Benzin-Hochdruckreiniger

(39 Ergebnisse aus 14 Shops)
25 1 5
1
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Benzin-Hochdruckreiniger


Aktualisiert: 07.12.2018 | Autor: Online-Redaktion

Gut zu wissen

Hochdruckreiniger haben sich in deutschen Haushalten zu beliebten Helfern etabliert. Gerade bei der Autowäsche, der Säuberung von Gehwegen oder Terrassen oder beim Reinigen von Gartengeräten oder -möbeln erweisen sich Hochdruckreiniger als nützliche Helfer und versprechen selbst bei groben Verschmutzungen gute Reinigungsergebnisse bei minimiertem Zeitaufwand. Am häufigsten kommen zwar elektrisch betriebene Hochdruckreiniger zum Einsatz, die jedoch von einer Steckdose in der näheren Umgebung abhängig sind. Von Stromquellen unabhängige Alternativen findet man z.B. mit Benzin-Hochdruckreinigern.

Wissenswert

Nach der Statistik nutzen rund 80 % der Fahrzeugeigentümer in Deutschland gelegentlich die Dienste einer Waschanlage.

Mit einem Hochdruckreiniger wie einem Benzin-Hochdruckreiniger lassen sich diese Arbeiten auch bequem in Eigenregie zuhause bewerkstelligen, darüber hinaus kann ein solches Gerät sehr flexibel zu vielen anderen Zwecken im Haus-, Garten- und Hobbybereich eingesetzt werden.

Benzin-Hochdruckreiniger erhalten ihre Energie im Gegensatz zu den elektrisch betriebenen Modellen durch ihren integrierten Verbrennungsmotor, der mit fossilen Brennstoffen wie Benzin oder Diesel angetrieben wird. Dieser Motor ist in erster Linie dafür verantwortlich, das Wasser an der Austrittsdüse mit einem möglichst hohen Druck bereitzustellen. Verbrennungsmotoren sind den Elektromotoren in elektrischen Hochdruckreinigern meist etwas überlegen, weshalb Benzin-Hochdruckreiniger häufiger kraftvoller arbeiten als vergleichbare elektrische Pendants.
 

Der Hauptvorteil von Benzin-Hochdruckreinigern liegt in erster Linie an der flexiblen Verwendungsweise, denn sie können auch fernab von Stromquellen betrieben werden. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn man sein Auto an einem Ort waschen möchte, an welchem sich in unmittelbarer Nähe kein Stromanschluss befindet oder eine Hausfassade gereinigt werden muss und kein ellenlanges Verlängerungskabel mitgeschleift werden möchte. Damit der Vorteil der hohen Mobilität und Bewegungsfreiheit nicht wieder zugrunde gemacht wird, sollte ein solcher Benzin-Hochdruckreiniger natürlich mit einem entsprechend langen Schlauch für die Wasserzufuhr ausgestattet sein, viele Hersteller bieten für den individuellen Bedarf allerdings passende Verlängerungsschläuche in verschiedenen Längen an.
 

Ein wichtiges Leistungsmerkmal von Benzin-Hochdruckreinigern ist natürlich der Wasserdruck, den ein solches Gerät zur Verfügung stellen kann. Gängige Geräte der Einsteiger-Klasse bieten dabei heute bereits einen Druck um die 200 bar, eine ganz ordentliche Leistung, mit welcher sich auch hartnäckigere Verschmutzungen problemlos lösen lassen. Ein nicht unwesentlicher Vorteil benzinbetriebener Geräte liegt auch darin, dass man sich zusätzliche Reinigungsmittel aufgrund ihrer höheren Leistung in vielen Fällen sparen kann, was wiederum zu einem sparsamen Betrieb beiträgt.
 

Natürlich hat ein Benzin-Hochdruckreiniger nicht nur Vorteile, denn gerade in puncto Betriebslautstärke können sie mit den zum Teil deutlich leiseren Elektro-Hochdruckreinigern nicht mithalten. Aufgrund des Umstands, dass bei solchen Geräten fossile Brennstoffe zur Verbrennung kommen, entwickeln sie natürlich auch Abgase und entsprechende Gerüche. Für den Einsatz in dicht bebauten Wohngebieten sind sie daher im Vergleich zu elektrischen Hochdruckreinigern eher weniger geeignet und von Nachbarn häufig auch nicht erwünscht. Außerdem sind die Geräte aufgrund ihrer Verbrennungsmotoren zum Teil weniger kompakt und deutlich schwerer als ein elektrisches Pendant. Aufgrund ihres höheren Gewichts sind Benzin-Hochdruckreiniger meist auf fahrbaren Gestellen zwei oder vier Gummi- oder Luftreifen montiert, was die Mobilität wiederum begünstigt.
 

Preisunterschiede gibt es bei Benzin-Hochdruckreinigern natürlich in erster Linie aufgrund ihrer individuellen Leistungsfähigkeit, allerdings spielt auch häufig die entsprechende Ausstattung mit Funktionen und Zubehör eine tragende Rolle bei der Preisgestaltung. So haben preiswertere Modelle meist nur einen sog. Seilzug-Starter, während komfortabler ausgestattete Modelle mit einem bequemeren Elektro-Starter per Knopfdruck eingeschaltet werden können.

Auf den Punkt!

Für einen guten, solide und robust verarbeiteten Benzin-Hochdruckreiniger mit ausreichender Leistung und komfortabler Ausstattung für den regelmäßigen Einsatz sollte man zwischen 400 - 600 EUR einplanen.
 

Schlichter ausgestattete Geräte für den gelegentlichen Gebrauch sind allerdings bereits zu Preisen um die 250 EUR erhältlich, wenn man dabei auf etwas Komfort verzichtet, kann man bereits auch mit solchen Geräten gute Ergebnisse erzielen.

Ist ein Benzin-Hochdruckreiniger das Richtige für mich?

Benzin-Hochdruckreiniger bieten eine hohe Mobilität bei gleichzeitig hoher Leistungsfähigkeit. Ob Sie mit einem solchen Gerät die richtige Wahl treffen, sollten Sie anhand nachfolgender Fragen besser beurteilen können.
 

  • Wie wichtig ist mir die Mobilität eines Hochdruckreinigers?
    Ihre hohe Mobilität ist der größte Trumpf von Benzin-Hochdruckreinigern, den sie vor allem dann ausspielen können, wenn am Ort des Einsatzes keine Steckdose oder zumindest keine in unmittelbarer Nähe zur Verfügung steht. Sie benötigen daher kein Stromverlängerungskabel, das bei ihren elektrisch betriebenen Kollegen nicht selten verheddert oder eine zusätzliche Stolperfalle darstellt, ein langer Schlauch für die Wasserzufuhr genügt. Damit lassen sich dann auch längere Wege, Treppen oder entlegene Stellen im Garten problemlos reinigen, ohne ständig ein zusätzliches Kabel hinter sich herziehen zu müssen. Luftbereifte Räder oder Vollgummi-Räder sorgen wiederum dafür, dass auch problematische Stellen im Garten einfacher erreicht werden können.
     
  • Wie wichtig ist mir eine hohe Leistung?
    Benzin-Hochdruckreiniger können aufgrund ihrer kraftvollen Verbrennungsmotoren mit einer hohen Leistung aufwarten. Bereits preiswertere Einsteigermodelle liefern meist einen Pumpendruck von um die 200 bar bei einer maximalen Wassermenge von bis zu 600 Litern pro Minute. Damit lassen sich mit dem richtigen Zubehör auch bei stärkeren Verschmutzungen bereits sehr gute Reinigungsergebnisse erzielen. Die Wassermenge pro Minute spielt dabei durchaus eine Rolle und ist abhängig vom entsprechenden Pumpendruck, denn für größere Flächen benötigt man auch eine höhere Wassermenge, welche wiederum einen höheren Pumpendruck erforderlich macht. Besonders leistungsfähige Geräte für den professionellen Einsatz in der Industrie, der Landwirtschaft oder im Baugewerbe können mit bis zu 1.000 bar Pumpendruck auch extremen Verschmutzungen kraftvoll zu Leibe rücken, sind allerdings für den privaten Gebrauch wirtschaftlich uninteressant.
     
  • Welche Ausstattungsmerkmale sollte ein guter Benzin-Hochdruckreiniger haben?
    Neben einer entsprechend ausreichenden Leistung sollte ein guter Benzin-Hochdruckreiniger über eine stufenlose Verstellung des Wasserdrucks und der Wassermenge verfügen, sodass diese Parameter individueller auf die unterschiedlichen Reinigungssituationen angepasst werden können. Zudem sollte man darauf achten, dass die entsprechend wasserführenden Bauteile möglichst korrosionsbeständig sind, da sie schließlich stetig mit Wasser in Berührung kommen. Auch der Bedienerkomfort und die Ergonomie spielen eine große Rolle und letztlich ist auch das Zubehör nicht unwesentlich am Reinigungserfolg verantwortlich. So sollte ein gut ausgestatteter Benzin-Hochdruckreiniger zumindest über eine kraftvolle Sprühlanze sowie eine Hochdruckreiniger-Pistole verfügen, in vielen Fällen bewährt sich auch eine zusätzliche Dreckfräse.

Fazit

In der nachfolgenden Übersicht erhalten Sie auf einen Blick die wesentlichen Vor- und Nachteile von Benzin-Hochdruckreinigern:

Vorteile
  • Hohe Mobilität
  • Hoher Pumpendruck und Wasserdurchsatz pro Minute
  • Solide und robuste Verarbeitung
Nachteile
  • Höhere Betriebslautstärke
  • Abgas- und Geruchsbelästigung der Umgebung
  • Meist schwerer und weniger kompakt als Elektro-Hochdruckreiniger
  • Preiswertere Modelle haben meist keinen Elektrostarter

Suchen sie weitere Informationen zum Thema oder eventuellen Alternativen zu Benzin-Hochdruckreinigern, dann lesen Sie einfach unseren umfangreichen Ratgeber.


Online-Redaktion

Unsere Leidenschaft für das Online-Shopping und für Texte leben wir in der Online-Redaktion jeden Tag aufs Neue gemeinsam aus. Unser Ziel haben wir dabei immer fest im Blick: Ihnen beim Kauf des richtigen Produkts hilfreich zur Seite zu stehen.


Nach oben