Rudergeräte

(85 Ergebnisse aus 32 Shops)
25 1 5
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Rudergeräte


Ratgeber Rudergeräte


Rudergeräte sind die idealen Trainingsgeräte für zu Hause. Sie bieten den Vorteil, dass nicht nur eine Körperzone trainiert wird. Stattdessen können Sie mit einem Rudergerät Arme und Beine stärken. Für die Rudermaschine muss lediglich ein geringer Platzbedarf eingeplant werden, sodass es auch in kleineren Wohnungen Platz findet. Einige Modelle lassen sich auch platzsparend zusammenklappen oder schnell auseinanderbauen.

Rudergeräte werden auch als Ruderergometer bezeichnet und sind häufig unter diesem Namen im Handel zu finden. Funktionieren tun die Modelle aber alle ähnliche Art und Weise. Sie ermöglichen weitestgehend die Simulation der Ruderbewegung, die man beim Rudern im herkömmlichen Ruderboot durchführt. Nur die Systeme, mit der diese Bewegungen zustande kommen variieren. Wer sich das Sportgerät in die eigenen vier Wände holen möchte, wird mit einer Vielzahl unterschiedlicher Modelle konfrontiert. Auch die Preise unterschieden sich oft erheblich. Ein Rudergerät in Studioqualität muss es zu Hause sicher nicht sein, aber auch die sehr preiswerten Modelle sind meist nicht zu empfehlen. Es gibt einige entscheidende Punkte, auf die Sie bei der Auswahl achten sollten. Welche dies sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Die unterschiedlichen Systeme

Rudergeräte lassen sich anhand verschiedener Systeme unterscheiden, die den Widerstand erzeugen. Hiervon sind unter anderem die Lautstärke des Geräts, der Preis und auch der zu erzielende Trainingseffekt abhängig. Die Modelle werden folgendermaßen unterschieden:

Hydraulikzylinder
In der Regel zählen preiswertere Modelle zu dieser Kategorie. Die zwei Handgriffe des Ruderergometers sind mit Hydraulikzylindern verbunden. Durch diese Funktion wird der für den Trainingseffekt notwendige Widerstand erzeugt. Oft ist es jedoch so, dass die Zylinder separat eingestellt werden müssen, was natürlich unpraktisch und sehr zeitaufwendig ist. Derartige Geräte sind jedoch auch bekannt dafür, dass ihre Lebensdauer eher gering ist. Die Hydraulikzylinder gehen einfach schnell kaputt, was ein Ersatzteil erforderlich macht. Auch beim eigentlichen Training gibt es einen Nachteil. Es ist kein fließender Richtungswechsel in einer Bewegung möglich, was die Funktion des Geräts weiter einschränkt. Derartige Rudergeräte mit Hydraulikzylindern sind demnach eher etwas für Anfänger. Auch wenn Sie nur wenig Geld Inverstieren möchten, kann ein solches Modell für Sie passend sein.



Magnet- oder Wirbelstrombremse
Eine solche Rudermaschine ermöglicht den Widerstand durch Magnet- oder Wirbelstrombremsen. Der Widerstand wird also durch Bremskraft erzeugt, die sich gegen das Schwungrad richtet. Widerstände lassen sich ganz einfach durch den Abstand der Magneten zur Schwungmasse einstellen. Die Einstellung kann je nach Modell manuell oder elektronisch erfolgen.

Der Vorteil gegenüber dem Hydraulikzylinder ist der fließendere Bewegungsablauf. Allerdings hat diese Technik auch ihren Preis und derartige Rudergeräte sind im mittleren Preissegment zu haben.

Luftwiderstand
Solche Rudergeräte ermöglichen eine natürliche und sehr gleichmäßige Ruderbewegung. Es wird mit Luftwiderstand gearbeitet, der durch den Zug des Griffs zustande kommt. Bei Modellen, die mit Luftwiderstand arbeiten, liegt der Preis allerdings bereits im hohen Segment.

Wasserwiderstand
Trainieren mit einem Wasserrad, das ist die dem Rudern am nahesten kommende Technik. Leider aber auch die Kostenintensivste. Der Widerstand wird ebenso wie beim echten Rudern durch den Widerstand des Wassers erzeugt, das sich im Gerät befindet. Sogar das Wasserplätschern ist somit integriert und verstärkt das lebensechte Rudergefühl. Neben dem hohen Preis hat ein solches Rudergerät aber auch einen weiteren Nachteil: Es muss regelmäßig gewartet werden. Auch das Hinzufügen von Chlortabletten sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen, da sich im Wasser sonst Algen und Bakterien ansiedeln können.

Das Griffsystem

Die meisten Modelle werden mit einem Seilzug bewegt und verfügen über einen Bügel, durch den die Bewegung relativ gleichmäßig ausgeführt werden kann. Besonders bei den preiswerten Ruderergometern wird die Bewegung zwei einzelne Griffe gesteuert, die an Stahlrohren befestigt sind. Diese Form ist vor allem bei den Hydraulikzylindermodellen zu finden. Der Nachteil hierbei ist, dass es aufgrund des unflexiblen Bewegungsablaufs zu Verspannungen kommen kann. Daher ist es ratsam, Modelle mit Seilzug zu wählen.

Material und Verarbeitung der Rudermaschine

Rudergeräte können aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. Diese Unterschiede machen sich natürlich auch am Preis bemerkbar. Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Modell sind, das auch einige Jahre voll funktionstüchtig bleiben soll, sind verschiedene Dinge zu beachten. Einige Rudergeräte sehen schon auf den ersten Blick instabil aus, da sie nur aus Stahlrohren bestehen. Derartige Modelle gehören meist zum niedrigen Preissegment. Legen Sie hier besonders viel Wert auf eine gute Verarbeitung. Achten Sie vor allem darauf, dass das Rudergerät weder wackelt noch verrutscht, wenn Sie sich daraufsetzen. Auch der Sitz darf in keiner Weise wackeln. Dies führt nämlich auch dazu, dass Bewegungsabläufe nicht fließend ausgeführt werden können.

Das Thema Sicherheit sollte ohnehin eines der wichtigsten Auswahlkriterien sein. Modelle, die ein TÜV- oder CE-Siegel besitzen, sollten anderen Rudermaschinen immer vorgezogen werden. Sie sind auf ihre Sicherheit und Tauglichkeit hin getestet. Beachten Sie jedoch, dass derartige Siegel lediglich die Sicherheit bei der Handhabung eines Geräts bescheinigen. Eine Qualitätsgarantie ist ein solches Siegel daher nicht. Wer besonders viel Wert auf ein ansprechend aussehendes Rudergerät legt, kann zwischen den verschiedensten Modellen wählen. Es werden auch Ruderergometer angeboten, bei denen der Rahmen aus Holz beispielsweise Wurzelholz gefertigt ist. Derartige Modelle sind natürlich kostenintensiver als Standardgeräte.

Weitere Details

Die meisten Ruderergometer sind heute zusätzlich mit einem kleinen Trainingscomputer ausgestattet. Je nach Modell können hier wenige oder sehr viele Funktionen genutzt werden. In der Regel wird aber zumindest die zurückgelegte Strecke und auch die Schlagzahl sowie die Zeit angezeigt. Besonders die hochpreisiger Ruderergometer verfügen über weitere Funktionen. Es lassen sich beispielsweise eigene Trainingspläne erstellen und für einen oder mehrere Benutzer abspeichern. Auch der Kalorienverbrauch wird bei einigen Modellen angezeigt. Diese Funktion macht nur dann Sinn, wenn das Rudergerät zusätzlich über einen Pulsmesser verfügt. Sensoren zur Pulsmessung befinden sich in den Griffen oder die Messung erfolgt über einen Ohrclip beziehungsweise einen Brustgurt. Ob diese Funktionen für Sie Sinn machen, ist im Einzelnen zu entscheiden. Sie sollten einzig darauf achten, dass es Ihnen auch während des Trainings leicht möglich ist, den Monitor abzulesen.

Einige Ruderergometer können aber noch mehr. Sie verfügen über weitere Schnittstellen, die es ermöglichen externe Geräte anzuschließen. So bieten Sie zum Beispiel die Möglichkeit den eigenen Pulsmesser anzuschließen oder erlauben sogar den Anschluss eines PCs. Mit einer speziellen Software, die vom Hersteller geliefert wird, können Sie Ihre Trainingsergebnisse auf dem Computer auswerten und speichern.

Das passende Zubehör

Ein Rudergerät in den eigenen vier Wänden aufzustellen ist sehr praktisch und spart den Gang ins Fitnessstudio. Wer jedoch auch seine empfindlichen Böden schützen möchte, sollte auf eine spezielle Unterlegmatte für Fitnessgeräte zurückgreifen. Derartige Matten sind äußerst robust und verfügen über eine leicht zu reinigende Oberfläche. Es macht also auch nichts, wenn Sie beim Training stark ins Schwitzen kommen. Zudem erhöhen sie die Stabilität der Fitnessgeräte und verhindern zusätzlich das Verrutschen. Da einige Rudergeräte recht kaut sein können, empfiehlt sich eine Unterlegmatte in jedem Fall. Denn sie wirkt schallisolierend.

Wenn Sie sich für ein besonders hochwertiges Modell mit Wasserwiderstand entschieden haben, sollten Sie viel Wert auf die Pflege des Geräts legen. Es werden hierfür Chlortabletten angeboten, die das Wachstum von Algen und Bakterien des im Gerät eingefüllten Wassers verhindern. Die Chlortabletten sind daher ein unverzichtbares Zubehör für das Rudergerät.
Nach oben