Herren-Laufschuhe

(115.412 Angebote bei 149 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Herren-Laufschuhe


Ratgeber Herren-Laufschuhe


Wenn Sie gerne Sport an der frischen Luft treiben und durch den Wald oder über Feldwege joggen, sind Herren-Laufschuhe mit dämpfenden Sohlen und atmungsaktiven Materialien unerlässlich. Im Gegensatz zu Sneakers, bei denen es sich um Laufschuhen ähnliche Straßenschuhe handelt, sind Herren-Runningschuhe an die Bedürfnisse von Läufern angepasst und gewährleisten eine optimale Stabilisierung der Füße sowie eine komfortable Dämpfung im Lauf.

Der erste Laufschuh ist im Jahr 1970 unter der Zusammenarbeit des deutschen Schumachers Eugen Brütting und des neuseeländischen Leichtathletiktrainers Arthur Lydiard auf dem Markt erschienen. Das Modell war unter der Bezeichnung „Roadrunner“ bekannt und wies Merkmale auf, die Sie auch an heutigen Herren-Laufschuhen beobachten können. Laufschuhe sollen den Fuß nicht nur dämpfen und stützen, sondern auch Fehlstellungen im Lauf, beispielsweise durch Eindrehen der Füße, korrigieren. Dafür gibt es spezielle Modelle unterschiedliche Hersteller, die flüssige und korrigierte Bewegungsabläufe ermöglichen und somit das Laufen deutlich effizienter gestalten.

Herren-Laufschuhe unterteilen sich in verschiedene Bereiche. In welche Kategorie sie gehören, hängt hauptsächlich von der Umgebung ab, in der Sie laufen. Die Art der Korrektur spielt ebenso eine Rolle bei der Einteilung von Laufschuhen. Es gibt stärker profilierte Modelle, die sich auch für Läufe im offenen Gelände eignen. Dank der speziellen Sohlen haben Sie auch ohne den Einsatz von Spikes ausreichend Grip auf Geröll oder rutschigem Boden. Stabilschuhe korrigieren die Überpronation, also das Einknicken, durch eine härtere Innenseite. Neutral-Laufschuhe hingegen ermöglichen eine stärkere Dämpfung der Ferse beim Abrollen.

Laufschuhe für Herren finden

Wenn Sie schon länger laufen, dürfte Ihnen der Kauf neuer Runningschuhe leicht fallen. Sollten Sie jedoch noch keine Erfahrung im Kauf von Herren-Laufschuhen haben, können sich die folgenden Hinweise als nützlich erweisen:

- Lassen Sie vor dem Kauf prüfen, ob eine Korrektur der Fußstellung erforderlich ist.
- Achten Sie auf eine gute Dämpfung der Fersen beim Laufen.
- Laufschuhe sollten aus wasserabweisendem und atmungsaktivem Material bestehen und den Fuß gut belüften.
- Falls Sie oft abseits von festen Wegen laufen, ist ein tieferes Sohlenprofil empfehlenswert.

Im Allgemeinen sollten Herren-Runningschuhe möglichst leicht sein und trotz aller technischen Finessen ein möglichst natürliches Laufgefühl vermitteln. Achten Sie außerdem darauf, dass die Schuhe gut sitzen und keinen übermäßigen Druck auf den Fußrücken, die Zehen oder die Ferse ausüben.

Bequeme Laufschuhe für Herren

Leichte und bequeme Laufschuhen für Herren sind für Sie dann eine gute Idee, wenn Sie abends gern locker laufen und keine Fehlstellungen der Füße besondere Anforderungen an den Schuh stellen. Moderne Laufschuhe wollen das natürliche Laufen mit Schuhen optimieren und orientieren sich daher an den Bewegungsabläufen des Barfußlaufens. Das Ergebnis sind funktionale und leichte Laufschuhe, die Sie dank der hochwertigen Materialien kaum spüren. Hochwertige Gummiarten sorgen für eine optimale Dämpfung Ihrer Ferse und des gesamten Fußes. Atmungsaktives Mesh gewährleistet eine gute Belüftung des Fußes. Weiche und flexible Formen erhöhen den Komfort von Mittelfuß und Zehen, während Sie Kilometer um Kilometer zurücklegen. Für lange, ausdauernde Läufe auf festem, trockenem Boden sind diese bequemen Herren-Joggingschuhe bestens geeignet.

Stabilschuhe für die Fehlerkorrektur

Sollten Sie beim Laufen eine Überpronation aufweisen und Ihre Füße daher kontinuierlich eindrehen beziehungsweise einknicken, sind Stabilschuhe Ihre Begleiter auf Straßen und Wegen. Diese Herren-Runningschuhe besitzen eine spezielle Verstärkung der Mittelsohle, die den Fuß im Schuh zentriert und ein gerades Abrollen ermöglicht. Gleichzeitig sorgen hochwertiger Gummi und Spezialschäume für eine perfekte Dämpfung der Ferse. Mit diesen Laufschuhen können Sie Ihren Laufstil einfach perfektionieren und Lauffehler korrigieren. Synthetisches Leder sowie atmungsaktives Mesh ermöglichen eine gleichmäßige Belüftung des Fußes. Gleichzeitig bleibt das Material wasserabweisend und verhindert somit unangenehm nasse Füße, wenn Sie im Regen laufen. Aufgrund der mittleren Profiltiefe eignen sich die meisten Stabilschuhe vorwiegend für Läufe auf festen Straßen und Waldwegen.

Trail-Laufschuhe für Herren

Moderne Trail-Laufschuhe für Herren sind für Läufe abseits von befestigten Wegen oder im Herbst und Winter bei Matsch und Schnee entwickelt worden. Tiefe Profile und abriebfeste Sohlen sorgen für mehr Grip und verbesserte Laufeigenschaften. Eine zusätzliche Dämpfung von Ferse und Mittelsohle, teilweise mit innovativem Gel, erhöht den Komfort auch auf langen Strecken. Der Materialmix aus Synthetik, Leder und Mesh belüftet Ihren Fuß optimal und weist Wasser zuverlässig ab. Sie können Trail-Laufschuhe ganzjährig verwenden und profitieren vor allem im Gelände von den hervorragenden Eigenschaften und einer soliden Verarbeitung. Das Design moderner Trail-Laufschuhe ist modern und von satten Farben geprägt.

Achten Sie beim Kauf neuer Herren-Laufschuhe auf die Reinigungshinweise. Einige Modelle lassen sich bei niedrigen Temperaturen in der Maschine waschen. Laufschuhe aus Leder sollten Sie gründlich abbürsten und von grobem Schmutz befreien. Anschließend können Sie das Material mit einem feuchten Mikrofasertuch abreiben und sorgfältig abtrocknen.

Der Weg zum passenden Laufschuh

Wenn Sie gerade mit dem Lauftraining begonnen haben, ist es wichtig, dass Sie sich umgehend um passende Laufschuhe bemühen. Sie tun weder Ihren Füßen noch Ihren Gelenken einen Gefallen, wenn Sie alte Turnschuhe aus dem Schrank holen und einfach loslaufen. Sie sollten besser nach geeigneten Laufschuhen mit Dämpfung und guter Passform suchen. Zu Beginn müssen Sie nicht gleich die teuersten Schuhe wählen. Stattdessen können Sie nach Angeboten Ausschau halten oder zu günstigen Einsteiger-Modellen greifen. Wichtig ist eine umfassende Beratung vor dem Kauf. Diese sollte nicht nur die Vor- und Nachteile verschiedener Laufschuhe beinhalten, sondern auch einen Test, der Ihren Laufstil ermittelt. Nur so können Sie Runningschuhe kaufen, die perfekt sitzen und den Spaß am Laufen fördern.

Einen Lauftest machen

Sie können sowohl beim Fachhändler als auch bei einem Fitnesstrainer einen Lauftest machen. Dieser findet auf einem Laufband statt, das die gemessenen Daten an eine Software übermittelt. Sie erhalten eine grafische Auswertung des Tests, anhand derer sich Ihre Bewegungen beim Laufen analysieren lassen. Zu den Daten gehören nicht nur die Geschwindigkeit und die Bodenkontakte, die Sie während des Laufens hatten, sondern auch mögliche Fehlstellungen Ihrer Füße. Ein Trainer oder gegebenenfalls ein Sportmediziner kann auch Unebenheiten durch einen Lauftest feststellen. Sollten die Fehlstellungen stark ausgeprägt sein oder erhebliche Einschränkungen vorliegen, sollten Sie Ihre Pläne gegebenenfalls überdenken und sich nach einem alternativen Sport umsehen.

Mögliche Fehlstellungen der Füße beim Laufen

Fehlstellungen können die Pronation des Fußes negativ beeinflussen. Bei der Pronation handelt es sich um eine natürliche muskuläre Dämpfung, die Bänder, Sehnen und Gelenke schonen soll. Bei einem Senk- oder Plattfuß kann es jedoch zu einer Überpronation kommen. Dabei knickt der Fußrand so stark nach innen ab, dass das Laufen zu einer sehr starken Belastung für den Körper wird. Ein Hohlfuß kann den gegenteiligen Fall, die sogenannte Supination, auslösen. Bei dieser knickt der Fußrand entsprechend stark nach außen ab. Nicht immer jedoch sind Fehlstellungen der Füße für falsche Dämpfungsbewegungen verantwortlich. Ist der Stützapparat nicht ausreichend trainiert, kann es ebenso zu fehlerhaften Bewegungsabläufen kommen.

Fehlerkorrektur mit Laufschuhen

Speziell verstärkte Laufschuhe können Fehlstellungen beim Laufen korrigieren. Streben oder zusätzliches Material verhärten den Schuh im Bereich der Mittelsohle derart, dass Ihr Fuß zentriert bleibt und auch beim Abrollen nicht nach außen beziehungsweise nach innen einknickt. Es ist möglich, dass sich ein fehlerhafter Laufstil mit dem richtigen Runningschuh dauerhaft korrigieren lässt. Ist dies der Fall, werden Sie die Korrekturmaßnahmen der Laufschuhe bald deutlich spüren und als unangenehm empfinden. Dann müssen Sie sich nach neuen Laufschuhen umsehen, die eine herkömmliche Dämpfung ohne zusätzliche Stabilisierung verwenden.

Guter Sitz von Laufschuhen

Nach dem Lauftest und einer eingehenden Beratung können Sie verschiedene Laufschuhe auf dem Laufband testen. Achten Sie dabei auf einen guten Sitz. Der Schuh sollte auch bei schnellerem Laufen und bei Sprints nicht drücken oder sich unangenehm bemerkbar machen.

Nach oben