Smart TVs

(882 Ergebnisse aus 62 Shops)
15 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Smart TVs


Aktualisiert: 11.11.2020 | Autor: Online-Redaktion

Gut zu wissen

Der Begriff Smart-TV bezieht sich auf alle TV-Geräte, die durch die Anbindung an das Internet die Möglichkeit zum Surfen und Streamen bieten. Mittlerweile sind nahezu alle erhältlichen TV-Geräte automatisch smart. Mit einem Smart-TV können Sie Apps direkt auf dem Gerät installieren, Streaming-Dienste nutzen oder Musik von Internet-Diensten abspielen.

Außerdem haben Sie oftmals die Option Ihr Smartphone oder Tablet mit dem Smart-TV zu verbinden. Diesen können Sie als zweiten Bildschirm oder zum Übertragen von Videos verwenden. Die Internetverbindung erfolgt entweder per DSL-Modem oder -Router sowie je nach Modell per Ethernet oder WLAN.

Auf den Punkt!

Für jeden etwas dabei

Je größer und besser der neue Smart-TV ausgestattet ist, desto teurer wird er auch. Der Preis für kleinere smarte Fernseher startet bei rund 60 Euro. Ein großer vollausgestatteter Smart-TV kann je nach Funktionen, Display-Diagonale und Qualität bis zu 25.000 Euro kosten.

Was zeichnet Smart-TVs aus?

Je nach Ausstattung verfügen Smart-TV-Geräte über zusätzliche Funktionen und zahlreiche Multimedia- sowie Kommunikationsanwendungen. Das Angebot reicht von Geräten mit integrierter Kamera, die die Anwendung von VoIP-Diensten (Voice over IP) wie Skype, Facebook-Telefonie, etc. ermöglichen, bis hin zu Modellen mit integrierter Aufnahmefunktion, die das TV-Programm auf externe Festplatten oder USB-Speichermedien aufnehmen.

Durch die Einbindung in Ihr Heimnetzwerk können Sie auf dem Smart-TV auf Multimedia-Inhalte wie Musik, Fotos oder Videos, die auf Ihrem Computer gespeichert sind, zugreifen und abspielen.

Vor allem die Interaktivität steht bei den Geräten im Vordergrund. Durch den Internetzugriff können Sie smarte TVs wie einen PC nutzen und im Netz surfen. Ähnlich wie auf Ihrem Smartphone können Sie am Smart-TV auch Apps nutzen. Je nach Hersteller sind unterschiedlich viele Apps verfügbar. Beliebte Streaming-Portale wie Netflix, Amazon Prime Video, Maxdome sind meist vertreten. Auch Mediatheken von Fernsehsendern sowie HbbTV sind auf den meisten Smart-TVs verfügbar.

Wissenswert

HbbTV – Hybrid Broadcast Broadband TV

Hinter HbbTV verbirgt sich die nächste Generation des altbekannten Teletexts. HbbTV nutzt sowohl das Fernsehsignal als auch das Internet und bietet Ihnen beispielsweise weitere Informationen zur laufenden Sendung, das TV-Programm oder die Nachrichten sowie das Wetter.

Display-Typ

Die Auflösung eines Smart-TV ist eines der wichtigen Kaufkriterien. Smart-TVs sind mit LED, OLED oder auch QLED verfügbar. Im Folgenden werden die Unterschiede dieser 3 Bildschirm-Typen näher erklärt.

  • LED
    LED-Displays werden von LEDs (light-emitting diode) oder auch Leuchtdioden ausgeleuchtet. Die geschieht entweder durch eine Hintergrundbeleuchtung am Rand (Edge LED) oder direkt (Direct LED). Ein LED-TV arbeitet energiesparend, erzeugt einen guten Kontrast und hat eine lange Lebensdauer. Außerdem ist die LED-Technologie platzsparend, weshalb LED-TVs sehr flach gebaut werden können.
  • OLED
    Ein OLED-TV (organic light-emitting diode) benötigt im Gegesatz zu LED-Displays keine externe Lichtquelle, bzw. Hintergrundbeleuchtung. Die organischen Leuchtdioden leuchten selbst und erzeugen ein sattes Schwarz und sehr gute Kontraste. Smart-TVs mit einem OLED-Bildschirm haben den Vorteil, dass die Farben aus jedem Betrachtungswinkel kräftig bleiben. Zusätzlich verbrauchen OLED-Displays wenig Strom, wobei aber die Gesamthelligkeit etwas niedrig ausfällt.
  • QLED
    QLED (quantum dots light-emittiong diode) ist primär eine Bezeichnung des Herstellers Samsung. Die LED-Technologie wurde weiterentwickelt, sodass Smart-TVs mit QLED-Displays zusätzlich eine Quantenpunkt-Folie anleuchten und dadurch ein breites Farbspektrum strahlend und kräftig wiedergibt. Das Einbrennen von Bildpunkten wird reduziert und die Fernseher sind heller als OLED-TVs. 

Die folgende Tabelle zeigt die wesentlichen Vor- und Nachteile der verschiedenen Display-Technologien:

LED OLED QLED
Vorteile
  • Hoher Kontrast und intensive Farben
  • Stromsparend
  • Lange Lebensdauer von bis zu 40.000 Betriebsstunden
  • Platzsparende Bauweise möglich
  • Starker Kontraste und sehr gute Schwarzwerte
  • Keine Hintergrundbeleuchtung notwendig
  • Kräftige Farben aus jedem Blickwinkel
  • Fortschrittliche Darstellung von Kontrasten, Schwarzwerten und Farben
  • Deutlich bessere Helligkeit als andere Technologien
  • Kein Einbrenn-Effekt
Nachteile
  • Teilweise unregelmäßige Hintergrundbeleuchtung
  • Eher schlechte Schwarzwerte
  • Niedrige Gesamthelligkeit
  • Eher geringe Lebensdauer von 20.000 Betriebsstunden
  • Hohe Bild-Qualität aus verschiedenen Blickwinkeln nicht möglich

Bild-Qualität

In der Regel sind die meisten Smart-TV-Geräte mit Full-HD-Qualität verfügbar. Je mehr Bildpunkte im Display vorhanden sind, desto hochwertiger und schärfer ist das erzeugte Bild. Die Bezeichnung HD bedeutet High Definition und Ultra HD, auch als UHD oder 4K entsprechen einer vierfachen Auflösung der Full-HD-Qualität.

  • HD-ready
    Eine ältere Technologie ist HD-ready. Diese ist wörtlich „bereit“ HD-Inhalte in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln wiederzugeben. Das ist besser als alte Röhrenfernseher, kommt aber nicht an die Qualität hochauflösender Geräte heran.
  • Full-HD
    Smart-TVs mit Full-HD-Qualität sind meist im Format 16:9 und haben eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Full-HD-Fernseher sind durch ihre geringere Auflösung günstiger als TV-Geräte mit 4K- oder 8K-Qualität. 
  • 4K Ultra HD
    Die Bezeichnung 4K bedeutet dass das TV-Gerät das Bild mit etwa 4.000 Pixeln in der Breite wiedergeben kann. Häufig ist es eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel. Damit erzeugt ein 4K- oder UHD-Fernseher eine hohe Bild-Qualität, die wesentlich detailreicher und schärfer ist als bei HD-Fernsehern.
  • 8K Ultra HD
    Die 8K-Auflösung ist viermal so hoch wie die eines 4K-Gerätes. Ein TV mit 8K hat eine Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixel und wird auch UHD-II genannt. Die einzelnen Bildpunkte sind kaum sichtbar. Je größer der Smart-TV, desto besser, denn die hohe Auflösung ist bei einem kleinen Bildschirm kaum erkennbar.

Bei welchen Quellen die verschiedenen Auflösungen sinnvoll sind zeigt die folgende Vergleichstabelle:

4K Ultra HD 8K Ultra HD Full HD
Auflösung in Pixel

3.840 x 2.160

7.680 x 4.320

1.920 x 1.080


Streaming-Dienste
 
Unterstützung je nach Dienst & Film Keine Unterstützung Full-HD möglich
Blu-rays/DVDs Mit einem 4K-Player je nach Produkt verfügbar Keine Blu-rays mit 8K-Qualität verfügbar Mit einem Full-HD-Player je nach Produkt verfügbar
Konsolen-Spiele

Teilweise verfügbar bei:

  • Xbox X & Xbox S
  • PS4 Pro
In Planung

Teilweise verfügbar bei:

  • Xbox
  • PS4
TV-Programme Wenige Sender Keine Unterstützung Einige Programme

TV-Tuner

TV-Tuner sind verschiedene Antenneneingänge, durch die Sie TV und Radio-Signale auf Ihrem Fernseher empfangen können. Je nachdem welche Art TV-Tuner verbaut wurde, variiert die Anzahl. Oftmals sind Smart-TVs mit bis zu 3 verschiedenen Tuner-Typen ausgestattet und Sie können dadurch auf einen externen Receiver verzichten.

  • DVB-S / DVB-S2
    Die Abkürzung steht für Digital Video Broadcasting und bedeutet, dass Sie Satelliten-Fernsehprogramme und auch -Radiosender empfangen können. In Deutschland betrifft das rund 300 verschiedene TV-Sender und knapp 170 Radiosender. Viele dieser Sender können Sie mit einem DVB-S2-Tuner in HD-Qualität empfangen. In Zukunft wird DVB-S vollständig von DVB-S2 abgelöst.
  • DVB-C / DVB-C2
    Der Begriff DVB-C steht für Digital Video Broadcasting-Cable und bedeutet, dass der Empfang von digitalem Kabelfernsehen über Erdkabel möglich ist. Das digitale Kabelfernsehen ermöglicht Ihnen im Gegensatz zum analogen den Empfang von HD-Programmen. Die Weiterentwicklung DVB-C2 gibt es bereits seit 2010, jedoch erfüllt DVB-C noch alle wichtigen Anforderungen und wird vorerst noch beibehalten.
  • DVB-T / DVB-T2
    DVB-T bezeichnet den Empfang von terrestrischem Signal über Antenne, also analoges Fernsehen. Dieses wurde nach und nach eingestellt, sodass jetzt der Empfang von HD-Programmen durch DVB-T2 in den meisten Regionen Standard ist.
  • Triple-Tuner
    Ein Triple-Tuner ermöglicht den Empfang der drei Empfangsarten DVB-C, DVB-S und DVB-T. Wenn ein Triple-Tuner in Ihrem Smart-TV verbaut ist, benötigen Sie nur noch eine Fernbedienung, um den Empfang der verschiedenen Programme zu steuern.
  • Twin-Tuner
    Ein Smart-TV mit Twin-Tuner bietet die Möglichkeit 2 Signale zu verarbeiten. Sie sind für den Empfang von DVB-T, -S oder -C geeignet. Sie können so ein Programm schauen und gleichzeitig ein anderes Programm auf einem anderen Sender aufnehmen.

Anschlüsse

Ein TV-Gerät kann eine große Anzahl an Anschlüssen haben, durch die Sie mehr Verwendungsmöglichkeiten für Ihren Smart-TV bekommen. Die wichtigsten Anschlüsse stellt dieses Kapitel zusammen:

  • Analoger Audioeingang
    Mithilfe eines analogen Audioeingangs können Sie beispielsweise Kopfhörer oder Lautsprecher an Ihren Fernseher anschließen. Dieser Eingang ist mit einem standardisierten AUX-Kabel kompatibel.
  • Antennenanschluss
    Mit dem Antennenanschluss empfangen Sie Kabelprogramme direkt aus der Antennensteckdose in der Wand. Die Verbindung ist mit einem Koaxial-Stecker möglich.
  • Common Interface Plus (CI+)
    Wenn Sie private Fernsehsender in HD oder Pay-TV-Sender empfangen möchten, sollten Sie einen Smart-TV mit Common Interface Plus auswählen. Dieser Anschluss kann in Kombination mit einer Keycard der entsprechenden Sender Programme in verbesserter Qualität auf Ihrem TV freischalten.
  • HDMI
    Mit einem HDMI-Anschluss können Sie z. B. Blu-ray-Player, Konsolen oder UHD-Player an Ihren Smart-TV anschließen. Bild und Ton werden dadurch in hoher Qualität wiedergeben. In der Regel haben Smart-TVs 2 HDMI-Anschlüsse, es gibt jedoch Fernseher, die bis zu 4 HDMI-Anschlüsse verbaut haben.
  • USB
    Durch einen USB-Anschluss können Sie USB-Recording nutzen und USB-Sticks oder externe Festplatten an Ihren Smart-TV anschließen. Normalerweise ist mindestens 1 USB-Anschluss verbaut, jedoch gibt es auch Smart-TVs mit bis zu 3 Anschlüssen.

Sprachassistent

Die Steuerung von elektronischen Geräten per Sprachassistent wird immer mehr ausgeweitet. Auch Smart-TVs können durch einfache Sprachsteuerung bedient werden.

  • Alexa
    Wenn Sie einen Fire-TV-Stick besitzen oder sich die Alexa-App auf Ihren Smart-TV laden, können Sie ihn bequem per Sprachbefehl steuern. Je nach Hersteller müssen sie einen speziellen Alexa-Skill (eine App zur Sprachsteuerung) herunterladen, die für das Bedienen dieses Herstellers gebraucht wird. Beispielsweise gibt es eine spezielle Panasonic-TV-App, um auf Alexa zuzugreifen. Alexa ist kostenlos für iOS und Android verfügbar.
  • Bixby
    Mit dem Samsung-Sprachassistenten Bixby können Sie Voice-Befehle per Spracherkennung ausführen. Bixby ist in allen Smart-TVs, Smartphones sowie Tablets von Samsung verfügbar. Sie erhalten Bixby als Gratis-Version, als kostenlose Test-Version oder kostenpflichtige Version ab ca. 1 Euro pro Monat.
  • Google Assistant
    Um den Google Assistant auf Ihrem Smart-TV zu nutzen benötigen Sie die Google-App und ein Google-Konto. Nachdem Sie sich die App installiert haben können Sie mithilfe des Assistenten Nachrichten versenden, Bilder und Videos abspielen oder auch Routen-Planungen in Google Maps vornehmen. Der Google Assistant ist kostenlos und auf allen Smart-TVs verfügbar.

Fazit

Wir vergleichen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile von smarten TV-Geräten:

Vorteile
  • Surfen im Internet
  • Nutzung von Streaming-Portalen
  • Viele Anschlüsse
  • Sehr gute Bild-Qualität (OLED / QLED)
Nachteile
  • Eine große Bandbreite (Internet) ist notwendig
  • Hochpreisig

Häufige Fragen

Alles, was Sie über Smart-TVs wissen sollten, haben wir in unseren FAQs für Sie zusammengefasst:

Ist ein Smart-TV das Richtige für mich?

Die Zeiten in denen ausschließlich öffentlich-rechtliche und private Sender auf dem Fernseher angeschaut wurden sind vorbei. Traditionelle Sender gehören noch dazu, aber durch einen Smart-TV können Sie zusätzlich auf alle großen Streaming-Dienste, wie beispielsweise Netflix, Amazon Prime Video und Co., zugreifen und verschiedene Apps auf Ihrem TV-Gerät installieren. Der Smart-TV ähnelt also einem Tablet oder Smartphone durch den Zugriff auf Apps.

Kann ich mit meinem Smart-TV im Internet surfen?

Mit dem Smart-TV können sie ganz einfach direkt auf einen Internet-Browser oder verschiedene Apps zugreifen. Sie können mithilfe der Fernbedienung surfen oder können sowohl eine Tastatur als auch eine Maus an Ihren Smart-TV anschließen.

Kann ich mit meinem Smart-TV auf Netflix oder Amazon Prime Video zugreifen?

Mit einem Smart-TV können Sie Ihre Lieblingsserien und -filme mit wenig Aufwand durch den Download der entsprechenden App anschauen. Oft sind Streaming-Portale nur einen Knopfdruck entfernt und es gibt sogar Geräte, die eine eigene Netflix- oder YouTube-Taste haben. Häufig müssen Sie in einem ersten Schritt die entsprechenden Apps herunterladen und können so auf die verschiedenen Portale und Dienste zugreifen.

Brauche ich bestimme Anschlüsse oder eine bestimmte Internet-Qualität für einen Smart-TV?

Vor allem für das Streamen von Filmen und Serien brauchen Sie eine ausreichend große Bandbreite. Wollen Sie die Inhalte in Full-HD auf Ihrem Smart-TV genießen, sollte Ihr Internetanschluss mindestens 16 Mbit/s haben. Für Ultra-HD-Inhalte sind 25 Mbit/s die Mindestvoraussetzung, besser sind 50 Mbit/s. Allgemein gilt: Je höher Ihre Bandbreite, desto störungsfreier können Sie auch die Internetfunktionalitäten Ihres Smart-TVs nutzen. Wenn Sie über Ihr WLAN Probleme mit der Verbindungsstärke bekommen, bringt das Anschließen per Kabel (LAN) oft eine Verbesserung.

Welche Anschlüsse sind bei einem Smart-TV wichtig?

Je mehr Anschlüsse, desto mehr Möglichkeiten. Über einen HDMI-Anschluss können Sie einen Blu-ray Player oder eine Spielekonsole anschließen, via USB zum Beispiel eine externe Festplatte zum Aufzeichnen des Fernsehprogramms. Schauen Sie vor dem Kauf in die Produktinformationen, um herauszufinden, wie viele Anschlüsse Ihr neuer Smart-TV besitzt und ob diese zu Ihren Geräten passen.

Kann ich einen Smart-TV auch ohne Internet nutzen?

Ein Smart-TV vor allem wegen der vielen Zusatzmöglichkeiten durch den Anschluss an das Internet interessant, kann aber auch ohne den Anschluss an ein Netzwerk zum Fernsehen verwendet werden. Einen Smart-TV können Sie wie einen herkömmlichen Fernseher mit Kabel- oder Satellitenanschluss nutzen.

Wenn Sie sich für weitere TV-Geräte interessieren, schauen Sie in unseren Ratgeber Fernseher – dort finden Sie weitere hilfreiche Informationen.


Online-Redaktion

Unsere Leidenschaft für das Online-Shopping und für Texte leben wir in der Online-Redaktion jeden Tag aufs Neue gemeinsam aus. Unser Ziel haben wir dabei immer fest im Blick: Ihnen beim Kauf des richtigen Produkts hilfreich zur Seite zu stehen.


Nach oben