Klapphandys

(225 Ergebnisse aus 35 Shops)
10 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Klapphandys


Aktualisiert: 04.12.2019 | Autor: Claus Oexle

Gut zu wissen

Bei einem Klapphandy handelt es sich um ein Mobiltelefon, dessen Gehäuse aus zwei Hälften besteht. Diese können Sie platzsparend zusammenklappen. In der Regel befindet sich auf eine dieser Hälften das Display, während die andere Hälfte das entsprechende Tastenfeld enthält.

Klapphandys haben durch ihre spezielle Konstruktion den Vorteil, dass sie verhältnismäßig große Displays ermöglichen, ohne dass die Gesamtgröße des Gerätes zu groß ausfällt. Die Handys sind äußerst kompakt. Sehr praktisch ist auch, dass Sie die Tastatur im zusammengeklappten Zustand nicht versehentlich bedienen können und im schlimmsten Fall sogar versehentlich Anrufe oder Datenverbindungen starten. Ein lästiges Deaktivieren der Tastensperre vor der Benutzung des Mobiltelefons ist nicht erforderlich.

Ein weiterer Vorteil der klappbaren Handys: Auch das Display selbst ist durch die Bauweise optimal vor Kratzern oder Beschädigungen geschützt. Da solche Mobiltelefone im Vergleich zu den Smartphones mit kleineren Displays und weniger energieintensiven Funktionen ausgestattet sind, hält der Akku eines Klapphandys meist deutlich länger als der eines Smartphones.

Auf den Punkt!

Einsteiger-Modelle mit Basis-Funktionen und -Ausstattung finden Sie heute zu bereits relativ günstigen Preisen von um die 20 Euro. Hochwertigere Klapphandys verfügen meist über eine Kamera, Speicherkarten-Schächte, Internet-Zugang und diverse Multimedia-Funktionen und können schon weit über 100 Euro kosten.

Trotz der Dominanz der Smartphones bieten viele renommierte Hersteller von Mobiltelefonen immer noch Klapphandys an. Dazu gehören zum Beispiel Samsung, Doro, Nokia, Motorola, Emporia oder Alcatel. Gerade für Nutzer, die ein Mobiltelefon hauptsächlich zum Telefonieren und Versenden von SMS-Kurznachrichten suchen und auf die Vorteile eines Touchscreens verzichten können, ist ein Klapphandy ein idealer Begleiter.

Was zeichnet Klapphandys aus?

Sie fragen sich, ob Sie sich ein Klapphandy zulegen sollen? Die nachfolgenden Informationen sollten Ihnen die Entscheidung vereinfachen.

Klapphandys lassen sich nach ihrer Form unterscheiden. Folgende 2 Varianten sind gängig:

  • Klapphandys ohne Außendisplay
    Besonders im Einsteigerbereich sind Klapphandys stark vertreten. Vor allem die Klappfunktion unterscheidet diese Art Handy von den aktuellen Smartphones. Durch diese Funktion sind die Displays geschützt – so können keine Kratzer oder andere Macken entstehen. Sie sollten aber trotzdem auch mit Ihrem Klapphandy immer sehr sorgsam umgehen, da der Klappmechanismus beschädigt werden kann.
  • Klapphandys mit Außendisplay
    Manche Klapphandys verfügen auch über ein Außendisplay: Mit diesem hilfreichen Feature können Sie einige wichtige Informationen auf einen Blick sehen: Möglich ist hier z.B. die Angabe des Akkustands, der Uhrzeit oder von eingegangenen SMS-Nachrichten.
Wissenswert

Etliche Hersteller (u.a. Samsung, Huawei oder Lenovo) wollen demnächst neue Varianten der Klapphandys auf den Markt bringen: Diese High-Tech-Modelle sollen dann ein faltbares Display besitzen – das Comeback der guten, alten Klapphandys in neuem Gewand steht also vor der Tür.

Im Vergleich zu den aktuellen Smartphone-Displays können Klapphandy-Displays nicht mithalten. Die Auflösungen bewegen sich oft um die 320 x 240 Pixel. Auch die Displaydiagonalen sind recht klein und überschreiten selten 3 Zoll (″).

Touchscreen-Funktionalitäten oder ein Farbdisplay suchen Sie bei Klapphandys meist vergeblich. Da Sie mit einem Klapphandy aber meist weder im Internet unterwegs sind, noch hochauflösende Filme anschauen oder grafisch aufwendige Spiele zocken, sind die Displays jedoch trotzdem ausreichend. Für Telefonanrufe und SMS-Nachrichten reichen die Displays bei jedem Klapphandy aus. Und falls Sie doch ab und zu einen Ausflug ins Internet mit Ihrem Klapphandy wagen wollen, achten Sie darauf, dass die Diagonale mindestens 2,8 ″ beträgt.

In der nachfolgenden Tabelle werfen wir einen kurzen Blick auf Auflösung und Display-Größe einiger ausgewählter Modelle.

Modell Displaygröße in ″ Auflösung in Pixel Außendisplay
SWISSTONE SC 330 1,7 160 x 128 Nein
Alcatel One Touch 20.53D 2,4 320 x 240 Nein
Emporia X200 2,4 320 x 240 Ja
Archos Flip Phone 2,4 320 x 240 Ja
Doro Primo 413 2,4 320 x 240 Ja
Nokia 2720 Flip 2,8 320 x 240 Ja

Die meisten Klapphandy-Modelle sind mit einfachen Kameras ausgestattet. Sie haben eine Auflösung zwischen 0,1 und 5 MP und können daher nicht mit High-End-Geräten mithalten. Für schnelle Schnappschüsse können Sie die bei den meisten Klapphandys integrierten Kameras aber nutzen. Sie dürfen aber nicht zu viel erwarten, immerhin bieten hier Smartphones von Apple, Samsung und Co. mindestens das 2- bis 3-fache an Auflösung.

Falls Sie schon eine Digitalkamera besitzen, kann die Klapphandy-Kamera als Gerät für zwischendurch eine adäquate Ergänzung sein. Für viel mehr reicht es aber nicht.

In der nachfolgenden Tabelle informieren wir Sie über die Kamerasituation bei ausgewählten Modellen.

Modell Integrierte Kamera Kameraauflösung in Megapixel
SWISSTONE SC 330 Ja 0,3
Alcatel One Touch 20.53D Ja 1,3
Emporia X200 Ja 0,3
Archos Flip Phone Ja 0,3
Doro Primo 413 Ja 2
Nokia 2720 Flip Ja 2

Klapphandys haben meist eine relativ lange Akkulaufzeit. Im Standby-Modus halten einige Modelle sogar mehrere Wochen durch. Die Akku-Kapazitäten werden in Milliamperestunden (mAh) angegeben – ganz grob gilt: Je höher der Wert, desto länger hält auch der Akku. Das ist ein klarer Vorteil gegenüber Smartphones – diese müssen Sie in der Regel täglich aufladen.

In der nachfolgenden Tabelle können Sie einen Blick auf Akkukapazität und -laufzeit in Stunden (h) werfen.

Modell Akkukapazität in mAh Akkulaufzeit in h
SWISSTONE SC 330 600 120 im Standby
Alcatel One Touch 20.53D 970 206 im Standby
Emporia X200 800 200 im Standby
Archos Flip Phone 1.000 192 im Standby
Doro Primo 413 1.050 192 im Standby
Nokia 2720 Flip 1.500 672 im Standby

Klapphandys besitzen meist eine geringe Speicherkapazität von ungefähr 32 MB bis zu circa 8 GB. Durch die eingeschränkten Multimediafeatures ist es auch meist nicht nötig, einen umfangreichen Speicher anzubieten. Ein paar Bilder oder einige Lieder können Sie problemlos speichern – doch im Vergleich mit einem Smartphone mit mehreren 100 GB an Speicher können Klapphandys nicht mithalten.

Wissenswert

Speichererweiterung

Wenn Sie bei Ihrem Klapphandy doch Wert auf einen großen Speicher legen, können Sie diesen auf einigen Geräten per microSD-Karte erweitern. Diese Möglichkeit wird von etlichen Handys unterstützt.

Nachfolgend eine Tabelle von ausgewählten Klapphandys mit den Speicherkapazitäten und der Möglichkeit der Speichererweiterung.

Modell Speicherkapazität Speichererweiterung
SWISSTONE SC 330 32 MB Ja
Alcatel One Touch 20.53D 4 GB Ja
Emporia X200 8 GB Ja
Archos Flip Phone k.A. Ja
Doro Primo 413 k.A. Ja
Nokia 2720 Flip 4 GB Ja

Die ganz einfachen Klapphandys besitzen oft kein ausgeklügeltes Betriebssystem. Meist sind es proprietäre (also herstellergebundene) Betriebssysteme, die nur auf den jeweiligen Geräten eingesetzt werden. Diese Software erlaubt kaum Erweiterungen, auch besitzt sie oft keinen Zugang zu einem App-Store.

Auf Smartphones müssen Sie regelmäßig Updates des Betriebssystems durchführen, damit das Gerät auf dem neuesten Stand bleibt und Sicherheitslücken geschlossen werden. Leider sinkt dadurch oftmals die Akkukapazität. Auf Klapphandys ohne Internetverbindung und Apps sind Updates nicht so häufig nötig und haben damit keinen negativen Einfluss auf die Akkulaufzeit.

Etwas „modernere“ Klapphandys wie das Nokia 2720 Flip bieten immerhin schon mobile Betriebssysteme, bei denen auch Apps auf das Telefon geladen werden können.

Im Vergleich zu den heute allgegenwärtigen Smartphones mit ihrer Vielzahl an unterschiedlichen Features, bieten Klapphandys eher weniger Funktionen. Aber einige sind an Bord.

  • Telefon
    Mit einem Klapphandy können Sie einfach und unkompliziert Anrufe tätigen und entgegennehmen.
  • SMS
    Auch der Versand von SMS wird von allen Klapphandys unterstützt. Apps funktionieren aber nur, wenn das Handy auch auf das Internet zugreifen kann.
  • Internet
    Einige Klapphandys sind internetfähig, so dass Sie dank integriertem Browser auch im Internet surfen können.
  • E-Mail
    Kann Ihr Klapphandy auf das Internet zugreifen, können Sie damit auch E-Mails unterwegs abrufen.
  • Wecker
    Dies ist eine der Grundfunktionen, die so gut wie jedes Handy beherrscht. Sie können bei manchen Klapphandys sogar mehrere Weckzeiten einstellen.
  • Kalender
    Hier können Sie wichtige Daten und Termine einstellen und sich so das Alltagsleben erleichtern.
  • Radio
    Musikfans freuen sich über die Möglichkeit, über UKW Radiostationen empfangen zu können. Besitzt das Klapphandy Internetzugriff, können Sie auch Webradiosender hören.
  • MP3-Player
    Hiermit können Sie Ihre im MP3-Format gespeicherten Songs wiedergeben. Wichtig ist hier die gebotene Speicherkapazität – je größer, desto mehr Lieblingslieder können Sie abspeichern und anhören.
  • Bluetooth
    Dank Bluetooth können Sie Daten wie Fotos oder Videos auf andere Geräte, z.B. auf den PC, ohne Kabel oder Internetverbindung übertragen. Außerdem können Sie ein Headset zum Freisprechen anschließen.
  • Spiele
    Da Klapphandys schwächere Displays besitzen, gibt es hier eher einfache Spiele aus den Genres Karten oder Geschicklichkeit.
Wissenswert

Klapphandys sind quasi als Seniorenhandy prädestiniert. Nützliche Features wie Großtasten, Notruftaste oder eine allgemeine Notruffunktion erleichtern Senioren die Bedienung.

Fazit

Könnte ein klappbares Handy zu Ihren Bedürfnissen passen? Finden Sie abschließend noch einmal die Vor- und Nachteile von Klapphandys aufgelistet:

Vorteile
  • Günstig
  • Lange Akkulaufzeit
  • Erweiterbarer Speicher (modellabhängig)
  • Ideal für Senioren und Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Updates in der Regel nicht so oft nötig
Nachteile
  • Oft schwache Kameras
  • Displays mit geringer Auflösung
  • Wenig Multimedia-Funktionen wie Apps, Spiele oder Internetzugang
  • Geringe Speicherkapazität

Häufige Fragen

Gibt es etwas, das Sie schon immer zur Verwendung von Klapphandys wissen wollten? Finden Sie im Folgenden eine Zusammenfassung des Wissensbedarfs, den auch andere Käufer hatten.

Was zeichnet ein Klapphandy für Senioren aus?

Senioren-Klapphandys sollten große, am besten beleuchtete, Tasten besitzen. Von Vorteil sind auch Direktwahltasten, die mit bestimmten Kontakten belegt sind. Auch eine Notruftaste ist sehr wichtig – diese verschickt zum Beispiel eine SMS und ruft gleichzeitig die Notfallliste an. Ebenfalls hilfreich ist eine hohe Lautstärke, so dass selbst Schwerhörige keine Probleme mit dem Telefonieren haben.

Muss ich den Speicher meines Klapphandys unbedingt erweitern?

Meist ist der interne Speicher eines Klapphandys eher klein – mit 32 MB kommen Sie einfach nicht weit. Schon ein paar Bilder genügen, um den Speicher zu füllen. Falls Sie also mit Ihrem Klapphandy auch noch Fotos aufnehmen wollen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Gerät mit einem SD-Kartenfach ausgestattet ist. Mithilfe einer Speicherkarte können Sie den Speicher dann problemlos erweitern.

Brauche ich für mein Klapphandy eine Handyhülle?

Durch den Klappmechanismus sind Tastatur und Display eines Klapphandys von Haus aus schon sehr gut geschützt. Eine Hülle ist also nicht unbedingt erforderlich. Aber natürlich können Sie sich auch eine Handyhülle mit weichem Innenfutter zulegen – so bekommt auch das Äußere des Handys keine Kratzer.

Welche Displaygröße sollte ein Klapphandy haben?

Falls Sie das Handy auch zum Surfen im Internet verwenden möchten, sollte die Displaydiagonale mindestens 2,8 ″ betragen. Möchten Sie jedoch nur einfache Funktionen wie Telefonieren oder SMS-Schreiben verwenden, reichen kleinere Bildschirme völlig aus.

Sie möchten mehr über Handys im Allgemeinen wissen? Dann schauen Sie doch einmal in unseren Ratgeber zu Handys ohne Vertrag rein.


Über Claus Oexle

Bei mir gehen die Begeisterung für das geschriebene Wort und für Unterhaltungselektronik Hand in Hand. Seit 2011 kann ich dies bei billiger.de ausleben – und dass ich dabei auch noch unseren Usern mit interessanten Infos weiterhelfen kann, macht alles nur noch viel spannender und schöner.


Nach oben