Kategorien

Nokia Handys ohne Vertrag (334 Ergebnisse aus 43 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke 1
Filter zurücksetzen
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

Integrierter Speicher
Integrierter Speicher

Je größer der integrierte Speicher eines Handys ist, umso mehr Programme und Apps kann man speichern.

Akkukapazität
Akkukapazität

Die Akkukapazität bestimmt zusammen mit der abgenommenen Leistung die Akku-Laufzeit. Angegeben wird die maximal verfügbare Stromspeichermenge nach einem vollständig durchlaufenen Ladezyklus in mAh (Milliamperestunden).

Kameraauflösung
Kameraauflösung

Sofern Sie Ihre Handybilder ausdrucken wollen, sollte die Kamera über eine Auflösung von mindestens 3 Megapixel verfügen. Wer höhere Ansprüche stellt, oder größer als im Postkarten-Format ausdrucken möchte, schaut nach einem Handy mit 5-Megapixel-Kamera oder größer.

Betriebssystem
Betriebssystem

Das Betriebssystem entscheidet über Komfort und Erweiterungsmöglichkeiten eines Handys. Die großen 4 – Blackberry, Windows, Android und Apple – sind allesamt zu empfehlen. Die leistungsstärksten sind Android und Apple. Letzteres ist auch noch sehr einfach zu bedienen.

Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessantes

Nokia Handys ohne Vertrag

Über die Marke

Nokia Handys wurden ursprünglich vom finnischen Telekommunikationskonzern Nokia hergestellt. Dieser hat seinen Hauptsitz in Espoo. Er ist außerdem u.a. für Set-Top-Boxen, Breitbandgeräte und den Vertrieb von Internet-Dienstleistungen bekannt. Außerdem werden von Nokia Ausrüstung für Telekommunikationsnetze angeboten.
Der Konzern wurde bereits 1865 von dem Ingenieur Fredrik Idestam begründet. Es hatte sich zu Beginn auf die Produktion von Papiererzeugnissen spezialisiert und im Laufe der Jahrzehnte sein Sortiment stetig erweitert und modernisiert.

So handelte es sich einst um den weltgrößten Hersteller von Mobiltelefonen, mit Marktanteilen von über 40%. Die Mobiltelefone der 90er und 2010er Jahre aus dem Hause Nokia sind noch heute Kult und weisen eine unheimliche Robustheit auf. Doch mit dem Siegeszug des Smartphones hat Nokia seine Spitzenposition verloren. Zu lange wurden wichtige Trends und technische Entwicklungen verschlafen. Erst die Einführung des Windows Phone soll die Rettung bringen. Mit der Lumia-Reihe erreichte die Marke ein Alleinstellungsmerkmal und bat Android-Kritikern eine interessante Alternative an. Seit April 2014 wurde die Handy-Sparte Nokia von Microsoft übernommen. Die Zukunft der Windows-Smartphones bleibt weiter spannend.

Das Sortiment im Fokus

Produktlinien
Die bereits erwähnte Lumia-Reihe wurde erstmals 2011 eingeführt. Alle Windows -Smartphones der Marke werden in dieser Linie gebündelt. Die einzelnen Modelle lassen sich Anhand einer drei- bis vierstelligen Modellnummer unterscheiden. Grundsätzlich gilt: je höher die Anfangsziffern, desto besser ist das Modell ausgestatte. Die Lumia-Modelle können zumeist mit auffälligem Design, hochwertigen Kameras mit teilweise bis zu unfassbaren 41 MP und scharfen Displays überzeugen. Außerdem werden sowohl das Mittelklasse- wie auch die Highend-Segment bedient. Auch Phablets werden von Nokia bereits angeboten.
Aber auch Einsteiger, die nur ein einfaches Handy-Modell suchen, werden im Nokia-Sortiment fündig. Jene Modelle bündeln sich insbesondere in der Produktlinie Asha. Hier überzeugt insbesondere das Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem finden sich hierrunter zahlreiche Modelle, welche es erlauben zwei SIM-Karten gleichzeitig zu nutzen.

Betriebssysteme – Der Durchbruch von Windows-Phone
Die Nokia-Handys älterer Generation wurden zumeist mit Symbian als Betriebssystem ausgestattet. Das OS galt als besonderes zuverlässig und konnte mit zahlreichen Extras, wie einem integrierten Navigationsprogramm, überzeugen. Inzwischen ist das Betriebssystem jedoch fast vom Markt verschwunden.
In den günstigeren Ashes-Geräten fand zudem oftmals die Nokia Series 40 Benutzeroberfläche Verwendung. Diese galt als besonders reaktionsfähig im Vergleich zu anderen Nokia-Operationssystemen. Jedoch wird auch dies Betriebssystem mit der Übernahme durch Microsoft wohl sein Ende finden.

Durch Nokia ist es dem Betriebssystem Windows gelungen auch auf dem Smartphone-Markt Fuß zu fassen und damit in Konkurrenzen zu den beiden anderen OS-Riesen treten. Es stellt dabei einen interessanten Mittelweg zwischen dem offenen System Android und dem stark eingeschränktem iOS dar.
Es ist insbesondere für Smartphone-Einsteiger interessant, da es sich unheimlich intuitiv bedienen lässt und den meisten der Umgang mit Windows vom heimischen Rechner bekannt ist. Die farbenfrohen Kacheln fallen zudem sofort ins Auge, weshalb es sich vom anderen Betriebssystem abhebt. Außerdem kann es mit einer hohen Performance-Leistung überzeugen und arbeitet selbst bei schwächerer Hardware stabil.

Das Betriebssystem sticht auch mit dem integrierten Onboard-Navi heraus. Zusätzlich überzeugend ist die Tatsache, dass im Windows-Store die Zusatzprogramme (sprich Apps) im Vorfeld ausgetestet werden können. Wenngleich die Auswahl im Vergleich zur Konkurrenz noch etwas kleiner ausfällt, ist auch hier ein rasantes Wachstum zu verordnen.
Beliebte Marken
Samsung
Huawei
Apple
HTC
Lenovo
LG
Nokia
Sony
Honor
Motorola
Xiaomi
ZTE
BlackBerry
BQ
Gigaset
Microsoft
Wiko
CAT
Medion
Acer
Filtern 1
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Alle Filter zurücksetzen
Nokia

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


14 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Nach oben