Bodenbelag-Zubehör

(28.996 Angebote bei 113 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:
Interessante Themen

Ratgeber Bodenbelag-Zubehör


Ratgeber Bodenbelag & Zubehör

Bodenbelag & Zubehör bietet vielseitige Produkte rund um das Thema Fußböden. Hier werden Sie neben den Bodenbelägen selbst auch diverse Zubehörteile finden, welche zum Verbau der Fußböden erforderlich sind.

Es existieren unterschiedliche Varianten von Bodenbelägen im Handel. Diese sind für unterschiedliche Ansprüche geeignet. Das Parkett beispielsweise ist ein sehr hochwertiger Fußboden. Dieser besteht zu einhundert Prozent aus Holz und ist in der Regel sehr widerstandsfähig. Daneben existieren aber auch günstigere Varianten in der Kategorie Bodenbelag & Zubehör. Beispielsweise das Laminat. Dies stellt eine praktische Alternative zum Parkett dar. Es ist etwas günstiger, jedoch nicht aus Holz gefertigt, sondern aus Kunststoff. Dennoch hat auch dieser Bodenbelag eine sehr hochwertige Optik und ein angenehmes Laufgefühl. Diese Alternative ist im mittleren Preissegment der Bodenbeläge angesiedelt.

Noch günstiger ist der PVC-Boden. Dieser besteht aus Kunststoffen, die sehr flexibel und auch widerstandsfähig sind. Jedoch ist hier die Dämmung etwas geringer und auch das Laufgefühl ist etwas anders, als bei den anderen beiden Varianten. In der Regel ist der PVC-Boden etwas weicher.

Eine weitere Alternative stellt der Teppichboden dar. Dieser kann flächendeckend in Wohnungen verlegt werden und bietet ein sehr angenehmes Laufgefühl.

Um Bodenbeläge zu verlegen, ist das richtige Zubehör erforderlich. Hierzu zählen einerseits die richtigen Werkzeuge. Für den PVC-Boden benötigen Sie beispielsweise ein Teppichmesser, um die Rollen auf die Räumlichkeiten zuzuschneiden. Nur so kann eine optimale Passung des Belags auf dem Fußboden sichergestellt werden. Darüber hinaus ist Silikon hier eine hilfreiche Anwendung, da dieses Material sich bestens eignet, um den Bodenbelag an der Schnittstelle mit der Wand abzudichten.

Des Weiteren werden auch bestimmte Verbauteile aus dem Bereich Bodenbelag & Zubehör benötigt, um den Fußboden korrekt zu verlegen. Beispielsweise Fußleisten, um den Belag an Türrahmen und Ähnlichem zu befestigen. Mit diesen Anwendungen stellen Sie sicher, dass der Bodenbelag sich nicht so schnell wieder löst. Auch sind Übergangs- und Abschlussprofile wichtig, um die Bodenbeläge verschiedener Räume zu verbinden. Durch diese Produkte ergibt sich eine einheitlichere Optik für Ihren Fußboden.

Parkettböden

Im Bereich Bodenbelag & Zubehör stellt der Parkettboden eine der hochwertigsten Materialien für Fußböden dar. Parkett wird aus Holzleisten zusammengesetzt. Durch die Verwendung von Massivholz ergibt sich bei Parkettböden eine hochwertige und klassische Optik.

Parkettböden werden aus unterschiedlichen Holzsorten gefertigt. Besonders beliebt sind die Hölzer Eiche und Buche. Sie können das Parkett außerdem in unterschiedlichen Farbstufen auswählen. Hierbei werden die Leisten des Parketts mit einer Holzlasur versehen, welche entweder helle oder dunkle Nuance setzt. Bunte Parkettböden hingegen stellen eher eine Ausnahme dar. Meist wird unter einem Parketboden, Trittschalldämmungen gelegt damit die Laufgeräusche reduziert werden.


Die Anbringung des Parketts erweist sich in den meisten Fällen als sehr aufwändig. In der Regel müssen die einzelnen Leisten auf dem Boden zusammengefügt werden und im Bedarfsfall auch noch einmal zu Recht geschnitten werden. Dies ist ein sehr aufwändiger Prozess, der eine große Sorgfalt erfordert. Sollten die einzelnen Leisten nicht optimaler Passung sein, wird das Parkett knarren und unter Umständen auch verrutschen.

Parkett ist ein sehr widerstandsfähiger Bodenbelag, der meist über mehrere Jahre seine Optik und Funktionalität behält. Um den Boden zu pflegen, sollte er von poliert werden und von Zeit zu Zeit braucht Parkettboden auch einen neuen Schliff. Dies ist jedoch erst notwendig, wenn der Boden bereits Spuren von Abnutzung oder ähnliche Schäden aufweist. Bei der Reinigung der Parkettböden sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das verwendete Reinigungsmittel auch für Parkett geeignet ist. Andernfalls könnte es zu Schäden am Material der Fußböden kommen.

Parkettböden haben den Nachteil, dass sie in der Regel sehr laut sind. Das bedeutet, dass Schritte auf diesem Boden einen Schall geben, vor allem, sollten Sie Schuhe tragen. Doch auch für dieses Problem haben einige Hersteller bereits eine Lösung parat. Für diesen Zweck sind im Handel gewisse Dämmstoffe erhältlich, welche unter dem Parkett verbaut werden. Diese schlucken den Schall und Ihr Parkett wird zukünftig keinerlei Laute mehr von sich geben.

Laminatböden

Laminatböden sind sehr robuste Kunststoffanfertigungen, welche ebenfalls als Fußbodenbelag Anwendung finden. Diese Böden können in unterschiedlichen Designs gewählt werden. Besonders beliebt sind Designs, welche Parkett oder Fliesenboden nachahmen. Da die Materialien der Laminatböden meist sehr gut verarbeitet sind, schaffen diese es, eine sehr hochwertige Kopie der Originale zu liefern.

In der Regel sind diese Alternativen etwas günstiger, als die Originale. Auch in der Pflege sind diese Fußböden einfacher zu handhaben. Der Kunststoff ist sehr widerstandsfähig und braucht nicht sehr viel Zuwendung. Polituren oder Schliffe sind nicht notwendig. Flecken auf dem Fußboden werden lediglich durch Wasser und Reinigungsmittel entfernt.

Der PVC-Boden

Der PVC-Boden ist eine sehr günstige Alternative aus dem Bereich Bodenbelag & Zubehör. Dieser Bodenbelag ist aus einem eher dünnen Kunststoff gefertigt, der bis zu einem gewissen Grad dehnbar und auch biegbar ist. Dies hat den Vorteil, dass der PVC-Boden in der Regel sehr leicht verlegt werden kann. Das Material kann in einem Stück verarbeitet werden und muss nur auf die Dimensionen des Raumes zugeschnitten werden. Ein großer Nachteil der PVC-Böden ist der, dass die Optik meist nicht an die der Laminat- oder Parkettböden herankommt. Doch je dicker der PVC-Boden, desto besser auch die Optik und das Laufgefühl der Bodenbeläge. Allerdings steigt mit der Stärke der Böden auch deren Preis.


Tipps für das Verlegen

Achten Sie beim Verlegen von Fußböden vor allem darauf, dass die Schnittstellen zwischen Wand und Boden immer gut abgedichtet sind. Zu diesem Zweck sind Abschluss- und Übergangsmodule erhältlich und im Fall von PVC kann auch Silikon verwendet werden.

Sollten die Böden nicht gut abgedichtet sein, kann Wasser hinein sickern. Dies könnte Ihrem Boden schaden und zu Schimmelbildung oder Ähnlichem führen. Im Bereich Bodenbelag & Zubehör finden Sie alle erforderlichen Zubehörteile für die Verlegung von Fußböden.
Nach oben