Staubsauger

(1.623 Ergebnisse aus 142 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Staubsauger


Aktualisiert: 14.10.21 | Autor: Online-Redaktion

Häufige Fragen

Was Sie zur Anwendung von einem Staubsauger wissen sollten, finden Sie hier zusammengetragen vor. Unser FAQ-Bereich basiert hierbei auf den Fragen anderer NutzerInnen.

Allergiker 

Worauf sollten Allergiker bei der Wahl eines Staubsaugers achten?

Bei der Wahl eines Staubsaugers gibt es für AllergikerInnen einige Punkte zu beachten: 

  • Art des Staubfangs
    Hinsichtlich der Staubfangmethode sollten Sie sich für ein Modell mit Beutel oder Wasserfilter entscheiden. Bei beiden Modellen ist der Kontakt zum Staub deutlich minimiert. Im Fall eines beutellosen Modells kann es beim Entleeren des Staubbehälters für AllergikerInnen zu einer unnötigen Staubbelastung kommen. 
  • Filtersystem 
    Zusätzliche Filter im Staubsauger säubern die Ausblasluft. AllergikerInnen sollten auf ein Modell mit HEPA- und/oder Hygienefilter setzen. Diese säubern die Ausblasluft selbst vor feinsten Partikeln, Pollen und Milben. 

Beutel

Woher weiß ich, welche Beutel ich für meinen Staubsauger brauche?

So gut wie für jeden Staubsauger scheint es einen speziellen Beuteltyp zu geben – die Auswahl ist somit sehr groß. Doch es ist relativ einfach, den passenden Beutel zu ermitteln. Benötigt wird dafür lediglich die genaue Modellbezeichnung des Staubsaugers. Hersteller und Händler stellen in der Regel eine Liste bereit. Anhand dieser können Sie abgleichen, welchen Staubsaugerbeutel Sie für Ihr Modell benötigen. 

Wie erkenne ich, dass ich den Staubsaugerbeutel wechseln muss?

Die Wechselhäufigkeit ist abhängig von mehreren Faktoren: Entscheidend ist, wie oft und auf welcher Fläche Sie saugen. Im Schnitt müssen Sie den Beutel alle 4 bis 6 Wochen, spätestens aber nach 3 Monaten wechseln.

Ein überfüllter Beutel hat eine negative Auswirkung auf die Saugleistung und die Hygiene des Staubsaugers. Sie sollten idealerweise nach jedem Saugvorgang den Füllstand des Staubsaugerbeutels überprüfen.

Die folgende Tabelle bietet eine Orientierung: 

Größe der Wohnung Wechselintervall 50 m2 Alle 2 bis 3 Monate 100 m2 Jeden Monat

Entsorgung

Wie kann ich meinen alten Staubsauger entsorgen?

Nach dem Elektro- und Elektronikschrottgesetz dürfen Sie Elektrogeräte nicht einfach über den Hausmüll entsorgen. Zum einem bestehen Elektrogeräte aus mehreren Rohstoffen, welche teilweise wiederverwendet werden können. Ferner können auch gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten sein. Deshalb gelten bei der Entsorgung Sonderregeln. 

Für die Entsorgung gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Sie bringen Ihren alten Staubsauger zu einer Sammelstelle für Elektronikschrott.
  • Sie wenden sich an den Händler, bei dem Sie den Staubsauger erworben haben. Der Handel ist gesetzlich dazu verpflichtet, das Gerät für Sie zu entsorgen. 

Filter 

Wann muss ich den Filter im Staubsauger wechseln?

Zusätzliche Filtersysteme sorgen für einen störungsfreien Ablauf. Für optimale Ergebnisse empfiehlt es sich, alle austauschbaren Filter mindestens 2-mal jährlich sowie bei sichtbarer Verschmutzung zu wechseln. Manche Filter sind auch permanent. Diese lassen sich oft auswaschen. Auch dies sollte mindestens 2-mal im Jahr geschehen. 

Funktionsweise

Wie funktioniert ein Staubsauger? 

Das Prinzip eines Staubsaugers ist sehr einfach. Das Herzstück ist der Motor. Dieser erzeugt mittels eines Gebläses einen Unterdruck. Durch den Unterdruck werden Schmutzpartikel und Staub eingesaugt. Diese sammeln sich im Staubbeutel. Ferner sorgt ein Abluftfilter für eine saubere Raumluft. 

Staubsauger variieren hinsichtlich ihrer Technologie und Arbeitsweise. Eine kleine Revolution war die sogenannte Zyklon-Technik. Diese erzeugt im Gerät einen so starken Luftwirbel, dass sich Staub und Schmutz in einem Behälter sammeln. 

Was unterscheidet einen Beutelstaubsauger von einem beutellosen Staubsauger?

Beutelstaubsauger und beutellose Staubsauger unterscheiden sich in der Art des Staubfangs. 

  • Beutelstaubsauger 
    Bei diesen Modellen landet Staub und Schmutz in einem Beutel. Dieser muss regelmäßig entleert werden. Wenn der Beutel zu voll ist, kann es zu einem Saugkraftverlust kommen. 
  • Beutellose Staubsauger 
    Bei beutellosen Staubsaugern sammelt sich der Staub in einem Auffangbehälter. Diesen können Sie nach jeder Anwendung entleeren und somit eine unangenehme Geruchsbildung sowie einen Saugkraftverlust vermeiden. Der Nachteil ist jedoch, dass AllergikerInnen beim Ausleeren potenziellen Allergenen ausgesetzt sind. 

Weitere Informationen zu den einzelnen Staubsauger-Typen nach Staubauffangmethoden erfahren Sie im Kapitel unseres Ratgebers.

Geruchsbildung

Wie kann ich unangenehme Gerüche im Staubsauger beseitigen?

Neben Staub und Schmutz sammeln sich im Staubsauger Milben, Bakterien und andere Mikroorganismen. Diese können unangenehme Gerüche im Staubauffangbehälter und im Saugrohr erzeugen. 

Sie sollten regelmäßig folgende Maßnahmen durchführen, um Gerüche zu beseitigen bzw. zu vermeiden: 

  1. Tauschen Sie den Beutel bzw. leeren Sie den Staubauffangbehälter. 
     Bei einem beutellosen Modell müssen Sie den Staubauffangbehälter zudem regelmäßig auswischen.  
  2. Nehmen Sie das Saugrohr ab und spülen Sie es mit einem Heißwasserstrahl aus.
     Es sollte anschließend gut trocknen.  
  3. Lassen sie währenddessen den Korpus offen und lüften Sie diesen. 

Kauf 

Wo kann ich Staubsauger günstig kaufen?

Je nach Modell und Ausführung sind Staubsauger online bereits sehr kostengünstig erhältlich. Bodenstaubsauger sind bereits ab 30 Euro erhältlich, Handstaubsauger sogar ab 10 Euro. Je nach Shop gibt es spezifische Modelle zu unterschiedlichen Preisen. Nutzen Sie Preisvergleiche, um das beste Angebot zu finden. 

Was kostet ein guter Staubsauger? 

Günstige Bodenstaubsauger sind bereits für unter 30 Euro erhältlich. Diese Modelle besitzen oftmals lediglich eine Basisausstattung. Auch weisen einige der günstigeren Modelle einen erhöhten Stromverbrauch auf. Falls Sie eher selten saugen und nur eine kleine Fläche bearbeiten müssen, sind günstige Geräte eine gute Alternative.

Für einen höheren Anspruch gilt es, mindestens 70 Euro oder mehr zu investieren. Die Modelle besitzen eine bessere Saugleistung und eine bessere Ausstattung. Wer ein leistungsstarkes Gerät sucht, ist in diesem Preisbereich richtig.

Shopping Tipp

Auf unserem Portal ist dies ganz einfach. Sie können einfach Ihr Wunschmodell auswählen und bequem die Preise bei verschiedenen Anbietern vergleichen. 

Leistung

Wie viel Watt sollte ein Staubsauger haben?

Früher warben Hersteller mit hoher Wattzahl und gaben dies auch als die Leistung des Gerätes aus. Es handelt sich hierbei aber nur um die Leistungsaufnahme, nicht die Leistung. Entsprechend kennzeichnet die Wattzahl nur den Stromverbrauch und sollte entsprechend eher niedrig ausfallen.
Um die tatsächliche Reinigungsleistung zu bemessen, bieten sich folgende Parameter an:  

  • Die Reinigungsklasse für Hartboden gibt an, wie gut der Sauger mit harten Böden zurechtkommt.
  • Die Reinigungsklasse für Teppiche bemisst, wie gut ein Staubsauger einen Normteppich reinigt.
  • Die Staubemissionsklasse beschreibt, wie viel Staub in der Ausblasluft ist.

Modelle

Welcher Staubsauger ist der richtige für mich? 

Je nach Bedarf und Gegebenheiten im Haushalt sind unterschiedliche Produkttypen zu empfehlen. 

  • Single-Wohnungen
    In kleinen Wohnungen mit geringem Schmutzaufkommen sind kleine Bodenstaubsauger eine gute Lösung. Diese sind einfach zu bedienen und lassen sich platzsparend verstauen. Achten Sie auf eine Saugleistung von mindestens 200 W. Passende Modelle kosten meist zwischen 30 Euro und 100 Euro. Für kleine Wohnungen sind sogar Handstaubsauger oder Standstaubsauger eine Alternative. Sie haben eine sehr kompakte Bauweise, jedoch auch eine schwächere Leistung. Achten Sie darauf, dass die Akkulaufzeit mindestens 30 min beträgt. 
  • Mehrpersonenhaushalte
    Für Mehrpersonenhaushalte sind leistungsstarke Bodenstaubsauger mit variabler Saugleistung empfehlenswert. Die Saugleistung sollte mindestens 250 W betragen und an verschiedene Untergründe, z. B. Teppiche oder Hartböden, anpassbar sein. Wenn Sie eine kompakte Lösung bevorzugen, können Sie auch den Kauf eines Standstaubsaugers erwägen. Dieser sollte eine Akkulaufzeit von mindestens 1 h haben.
  • TierbesitzerInnen
    TierbesitzerInnen sollten sich für einen Bodenstaubsauger mit hoher Leistung und einem guten Filtersystem entscheiden. So werden alle Tierhaare gut aufgenommen und Partikel nicht wieder in Abluft abgegeben. Auch sollte eine saugstarke Bürste vorhanden sein. Dazu zählen Turbodüsen und Bürstenwalzen.
  • HausbesitzerInnen
    In einem Haus lohnt es sich, in einen Bodenstaubsauger mit Elektrobürste zu investieren. Eine Alternative sind Rucksackstaubsauger. Diese sind komfortabel in der Handhabung. Sie können damit auch einfach über Kopf arbeiten. Ferner sind diese Modelle auf Treppen nicht so sperrig.
  • Vielbeschäftige oder Menschen mit körperlicher Einschränkung
    Haben Sie wenig Zeit für die Hausarbeit oder bereitet Ihnen das Saugen aufgrund körperlicher Einschränkungen Probleme, sind Saugroboter eine gute Alternative. Diese erledigen die Saugarbeit autonom. Der Preis ist abhängig davon, mit welchen Sensoren die Sauger ausgestattet sind. 

Stromersparnis 

Wie viel Strom spare ich mit einem energiesparenden Staubsauger?

Je geringer die Leistungsaufnahme eines Staubsaugers in Watt ist, desto stromsparender ist das Modell in der Regel. Im Allgemeinen können Sie einen Staubsauger durchschnittlich 7 bis 9 Jahre nutzen. Die Investition in einen stromsparenden Staubsauger kann sich also nach wenigen Jahren rechnen und schont zugleich die Umwelt.


Unser Team besteht aus RedakteurInnen, deren umfangreiches Wissen auf jahrelanger journalistischer Erfahrung im E-Commerce beruht. Wir recherchieren mit Begeisterung alle Informationen zu den unterschiedlichsten Themen und fassen diese für Sie übersichtlich in unseren Ratgebern zusammen.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben