Kategorien

CHANEL Damendüfte (106 Ergebnisse aus 19 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke 1
Filter zurücksetzen
Produkttyp
Produkttyp

Bei Düften erfolgt die Unterteilung nach Verdünnungsklassen. Je höher der Anteil an reinen Duftstoffen, desto intensiver die Duftentfaltung. Duftkonzentration bei intensivem Parfum bis 40%, Extrait de Parfum bis 30%, Eau de Parfum bis 25%, Eau de Toilette bis 15%, Eau de Cologne bis 8%, After-Shave bis 6%, Eau Fraiche und Eau de Solide bis 3% sind ungefähre Angaben.

Alle anzeigen
Mengenangabe
Mengenangabe

Die Mengenangabe gibt die Milliliter in der einzelnen Packung an.

Duftfamilie
Duftfamilie

Jeder Duft lässt sich seiner Charakteristik entsprechend in bestimmte Duftfamilien einordnen. Eine holzige oder würzige Basis findet man in orientalischen Düften, die eine schwere, aber warme Duftnote auszeichnet. Viele Chypre-Duftnoten werden als warm und sinnlich wahrgenommen. Die Basis dieser Düfte besteht aus einer Zusammenstellung von Essenzen zypriotischer Flechtenarten wie Moschus oder Eichenmoos.

Alle anzeigen
Edition
Edition

Eine Limited Edition besagt, dass das Parfum in einer begrenzten Anzahl herausgebracht wurde. Bei der Special Edition gehört zum Parfum selbst beispielsweise noch ein Duschgel oder eine Body Lotion dazu. Es gibt auch saisonale Editionen wie die Sommer Edition, die nur während der genannten Jahreszeit verkauft werden.

Eigenschaften
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Thierry Mugler
Calvin Klein
Chanel
Lancôme
YVES SAINT LAURENT
Lacoste
Dolce & Gabbana
Giorgio Armani
Joop!
Shiseido
Paco Rabanne
Jil Sander
Bulgari
Jean Paul Gaultier
Chopard
Dior
Guerlain
Clinique
HUGO BOSS
CERRUTI
Filtern 1
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Alle Filter zurücksetzen
Chanel


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


5 1 10
1
2 3 4 5
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Chanel Damendüfte

Zu den exklusivsten Damendüften weltweit zählt die Produktpalette aus dem Hause Chanel. Gegründet von der Französin Gabrielle ‚Coco’ Chanel, die im Jahr 1913 in Deauville eine Boutique eröffnete, hat sich das Unternehmen Chanel S.A.S. zu den weltweit größten und bedeutendsten Unternehmen in der Mode- und Kosmetikbranche entwickelt.

Neben hochwertiger und extravaganter Bekleidung deckt Chanel auch den Bereich an Accessoires, Schmuck, Brillen und einigem mehr ab. Insbesondere im Bereich von Parfüm erfreut sich Chanel weltweit großer Beliebtheit. Seit 1983 ist der deutsche Modedesigner Karl Lagerfeld bei Chanel Chef-Designer. Vorgestellt werden hier Parfums aus dem Hause Chanel.

Wegbereiter für funktionell-lässige Damenmode

Das Haus Chanel war ab 1910 schlechthin der Wegbereiter für die damals eher ungewohnte Mode mit funktioneller und lässiger Damenmode, die trotzdem durch Weiblichkeit und Eleganz beeindruckte. Von Beginn an lag die Mode von Chanel im oberen Preissegment und wurde von prominenten Damen wie Schauspielerinnen gerne getragen.

Im Laufe der Jahre entwickelte Chanel dann eine ganze Reihe an Damen- und Herrendüften. Allen voran das legendäre Chanel N° 5, das im Jahr 1921 in Frankreich auf den Markt gebracht wurde.

Chanel N° 5, Eau de Parfum

Der Duftklassiker von Chanel hat den weltweiten Erfolg des Unternehmens mit begründet. Die Duftfamilie ist blumig zu nennen, was die Herznote mit Rose, Jasmin, Maiglöckchen und Iris eindrucksvoll bestätigt. Die Basisnote vereint Sandelholz, Amber und Vanille zu einem gekonnten Zusammenspiel.

Der legendäre Duft Chanel N° 5 wurde im Jahr 1921 von dem Parfumeur Ernest Beaux kreiert. Chanel N° 5 ist in unterschiedlichen Größen und auch als praktische Nachfüllung erhältlich.

Chanel Coco Mademoiselle, Eau de Toilette

Kreiert vom Parfumeur Jacques Polge kam der Duft Coco Mademoiselle im Jahr 2002 auf den Markt. Er kann in die fruchtige Duftfamilie eingeordnet werden und entfaltet in der Basisnote Bestandteile von Moschus, Patchouli und Vanille, während die Kopfnote mit Grapefruit, Orange und Bergamotte für Frische sorgt. Die Herznote beeindruckt durch Rose, Jasmin und Litschi.

Das Eau de Toilette ist in verschiedenen Größen erhältlich. Der edle Flakon, der in der Farbkombination von Weiß und Apricot feminin und frühlingshaft wirkt, ist ein echter Blickfang. Durch die einfache eckige Form wirkt schlicht und dennoch elegant.

Die Komponenten eines Duftes

Jeder Duft setzt sich aus Kopfnote, Herznote und Basisnote zusammen, egal, ob es sich um einen Damen- oder einen Herrenduft handelt. Der erste Eindruck, den man von einem Duft gewinnt, beeinflusst maßgeblich die Kaufentscheidung. Die Kopfnote wird bei einem Duft als Erstes wahrgenommen. Nach etwa 5 bis 10 Minuten verfliegt der Duft der Kopfnote jedoch wieder, die zwar intensiv, aber hauptsächlich von leichtflüchtigen Duftstoffen geprägt ist. Sie ist aber sehr relevant für die Kaufentscheidung.

Als zweites Merkmal eines Duftes wird die Herznote wahrgenommen, die jedoch ebenfalls ungefähr 10 Minuten nach dem Auftragen wieder verfliegt. Letztendlich bestimmt die lange anhaltende Basisnote den eigentlichen Duft eines Parfums oder Eau de Toilettes. Die einzelnen Komponenten der Basisnote eines Duftes wirken bei jedem Menschen unterschiedlich, da die Stoffe eine Verbindung mit der Haut der Trägerin bzw. des Trägers eingehen. Der gleiche Duft entfaltet sich also bei verschiedenen Menschen ganz unterschiedlich und entwickelt dadurch bei jedem Menschen einen individuellen und einzigartigen Charakter.

Welche Stoffe finden in Düften Verwendung?

Die Inhaltsstoffe von Pflanzen und Blüten finden am häufigsten in der Herstellung im Parfümeriebereich Verwendung. In komplizierten Verfahren werden Öle aus den Ursprungspflanzen extrahiert und dann weiter verarbeitet. Durch die Kombination unterschiedlichster Inhaltsstoffe vieler verschiedener Ursprungsstoffe werden einzigartige Duftkompositionen geschaffen.

Die meisten Parfums oder Eau de Toilettes enthalten Extrakte aus Blüten, Früchten oder Gewürzen, aber auch Blätter und Wurzeln können Bestandteil eines Duftes sein. Beliebt sind Komponenten aus Geranium, Jasmin, Lavendel, Rose oder auch Hyazinthe. Es finden aber auch Früchte Verwendung wie Bergamotte, Limette, Orange oder Zitrone. Insbesondere im Bereich der Herrendüfte sind auch holzig-aromatische Inhaltsstoffe aus Rinden wie Sandelholz oder Zedernholz sehr beliebt.
Nach oben