Gorenje Kühl-Gefrierkombinationen

(111 Ergebnisse aus 27 Shops)
5 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Gorenje Kühl-Gefrierkombinationen


Gorenje Kühl-Gefrierkombinationen

Unter einer Kühl-Gefrierkombination versteht sich ein Gerät, welches sozusagen Kühlschrank und Gefriertruhe in einem integriert. Durch eine Anschaffung der Kombilösung lässt sich sowohl Geld wie auch Platz sparen, weshalb sie von vielen Haushalten bevorzugt wird. Beim Neukauf gibt es einige Faktoren zu beachten, sei es Energieeffizienz, Ausstattung oder Nutzungsinhalt. Als Laie verliert man da schnell mal die Übersicht. Entsprechend greifen viele gerne auf bewährte Markenqualität zurück. Ein Anbieter, der insbesondere in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis von sich zu überzeugen weiß, ist Gorenje. Dieser soll mitsamt seinem Sortiment im Folgenden näher vorgestellt werden. Ferner soll erläutert werden, auf welche Merkmale man beim Kauf eines neuen Modells achten sollte.

Über den Hersteller

Bei Gorenje handelt es sich um einen slowenischen Hersteller von Haushaltsgeräten, welcher europaweit exportiert und seinen Hauptsitz in Velenje hat. Er produziert sowohl unter eigenem Namen wie auch als OEM für andere Marken. Das Unternehmen zählt derweil über 11.000 Mitarbeiter.

Es wurde bereits 1950 im ehemaligen Jugoslawien gegründet und fungierte zunächst als Landmaschinenhersteller. Die Produktpallette wurde in den 1960er Jahren umgestaltet und stetig erweitert. Zu den wichtigsten Verkaufsschlagern zählen heute Kühlschränke, Waschmaschinen, Herde und Geschirrspüler von Gorenje. Der Anbieter sticht insbesondere durch sein interessantes Design aus der Masse heraus, wofür er bereits mit Awards prämiert wurde. Außerdem bietet er seine Kühl-Gefrierkombinationen zumeist zu günstigen Preisen an.
 

Das Sortiment im Fokus

Produkttypen

Das Sortiment lässt sich nach unterschiedlichen Aspekten kategorisieren. Zunächst wird zwischen Einbau- und Standgeräten unterschieden, wobei auf letzteren der Schwerpunkt liegt und dieser Produkttyp entsprechend eine größere Auswahl bietet. Einbaugeräte sind zur Integration für einen Schrankkorpus gedacht und ermöglichen damit ein harmonisches Küchenbild. Standgeräte sind flexibler bei der Platzierung und designtechnisch anspruchsvoller gestaltet.
Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl ist die Gefrierfachanordnung. Ist das Gefrierfach oben platziert, ist der Zugang zu diesem erleichtert und übersichtlicher. Nichtsdestotrotz wird von den meisten Haushalten die Variante mit Gefrierfach unten bevorzugt. Hier ist der zumeist mehr genutzte Kühlteil ideal auf Augenhöhe.

Außerdem unterscheiden sich die Modelle bezüglich des Türanschlags. Dieser kann entweder links-, rechtsseitig oder wechselbar sein. Die Entscheidung ist von der jeweiligen Raumsituation abhängig.
 

Ausstattung und Design

Beim Kauf einer Gorenje Kühl-Gefrierkombination sollte man sich auch mit den wichtigsten Technologien vertraut machen. Die Geräte neuster Generation bieten ein sogenanntes IonenAir-System. Dieses ermöglicht, dass alle Lebensmittel in einem idealen Klima gelagert werden und ein Großteil der Bakterien beseitigt wird. Außerdem verspricht die Technologie Gerüche zu neutralisieren.
Ebenfalls empfehlenswert ist es darauf zu achten, dass das Wunschmodell mit dem Feature MultiFlow 360°: überzeugen kann. Dieses optimiert die Luftverhältnisse im Kühlteil, sorgt für gleichmäßige Temperaturen und verhindert die Eisbildung.

Weitere interessante Zusätze sind Aspekte wie Temperaturregelung, elektrische Steuerung, LED-Anzeige, Signalleuchte, Schnellgefrier- Funktion und NoFrost-Technologie. Letztere Gewährleistet, dass es auch im Gefrierteil zu keiner Eisbildung kommt, was ein manuelles Abtauen obsolet macht.

Prinzipiell bietet Gorenje eine große Farbauswahl bei seinen Gefrier-Kühlschränken. Mit Silber, Rot, Orange, Gelb, Weiß, Schwarz etc. wird jeder Geschmack bedient. Besonders hervorzuheben sei dabei die Designlinie Retro Collection, welche durch ihr Oldtimer-Design für ein nostalgisches Flair in der Küche sorgt.
 

Energiemerkmale und Kapazität

Bei der Energieeffizienzklasse lässt sich die Mehrzahl der Geräte der Klasse A++ zuordnen. Hiermit lassen bereits 25% an Strom gegenüber einem gleichgroßem Modell der Klasse A+ einsparen. Noch besser schneiden selbstverständlich die Kühl-Gefrier-Automaten mit A+++ ab. Diese erweisen sich zumeist als etwas teuer im Anschaffungspreis, allerdings werden die Zusatzkosten auf lange Sicht durch den geringen Energieverbrauch mehr als nur ausgeglichen.

Ein letzter wichtiger Tipp betrifft den Nutzinhalt des Kühlteils. Dieser sollte nicht zu groß ausfallen, damit nicht unnötig Energie verbraucht wird. Als Faustregel gilt, dass durchschnittlich 60 Liter pro Person berechnet werden sollten. Eine Ausnahme bildet ein Single-Haushalt. Hier sollten trotzdem mindestens 100 Liter Kühlraum zur Verfügung stehen. Beachten Sie jedoch, dass es sich hierbei nur um einen groben Richtwert handelt.

Nach oben