Fernseher mit DVB-S2-Tuner

(696 Ergebnisse aus 64 Shops)
15 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Fernseher mit DVB-S2-Tuner


Aktualisiert: 25.11.2020 | Autor: Claus Oexle

Gut zu wissen

Moderne Fernsehgeräte bieten heutzutage viel mehr als noch vor einigen Jahren: Damals waren Fernseher reine Abspielgeräte, die nur mit einem separaten Zusatzgerät das ausgestrahlte Fernsehprogramm empfangen konnten. Diese Zusatzgeräte hießen Receiver oder Tuner und sind auch heute noch erhältlich. Der technische Fortschritt erlaubt uns aber inzwischen, mit im TV integrierten Tunern Fernsehen zu empfangen. Wollen Sie Satellitenfernsehen empfangen, brauchen Sie dafür einen Fernseher mit DVB-S2-Tuner.

DVB-S steht für „Digital Video Broadcasting-Satellite“ – also „digitales Satellitenfernsehen“. Seit 2012 wird bei uns in Deutschland Satellitenfernsehen nur noch in der digitalen Qualität DVB-S ausgestrahlt. DVB-S2 ist eine Weiterentwicklung des DVB-S-Standards, die es erlaubt auch hochauflösendes Fernsehen in Full-HD zu empfangen.

Satellitenfernsehen hat den großen Vorteil, dass Sie eine enorme Vielfalt an Programmen empfangen können. Hunderte davon sind unverschlüsselt empfangbar, so dass keine zusätzlichen Kosten auf Sie zu kommen. Auch Radioprogramme sind via Satellit empfangbar. Sie investieren lediglich in die Satellitenschüssel und den Fernseher mit DVB-S2-Tuner. Angenehmer Nebeneffekt des integrierten Tuners: Sie benötigen hier kein HDMI-Kabel zur Verbindung TV mit Receiver – dadurch wird die Bildqualität automatisch besser, da hier das Satelliten-Signal keinen „Umweg“ über das Kabel nehmen muss.

Auf den Punkt!

Schon für knapp 100 Euro können Sie sich einen Fernseher mit DVB-S2-Tuner zulegen. Bevorzugen Sie allerdings eine große Bildschirmdiagonale und eine umfangreiche Ausstattung, lohnt es sich mehr zu investieren. Für einen über 80 Zoll (″) großen DVB-S2-Fernseher können Sie bis zu 9.000 Euro ausgeben. Dafür bekommen Sie die beste Technik und eine umfangreiche Ausstattung.

Was zeichnet Fernseher mit DVB-S2-Tuner aus?

In unserem Ratgeber präsentieren wir Ihnen viele Informationen zu den Ausstattungsmerkmalen rund um das Thema Fernseher mit DVB-S2-Tuner.

Bildschirm

Der Bildschirm bestimmt, wie gut die Bildqualität des Fernsehers ist. Sie sollten unbedingt auch auf die Bildschirmwerte achten, um in den Genuss der besten Bildqualität zu kommen. Die wichtigsten Merkmale eines Bildschirms führen wir nachfolgend einmal auf.

  • Bildschirmauflösung
    Mit DVB-S empfangen Sie Fernsehen in SD-Qualität (Standard-Qualität) – dies entspricht einer Auflösung von 720 x 576 Pixel (px). Hochauflösendes Fernsehen – wie Sie es mit DVB-S2 empfangen können – ist alles was eine Auflösung von Full-HD mit 1.920 x 1.080 px und höher hat. Noch besser ist UHD, welches auch als 4K bekannt ist. Hier bekommen Sie eine viermal höhere Auflösung als bei Full-HD – 3.840 x 2.160 px. Damit wird das Bild noch realistischer, schärfer und beeindruckender. Inzwischen ist die Bildschirm-Technologie sogar noch einen Schritt weiter: 8K besitzt eine nochmal vierfach höhere Auflösung als 4K – 7.680 x 4.320 Pixel. Allerdings übertragen Fernsehprogramme aktuell kaum in 4K. Das wird sich aber sicher noch ändern.
Wissenswert

HD-Qualität bald neuer Standard
In absehbarer Zukunft wird die Ausstrahlung der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender in SD über Satellit abgeschaltet. Noch ist es nicht sicher, wann das sein wird – allerdings sind Sie mit einem Fernseher mit DVB-S2-Tuner schon heute auf der sicheren Seite. Damit können Sie alles empfangen, was über den Satellitenanschluss ausgestrahlt wird, egal ob in SD- oder HD-Qualität.

  • Bildschirmdiagonale
    Je höher die Bildschirmauflösung ist, desto größer sollte auch die Bildschirmdiagonale sein. So reicht Ihnen für einen Full-HD-Fernseher auch ein 40-Zoll-Gerät. 4K- oder 8K-Fernseher sollten mindestens 50 ″ oder größer sein. Um diese Größe in die bei uns gebräuchlicheren Zentimeter (cm) umzurechnen, müssen Sie die Maße in Zoll einfach mit 2,54 multiplizieren. Fernseher mit DVB-S2-Tuner sind in allen möglichen Bildschirmdiagonalen erhältlich.
  • Displaytechnologie
    Momentan gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zweier unterschiedlicher Systeme: OLED und LCD/LED. Bei LCD/LED handelt es sich um ein LCD-Display (Liquid Crystal Display), das durch eine Hintergrundbeleuchtung aus LEDs (Light Emitting Diodes) beleuchtet wird. Dadurch werden gute Kontrastwerte erzielt, auch Farben und Helligkeitswerte sind sehr gut. Darüber hinaus besitzen diese Art Displays eine lange Lebensdauer. OLEDs (Organic Light Emitting Diodes) leuchten von selbst und brauchen keine Hintergrundbeleuchtung. Vor allem die Schwarz- und Kontrastwerte sind bei OLED-Bildschirmen unübertroffen. Realistische Farben und ein geringer Stromverbrauch stehen ebenfalls auf der Habenseite der organischen Leuchtdioden. OLED-Displays sind allerdings in der Herstellung teurer – Fernseher mit DVB-S2-Tuner, die mit dieser Displaytechnologie arbeiten, sind es deswegen naturgemäß auch.

In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen einige Fernseher mit DVB-S2-Tuner und deren Bildschirmwerte vor:

Modell

Display-

technologie

Bildschirm-

auflösung

Bildschirmdiagonale

(in Zoll)

Bildschirmdiagonale

(in Zentimeter)

Ungefährer Preis
Dyon Live 22 Pro LCD/LED 1.920 x 1.080 px 22 55 80 €
Philips 24PFS5525 LCD/LED 1.920 x 1.080 px 24 60 180 €
LG 55UN71006LB.AEU LCD/LED 3.840 x 2.160 px 55 139 420 €
Panasonic TX-40GXW804 LCD/LED 3.840 x 2.160 px 40 100 700 €
Sony KD-75XH8096 LCD/LED 3.840 x 2.160 px 75 189 1.300 €
Samsung UE65MU6199 LCD/LED 3.840 x 2.160 px 65 163 1.800 €
Sony KD-77AG9 OLED 3.840 x 2.160 px 77 195 3.900 €
LG OLED77C9 OLED 3.840 x 2.160 px 77 195 4.500 €

Wissenswert

Auf HDR achten
Sollten Sie sich für einen 4K-Fernseher entscheiden, achten Sie darauf, dass dieser HDR (High Dynamic Range) unterstützt. Dank HDR kommen Sie in den Genuss von noch höherem Kontrast und einem breiteren Farbspektrum.

Ausstattung und Funktionen

Schauen Sie bei der Auswahl Ihres neuen Fernsehers mit DVB-S2-Tuner unbedingt auch auf die weiteren Ausstattungsmerkmale. Diese können den Fernsehspaß noch um einiges erhöhen. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf einige der wichtigsten Funktionen.

  • Internetmodul
    Viele Fernseher mit DVB-S2-Tuner sind inzwischen mit der Möglichkeit der Internetverbindung ausgestattet – sei es kabellos mit WLAN oder kabelgebunden per LAN. Ist der Fernseher internettauglich, können Sie ihn in Ihr Heimnetzwerk integrieren. Heutzutage gibt es viele Online-Features, die Ihnen zur Verfügung stehen: So können Sie auf die Mediatheken der Sender zugreifen, um verpasste Sendungen anzuschauen oder neue zu entdecken. Sie können den Videotext HbbTV nutzen, der viel mehr Informationen bietet als der altbekannte Videotext von früher. Und schließlich können Sie die vielen Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Video oder Disney+ nutzen – diese bieten alle Apps an, die Sie auf Ihrem internettauglichen Fernseher nutzen können. Viele TV-Geräte besitzen sogar einen integrierten Browser, mit dem Sie durchs Internet surfen können.
  • Sprachassistent
    Sprachsteuerung und Sprachassistenten kommen immer mehr in Mode: Damit können Sie den Fernseher nur mit Sprachbefehlen steuern. Die Fernbedienung wird so überflüssig. Alexa von Amazon oder der Google Assistant helfen Ihnen zum Beispiel bei der Sprachsteuerung.
  • Tuner
    Zum Glück ist der Satelliten-Tuner bei den meisten TV-Geräten nicht der einzige integrierte Receiver. Viele Fernseher besitzen auch Empfangsteile für Kabel (DVB-C) und das terrestrische Antennenfernsehen (DVB-T, bzw. DVB-T2). Diese sogenannten Triple-Tuner-Fernseher lassen Ihnen freie Hand bei der Auswahl des Empfangskanals. Noch besser als der Triple-Tuner ist der sogenannte Twin-Triple-Tuner: Hier ist jeder Tuner in zweifacher Ausfertigung an Bord. Damit können Sie gleichzeitig Fernsehschauen und Programme aufnehmen.
  • USB-Recording
    USB-Recording, das auch als PVR (Personal Video Recorder) bekannt ist, verwandelt Ihren Fernseher in einen Festplatten-Recorder. Wenn das TV-Gerät diese Funktion unterstützt, müssen Sie lediglich ein USB-Speichergerät anschließen – dies kann sowohl ein USB-Stick als auch eine externe Festplatte sein. Schon können Sie Aufnahmen programmieren oder mit der TimeShift-Funktion Sendungen zeitversetzt anschauen. Mit einem Twin-Tuner-Fernseher können Sie sogar ein Programm aufzeichnen und gleichzeitig eine andere Sendung live im TV verfolgen.

Anschlüsse

Manche Funktionen verlangen nach bestimmten Anschlüssen – wie PVR, das einen USB-Port erfordert. Oder wenn Sie eine Spielekonsole anschließen wollen, brauchen Sie einen HDMI-Anschluss. Bei Fernsehgeräten gilt: Je mehr Anschlüsse, desto besser. So kommen Sie nicht in die Verlegenheit, ein bestimmtes Gerät mangels Anschlussmöglichkeiten nicht mehr mit dem Fernseher verbinden zu können. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Anschlüsse etwas näher ein.

  • HDMI
    HDMI ist die Nummer 1 unter den Anschlüssen. Egal, ob PlayStation, Blu-ray-Player oder Set-Top-Box – all diese Geräte brauchen einen HDMI-Anschluss. Achten Sie also darauf, dass genügend davon vorhanden sind. Fernseher mit DVB-S2-Tuner besitzen zwischen 1 und 4 HDMI-Ports.
  • USB
    USB ist ebenfalls sehr wichtig. Nicht nur für das USB-Recording, sondern auch für die Wiedergabe von Multimediadateien. Meist sind USB-Ports nicht ganz so zahlreich wie HDMI-Abschlüsse vorhanden – 1 bis 3 sind ungefähr die Norm.
  • Weitere Anschlüsse
    Ein Fernseher mit DVB-S2-Tuner besitzt noch etliche weitere Anschlüsse, wie zum Beispiel Bluetooth oder CI+ für den Empfang von Pay-TV.
Wissenswert

Nicht genug Anschlüsse vorhanden?
Das ist zwar ärgerlich, lässt sich aber leicht beheben: Sowohl für HDMI als auch für USB gibt es sogenannte Hubs, mit denen Sie die Anzahl der Anschlüsse an Ihrem Fernseher leicht erhöhen können.

Nachfolgend fassen wir in einer Tabelle wichtige Anschlüsse und Funktionen einiger TV-Geräte zusammen:

Modell Eingebaute Tuner HDMI/USB-Anschlüsse USB-Recording WLAN
Dyon Live 22 Pro Triple-Tuner 1 x HDMI, 1 x USB Nein Nein
Philips 24PFS5525 Triple-Tuner 2 x HDMI, 1 x USB Nein Nein
LG 55UN71006LB.AEU Triple-Tuner 3 x HDMI, 2 x USB Ja Ja
Panasonic TX-40GXW804 Triple-Tuner 3 x HDMI, 2 x USB Ja Ja
Sony KD-75XH8096 Triple-Tuner 4 x HDMI, 2 x USB Ja Ja
Samsung UE65MU6199 Triple-Tuner 3 x HDMI, 2 x USB Ja Ja
Sony KD-77AG9 Triple-Tuner 4 x HDMI, 3 x USB Ja Ja
LG OLED77C9 Twin-Triple-Tuner 4 x HDMI, 3 x USB Ja Ja

Fazit

Abschließend können Sie sich noch einmal kompakt die wichtigsten Vor- und Nachteile von Fernsehern mit DVB-S2-Tuner anschauen:

Vorteile
  • Satellitenfernsehen ohne Zusatzgerät und Kabelsalat
  • Bessere Bildqualität, da kein Kabel vom Receiver zum TV-Gerät verwendet werden muss
  • Viele verschiedene Bildschirmdiagonalen erhältlich
  • Große Preisvielfalt
Nachteile
  • Bei einem Defekt könnten beide Geräte unbrauchbar sein

Häufige Fragen

Was wollten andere Kunden zum Thema Fernseher mit DVB-S2-Tuner wissen? In unserem FAQ-Bereich fassen wir die wichtigsten Fragen für Sie zusammen.

Wieviel Satellitenprogramme kann ich mit meinem Fernseher mit DVB-S2-Tuner empfangen?

Unverschlüsselt sind es um die 300 TV- und circa 170 Radioprogramme. Wenn Sie die verschlüsselten Sender mitzählen, kommen Sie auf mehr als 1.500 Programme, die Sie über Ihren Fernseher mit DVB-S2-Tuner und die Satellitenschüssel empfangen können.

Kann ich mit einem Fernseher mit DVB-S2-Tuner auch DVB-S empfangen?

Der DVB-S2-Tuner ist abwärtskompatibel. Sie können also problemlos das über DVB-S ausgestrahlte SD-Fernsehen empfangen. Andersrum klappt das allerdings nicht. DVB-S kann keine HD-Signale verarbeiten.

Brauche ich eine neue Satellitenschüssel für den Empfang von DVB-S2?

Falls Sie sich einen neuen Fernseher mit DVB-S2-Tuner zulegen wollen, brauchen Sie an der bestehenden Satellitenanlage nicht zu ändern. Sie können die Schüssel nebst Verkabelung und LNB weiter nutzen – es kommen so keine weiteren Kosten auf Sie zu.

Noch viel mehr wissenswerte Informationen finden Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Fernseher.


Über Claus Oexle

Bei mir gehen die Begeisterung für das geschriebene Wort und für Unterhaltungselektronik Hand in Hand. Seit 2011 kann ich dies bei billiger.de ausleben – und dass ich dabei auch noch unseren Usern mit interessanten Infos weiterhelfen kann, macht alles nur noch viel spannender und schöner.


Nach oben