecken aufweisen.


Backofengeeignete Schalen und Schüsseln
Ebenso wie nicht alle Materialien für die Mikrowelle geeignet sind, gibt es für den Gebrauch im Backofen Einschränkungen. Neben gusseisernen Backformen sind auch Schalen und Schüsseln aus Terracotta und Hartporzellan geeignet. Hartporzellan wird bei ungefähr 1.400 Grad gebrannt und ist daher extrem hitzebeständig. Doch auch wenn das Porzellan feuerfest ist, sollten Sie Temperaturschwankungen vermeiden. Kippen Sie also kein kaltes Wasser auf eine heiße Porzellanform, sonst kann das Porzellan springen. Springen kann das Porzellan unter Umständen auch, wenn Sie zu heiße Speisen auf kaltes Porzellan, das beispielsweise vorher im Kühlschrank stand, legen.

Da sich bei hoher Hitze Farben oft ablösen, sollten Sie stets weißes Porzellan in Backofen benutzen. Schalen und Schüsseln, die Holz- oder Plastikgriffe haben, sind nicht für den Backofen geeignet.

Spülmaschinenfeste Schalen und Schüsseln
Die meisten Schüsseln sind heutzutage spülmaschinenfest. Lediglich bei Dekoschalen ist etwas Vorsicht geboten, da kunstvolle Bemalungen den Spülgang nicht immer überstehen. Darüber hinaus können die Materialien und Farben von Dekoschalen ungesunde Stoffe enthalten, mit denen Lebensmittel nicht in Berührung kommen sollten. Auch Servierschalen und -schüsseln mit sehr feinen farblichen Verzierungen, beispielsweise einen Goldrand, sollten sicherheitshalber nicht in die Spülmaschine wandern, sondern mit der Hand abgewaschen werden.

Bitte beachten Sie, dass spülmaschinengeeignet nicht gleich spülmaschinenfest ist. Schalen und Schüsseln die lediglich spülmaschinengeeignet sind, können nach häufigen Spülgängen Verschleißerscheinungen zeigen.

Studieren Sie also vor dem Einsatz Ihrer Schalen und Schüsseln stets die Hinweise des Herstellers. Verwenden Sie im Backofen und in der Mikrowelle ausschließlich hitze- und feuerfeste Materialien – das gilt insbesondere, wenn eine starke Erhitzung der Speisen erwünscht ist. Handbemalte Schalen oder sehr fein verzierte Schüsseln sind nicht immer spülmaschinenfest. Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall für eine Handwäsche, damit Sie lange Freude an den Stücken haben.
Nach oben