Daunendecken

(439 Angebote bei 21 Shops)
19 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Daunendecken


Daunendecken - kuschelig Bettdecken nicht nur für die kalte Jahreszeit
Gerade im Winter ist eine warme Bettdecke das Nonplusultra im Bett. Man kann sich darin so richtig einkuscheln und hat es mollig warm. Bettdecken gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, vor allem aus unterschiedlichen Materialien, eine davon ist die Daunendecke. Daunen erweisen sich insbesondere als ein optimales Füllmaterial für Bettdecken, da sie über ein exzellentes Isolationsvermögen verfügen. Daunen werden üblicherweise aus dem Untergefieder von Wasservögeln wie Gänsen oder Enten gewonnen, wobei Daunendecken mit Gänsedaunen als besonders hochwertig gelten. Dabei gibt es unterschiedliche Qualitäten von Daunen und demnach auch von Daunendecken. Hierbei komm es neben dem Daunenanteil in der Füllung auch auf die Größe der entsprechenden Daunenflocken an.

Daunendecken - Qualität und Füllkraft der Daunen sind wichtige Qualitätsmerkmale
So gibt es preiswertere Daunendecken, die mit einem Anteil von 60 - 70 % an Daunen gefüllt sind und der Rest der Füllung aus herkömmlichen Federn besteht. Die Füllung hochwertiger Daunendecken besteht jedoch mindestens zu 90 % aus Daunen, viele Modelle verfügen sogar über eine 100%-ige Daunenfüllung. Ebenso wichtig ist die Qualität der Daunen selbst, die sich auf das Wärmeisolationsverhalten von Daunendecken erheblich auswirkt. Diese Qualität wird in der Regel mit dem Wert ihrer Füllkraft umschrieben. Je höher diese Füllkraft ist, desto wärmer ist die entsprechende Daunendecke, da sie einen höheren Isolationsgrad bietet. Außerdem ermöglicht eine hohe Daunenqualität gleichzeitig wieder ein geringeres Füllgewicht.

Daunendecken - mit unterschiedlicher Steppung erhältlich
Daunendecken sind von verschiedenen Herstellern erhältlich. Sie unterscheiden sich neben der Füllkraft und dem Daunenanteil im Füllmaterial häufig auch durch die Art ihrer Steppung. So gibt es z.B. Daunendecken als Karostepp-Decke, Kassettenstepp-Decke oder als Rautenstepp-Decke. Darüber hinaus gibt es sie in verschiedenen Wärmeklassen von 1 bis 4. Während eine Sommerdecke der Wärmeklasse 1 angehört, sind Daunendecken für den Winter der Klasse 4 zugeordnet. Zudem unterscheiden sich Daunendecken auch in der Qualität ihrer Stoffhüllen. Dabei gibt es Daunendecken mit Hüllen aus Baumwolle oder einem Baumwoll-Polyester-Gemisch, in preiswerteren Ausführungen auch rein aus Kunstfaser. Bei den Baumwoll-Hüllen kommen in der Regel Perkale, Batiste und Satins zum Einsatz, wobei Hüllen aus Satin als die hochwertigsten gelten.
Nach oben