Acer-Notebooks

(436 Ergebnisse aus 35 Shops)
15 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Acer-Notebooks


Aktualisiert: 22.09.2020 | Autor: Online-Redaktion 

Gut zu wissen

Einsteiger*innen finden bei Acer gute Notebooks zu geringen Preisen. Sie eignen sich als Zweitgerät oder für einfache Zwecke im Alltag. Wer eine bessere Performance (Leistung) wünscht, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Der Hersteller bietet nämlich auch leistungsfähige Gaming- und Business-Notebooks. Acer-Laptops schneiden in Tests regelmäßig gut ab. Außerdem kann Acer mit jahrelanger Erfahrung punkten.

Es gibt Modelle in verschiedenen Ausführungen, Größen und Designs. Ein Notebook zum Streamen, Arbeiten oder Spielen? Für unterwegs oder zu Hause? Die Produktvielfalt ist groß. Bekannte und beliebte Modellreihen sind zum Beispiel Acer Aspire und Predator. Wer Wert auf Flexibilität und schlanke Optik legt, ist mit den Serien Swift und Spin gut beraten. Acer Chromebooks bieten mit Chrome OS eine zuverlässige Alternative zum Betriebssystem Windows. Sie setzen zudem auf Webanwendungen wie Google Drive, Docs, Sheets und Co.

Auf den Punkt!

Acer-Geräte schneiden im Preisvergleich oft besser ab als Modelle anderer Hersteller. Die Serie Spin beinhaltet mittelpreisige 2-in-1-Notebooks ab 500 Euro. Multimedia-Notebooks der Aspire- oder Swift-Reihe gibt es ab 300 Euro. Die Gaming-Reihen Nitro und Predator mit starken Prozessoren (CPU) und viel Arbeitsspeicher (RAM) sind dementsprechend teurer und ab ca. 700 bis 1.000 Euro erhältlich.

Was zeichnet Acer-Notebooks aus?

Welche Eigenschaften sind für Acer-Laptops typisch? Welche Merkmale unterscheiden Einstiegs- von Hochleistungsmodellen? Das und mehr lesen Sie nachfolgend, sodass Sie sich leichter für einen passenden Laptop entscheiden können.

Produkttypen

Egal, ob Sie sie zu Hause nutzen, mit in die Vorlesung nehmen oder im Business-Umfeld einsetzen möchten – es gibt Geräte, die für genau diese Anforderungen gemacht sind. Die Produktpalette ist breit aufgestellt:

  • Business-Notebook
    Sie sind leistungsfähig und handlich – quasi das Rundum-Paket für Geschäftsleute, die viel unterwegs sind. Bei der Konzeption dieser Laptops hat Acer Wert auf eine lange Akkulaufzeit bis zu 14 Stunden (h), optionales LTE und Sicherheitsfeatures wie Fingerabdrucksensor oder Infrarot-Kamera gelegt. Das gilt für verschiedene Modellreihen gleichermaßen.
  • Convertible
    Das sind Laptops mit Touchscreen, die sich umklappen und als Tablet nutzen lassen. Sie kommen in der Regel mit einer Full-HD-Auflösung und einer passablen Akkulaufzeit von 6 bis 12 h daher. Einige Modelle sind außerdem mit einem schnellen Speicher, dem Solid State Drive (SSD-Speicher) ausgestattet. Convertibles der Acer-Switch-Serie beispielsweise sind preiswert und decken den Funktionsumfang eines Laptops ab. Wer kreativ werden möchte und eine hohe Grafikleistung erwartet, ist mit dem Acer ConceptD und seinem 4K-Display, der hohen Farbtreue sowie dem leistungsstarken Core™-i7- bis -i9-Prozessor von Intel® gut beraten.
  • Gaming-Notebook
    Diese sind sehr leistungsstark und ideal für hochauflösende Computerspiele. Acer bietet in diesem Bereich sowohl Notebooks für Gelegenheits- als auch für Viel-Spieler. 4-Kern-Prozessoren, ein Bildschirm mit 75 bis 144 Hertz (Hz), Full-HD bis 4K und ein leistungsstarkes Lüftungssystem sind hier ein Muss. Denn diese Komponenten sorgen für ein optimales Gaming-Erlebnis, weil selbst Spiele auf hoher Detailstufe ruckelfrei laufen. Optional ist zum Beispiel eine Tastaturbeleuchtung für Gaming-Sessions, die bis zum späten Abend dauern.
  • Multimedia-Notebook
    Diese Modelle sind besonders gut geeignet für Office-Anwendungen, Grafikprogramme wie Photoshop oder zum Abspielen von Filmen. Sie punkten mit einem angenehm großen Bildschirm von 15,6 bis 17,3 Zoll (″), starken Prozessoren mit mindestens 4 Kernen und teilweise dedizierten Grafikkarten (also Chips mit eigenem Grafikspeicher und -prozessor). So lassen sich Videos und Bilder bearbeiten und Games in hoher Auflösung spielen. Dank HDMI- und schnellen USB-3.0-Anschlüssen können Acer-Multimedia-Laptops problemlos an externe Ausgabegeräte angeschlossen werden.
Wissenswert

Nutzen Sie Ihren neuen Acer-Laptop, um Bilder und Videos zu bearbeiten oder hochauflösende Spiele zu spielen? Dann achten Sie darauf, dass ein guter Grafikchip verbaut ist. Der Hersteller integriert in seine Notebooks häufig flotte, dedizierte Grafikkarten der NVIDIA® GeForce- oder der AMD Radeon-Serie.

Suchen Sie nach einem Multitalent, einem Reise-Begleiter oder einem High-End-Gaming-Laptop von Acer? Die Produktpalette des Herstellers hält Modelle für beinahe jedes Anwendungsgebiet bereit. In der folgenden Tabelle finden Sie die Modellreihen und gängige Ausstattungsvarianten, wie etwa die Speicherkapazität in Gigabyte (GB):

Modellreihe Display Speicherkapazität Prozessor RAM Anwendung Geeignet für
Aspire 15,6 bis 17,3 ″ 256–1.000 GB

Intel®-Core™-i5- bis -i7

AMD-Ryzen-5 oder -7
4–12 GB

Flüssig Videos schauen und störungsfrei im Internet surfen

Arbeiten im Homeoffice

Aktuelle Games ruckelfrei spielen

Mobil arbeiten dank geringem Gewicht
Privatanwender*innen (Acer Aspire 1 für Einsteiger, Aspire 7 für anspruchsvolle Nutzer*innen)
Spin 11,6 bis 14 ″ 64–1.000 GB

Intel®-Pentium

Intel®-Core™-i5- bis -i7

4–16 GB

Unterwegs Serien schauen

Auf Reisen up-to-date bleiben

Mails checken auf dem Sofa

Nutzbar in 4 Betriebsmodi: als „normaler“ Laptop, im Zelt-, Buchständer- und Tabletmodus
Privatanwender*innen
Swift 13,3 bis 14 ″ 64–1.000 GB

Intel®-Pentium

Intel®-Core™-i5- bis -i7

AMD-Ryzen-5 oder -7
4–16 GB Optimal für die Nutzung unterwegs dank langer Akkulaufzeit bis zu 16 h und leichter Bauweise Privatanwender*innen, denen zeitloses Design mit schlichten Farben und abgerundeten Kanten wichtig ist
Switch 12,2 ″ 64–512 GB

Intel®-Pentium

Intel®-Core™-i5- bis -i7
4–8 GB Convertibles mit 4 Nutzungsmodi: als normaler Laptop, im Zelt-, Buchständer- und Tabletmodus Privatanwender*innen
Nitro 15,6 bis 17,3 ″ 512–1.000 GB

Intel®-Core™-i5- bis -i7

AMD-Ryzen-5
8–16 GB

Gelegenheitsspieler

Ideal für alle, die Wert auf flüssige Leistung zu einem erschwinglichen Preis legen
Privatanwender*innen
Predator 15,6 bis 17,3 ″ 512–1.000 GB Intel®-Core™-i5- bis -i7 8–32 GB

Neueste Games auf höchster Detailstufe spielbar,

Competitive Gaming möglich (Wettkämpfe mit Computerspielen)
Privatanwender*innen, Gamer*innen
Chromebook 11,6 bis 15,6 ″ 64–128 GB

Intel®-Pentium-Silver

Intel®-Celeron

Intel®-Core™-i3- bis -i5
4–8 GB

Optimiert für das Arbeiten mit Google Drive

Internetverbindung von Vorteil, aber auch offline nutzbar

Optimal für den mobilen Einsatz dank Akkulaufzeit von bis zu 13 h
Privat- und Businessanwender*innen
TravelMate 14 bis 16,6 ″ 256–1.000 GB Intel®-Core™-i5- bis -i7 4–16 GB Perfekt zum Arbeiten unterwegs dank Akkulaufzeit bis zu 14 h, geringem Gewicht von ca. 1,6 kg und robustem Gehäuse aus Aluminium Businessanwender*innen, Schüler*innen und Studierende
Extensa 15,6 ″ 128–512 GB Intel®-Core™-i5 8 GB

Ideal zum mobilen Arbeiten durch lange Akkulaufzeit bis zu 9 h, schmalem Design und geringem Gewicht (max. 1,9 kg)

Inkl. optischem Laufwerk für CDs und DVDs

Einsetzbar im Büro, Homeoffice, Zug oder in Meetings bei Kunden
Businessanwender*innen

Akkulaufzeit

Möchten Sie Ihren neuen Acer-Laptop ganz flexibel zum Beispiel auf der Terrasse oder unterwegs im Zug nutzen? Dann legen Sie Wert auf eine hohe Akkuleistung. Es gibt Geräte mit Akkukapazitäten von 2.520 bis 5.550 Milliamperestunden (mAh). Dadurch ergeben sich Laufzeiten von bis zu 14 h wie beim TravelMate. Somit kann Acer problemlos mit anderen Herstellern mithalten. Der Acer Swift 3 beispielsweise zeichnet sich durch eine Kapazität von 3.220 mAh und eine Akkulaufzeit von 8 h aus. Zusätzlich punktet er mit einer kurzen Ladezeit. Er ist in rund 2,5 h wieder voll aufgeladen.

Wissenswert

Wie lange Sie ein Gerät tatsächlich ohne Stromanschluss nutzen können, hängt davon ab, welche Anwendungen oder Aufgaben ausgeführt werden. Der Akku hält länger, wenn Sie nur surfen, Mails checken oder Texte schreiben. Er entlädt sich schneller, wenn Sie streamen, spielen oder Bilder bearbeiten und dabei das Display auf volle Helligkeit einstellen.

Display-Eigenschaften

Es gibt Notebooks mit unterschiedlichen Displaydiagonalen. Kleinere Modelle mit 11,6 bis 13,3 ″ eignen sich gut zum Reisen oder Arbeiten im Café. Denn sie lassen sich problemlos im Rucksack transportieren. Größere Varianten zwischen 14 und 17,3 ″ sind dagegen ideal für das Gaming oder Homeoffice. Sie bieten eine gute Übersicht in Präsentationen, Tabellen- und Textdokumenten.

Bei den meisten Acer-Notebooks wie etwa dem Aspire 7 gehört eine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln zum Standard. Damit ist die Auflösung zwar geringer als beispielsweise beim Apple MacBook Air (2.560 x 1.600 Pixel). Bei Kontrast und Helligkeit schneiden Aspire-Geräte aber besser ab. Full-HD ist zudem für gängige Anforderungen mehr als ausreichend: Egal, ob Sie Filme schauen oder eine Slideshow der Urlaubsfotos ansehen – Videos und Bilder werden scharf angezeigt.

Es gibt auch Acer-Laptops mit 4K-Display (4.096 x 2.160 Pixel). Diese sind zwar kostenintensiver als HD- oder Full-HD-Bildschirme. Sie bieten aber eine glasklare, detailreiche Darstellung und sehr kurze Reaktionszeiten von 1 Millisekunde (ms). Ideal, wenn Sie täglich am Laptop arbeiten, Grafiken erstellen oder Bilder bearbeiten.

Ambitionierte Gamer*innen profitieren neben einem hochauflösenden Display außerdem von einer hohen Bildwiederholfrequenz. Mit 144 Hertz (Hz) können selbst schnelle Bildwechsel in Actionspielen ruckelfrei wiedergegeben werden. Bei den meisten hochwertigen Acer-Gaming-Laptops ist diese Bildwiederholfrequenz daher standardmäßig verbaut.

Wissenswert

Wer gerne Filme schaut, video-chattet oder Bilder bearbeitet, ist mit einem IPS-Panel gut beraten („In-Plane Switching“). Diese Display-Technologie bietet hohe Farbtreue und detailreiche Darstellung. Sind Ihnen schnelle Reaktionszeiten und geringer Stromverbrauch wichtiger? Dann ist ein TN-Display die bessere Wahl. Es trägt beispielsweise dazu bei, dass actionreiche Szenen in Videospielen schlierenfrei wiedergegeben werden.

Prozessor

Acer setzt bei seinen Laptops vorwiegend auf Prozessoren von AMD und Intel®. In preiswerten Geräten sind oft Teile aus der Intel®-Pentium- bzw. -Celeron-Familie verbaut. Leistungsstärkere Notebooks sind zum Beispiel mit einem der folgenden Prozessoren ausgestattet:

  • Intel®-Core™-i5
    Ein Mittelklasse-Prozessor, den es mit 4 oder 6 Kernen gibt. Er ist leistungsstark genug, um problemlos Spiele wiederzugeben oder Office-Anwendungen auszuführen.
  • Intel®-Core™-i7
    Mindestens 4 Kerne sorgen hier für schnelle Datenverarbeitung. Diese CPU eignet sich für rechenintensive Programme, aktuelle Spiele, Bild- und Videobearbeitung.
  • AMD-Ryzen-5
    Dieser Prozessor kommt ebenfalls mit 4 bis 6 Rechenkernen daher. AMD-Ryzen ist für sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt und überzeugt beim Gaming genauso wie im Business oder bei der Bildbearbeitung.
Wissenswert

Wer auf geringen Energieverbrauch Wert legt, entscheidet sich für ein Acer-Modell mit einem Niederspannprozessor, etwa aus der Intel®-Core™-U-Reihe. Diese können mit der Leistung anderer Intel®-Prozessoren problemlos mithalten und gelten als sehr stromsparend.

Arbeitsspeicher

Im Arbeitsspeicher werden laufende Prozesse zwischengespeichert. Er wird häufig als Kurzzeitgedächtnis eines Notebooks bezeichnet. Denn dort verbleiben Daten nur so lange sie, bis sie freigegeben oder gelöscht werden. Wenn genügend RAM vorhanden ist, müssen keine Daten auf der Festplatte oder im SSD-Speicher zwischengelagert werden. Dadurch laufen auch mehrere Programme gleichzeitig unterbrechungsfrei.

Aber wie viel ist genügend Arbeitsspeicher? Das hängt von den Aufgaben ab, die ausgeführt werden sollen. Für alltägliche Arbeiten wie Surfen, Texte verfassen oder online shoppen reicht ein 4-Gigabyte-Arbeitsspeicher in der Regel aus. Acer-Laptops gibt es außerdem mit größerer Kapazität von bis zu 64 GB zu kaufen. Damit laufen Updates im Hintergrund problemlos und Open-World-Spiele flüssig. Bildbearbeitung kann in Echtzeit vorgenommen werden.

Betriebssystem

Die meisten Acer-Laptops sind mit dem aktuellen Windows-Betriebssystem ausgestattet. Windows ist ein bewährter Klassiker, der bereits seit vielen Jahren bei den meisten Notebooks standardmäßig vorinstalliert ist. Es ist intuitiv zu bedienen. Zudem sind viele verschiedene Anwendungen und Games verfügbar.

Möchten Sie Zugriff auf zahlreiche Android-Apps aus dem Google Playstore haben? Arbeiten Sie gerne online über Google Drive mit anderen Personen zusammen? Dann sind Sie mit Chrome OS gut beraten. Daten werden vorwiegend online gespeichert. Sie können mit diesem Betriebssystem aber auch offline arbeiten.

Wissenswert

Wer Geld sparen möchte, kann sich auch für einen Acer-Laptop ohne Betriebssystem entscheiden und das kostenlose Linux installieren. Windows schneidet beim Gaming und bei der Medienbearbeitung besser ab. Für das Surfen und Büroarbeiten ist Linux aber ebenfalls empfehlenswert.

Fazit

Hier finden Sie die Vor- und Nachteile von Acer-Laptops noch einmal in der Übersicht:

Vorteile
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit Modellen zwischen 300 (Einsteigermodelle) und 1.000 € und mehr (Hochleistungsgeräte)
  • Je nach Modell ideal als Zweitgerät, für das Homeoffice oder sogar für das Gaming
  • Modernes, teilweise schlankes Design
  • Renommierte Marke mit jahrelanger Erfahrung in der Notebook-Herstellung
  • Durchgehend gute Ergebnisse bei Produkttests
Nachteile
  • Eingeschränkter Funktionsumfang beim Chromebook durch Fokus auf Webanwendungen

Häufige Fragen

Wer darüber nachdenkt, sich ein Acer-Notebook zu kaufen, beschäftigt sich vorab mit der Produktpalette. In diesem Zusammenhang kommen immer wieder ähnliche Fragen auf, die wir Ihnen nachfolgend beantworten.

Ist ein Acer-Laptop qualitativ hochwertig?

Notebooks dieser Marke halten ohne Probleme mit anderen namhaften Herstellern wie Samsung, Lenovo oder Apple mit. In Anbieter-Vergleichen der Zeitschrift Stern oder der Internet-Plattform GIGA beispielsweise wird Acer meist positiv bewertet. Verbraucher*innen schätzen vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wie lange hält ein Acer-Notebook?

Selbst bei intensiver Nutzung hält er in der Regel mindestens 2 Jahre. Hochpreisige Modelle sind hochwertig verarbeitet und halten dementsprechend länger.

Welches Acer-Notebook eignet sich für Gamer*innen?

Gelegenheitsspieler erhalten mit Modellen der Nitro-Reihe eine gute Leistung zu einem erschwinglichen Preis. Wer dagegen aktuelle Games auf hoher Detailstufe spielen möchte, ist beispielsweise mit dem Acer Predator Helios gut beraten. Dieses Notebook ist mit einem starken Intel® Core™-i7-Prozessor, einer Grafikkarte wie der NVIDIA® GeForce GTX 1660 und einem großen Arbeitsspeicher bis 32 GB ausgestattet. Beleuchtete Tasten und große Full-HD-Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz sorgen zusätzlich für ein tolles Gaming-Erlebnis.

Bei uns können Sie sich auch über Notebooks im Allgemeinen informieren.


Online-Redaktion

Unsere Leidenschaft für das Online-Shopping und für Texte leben wir in der Online-Redaktion jeden Tag aufs Neue gemeinsam aus. Unser Ziel haben wir dabei immer fest im Blick: Ihnen beim Kauf des richtigen Produkts hilfreich zur Seite zu stehen.


Nach oben