Samsung Handys ohne Vertrag

(223 Ergebnisse aus 48 Shops)
10 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Samsung Handys ohne Vertrag


Aktualisiert: 05.09.2019 | Autor: Claus Oexle

Gut zu wissen

Bei der Samsung Group handelt es sich um den größten Mischkonzern in Südkorea, der jedoch auch weltweit zu den einflussreichsten und wichtigsten Unternehmen zählt. Samsung wurde 1938 gegründet – erstaunlicherweise zuerst als Lebensmittelgeschäft. Seit 1969 werden auch Elektronikprodukte hergestellt.

Samsung kann sich als Marke auch auf dem Mobiltelefon Markt mit seinem attraktiven Produktportfolio gut behaupten. Das Unternehmen hat früh genug das Potenzial von Touchscreen-Displays erkannt. Besonders begehrt unter den Smartphones sind die Galaxy-S-Modelle, jedoch können auch viele Smartphone Baureihen aus dem mittlerem Preissegment von sich überzeugen.

2009 erschien das erste Samsung Galaxy Smartphone und war eine günstigere Alternative zu Apples kostspieligen iPhones. Auch heute sind die Südkoreaner von Samsung einer der schärfsten Konkurrenten von Apple und mit über 20 % Marktanteil der erfolgreichste Hersteller von Smartphones weltweit.

Auf den Punkt!

Einfache Samsung Handys gibt es bereits ab 30 €, die günstigsten Smartphones liegen um die 140 €. Für die Flaggschiffe S10, S10+ oder Note 10+ müssen aber je nach Ausstattung weit über 1.000 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Was zeichnet die Samsung Handys ohne Vertrag aus?

Design

Samsung bietet mit seinen aktuellen Top-Modellen hervorragende Technik gepaart mit einem exquisiten Design: Vor allem das randlose 6,1 bzw. 6,4 Zoll große AMOLED-Display von S10 und S10+ bietet sensationelle Qualität. Aber auch bei den günstigeren Modellen weiß der hohe technische Stand zu gefallen.

Baureihen

  • Highend-Flaggschiffe
    Seine Highend-Smartphones bündelt der koreanische Hersteller in der Baureihe Galaxy S. Das „S“ steht dabei für Super Smart. Die aktuellsten Modelle sind S10 und S10 Plus. Sie überzeugen mit hochwertigen Triple-Kameras, schickem Design, scharfen Displays und erstklassigen Prozessoren. Eine etwas abgespeckte, aber immer noch technisch hochklassige Version ist das S10e.
  • Mittelklasse
    Als günstigere Variante im mittleren Bereich ist die Samsung Galaxy A-Klasse zu empfehlen. Diese kann mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Hier ist das Galaxy A80 das aktuellste Modell. Es überzeugt, dank kleinerer Display-Auflösung, mit einer sehr hohen Akku-Ausdauer.
  • Einsteigerklasse
    Die Einsteigerklasse ist derzeit die Galaxy J-Klasse. Das Galaxy J3 ist auch das günstigste Samsung Smartphone aus der aktuellen Reihe. Es weiß trotzdem mit stabilem Gehäuse, solidem Akku und einer akzeptablen Kamera zu überzeugen. Die Samsung J5 und J7 Modelle sind bereits etwas teurer, bieten jedoch auch eine schnellere Hardware. 
  • Phablets
    Ein Highlight, insbesondere für Business-Anwender, ist die Note-Reihe. Hierbei handelt es sich um Phablets. Das Note 10 überzeugt mit einem markanten Design. Kennzeichen der Reihe ist die Bedienung mit Stift. Dieser sorgt bei der Bedienung für ein realistisches Schreibgefühl. Auch Display, Gehäuse und Hardware können überzeugen. 

Betriebssystem und Google Play Store

Grundsätzlich setzt Samsung bei seinen Smartphones auf das Betriebssystem Android. Dieses wird von Nutzern aufgrund seiner offenen und modifizierbaren Struktur sehr geschätzt. Es bietet mit dem Google Playstore einen der größten App-Stores, welcher außerdem nicht zensiert wird. Neben der hohen Flexibilität ist Android aufgrund seiner Kompatibilität zu allen Google-Produkten, wie Gmail, äußerst beliebt.

Android ist ein offenes System und lange nicht so rigide wie die Konkurrenz Apple mit iOS. Sie können, wenn Sie wollen, auch das gesamte System verändern – dazu brauchen Sie die Root-Rechte (vergleichbar mit Administratoren-Rechten). So können Sie dann z.B. vorinstallierte Apps entfernen oder die Systemeinstellungen ändern. Dies birgt allerdings auch Gefahren – im schlimmsten Fall fangen Sie sich einen Virus ein oder das Gerät nimmt Schaden.

Android hat als Smartphone Betriebssystem einen Marktanteil von weit über 80 %. Seit 2008 gibt es Android offiziell. Da Android eine freie Software ist (die von Google bereitgestellt wird), nutzen viele Firmen das Betriebssystem, nicht nur Samsung. Auch HTC, LG, Sony und viele andere greifen auf Android zurück.

Apps für Ihr Samsung Handy bekommen Sie aus dem Play Store: Hier finden Sie über 2 Millionen Apps – es sollte also jeder seine Lieblings-App finden. Bei einem Samsung Smartphone ohne Vertrag können Sie Ihren Datenverbrauch kontrollieren lassen – Sie müssen in Android nur die Datenkontrolle aktivieren, schon sind Sie sicher informiert in Sachen Datenvolumen und Datenverbindung.

Display und Auflösung

Je teurer das Handy, desto besser ist auch der Bildschirm. Die neuen Modelle besitzen eine gigantische Auflösung – es lohnt sich aber auch immer ein Blick auf die Pixeldichte: Je höher diese ist, desto glatter und präziser werden Kanten dargestellt, auch die Darstellung allgemein wird schärfer. Hier gilt also ganz einfach: Je mehr, desto besser. Auch die älteren Samsung Handys können hier mit sehr guten Werten überzeugen (nur bei den Modellen der J-Klasse sind hier dem Preis entsprechend Abstriche zu machen).

Modell Displaygröße (Zoll) Auflösung (Pixel) Pixeldichte (ppi)
Galaxy S10+ 6,4 3.040 x 1.440 526
Galaxy S10 6,1 3.040 x 1.440 550
Galaxy S10e 5,8 2.280 x 1.080 438
Galaxy Note 10+ 6,8 3.040 x 1.440 498
Galaxy Note 10 6,3 2.280 x 1.080 401
Galaxy S9 5,8 2.960 x 1.440 570
Galaxy S8 5,8 2.960 x 1.440 570
Galaxy A50 6,4 2.340 x 1.080 403
Galaxy J3 5,0 1.280 x 720 294

Vor allem bei den Topmodellen kann der superscharfe und äußerst kontrastreiche Bildschirm begeistern. Auch die Farbwiedergabe und die Helligkeitswerte sind hervorragend – die hochentwickelten AMOLED-Displays sind ganz oben mit dabei, wenn es um die Krone der Handy-Displays geht.

Prozessor, Kamera und Speicher

Auch hier gilt: Je teurer das Smartphone, desto besser die Ausstattung. Der Hauptprozessor der S-Klasse hat fast immer 8 Prozessorkerne, zwischen 2,3 und 2,7 GHz Taktfrequenz und zwischen 4 und 8 GB Arbeitsspeicher.

Modell Prozessorkerne Taktfrequenz (GHz) Arbeitsspeicher (GB)
Galaxy S10+ 8 2,7 8
Galaxy S10 8 2,7 8
Galaxy S10e 8 2,7 6
Galaxy Note 10+ 8 2,73 12
Galaxy Note 10 8 2,73 8
Galaxy S9 8 2,7 4
Galaxy S8 8 2,3 4
Galaxy A50 8 2,3 6
Galaxy J3 4 1,4 2

Bei der Speicherkapazität liegen die Werte zwischen 16 GB (J3) und bis zu 1.024 GB (S10+). Meist ist der Speicherplatz aber durch microSD-Karten erweiterbar, so dass es hier bei niemanden zu Kapazitäts-Problemen kommen sollte.

In puncto Kamera stechen vor allem die Modelle der S-Klasse hervor: Hier wurde eine Triple-Kamera verbaut mit drei unterschiedlichen Brennweiten. Die Mischung aus Standardweitwinkel, Ultraweitwinkel und Teleobjektiv erlaubt tolle Bilder. Mit einer Kameraauflösung von 12 Megapixel bei der Rückkamera und 10 Megapixel bei der Frontkamera sollten alle Fotofreunde zufrieden sein. Doch auch die anderen Samsung Smartphones wissen mit ihrer Kamera meist zu überzeugen.

Fazit

Wir vergleichen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile der Samsung Handys ohne Vertrag:

Vorteile
  • Technisch ausgereift
  • Schicke Optik
  • Flexibles Betriebssystem
  • Riesige Auswahl an Apps im Play Store
  • Fantastisches Display bei den Topmodellen
  • Speichererweiterung möglich
  • Tolle Kameras
Nachteile
  • Offenes Betriebssystem birgt Gefahren

Mehr nützliche Infos finden Sie in unserem umfangreichen Ratgeber zum Thema Handys ohne Vertrag.


Über Claus Oexle

Bei mir gehen die Begeisterung für das geschriebene Wort und für Unterhaltungselektronik Hand in Hand. Seit 2011 kann ich dies bei billiger.de ausleben – und dass ich dabei auch noch unseren Usern mit interessanten Infos weiterhelfen kann, macht alles nur noch viel spannender und schöner.


Nach oben