Sägekettenöl

(81 Angebote bei 11 Shops)
2 1 5
1
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Sägekettenöl


Sägekettenöl zum Schutz der Sägeketten und Schienen von Motorsägen vor Verschleiß
Motorbetriebene Kettensägen sind in vielen Bereichen unschlagbare und sehr leistungsfähige Werkzeuge und erleichtern die entsprechenden Arbeiten ungemein. Für den Betrieb einer Motorsäge benötigt man neben entsprechendem Treibstoff auch spezielles Sägekettenöl, das die Reibung zwischen der Sägekette und Schwert reduziert und somit einem übermäßigen Verschleiß von Kette und Schwert vorbeugt. Sägekettenöl wird im Handel häufig auch unter den Bezeichnungen Kettenöl oder Sägekettenhaftöl angeboten. Gängige Motorsägen verbrauchen pro Betriebsstunde zwischen 0,3 und 0,5 Liter davon, sodass passendes Öl bei länger andauernden Arbeiten immer parat sein sollte. Das Öl wird bei einer Motorsäge in einen separaten Tank gefüllt und während des Betriebs über die von der Sägekette angetriebene Ölpumpe zugeführt. Durch die Art des Antriebs der Ölpumpe wird gewährleistet, dass kein Sägekettenöl zugeführt wird, wenn sich die Säge im Leerlauf befindet. Bei preiswerteren Kettensägen ist die Menge des zugeführten Schmierstoffes meist konstant, hochwertigere Sägen erlauben vielfach aber auch eine individuelle Regulierung der zugeführten Menge an Sägekettenöl, da die erforderliche Schmierung häufig von der Art des zu schneidenden Holzes abhängig ist. Insofern tragen hochwertigere Kettensägen dadurch auch zur Einsparung von Sägekettenöl bei.

Sägekettenöl auf mineralischer und pflanzlicher Basis
Sägekettenöle gibt es auf mineralischer oder pflanzlicher Basis, mittlerweile werden auch immer mehr Öle mit dem Zusatz „Bio“ angeboten. Derartige Öle basieren auf biologisch abbaubaren Bestandteilen und beinhalten keine wasserschädlichen Substanzen. Da Sägekettenöle auf pflanzlicher Basis allerdings schnell zum Verklumpen neigen, sollten sie in erster Linie für Kettensägen verwendet werden, die auch regelmäßig zum Einsatz kommen. Für Sägen, die nur gelegentlich in Betrieb genommen werden, erweist sich Sägekettenöl auf mineralischer Basis als vorteilhafter. Ein qualitatives Sägekettenöl sollte zum ganzjährigen Betrieb geeignet sein, d.h. überdurchschnittlich kalte oder warme Temperaturen dürfen keine Auswirkung auf das Fließ- und Haftverhalten des Öls haben, weshalb moderne Öle mit entsprechenden Zusatzstoffen zur Verbesserung des Fließ- und Haftverhaltens versehen werden. 

Nach oben