Philips Senseo (166 Ergebnisse aus 42 Shops)
























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

7 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Philips Senseo


Aktualisiert: 18.10.2018 | Autor: Andrea Schreiner
 

Gut zu wissen

Die patentierten Senseo Kaffeepad-Maschinen haben den Kaffeegenuss revolutioniert. In wenigen Jahren haben sie das Kaffee-Aufbrühen mit Kaffeepads extrem populär gemacht. Pads und diverse passende Geräte gab es schon vor dem Jahr 2002. In diesem Jahr aber führte der Elektronik-Hersteller Philips stellte sein erstes Senseo-Gerät ein, das er zusammen mit dem Kaffeeröster Douwe Egberts entwickelt hatte. Es war vergleichsweise günstig und von Anfang an überzeugend.

Wissenswert

Senseo hat sich etabliert
 

In Deutschland wurden bislang über 5 Millionen Senseo Geräte verkauft.

Senseo-Geräte funktionieren mit Kaffeepads, die in der Version für eine Tasse etwa 7 g Kaffeepulver enthalten. Das ist auch in etwa die übliche Dosierung für eine Tasse Filterkaffee. Für zwei Tassen gibt es Doppel-Pads, die in einen mitgelieferten, etwas tieferen Pad-Halter passen. Mischung, Mahlgrad und Röstung des Kaffees sind so abgestimmt, dass sie mit den Geräten harmonieren. Mit hohem Druck und sehr schnell schickt die Senseo-Maschine nach Druck auf den „Start“-Knopf heißes Wasser durch die Pads. Das Ergebnis ist ein anerkannt aromatisches Getränk mit etwas Crema. Viele Pads konkurrierender Hersteller passen ebenfalls in die Geräte. Sie sind zum Teil günstiger als die Original-Pads. Nutzer bewerten Geschmack und Qualität im Schnitt weniger gut als Senseo-Pads.
 

Von der günstigen Basis-Variante bis zum repräsentativen Gerät in der Optik italienischer Barista-Maschinen bietet Senseo ein attraktives Spektrum an.

Auf den Punkt!

Ein Senseo-Kaffepad-Gerät kostet zwischen 50 und 300 €
 

Mit der Basis-Variante Senseo Original können Sie 1 bis 2 Tassen gleichzeitig aufbrühen. Die besonders leistungsfähige Senseo Quadrante am oberen Ende der Preisskala ist extra hochwertig und bereits ein Design-Klassiker.

Dies sind die derzeit aktuellen Modelle:
 

  • Senseo Original
    In seiner überarbeiteten Variante ist das Basismodell jetzt noch schneller (30 sec. für eine Tasse) und bereitet noch heißeren Kaffee.
     
  • Senseo Viva Café
    Die Kaffee Boost Technologie sorgt hier für besonders vollen Geschmack und beste Crema.
     
  • Senseo Latte Duo
    Der Spezialist für italienische Zubereitungsarten wie Latte Macchiato, Espresso oder Cappuccino. Sechs Kaffeerezepte sind bereits voreingestellt, die Bedienung gestaltet sich einfach.
     
  • Senseo Quadrante
    Das quaderförmige Gerät erinnert an italienische Caffè-Bars. Es ist mit der Kaffee Boost Technologie auf volle Aroma-Ausbeute ausgerichtet.
     
  • Senseo Switch
    Hier können Sie zwischen Filterkaffee (bis zu 6 Tassen) und Kaffee aus Pads wählen.


Der große Unterschied zu Filterkaffeemaschinen ist bei allen Modellen die verkürzte Kontakt-Zeit mit dem Wasser. Bei Filtermaschinen hingegen kocht das Wasser kontinuierlich, bis es nach mehreren Minuten durchgelaufen ist. Anders ist auch die verringerte Brühtemperatur von 90°C im Moment des Kontakts. So können die wertvollen Röstaromen nicht verdampfen. Weitere besondere Eigenschaften haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst, um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu bieten.

Sind Senseo Pads das Richtige für mich?

Senseo Geräte von Philips stehen für unkompliziert hergestellten, leckeren Kaffee. Ob das Senseo System für Sie das Richtige ist, können Sie anhand der folgenden Fragen herausfinden:
 

  • Möchten Sie ein Gerät, das einfach zu bedienen ist?
    Die Handhabung von Pads und Gerät ist sehr einfach. Nach dem Einschalten setzt automatisch eine Selbstreinigung ein. Das dafür nötige Wasser fließt in einen Behälter am Boden des Geräts. Danach ist die Maschine bereit. Auch das Nachfüllen von Wasser könnte einfacher nicht gehen: Wie der Tank herauszunehmen ist, haben Sie innerhalb von wenigen Sekunden erkannt, und ebenso schnell und intuitiv ist dies bei Bedarf erledigt.
     
  • Ein bis zwei Tassen in höchstens einer Minute – ist Ihnen das sympathisch?
    Wenn Ihr Gerät eingeschaltet und aufgewärmt ist, dauert es nur noch 30 Sekunden (für eine Tasse) oder 60 Sekunden (zwei Tassen) bis zum Genuss.
     
  • Ist eine große Auswahl an Sorten für Sie interessant?
    Für Senseo-Geräte gibt es eine große Vielfalt an geschmacklichen Variationen, und das Angebot wächst weiter. Es reicht von unterschiedlichen Röstungen in allen Stärken und umfasst koffeinfreien Kaffee, Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato. Sogar Tee-Pads gibt es, allerdings werden die Puristen unter den Kaffeetrinkern dafür lieber ein eigenes Gerät verwenden. Sie sollen den Geschmack des Kaffees beeinflussen. 
     
  • Haben Sie bereits eine gute Kaffeemaschine?
    Mit Senseo holen Sie sich ein System ins Haus, das anders funktioniert als eine herkömmliche Kaffeemaschine. Wenn Sie auf Ihre bisher gewohnte Zubereitung nicht ganz verzichten möchten, haben Sie also zwei Geräte auf Ihren Arbeitsflächen stehen. Allerdings sind die Senseo-Geräte vergleichsweise schmal, mit Ausnahme des Modells Quadrante. Wenn Sie Filterkaffee ebenso schätzen wie Pads, könnte das Modell Senseo Switch Café für Sie interessant sein, denn es bietet beide Funktionen im gleichen Gerät.
     
  • Sind Sie bereit, für Ihren Kaffee etwas mehr auszugeben?
    Kaffee aus Original Pads kostet in drei Jahren gut 800 € – bei täglich drei Tassen. Eine herkömmliche Kaffeemaschine stellt diese Menge für 300 Euro her.
     
  • Dosieren Sie die Kaffeemenge gerne selbst?
    Kaffeepads enthalten bereits vordosierte Mengen Kaffee. Um zu variieren, können Sie daher nur auf eine der vielen Geschmacks-Varianten zurückgreifen. Praktisch: Eine Fehldosierung wie bei Filterkaffee ist ausgeschlossen.
     
  • Ist die Entsorgung der Pads für Sie unproblematisch?
    Die benutzten Pads erhöhen die Abfallmenge im Haushalt. Allerdings sind sie bis auf wenige Ausnahmen vollständig kompostierbar.

Fazit

Wir vergleichen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile von Senseo-Kaffeepads.

Vorteile
  • Einfachste Handhabung
  • Günstige Anschaffung
  • Sehr schnelle Zubereitung von 1 bis 2 Tassen
  • Varianten wie Cappuccino, Espresso und vieles mehr
  • Keine Fehldosierung möglich
  • Gebrauchte Pads sind kompostierbar
Nachteile
  • Zubereitung teurer als herkömmlicher Filterkaffee
  • Große Mengen dauern lange (Ausnahme: Modell Switch)
  • Teepads können Geschmack verderben
  • Benutztes Pad wird manchmal übersehen und nicht entfernt
  • Kaffeemenge nicht dosierbar

Sie möchten mehr über Pad-Geräte und andere Kaffeemaschinen wissen? Erfahren Sie mehr darüber im Kaufberater zu unserer Kategorie Kaffeemaschinen.


Über Andrea Schreiner

Als Verlagslektorin und Mit-Autorin für Gastroführer hatte ich einen kulinarischen Berufsstart. Es folgte erst ein längeres Intermezzo beim Radio, danach vielfältige Aufgaben als Zeitungsredakteurin. Nach spannenden Jahren bei einer PR-Agentur bin ich nun seit 2013 bei billiger.de rund ums Online-Shopping aktiv.


Nach oben