Weck Einkochautomat WAT 14 A

(7)
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).
Weck Einkochautomat WAT 14 A
2 Angebote ab 129,99 €
Der Preisalarm kann bei diesem Produkt leider nicht gesetzt werden, da hierzu keine Angebote vorliegen.
Noch keine historischen Daten vorhanden.

2 Angebote im Preisvergleich

Filter
Zahlungsarten
Visa (2)
Eurocard/Mastercard (2)
American Express (2)
Vorkasse (1)
Rechnung (1)
Lastschrift (2)
PayPal (1)
Sofortüberweisung (1)
Amazon Pay (1)
Andere (1)
Billigster Preis inkl. Versand
WECK Einkoch-/Heißgetränkeautomat Creme-Weiß, Schwarz
502 Shopbewertungen
Shop-Info
129,99 * ab 0,00 € Versand 129,99 € Gesamt
Weck Einkochautomat WAT 14A (Einkochtopf / Einwecktopf mit Auslaufhahn, 35 cm, 230 V, 2000 W, 29 L) 6829
21 Shopbewertungen FFFine
Shop-Info
177,21 * ab 0,00 € Versand 177,21 € Gesamt
Der Preisalarm kann bei diesem Produkt leider nicht gesetzt werden, da hierzu keine Angebote vorliegen.
Der Preisalarm kann bei diesem Produkt leider nicht gesetzt werden, da hierzu keine Angebote vorliegen.

Produktinformationen

Produktvorschläge für Sie

billiger.de Gesamtnote

0 Testberichte und 7 Bewertungen
Gesamtnote1,5gut
Wir haben 0 Testberichte und 7 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,5 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte

Nutzerbewertungen

Gesamturteil:
4,4 von 5 Sternen
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.

Brkii
am 17.06.2017
Robuste Verarbeitung, leider schlecht isoliert

Bei Amazon.de wurde der Einkochautomat WAT 14 A von Weck bislang 53 mal bewertet und erhielt dort im Durchschnitt 3.7 von 5 möglichen Sternen. Dank der abgegebenen Produktmeinungen konnte ich mir einen sehr guten Überblick über die positiven und negativen Aspekte verschaffen und werde diese nun zusammenfassen.

Die meisten Käufer waren sich bei ihren Bewertungen einig, dass die Verarbeitungsqualität des Geräts sehr hochwertig sei. Dank des emaillierten Metall ist es sehr robust und widerstandsfähig. Ein weiterer postiver Aspekt, der des öfteren von den Käufern genannt wurde, ist das sehr große Gesamtvolumen von 29 Litern. Dank des praktischen Auslaufhahns kann der Inhalt kinderleicht und ohne viel Aufwand in passende Gläser umgefüllt werden. Die Handhabung wurde von fast allen Anwendern als sehr intuitiv beschrieben, da sich der Drehschalter stufenlos verstellen lässt.
Lediglich die Isolierung sei laut einigen Käufern nicht besonders gut, da der Inhalt relativ schnell kalt wird.

Zusammenfassung:

Positiv:
-Robuste und widerstandsfähige Verarbeitung
-Großes Gesamtvolumen von 29 Litern
-Praktischer Auslaufhahn
-Intuitive Handhabung

Negativ:
-Schlechte Isolierung

Alles in allem scheint der WAT 14 A von Weck ein guter Einkochautomat, lediglich die Isolierung sollte der Hersteller in Zukunft verbessern, um den Inhalt länger warmzuhalten.

SnowScout
am 17.06.2017
Vereinzelte Qualitätsmangel

Wenn man sich auf die Suche nach einem neuen Einkochautomat begibt, dann stößt man sicher auch auf den "Weck Einkochautomat WAT 14 A". Ob dieser für um die 75 Euro auch etwas taugt, soll dieser Text klären. Als Informationsquelle dienen hierbei die Rezensionen auf der Plattform Amazon. Im Schnitt vergab man hier 3,7 von 5 Sternen. Hier nun die Zusammenfassung dieser Bewertungen:

Das Gerät ist vielfältig einsetzbar. Egal ob man sich Bier brauen will oder einfach nur Glühwein kochen möchte. Der Thermostat arbeitet zuverlässig und setzt die eingestellten Werte um. Für den Transport sind noch zwei Henkel angebracht, sodass man das Gerät auch im gefüllten Zustand transportieren kann. Die Reinigung soll schnell und einfach sein. Auch der Hahn lässt sich ebenso auseinander nehmen.

Leider gibt es hier ein paar Berichte von Totalausfällen nach nur wenigen Einsätzen. Bei einem Rezensent fiel auch das Austauschgerät aus dem selben Grund aus. Einer bemängelt, dass der Deckel aus Plastik besteht und in seinem Fall nicht richtig auf dem Gerät sitzt. In einem Fall haben sich auch die Griffe gelöst und der Inhalt wurde überall auf dem Boden verteilt. Vereinzelt schreibt man auch von Problemen mit der Beschichtung, die sich vom Boden her ablöste.

Fazit: Qualitativ gibt es hier schon noch Verbesserungsbedarf. Beim Großteil der Käufer arbeitet das Gerät jedoch zuverlässig und bereitet eine Menge Freude. Einen Blick ist es also dennoch wert.

TheTester
am 14.06.2017
Reinigung sowie Handhabung leicht!

Einleitung:
Ich besitze den Einkochautomaten WECK Wat 14A nicht und verfasse daher eine Produktmeinung in der ich positive sowie negative Aspekte aufführe. Als Recherchequelle nutze ich die Internetseite Amazon.de.

Der Einkochautomat hat auf der Seite Amazon.de 53 Kundenrezensionen sowie eine durchschnittliche Bewertung mit 3,7 von 5,0 Sternen.

Positives:
Kunden erwähnen positiv das dieser sich leicht Reinigen lässt. Ebenfalls wird positiv erwähnt das die Temperatur gut gehalten wird. Gut geeignet soll dieser sein für Bier brauen, Glühwein kochen. Mithilfe des Ausslasshahn soll das einfüllen in Saftbeutel einfach sein. Ein anderer Kunde erwähnt das dieser leicht in der Handhabung sein soll.

Negatives:
Nach 5 minütigem Einkochen soll sich die Beschichtung am Boden gelöst haben. Die Qualität wird negativ hierbei erwähnt da bei vielen dieser Einkochautomat schnell kaputt ging.

Fazit:
+ leichte Reinigung
+ Temperatur wird gut gehalten
+ durch Ausslasshahn einfüllen in Saftbeutel einfach
+ Handhabung leicht
- nach 5 minütigem Einkochen Beschichtung am Boden gelöst
- Qualität

Schluss:
Ein guter Einkochautomat der bei dem ein oder anderem länger hält oder nicht. Auf unnötigen schnick-schnack soll hier verzichtet wurden sein (wie z.B. Temperaturanzeige), alles in einem ein gutes Gerät.

Jetfyr
am 02.06.2017
Solide Verarbeitung! Plastik wohl etwas anfällig!

Auf Amazon.de wird dieser Einkochautomat aus dem Hause Weck mit durchschnittlich 3,8 von 5 Sternen bei 52 Kundenrezensionen bewertet. Im Folgenden möchte ich sowohl auf die positiven als auch negativen Aspekte der Nutzer eingehen.

Zunächst einmal wird von den Nutzern berichtet, dass die Verarbeitungsqualität durchaus in Ordnung ist. Sowohl der Hahn als auch der Griff sollen auch nach mehreren Wochen der Nutzung noch dicht und stabil sein. Hinsichtlich der Bedienung wird gesagt, dass diese sehr einfach ist, da man die Temperatur beispielsweise über einen Drehschalter einstellt. Was ebenfalls sehr positiv erwähnt wird, ist zum einen die Temperaturanzeige und zum anderen der Timer. Dahingehend ist es auch sehr gut, dass der Kocher mithilfe einer roten Lampe anzeigt, wann gerade geheizt wird. Auch die Qualität des Behälters konnte die Nutzer überzeugen, da dieser aus Metall ist und sich somit nicht verziehen kann. Obendrein wird es als sehr angenehm empfunden, dass man den Behälter sowohl schnell befüllen als auch entleeren kann. Zu guter Letzt wird gesagt, dass auch die Reinigung einfach von der Hand geht, da der Behälter zum Beispiel emailliert ist.

Bemängelt wird allerdings, dass es bei einigen der Fall war, dass sie entweder direkt ein defektes Gerät geliefert bekommen haben, oder das Gerät bereits nach kurzer Zeit kaputtging. Oft waren das die Emaille oder der Tragegriff. Außerdem wird gesagt, dass sich der Plastikdeckel bei sehr hohen Temperaturen wohl verziehen kann.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Gerät einen grundsoliden Eindruck macht und sich beispielsweise gut für Bier oder Glühwein eignet. Da das Plastik aber anfällig sein soll, vergebe ich vier Sterne!

Sweety08750
am 17.05.2017
ideal zum Einkochen und Entsaften

Ich bin ein Fan von Selbstgemachten und habe mir vor einiger Zeit einen Einkochautomaten gekauft. Dieser ist von Weck und zwar den WAT 14A.

Weck war schon aus meiner Jugend bekannt, da bereits meine Oma mit den Weckgläsern eingekocht hat. Ich verbinde hiermit also Markenqualität.

Der Einkochautomat umfasst einen Inhalt von 29 Liter. Dieses ist optimal für viele Gläser, aber auch für das große Entsaften. Dieses mache ich liebend gerne mit unseren Äpfeln im Sommer, denn bei uns liebt jeder Apfelgelee.

Man muss jedoch bedenken, das bei so einem großen Inhalt der Vorgang schon einige Zeit dauert. Sehr vorteilhaft finde ich, das man die Temperatur dank eines Drehknopfes mit Gradzahlen passend einstellen kann und zudem die Funktion des Entsaften auch einzeln gewählt werden kann.

Will man nun entsaften hat man zum Ablassen der Flüssigkeit direkt einen Zapfhahn. Somit hat man nicht einen nervigen Schlauch mit Klammern wie bei vielen normalen Entsaftern. Dieses ist für mich sehr vorteilhaft, da hier nichts verkleckert und man direkt die Mengen portionieren kann. Schließlich sollte man maximal 900 ml Saft in einem Kochgang zu Gelee verarbeiten.

Jedoch läuft nicht alles aus dem Einkochtopf heraus, so dass man ihn am Ende anheben muss.

Das Einkochen funktioniert einwandfrei. Man stellt die passende Gradzahl ein und kann sich dann in der Zwischenzeit etwas anderem Wittmen.

Man sollte jedoch beachten, das der Deckel sowie der Topf sehr heiß werden. Also unbedingt Topflappen nehmen. Lediglich die Griffe bleiben kälter.

Wenn man größere Feiern hat, kann man diesen Topf aber auch zweckentfremden: Suppe kann man erhitzen oder auch Glühwein oder heißen Orangensaft zapfen. All das ist ohne Probleme möglich.

Aus diesem Grund vergebe ich für den Weck Einkochautomaten 5 Sterne, denn er ist wirklich sein Geld wert.

Tiga18
am 04.08.2016
zum Erwärmen von Glühwein spitze

Wir haben diesen Einkochtopf gekauft, weil wir vom Verein aus auf Weihnachtsmärkten Glühwein verkaufen, wobei der Topf uns in den letzten vier Jahren sehr gute Dienste geleistet hat.
Die Bedienungsanleitung ist sehr kurz und knapp gehalten, enthält aber alles, was man wissen muss.
Der Einkochtopf ist von einer sehr guten Qualität. Er ist sehr robust und stabil. Das gilt auch für die Griffe. Selbst wenn der Topf gefüllt ist (er fasst 29 Liter Flüssigkeit), kann man ihn bedenkenlos an den Griffen tragen. Die Griffe werden auch beim Erhitzen nicht heiß im Gegensatz zu den Außenwänden und zum Deckel, die bei längerer Benutzung sehr heiß werden. Will man den Deckel während des Kochvorgangs abnehmen, braucht man unbedingt Topflappen dafür.
Wenn man Heißgetränke in dem Einkochtopf erhitzen möchte, sollte man bedenken, dass man ungefähr eine Stunde braucht, bis die 29 Liter heiß sind.
Gerade beim Verkauf von Glühwein leistet der Ablaufhahn sehr gute Dienste. Er ist stabil und man muss keine Angst haben, dass er schon nach wenigen Einsätzen abbricht. Einziger Nachteil: Es verbleibt ein Rest im Topf. Den bekommt man nur heraus, wenn man den Topf ankippt. Zum Glück ist der Topf selber ein absolutes Leichtgewicht, so dass das ganz einfach geht. Trotzdem geht das nur zu zweit.
Das Gerät hat keinen Ein- und Ausschalter. Will man es ganz anschalten, muss man den Stecker ziehen. Wir haben diesen Schalter jedoch nicht vermisst.
Einziger (winziger) Minuspunkt ist die Kabelaufwicklung. Unter dem Boden ist dafür ein Platz vorgesehen. Leider fällt das Kabel beim Tragen des Topfes wieder heraus.
Wir sind mit diesem Topf voll und ganz zufrieden und können ihn nur empfehlen!

Bijoux
am 05.11.2011
Sehr vielseitig und leicht zu bedienen!

Diesen Einkochtopf von Weck besitze ich nun schon einige Zeit und möchte ihn nicht mehr missen. Früher habe ich mich beim einkochen und dem anschießenden haltbar machen von Gelee und Marmelade immer mit einem normalen Kochtopf herumgeplagt, mit dem Weck-Automat geht alles schnell, sauber und problemlos vonstatten. Außerdem hat man das sichere Gefühl das die Gläser wirklich absolut dicht verschlossen und somit lange haltbar sind.
Ein Nachteil des Automaten ist, dass er sehr groß und schwer ist, also nicht so einfach zu verstauen. Deshalb steht er bei uns in der Speisekammer, was ich aber nicht allzu schlimm finde, denn er wird ja doch eher selten gebraucht.
Meine Eltern haben einige Obstbäume in ihrem Garten. Wenn Erntezeit ist, habe ich den Automaten allerdings im Dauereinsatz. Selbstgemachte Marmelade schmeckt doch viel besser als gekaufte. Oft fülle ich sie auch in hübsche dekorative Gläschen ab um sie später zu verschenken, dass kommt immer gut an.
Sehr gut kann man auch Obst und Gemüse einkochen. Die Bedienung des Geräts ist denkbar einfach. Kleingeschnittenes Gemüse, zum Beispiel Blumenkohl, gebe ich in Einweckgläser, diese fülle ich mit Wasser auf, dann werden sie geschlossen und in den Automaten gestellt. Genauso macht man es auch mit Obst oder eben Marmelade(hier natürlich ohne Wasser). Da der Topf sehr groß ist, passen problemlos 14 1-Litergläser pro Ladung hinein.
Was ich auch schon ausprobiert habe und nur weiter empfehlen kann, ist den Einkochautomat als Glühweinspender zu nutzen. Für Weihnachtsfeiern ist das ideal. Das Zapfelement lässt sich leicht bedienen und so kann sich jeder Gast seinen eigenen Glühwein selbst abzapfen. Überhaupt ist das Gerät sehr vielseitig, es eignet sich genauso für Suppen oder zum erhitzen und warmhalten von Würstchen.
Ich bin mit meinem überaus praktischen Einkochautomaten von Weck jedenfalls sehr zufrieden und empfehle ihn gerne weiter.

Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben