Bauknecht Kühl-Gefrierkombinationen

(79 Ergebnisse aus 19 Shops)
4 1 5
1
3 4
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Bauknecht Kühl-Gefrierkombinationen


Bauknecht Kühl-Gefrierkombinationen

In vielen Haushalten wird einer Kühl-Gefrierkombinationen im Gegensatz zu einer Lösung aus zwei separaten Geräten der Vorzug gegeben. Diese Anschaffung hat den Vorteil, dass man dadurch sowohl Geld als auch Platz sparen kann.
Da es sich bei einem Kühl-Gefrier-Automaten durchaus um eine langfristige Investition handelt, gilt es die Entscheidung gut zu durchdenken. Unterschiedliche Faktoren, wie Stromverbrauch, Stauraum aber auch Design, gilt es zu beachten.

Ein Anbieter, welcher die Nutzer und die Fachpresse gleichermaßen in den vergangen Jahren überzeugt hat, ist beispielsweise Bauknecht. Hier erhält man solide Produktqualität zu einem fairen Preis. Entsprechend soll die Marke und ihr Sortiment im Folgenden näher betrachtet werden.
 

Bauknecht – Mehr als Technik

Das Unternehmen Bauknecht Hausgeräte GmbH war einst der führende Hersteller für Haushaltgeräte in ganz Deutschland. Er wurde bereits im Jahre 1919 von Gottlob Bauknecht in Neckartenzlingen begründet. Angefangen hat damals alles als kleine elektrotechnische Werkstatt, doch der Erfolg sollte nicht lange auf sich warten lassen. Der endgültige Durchbruch gelang im Jahre 1932 mit einem Einheits-Elektromotor.
Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich das Produktsortiment zunehmenden vergrößert und das Unternehmen konzentrierte sich vermehrt auf den Geschäftsbereich Haushaltsgeräte. Hier konnte es im Laufe der Firmengeschichte viele technische Meilensteine setzen.

Seit dem Jahre 1989 wurde die Marke in die Whirlpool Corporation integriert, blieb jedoch weiterhin erfolgreich. Dem aktuellen Werbeslogan „Mehr als Technik“ wird Bauknecht mit seinen technisch ausgereiften und optisch anspruchsvollen Geräten mehr als gerecht. Dies manifestiert sich auch in den Gefrierkühlschränken.
 

Die Gefrierkühlschränke näher betrachtet

Produkttyp und Technologien – Was sollte das Wunschmodell leisten?

Grundsätzlich lässt sich bei den Kühl-Gefrier-Kombis der Marke zwischen Einbau- und Stangeräten unterscheiden. Während Standgeräte unabhängig, beispielsweise neben der Küchenzeile, platziert werden können, sind Standgeräte zur Integration in einen Schrankkorpus angedacht. Der Vorteil von letzterem ist ein harmonisches Gesamtbild.
Weiter unterschieden wird zwischen Kühlkombinationen mit Gefrierfach oben und umgekehrt. Von großen Familien werden zumeist Modelle mit Gefrierteil unten bevorzugt, da sie oftmals geräumiger sind, die Entscheidung diesbezüglich ist jedoch vor allem Geschmacksache. Ferner sollte man beim Kauf eines Bauknecht Gefrier-Kühlschrank darauf achten, ob der Türanschlag rechts ist oder gewechselt werden kann. Die Wahl ist hier insbesondere von der heimischen Raumsituation abhängig.

Die Geräte der neusten Generation überzeugen allesamt mit der sogenannten NoFrost Technologie, welche ein manuelles Abtauverfahren obsolet macht. Zusätzlich ist es empfehlenswert, gezielt nach einem Modell mit ProFresh zu suchen. Diese Innovation ermöglicht es, dass Vitamine und Nährstoffe länger erhalten bleiben, da die Feuchtigkeit und Temperatur im gesamten Kühlteil besser geregelt bleiben.

Zu den weiteren sinnvollen Features vieler Bauknecht Kühl-Gefrierkombinationen zählen eine antibakterielle Beschichtung, das Schnellgefrieren, Warnsignal bei Fehler, Türalarm und der Eco-Modus. Letzterer ermöglicht es beispielsweise im Urlaub auf einen speziellen Stromsparmodus umzuschalten.
 

Energieeffizienz und Kapazität

Apropos Energie: Wussten Sie, dass rund 30 Prozent Ihres Strombedarfs von den Hausgeräten erzeugt wird? Grund genug, auf ein umweltfreundliches Modell zu setzen! Bauknecht hat in seinem Sortiment viele Geräte, welche sogar die Energieeffizienzklasse A+++ erreichen und damit rund 50% weniger Strom verbrauchen, als eine Kühlgefrierkombination mit gleichem Nutzinhalt. Zwar sind jene Modell zumeist etwas kostspieliger, allerdings haben sich die Kosten auch schnell wieder amortisierte.
Bleibt noch die Frage nach dem idealen Nutzinhalt für den Kühlteil zu klären. Grundsätzlich gilt als Faustregel für einen Single-Haushalt, dass mindestens 100 Liter benötigt werden. Bei Mehrpersonen-Haushalten sollte mit zusätzlichen 60 Litern pro Person gerechnet werden.

Nach oben